ADAC ECO Test ohne ZOE

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

ADAC ECO Test ohne ZOE

Beitragvon fidelio1985 » Mi 22. Mär 2017, 11:11

Im neuen Ecotest von ADAC ist die ZOE wieder nicht dabei - weiß jemand, warum?

http://adac-blog.de/adac-ecotest-diese- ... ehlen-wir/
fidelio1985
 
Beiträge: 32
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 13:22

Anzeige

Re: ADAC ECO Test ohne ZOE

Beitragvon panoptikum » Mi 22. Mär 2017, 11:43

Vielleicht war sie ja dabei und ist auf einer der Plätze 15 - 63 gelandet. :wand:
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1279
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Re: ADAC ECO Test ohne ZOE

Beitragvon Vanellus » Mi 22. Mär 2017, 11:57

Warum die Zoe nicht dabei ist, weiß ich natürlich auch nicht. Immerhin das meist verkaufte E-Auto in Deutschland wie auch in Europa. Vielleicht kam sie auch nicht unter die TOP 14. Warum nicht ? Siehe unten.

Ebenso habe ich nicht gefunden, was genau geprüft wird und wie die Ergebnisse zu der Sterne-Wertung zusammengefasst werden. Ohne diese Gewichtung kann man die Bewertung nicht nachvollziehen - aber vielleicht findet das noch jemand. Stiftung Warentest legt die Bewertung übrigens immer offen: "Was haben wir geprüft?".
So wie es jetzt ist, kann man die Bewertung mit 4 oder 5 Sternen glauben oder nicht. Und das "Glauben" war beim ADAC ja kürzlich ein besonders wunder Punkt. Warum man das nicht nicht offen legt, ist unverständlich.

Ein Beispiel: Hat man beim Wasserstoff-Auto den Energieverbrauch + die Emissionen bei der Wasserstoff-Herstellung in die Bewertung einbezogen oder nicht?
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1347
Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: ADAC ECO Test ohne ZOE

Beitragvon fidelio1985 » Mi 22. Mär 2017, 12:10

Ich war auf der ADAC Homepage und der letzte Ökotest einer ZOE war vor September 2016. Sie war beim aktuellen Test nicht dabei (obwohl sich die neue ZOE Z.E.40 ja angeboten hätte).
Der neue Leaf ist ja auch dabei.

@Vanellus: bei den reinen Elektroautos wurde der CO2 Aussstoß für die Stromherstellung berücksichtigt, deswegen kann ich mir voratellen, dass es beim Wasserstoff auch so ist.
Mich beschleicht einfach das Gefühl, dass nicht alle E-Autos reingenommen wurden, damit noch Benziner und Diesen i.d. Top 14 auftauchen. Aber das ist nur ein Gefühl...
fidelio1985
 
Beiträge: 32
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 13:22

Re: ADAC ECO Test ohne ZOE

Beitragvon panoptikum » Mi 22. Mär 2017, 12:13

Vanellus hat geschrieben:
Ebenso habe ich nicht gefunden, was genau geprüft wird und wie die Ergebnisse zu der Sterne-Wertung zusammengefasst werden. Ohne diese Gewichtung kann man die Bewertung nicht nachvollziehen - aber vielleicht findet das noch jemand.


https://www.adac.de/infotestrat/adac-im-einsatz/motorwelt/ecotest_feinstaub.aspx?ComponentId=290529&SourcePageId=6729
bzw.
https://www.adac.de/infotestrat/tests/eco-test/default.aspx
Vanellus hat geschrieben:
Ein Beispiel: Hat man beim Wasserstoff-Auto den Energieverbrauch + die Emissionen bei der Wasserstoff-Herstellung in die Bewertung einbezogen oder nicht?

Warum sollte man den Energieverbrauch der Herstellung einrechnen? Beim BEV wiird das ebensowenig wie beim Benziner oder Diesel gemacht.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1279
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Re: ADAC ECO Test ohne ZOE

Beitragvon Alex1 » Mi 22. Mär 2017, 12:19

fidelio1985 hat geschrieben:
Mich beschleicht einfach das Gefühl, dass nicht alle E-Autos reingenommen wurden, damit noch Benziner und Diesen i.d. Top 14 auftauchen. Aber das ist nur ein Gefühl...
Aber ganz und gar kein Abwegiges :roll:

Ist der ADAC doch immer noch ein Hort der Vollgasverpester :roll:

Konnte man früher noch sagen "ja, ist halt ein AUTO-Club, klar, dass der nicht die Interessen der Radler, Fußgänger oder Bahnfahrenden vertritt!", müsste man ihn heute - da er nur einen Teil der Autos vertritt - ADVC nennen, Allgemeinen Deutschen Verpester-Club :roll: :lol:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8079
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: ADAC ECO Test ohne ZOE

Beitragvon fabbec » Mi 22. Mär 2017, 12:20

Vielleicht war keine von Renault gestellt worden!

Hört doch auf gleich eine Verschwörung herbei zu zaubern
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/
Tesla 1000EUR Rabat Referral link: http://ts.la/detlef8569
fabbec
 
Beiträge: 1120
Registriert: So 16. Feb 2014, 14:04

Re: ADAC ECO Test ohne ZOE

Beitragvon panoptikum » Mi 22. Mär 2017, 12:22

fidelio1985 hat geschrieben:
bei den reinen Elektroautos wurde der CO2 Aussstoß für die Stromherstellung berücksichtigt, deswegen kann ich mir voratellen, dass es beim Wasserstoff auch so ist.


Bei der Brennstoffzelle mit 121g/km https://www.adac.de/infotestrat/tests/eco-test/detail.aspx?IDMess=3972&info=Toyota+Mirai+
gegenüber 112g/km bei der Zoe.
https://www.adac.de/infotestrat/tests/eco-test/detail.aspx?IDMess=3799&info=Renault+Zoe+Z.E.+Intens
Zuletzt geändert von panoptikum am Mi 22. Mär 2017, 12:23, insgesamt 1-mal geändert.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1279
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Re: ADAC ECO Test ohne ZOE

Beitragvon Toumal » Mi 22. Mär 2017, 12:23

panoptikum hat geschrieben:
Warum sollte man den Energieverbrauch der Herstellung einrechnen? Beim BEV wiird das ebensowenig wie beim Benziner oder Diesel gemacht.


Doch wird es! Gerade bei BEVs wird immer wieder argumentiert sie haetten ja einen so viel hoeheren Energieaufwand bei der Produktion, und dann gibt es da noch das Kohlestromargument (welches selbst auch nicht so stimmt, aber sei's drum)

Darum bin ich absolut dafuer beim Verbrenner die Produktion des Fahrzeugs sowie des Treibstoffs (+Transport) mit einzubeziehen. Wenn schon ganzheitlich, dann richtig.
Bild
Benutzeravatar
Toumal
 
Beiträge: 1565
Registriert: Di 5. Mai 2015, 11:11

Re: ADAC ECO Test ohne ZOE

Beitragvon kaiuwe » Mi 22. Mär 2017, 12:26

Das ist ja nicht das erste Mal, dass der ADAC die Zoe gar nicht erwähnt oder nur unter "ferner liefen ..." und stattdessen den i3 immer wieder hervorhebt.

Vielleicht spielt da die Nähe der ADAC-Zentrale zur BMW-Zentrale eine gewisse Rolle ;-)
kaiuwe
 
Beiträge: 84
Registriert: Di 14. Jun 2016, 11:31

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste