Abenteuer Renault Deutschland und die ZOE mit Q90

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Abenteuer Renault Deutschland und die ZOE mit Q90

Beitragvon macfan » So 15. Jan 2017, 11:15

Schon mal Touren mit mehreren Ladungen mit 22kW und 43kW probiert?

Wie gesagt, ich habe keine Touren vor, für die die große Batterie nicht ausreichend wäre.

Warum soll der Renault Motor wartungsärmer sein? Wegen fehlendem Kühlwasser? Wird das mal gewechselt? Bei unserem Verbrenner in den letzten 11 Jahren nicht.
Hat der R dafür nicht eine Gebläse Luftkühlung?

Ich kann es nicht genau sagen, da ich nicht die technische Kompetenz habe. Es ging u. A. um Kohlebürsten. Aber ich habe mit zwei Experten mit extrem langer Erfahrung (Bettermann und Vorndran) telefoniert. Insbesondere Herr Vorndran ist der Überzeugung, dass der Q90-Motor zwar die schneller Ladung hat, ansonsten aber deutlich gegenüber dem R90-Motor veraltet ist.

Gruß, Horst
ZOE R90 Intens, blau, Bettermann-Box B3200RD
Benutzeravatar
macfan
 
Beiträge: 226
Registriert: Sa 10. Sep 2016, 10:17

Anzeige

Re: Abenteuer Renault Deutschland und die ZOE mit Q90

Beitragvon macfan » So 15. Jan 2017, 11:26

hekupe hat geschrieben:
Es sollte doch möglich sein, die individuelle Paßgenauigkeit einer Variante - in diesem Fall des R 90 - darzustellen, ohne andere zu verunglimpfen, oder?!

Stimmt. Es ist die Sache mit dem Wald, in dem es herein- und herausschallt. Ich lese hier jetzt seit einiger Zeit mit und habe immer mehr den Eindruck, dass die Q90-Fans (Ich hoffe, dass wenigstens dieser Ausdruck jetzt akzeptabel ist), es für absolut selbstverständlich halten, dass man nur den Q90 und nicht den R90 fahren kann und andere Meinungen nicht anerkennen. (In diesem Fall wurde behauptet, dass es der durchschnittliche Zoë-Fahrer ist. Das hat mich schon gestört.) Dennoch war der Ausdruck alles andere als verunglimpfend gemeint!

Nur, weil Sie erst seit einem halben Jahr hier im Forum aktiv sind und womöglich noch nie die Gelegenheit zum Laden mit 43 kW gehabt haben, kommt ja auch niemand auf die Idee, Sie und Ihre Zufriedenheit mit der 22 kW - Ladung zu diskreditieren!

Da habe ich durchaus, zumindest im Unterton, einen anderen Eindruck.

Also, bitte immer schön Herrn Knigge beachten.

Ich habe den Ausdruck "Freak" nicht böse gemeint. Ich würde mich z. B. im Bereich Computer als Freak bezeichnen, da ich auch hier extreme Qualitätsansprüche vertrete, von denen ich weiß, dass sie die meisten Menschen nicht teilen. Allerdings würde ich diese Meinung nie irgendjemand aufzwingen. Dein Eindruck hatte ich bei den Q90-Fans nicht immer. Da ich mich selbst hier macfan und nicht macfreak nenne, ersetze ich also das Wort "Freaks" durch "Fans". Jetzt einverstanden?

Gruß, Horst
ZOE R90 Intens, blau, Bettermann-Box B3200RD
Benutzeravatar
macfan
 
Beiträge: 226
Registriert: Sa 10. Sep 2016, 10:17

Re: Abenteuer Renault Deutschland und die ZOE mit Q90

Beitragvon Karlsson » So 15. Jan 2017, 11:41

Bürsten haben beide Motoren.
Der R ist bei der Effizienz halt etwas besser. Bei 22kW Ladung aber quasi kein Unterschied. Wenn man das jetzt als veraltet bezeichnen will....ich halte das eher für Marketinggeschwätz.

macfan hat geschrieben:
wie gesagt, ich habe keine Touren vor, für die die große Batterie nicht ausreichend wäre.

Also reiner Zweitwagen Einsatz. Klar, wer gar nicht laden muss, dem kann es auch egal sein, wie lange es dauern würde.
Ich bin aber schon öfter solche Touren gefahren und da waren 22 vs 43kW ein großer Unterschied. Für den Alltag reicht mir auch der 22kWh Akku aus, der 41kWh Akku wäre die Möglichkeit, dem Verbrenner mehr Langstrecken als bisher abzunehmen. Gerade mit dem großen Akku könnte man ja auch zum größten Teil mit 43kW laden, weil man es besser von einer Säule zur nächsten schafft.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12538
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Abenteuer Renault Deutschland und die ZOE mit Q90

Beitragvon Karlsson » So 15. Jan 2017, 11:49

Ach ja, Touren....bei den momentanen Temperaturen würde ich 200km Reichweite beim 41kWh Akku erwarten und nach 150km nachladen.
Beim 22kWh Akku sind derzeit vielleicht 110km drin. Nachladen nach 90km oder früher.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12538
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Abenteuer Renault Deutschland und die ZOE mit Q90

Beitragvon jo911 » So 15. Jan 2017, 11:55

Bei meiner 1000km Tour waren 9 von 10 Ladungen 22kW. Ich als Freak würde mir das vielleicht nochmal antun, meine Frau mit Sicherheit nicht! 43kW sind bei einem 41kWh netto Akku auch nur ca. 1C,also Normalladung, nix Schnellladung. Die Konkurrenz kann meist mehr (>=50kW CCS).
Ich habe nichts gegen den R90 Motor, aber dann sollten >50kW CCS dabei sein.
jo911
 
Beiträge: 799
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 19:15
Wohnort: München-Nord

Re: Abenteuer Renault Deutschland und die ZOE mit Q90

Beitragvon Karlsson » So 15. Jan 2017, 12:03

Hannover-Düsseldorf bin ich mit dem Zoe zuletzt im Mai 16 gefahren, da waren auf der Strecke auch nur 22kW verfügbar. Mittlerweile sind da aber 4x43kW direkt an der Autobahn. Also da hat sich kräftig was getan. Die Ladezeit für die Strecke sollte von 70 auf 40min runter gehen.
Beim 41kWh Akku von 45 auf 25min.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12538
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Abenteuer Renault Deutschland und die ZOE mit Q90

Beitragvon Zoidberg » So 15. Jan 2017, 13:40

Karlsson hat geschrieben:
Wegen fehlendem Kühlwasser? Wird das mal gewechselt? Bei unserem Verbrenner in den letzten 11 Jahren nicht.


Ja, das Kühlwasser der Zoe muss laut Wartungsplan alle 150.000 / 5 Jahre :P gewechselt werden.

Kühlwasser Zoe.JPG


Vielleicht kann Jack76 mehr dazu schreiben, wo die Unterschiede zwischen Q210 und R240 sind. Aber ich meine der R240 hat immer noch Kühlwasser an Bord (für Ladegerät oder Leistungselektronik?).

Bei vielen Verbrennern ist das auch bis heute so üblich.

VW/Audi hingegen haben beispielsweise seit Jahrzehnten eine Lifetime Befüllung. Das ist übrigens auch eine Art von Umweltschutz, denn das Kühlwasser muss ja auch entsorgt / recyclet werden!
Zoidberg
 
Beiträge: 504
Registriert: Fr 27. Mai 2016, 19:57

Re: Abenteuer Renault Deutschland und die ZOE mit Q90

Beitragvon Robert » So 15. Jan 2017, 13:52

Ich bin auch ein Freak und fasse es als Kompliment auf. :mrgreen:

Der Freak hat aber eine Frau und Kind und die tragen seine Begeisterung nur begrenzt mit. Verständlicher Weise.

Denn eine 300 km Tour mit straffem Zeitplan kann man ladetechnisch einer Familie nicht mehr zumuten. Ist dann noch eine Ladesäule besetzt/defekt darf man eigtl. vom Supergau sprechen... Die Zeiten sind bei uns mit der kleinen ZOE Batterie vorbei.

Freue mich schon sehr auf den 300 km ZOE. :D
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4328
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Abenteuer Renault Deutschland und die ZOE mit Q90

Beitragvon darklight » So 15. Jan 2017, 14:17

Na das mit dem R und Q ist hier schon fast eine Glaubensfrage. Ich selber kann beide Seiten verstehen. Es gibt Leute denen reicht der 150 km Radius im Sommer nicht und möchten halt 500 km in den Urlaub fahren. Andere wiederum fahren in den Urlaub lieber mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Ich selbst komme mit der Reichweite recht gut klar, die paar mal im Jahr wo es sich nicht ausgeht muss ich halt länger laden. Die Zeit muss ich mir dann nehmen.

Prinzipiell ist es aber natürlich ne tolle Sache wenn es schneller zum laden geht auch wenn es teurer sein wird als 22 KW.
Zuletzt geändert von darklight am So 15. Jan 2017, 14:58, insgesamt 1-mal geändert.
darklight
 
Beiträge: 265
Registriert: Di 28. Jul 2015, 17:57

Re: Abenteuer Renault Deutschland und die ZOE mit Q90

Beitragvon Nasenmann » So 15. Jan 2017, 14:54

Mit den neuen Allego-Preisen fällt ein Großteil der 43kw-Säulen und damit das wichtigste Argument für den Q90 weg, so eilig kann man es gar nicht haben, dass man freiwillig um die 80 Cent für ne kWh zahlt.

Renault muss das schon vorher gewusst haben ;)
Zoe Intens R240 Arktisweiß sonst nix

Kein Akkuupgrade bei Renault bis 07/17 und auch nichts in Sicht -> Ioniq Style in weiß bestellt
Benutzeravatar
Nasenmann
 
Beiträge: 494
Registriert: Do 23. Mai 2013, 10:06

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste