Berlin - Usedom in 8 Stunden! Die taz fährt ZOE

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Berlin - Usedom in 8 Stunden! Die taz fährt ZOE

Beitragvon EVduck » Mi 28. Sep 2016, 09:22

PeterinDdorf hat geschrieben:
Man darf sich da nichts vormachen, der aktuelle deutsche Durchschnittsautofahrer will nicht gezwungen sein, auf der Autobahn die rechte Spur benutzen zu müssen, damit er eine Reichweite von 300km hat.

Ich fuhr bis zum Sommer vier Jahre lang jeden Tag ca 120km die A2, zuerst mit dem Diesel, danach mit der Zoe und jeweils Tempomat 110. Du ahnst gar nicht, wieviele PKW ich jeden Tag überholt habe. Kann also nicht so ganz schlimm sein...
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1389
Registriert: Do 2. Aug 2012, 09:14

Anzeige

Re: Berlin - Usedom in 8 Stunden! Die taz fährt ZOE

Beitragvon Mike » Mi 28. Sep 2016, 10:44

PeterinDdorf hat geschrieben:
Man darf sich da nichts vormachen, der aktuelle deutsche Durchschnittsautofahrer will nicht gezwungen sein, auf der Autobahn die rechte Spur benutzen zu müssen, damit er eine Reichweite von 300km hat. Da hilft nur Zwang und Umerziehung,

Richtig, deshalb brauchen wir unbedingt die generelle Geschwindigkeitsbeschränkung auf deutschen Autobahnen, genau wie in der restlichen Welt.
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2099
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Berlin - Usedom in 8 Stunden! Die taz fährt ZOE

Beitragvon iOnier » Do 29. Sep 2016, 16:24

TeeKay hat geschrieben:
Warum wird nicht endlich untersucht, wie gut sich ein Airbus A380 als Segelflugzeug eignet?

Reicht auch ein A320?
https://de.wikipedia.org/wiki/US-Airways-Flug_1549 8-)
Gruß
Werner
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 1466
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Re: Berlin - Usedom in 8 Stunden! Die taz fährt ZOE

Beitragvon Alex1 » So 11. Dez 2016, 18:11

Bin nochmal zufällig auf diesen Fred gestoßen (der hatte mich irgendwie abgehängt). Es gab wohl keinen 2.Artikel, um die Scharte auszuwetzen. Schade. Inzwischen schreibt sogar AutoBild positiv über eAutos. und bin immer noch etwas enttäuscht:
TobiasPastoors hat geschrieben:
Zu meiner Recherche wiederhole ich mich erneut: ja, ich hätte die Hindernisse, auf die wir getroffen sind durch den Besuch dieses Forums vermeiden können.
Des einzigen Forums im www mit Bewertung und - wie Du bei einer 2-tägigen Recherche sicher herausgefunden hättest - bei Weitem das Aussagekräftigste. Die Fragen, die Dir gestellt wurden, bist Du uns praktisch alle die Antwort schuldig geblieben.
- z.B. warum GE "sperrig" erschien.
Dass drei Verzeichnisse nicht reichten, zeigt dass es hier Defizite gibt - die man mit ein bisschen Erfahrung natürlich wett macht.
Das zeigt, dass offensichtlich erfahrene Rechercheur*innen selbst mit 2 Tagen Recherche nicht das größte und umfassendste Verzeichnis finden. Muss Google schuld sein... :lol:
Auf die Warnungen des Autos mussten wir hören, sonst hätten wir uns höchst angreifbar gemacht. Das aber führte nunmal dazu, dass wir umdrehen mussten.
Aber auf NEFZ habt Ihr gehört. Das hättet Ihr sicher nicht bei einem Verpester.
Im Übrigen löst das Elektroauto nicht alle Umweltprobleme. Strom muss produziert werden, Batterien werden verschlissen etc. Und auch die klimafreundliche Stromherstellung birgt ja eine Menge tücken.
Und deswegen fährst Du Bahn, womit Du den 8-fachen CO2-Ausstoß hinnimmst?
Am besten für die Umwelt bleibt halt immer: nicht anders, sondern gar nicht verbrauchen ;)
Wie gesagt, dann darfst Du auch nicht Bahn fahren ;)
Wie dem auch sei: ich kann hier nicht ewig weiter diskutieren. Ich bedanke mich für die teils sehr konstruktive Kritik. Eventuell hören Sie nochmal von mir. Eine Möglichkeit wäre natürlich auch, ihre Kritik in Form eines Leserbriefs in der Zeitung abzubilden. Ich weiß - Sie wünschen sich einenweiteren Bericht. Ob wir den machen, entscheiden wir jedoch redaktionell unabhängig. Da möchte ich keine zu hohen Erwartungen schüren.
Heißt also, dass Umwelt- und Klimaschutz bei der taz keinen allzu hohen Stellenwert haben.

Traurig.
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8070
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Vorherige

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste