Bekomme meine beiden vorderen Winterräder nicht runter

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Bekomme meine beiden vorderen Winterräder nicht runter

Beitragvon novalek » Sa 26. Mär 2016, 20:41

Ich hab gelernt
1. Kupferpaste fördert ideal Korrosion zwischen ALU und Stahl.
2. Die Schraubbolzen sind auf Reibung berechnet, wer Gewinde und/oder Konus schmiert, macht sein eigen Ding.
3. Felgen heizen sich im Umkreis der Bremsschreiben z.T. auf einige 100°C auf.
4. Ich nehm auf den Finger ganz dünn Keramik-Paste (1200 °C Crack-Temp.) und hauche das auf den Felgenkontaktsitz bei Stahl und Alu's.
R90/16
novalek
 
Beiträge: 1960
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Anzeige

Re: Bekomme meine beiden vorderen Winterräder nicht runter

Beitragvon Jack76 » Sa 26. Mär 2016, 20:53

Jo, da wars wieder... Meine Reifen stehen beim Freundlichen, bisschen was an Wartung beim EV darf der ruhig auch bekommen, selber machen war mal, tu ich mir nicht mehr an, der Rücken dankt es, der darf dafür für anderen Blödsinn hinhalten... ;-)
Kann man natürlich auch beim Reifenhändler seines Vertrauens machen, ist dann meist auch nochmal etwas günstiger.
Ansonsten, ein klein wenig Keramikpaste VOR der Montage wirkt Wunder! :)
Jack76
 
Beiträge: 2387
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: Bekomme meine beiden vorderen Winterräder nicht runter

Beitragvon bm3 » Sa 26. Mär 2016, 20:57

Das sind so die Fälle ,es selber nicht geschafft und dann mit ganz unschuldigem Lächeln beim Händler aufgekreuzt und sich dann noch gewundert wie leicht das denen jetzt auf einmal trotzdem von der Hand geht. ;) :mrgreen:
Was mich betrifft, als alter Schrauber habe ich jedesmal Angst wenn ich ein Fahrzeug mal einer Werkstatt anvertrauen muss weils nicht anders geht und bleibe dann gerne in ausreichendem Abstand noch dabei und schaue zu, wenn sie mich denn lassen.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5590
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Bekomme meine beiden vorderen Winterräder nicht runter

Beitragvon Jogi » Sa 26. Mär 2016, 21:14

novalek hat geschrieben:
3. Felgen heizen sich im Umkreis der Bremsschreiben z.T. auf einige 100°C auf.

So isset, und deshalb mache ich mir bei solchen Problemen gerne die unterschiedlichen Ausdehnungskoeffizienten zu Nutze.

Im vorliegenden Fall würde ich, ausgehend von kalter Radnabe, die Felge von aussen mit Heißluft und/oder Wärmestrahler erwärmen und dann, solange die Nabe innen noch nicht so richtig warm ist, nochmal klopfen.
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3167
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Bekomme meine beiden vorderen Winterräder nicht runter

Beitragvon 2moose » Sa 26. Mär 2016, 21:16

novalek hat geschrieben:
Ich hab gelernt
1. Kupferpaste fördert ideal Korrosion zwischen ALU und Stahl.
2. Die Schraubbolzen sind auf Reibung berechnet, wer Gewinde und/oder Konus schmiert, macht sein eigen Ding.
3. Felgen heizen sich im Umkreis der Bremsschreiben z.T. auf einige 100°C auf.
4. Ich nehm auf den Finger ganz dünn Keramik-Paste (1200 °C Crack-Temp.) und hauche das auf den Felgenkontaktsitz bei Stahl und Alu's.


1) Eine leitfähige Paste zwischen Stahl und Alu verringert die Korrosion am Alu weil das chemische Element kurgeschlossen wird und das Alu nicht mehr in diesem Maße abgebaut wird.
2) Bolzen sind mit Sicherheit nicht auf korrosionsverstärkte Reibung berechnet.
3) Daher nehm wa auch hitzefestes Zeug. Wobei es bei E-Fahrzeugen (ausser dem nur hauchzart rekuperierenden Twizzy) keine heißen Radnaben geben wird.
4) Geht natürlich auch :-)

Das Thema Bolzen schmieren ist ein ähnlich kontrovers diskutiertes wie "Ziegel oder Fertigteil"?

Audi sagt z.B. "alles schmieren ausser unsere Rennboliden":

********** Quelle: http://www.motor-talk.de/forum/radschra ... 51457.html

Stark korrodierte und oder beschädigte Radschrauben müssen ersetzt werden.

Werden leicht korrodierte Radschrauben wieder verwendet, so müssen Sie diese im Bereich der Kalotte und des Gewindes reinigen und an den Gleitflächen die Paste Optimol TA -G 052 109 A2-, wie folgt auftragen (alle Fahrzeuge außer RS 2 und RS 4, Typ 8D):

A - Einteilige Radschraube. Gewindebereich-2- und Kalotte -1- dünn fetten.

B - Zweiteilige Radschraube. Gewindebereich -3- sowie Zwischen Schraubenkopfauflagefläche -6- und Kalottenring -5- dünn fetten. Die Kalottenauflagefläche -4- zum Rad (Felge) darf nicht gefettet werden.

HinweisEs darf nur die Paste Optimol TA -G 052 109 A2- verwendet werden. Die Paste darf nicht auf Teile der Bremsanlage gelangen.

Radwechsel

Nur für RS 2 und RS 4 Typ 8D:

l Leicht korrodierte Radschrauben dürfen nicht gereinigt und gefettet werden. Diese Radschrauben sind generell zu ersetzen.

l Die Radschrauben sind grundsätzlich trocken einzuschrauben.

Fortsetzung für alle Fahrzeuge:

– Prüfen Sie, ob sich die Radschrauben leichtgängig ohne Werkzeug mit der Hand einschrauben lassen. Die Radschrauben müssen sich bei der Radmontage über die gesamte Gewindelänge leichtgängig einschrauben lassen.

– Achten Sie darauf, dass die Gewinde der Nabe fluchtet. Das Gewinde der Radschrauben darf die Bohrung der Bremsscheibe nicht berühren.

– Berührt das Gewinde der Radschraube die Bohrung, müssen Sie die Bremsscheibe entsprechend verdrehen.

Radmontage:

– Stecken Sie das Rad auf die Radnabe und befestigen Sie es per Hand mit zwei gegenüberliegenden Radschrauben.

– Schrauben Sie die restlichen Radschrauben per Hand ein, dabei müssen sich die Radschrauben leicht eindrehen lassen. Achten Sie dabei auf genaue Zentrierung.

– Entlasten Sie das Rad ggf. durch leichtes Anheben und ziehen Sie von Hand zwei Radschrauben leicht an.

– Schrauben Sie bei der Radmontage alle Radschrauben gleichmäßig mit der Hand ein.

– Ziehen Sie die Radschrauben, zum Beispiel mit einem Radkreuz, über Kreuz mit ca. 50 Nm fest.

– Lassen Sie das Fahrzeug auf den Boden ab und ziehen Sie, über Kreuz, alle Radschrauben mit dem vorgeschriebenen Anzugsdrehmoment fest ? Kapitel
************

Die für mich schlüssigste Erklärung hab ich hier gefunden: http://www.jaguar-forum.de/forum/viewtopic.php?t=33377

Beitrag von Jaguarfreund56.
2moose
 
Beiträge: 195
Registriert: So 14. Feb 2016, 16:07

Re: Bekomme meine beiden vorderen Winterräder nicht runter

Beitragvon Michael_Ohl » Sa 26. Mär 2016, 21:40

Habe heute bei unseren drei Auto die Räder gewechselt dank 500Nm Schlagschrauber geht das Spektakel in wenigen Sekunden und die Räder fallen einfach ab. Im Sommer habe ich auf den Verbrennern auch Alufelgen aber im Winter ALU und Stahl zusammenzuschrauben unter Einwirkung von Salz als Korrosionsbeschleuniger finde ich schon sehr grenzwertig und auf verschneiten Straßen immer beim Einpacken die Bordsteinkanten zu finden macht mir auch keinen Spaß. Wenn ALU und Stahl auf einem Schiff zusammengeschraubt werden gibt's da was von Tikal Marine Systems das auch nach dem Festschrauben noch Isoliert und damit den Alufrass einigermaßen in Grenzen hält. Wir hatten schon Ankerwinden die sich in einen Haufen weißes Pulver zerlegt hatten. Lustig ist auch das ALU dabei Aufquillt wie ein Hefeteig im Backofen und damit erst mal Bombenfest sitzt.

mfg
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 821
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Re: Bekomme meine beiden vorderen Winterräder nicht runter

Beitragvon Vanellus » Sa 26. Mär 2016, 21:57

Es geht hier ja nicht um die Frage, wie gut drehen sich die Muttern auf den Radbolzen. Die gehen prima ab und auf. Aber die (Alu-)Felge geht nicht von der Radnabe, obwohl keine Mutter sie mehr hält.
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1345
Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Bekomme meine beiden vorderen Winterräder nicht runter

Beitragvon 2moose » Sa 26. Mär 2016, 22:03

Die Abhilfe ist aber diesselbe. Bereu's eh schon, dass ich die Schrauben erwähnt habe ;-)

@Michael_Ohl ... schon geniales Zeug, das von Tikal - wieder was dazugelernt. Dem wirds dort aber wohl zu warm werden ... Einsatzbereich bis 45 Grad, ab 230 brennts http://pdf.nauticexpo.com/pdf/tikal-mar ... 11646.html
2moose
 
Beiträge: 195
Registriert: So 14. Feb 2016, 16:07

Re: Bekomme meine beiden vorderen Winterräder nicht runter

Beitragvon Chip-Tuning » So 27. Mär 2016, 06:58

Paul_S hat geschrieben:
Den Effekt kenne ich von meinen Stahlfelgen-Winterrädern beim Civic, dafür hinten.
Meine Lösung: alle Radmuttern ca. 1 Umdrehung lösen, dann vorsichtig ein paar Meter fahren.
Dabei sollte nichts kaputtgehen.
Wenn's so nicht reicht, dann etwas plötzlicher bremsen...

Viel Erfolg!

Paul

Da muss ich Paul rechtgeben, die einfachste schnellste und sicherste Art die Felge vom Fahrzeug zu lösen.
Man fährt nur ein paar Meter da verliert man das Rad auch nicht da die Schrauben dieses halten.
1 Meter zurück schnell Bremsen und einen Meter vor und schnell Bremsen das Rad ist zu 100% locker.
Von herum klopfen mit den großen Hammer wird eher die Spur verstellt als das Rad sich lösen. :D
1.000 € Rabatt bei Bestellung eines Model S oder X mit dem Empfehlungscode " dieter5473 " oder link http://ts.la/dieter5473.
Tesla Model S Facelift (06/2016)
Renault Zoe Intens Black-Pearl R240 mit 17 Zoll (10/2015)
Tesla Model ≡ reserviert
Benutzeravatar
Chip-Tuning
 
Beiträge: 275
Registriert: So 21. Jun 2015, 20:59
Wohnort: Kärnten / Österreich

Re: Bekomme meine beiden vorderen Winterräder nicht runter

Beitragvon AbRiNgOi » So 27. Mär 2016, 09:26

Hi,
das Problem hate ich auch einmal, bei meinem alten LADA... Und bei alten rostigen Stahlfelgen.

Aber hier ist es anders: Wir sprechen von einem fast neuem Fahrzeug und Leichtmetallfelgen. Da gibts kein Anrosten. Da ist etwas anderes Faul. Entweder sitzt das Ding einfach zu fest, weil es die falsche Felge ist, oder die Narbe war vorher schon so verrostet, das die Narbe einfach zu dick ist. Das glaub ich aber bei dem Alter der ZOE nicht.

Ich würde reklamieren, da stimmt etwas nicht.
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 2977
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste