Big Brother...... auch Zoé

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Big Brother...... auch Zoé

Beitragvon felix52 » Mi 1. Jun 2016, 15:45

Hier mal ein: http://www.bild.de/auto/auto-news/adac- ... .bild.html

Na ja, dann brauch ich wenigstens nicht zu beweisen, dass meine FRI-DA seit 5 Wochen in der Werkstatt steht und ich deshalb die Batteriemiete verweigere. :D
Jeder Zweck muß den Zweck haben, etwas zu bezwecken. Bezweckt der Zweck nichts Bezwecktes, so hat der ganze Zweck keinen Zweck und ist somit zwecklos.
Benutzeravatar
felix52
 
Beiträge: 329
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 23:57

Anzeige

Re: Big Brother...... auch Zoé

Beitragvon Tho » Mi 1. Jun 2016, 15:46

Wenn die anfallenden Daten nur auch mal genutzt würden.... :lol:
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5623
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Big Brother...... auch Zoé

Beitragvon AbRiNgOi » Mi 1. Jun 2016, 15:51

die widersprechen sich in nur einem Satz...

... andere Werkstätten als die des Herstellers freien Zugang zu den Daten erhalten können. Die Sicherheit der Daten müsse ebenfalls gewährleistet sein.
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 2983
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Big Brother...... auch Zoé

Beitragvon felix52 » Mi 1. Jun 2016, 16:44

Tho hat geschrieben:
Wenn die anfallenden Daten nur auch mal genutzt würden.... :lol:



Jou, werden sie jetzt evtl. doch. Es bestehen gute Chancen, nunmehr in meinem Problem(Un)fall, fest zu stellen, dass
unmittelbar vor dem Unfall ein mehrsekündiger Halt erfolgte. Dann gewinnt auch die Aussage meiner Mitarbeiterin eine
völlig neue Bedeutung, der/die Vorfahrtsberechtigte habe "geblinkt", weil sie vorher rechts abbiegen wollte. :)

Und insoweit solche Daten sehr eingeschränkt für die Nachverfolgung von Unfällen zur Verfügung stehen, ist das :) doch recht
hilfreich, oder?


Schaun mer mal....
Jeder Zweck muß den Zweck haben, etwas zu bezwecken. Bezweckt der Zweck nichts Bezwecktes, so hat der ganze Zweck keinen Zweck und ist somit zwecklos.
Benutzeravatar
felix52
 
Beiträge: 329
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 23:57

Re: Big Brother...... auch Zoé

Beitragvon novalek » Mi 1. Jun 2016, 22:01

Seit Jahren macht das auch PSA/Citroën. Wer meint, es wertet keiner aus - na, Statistik heißt, auf Datenmengen Methoden zur Auswertung zu nutzen, dabei spielt der Datenmüll, den Fritzchen Müller erzeugt, garnix. Statistik mit wenigen Daten ist nicht aussagekräftig ...
ZoE Zielsetzung zwecks Fahrzeugoptimierung wären z.B. Typische Reisestrecke, typisches Ladeverhalten, typisches Fehlladen, typische Akku-Parameter bei bestimmten Nutzungen, etc....
Auch die Weitergabe an Versicherungen von UNPERSONALISERTEN Daten stört nicht.
Werden allerdings rückverfolgbare Daten in irgendeiner Form legal oder illegal weitergegeben, hätte das ohne Einwilligung rechtliche Konsequenzen.
Wer wann wo und wie schnell fährt, überfordert diese Funktion bei Weitem. Dafür haben manche Versicherer Fahrzeug-Blackboxen.
Zuletzt geändert von novalek am Mi 1. Jun 2016, 22:05, insgesamt 1-mal geändert.
R90/16
novalek
 
Beiträge: 1962
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: Big Brother...... auch Zoé

Beitragvon Tho » Mi 1. Jun 2016, 22:03

Wenn sie die Daten auswerten, könnten Sie ja auch mal anfangen Fehler/Probleme abzustellen.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5623
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Big Brother...... auch Zoé

Beitragvon novalek » Mi 1. Jun 2016, 22:11

Tho hat geschrieben:
Wenn sie die Daten auswerten, könnten Sie ja auch mal anfangen Fehler/Probleme abzustellen.
in die laufende Produktion spontan einzugreifen, geht doch nur schleppend - siehe R240-Laderrevision im Juli 2015, die auch nach Auslieferungen,anscheinend wg. Lieferengpässen, erste im Nov./Dez. abgeschlossen waren.
R90/16
novalek
 
Beiträge: 1962
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: Big Brother...... auch Zoé

Beitragvon MineCooky » Do 2. Jun 2016, 08:24

Mir persönlich ist egal was die alles über mein Auto auslesen können, tut nicht weh.

ABER, ich will eine anständige App mit der ich das alles auch kann, so wie das bei Tesla ist. Über die die Zoe gibt's genau so viele Infos, nur keine App, die diese so schön aufbereitet.
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, leider ohne 22kW-Lader.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 2954
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: Big Brother...... auch Zoé

Beitragvon secuder » Fr 3. Jun 2016, 07:49

Da sind noch viele Fragen offen: Sind die Daten wirklich nicht personalisiert (mit meinem, sicherlich eindeutig identifizierbarem Zoe fahren nur zwei Leute)? Warum sollten die Daten Renault gehören, wenn ich sie erhebe? Warum werde ich dafür nicht bezahlt? Das gilt vor allem, wenn Renault die von mit erhobenen Daten kommerzialisiert und zB an eine Versicherung verkauft.

Dass die Hersteller transparent machen, was die Autos an Daten versenden, ist da schon geboten. Vielleicht will ich bei sowas ja gar nicht mitmachen?

grüsse
secuder
Benutzeravatar
secuder
 
Beiträge: 357
Registriert: Di 29. Dez 2015, 20:59

Re: Big Brother...... auch Zoé

Beitragvon MineCooky » Fr 3. Jun 2016, 07:55

secuder hat geschrieben:
Da sind noch viele Fragen offen: Sind die Daten wirklich nicht personalisiert (mit meinem, sicherlich eindeutig identifizierbarem Zoe fahren nur zwei Leute)? Warum sollten die Daten Renault gehören, wenn ich sie erhebe? Warum werde ich dafür nicht bezahlt? Das gilt vor allem, wenn Renault die von mit erhobenen Daten kommerzialisiert und zB an eine Versicherung verkauft.

Dass die Hersteller transparent machen, was die Autos an Daten versenden, ist da schon geboten. Vielleicht will ich bei sowas ja gar nicht mitmachen?

grüsse
secuder



Dann musst du ein Auto von vor 50Jahren fahren, in der Hoffnung das das bisschen Elektrik da drinn, nichts senden kann.

Mal anders rum, was stört dich denn daran, das Renault weis wo du rum fährst, oder jmd dem sie es verkaufen? Dafür haben sie auch Fahrerprofile von in irgend einer Weise Verdächtigen und können letztendlich auch dich besser vor ihnen schützen weil sie wissen wo diese sind.

Mal noch ne Randfrage, warum glaubst du, sind Apple und Google an Autos dran?
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, leider ohne 22kW-Lader.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 2954
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste