5.000 Euro "Elektrobonus" für ZOE

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: 5.000 Euro "Elektrobonus" für ZOE

Beitragvon Karlsson » Mo 4. Jan 2016, 13:16

Nordberg hat geschrieben:
Also dass man die monatliche Tankfüllung günstiger bekommt als die Akkumiete, wage ich mal stark zu bezweifeln!


Schaust Du hier:
http://www.goingelectric.de/forum/opel-ampera/kostenanalyse-nach-80000km-e-mobilitaet-t9969-50.html
Ich hab keine Lust, es schon wieder aufzudröseln.

Nordberg hat geschrieben:
Ich pendle seit Jahren eine nicht unerhebliche Strecke zur Arbeit und weiß um die monatlichen Kosten.

Und ich schreibe seit 10 Jahren jeden Cent auf und weiß auch genau, wo es bleibt. Siehe unter dem Link. Und das ist nichts ausgedachtes oder geschätztes, sondern das Ergebnis eines Versuches über 8 Jahre.
Da war der Sprit im Mittel aber auch noch deutlich teurer als zur Zeit.

Nordberg hat geschrieben:
DSG-Märchen??Fangen wir doch mal mit so "profanen" Dingen wie keyless-Access, Regen-/Lichtsensor, Navi, (programmierbarer) Klimaautomatik, Fensterhebern vorne und hinten, Multimedialenkrad, Rückfahrkamera und der Freisprecheinrichtung an?? Du kannst dir ja mal den Spaß machen, das in einen Polo zu konfigurieren (so überhaupt verfügbar), ob du diese Extras nun brauchst oder nicht! Und wenn dann alles, was dunnoch vermisst, die Sitzheizung ist....komm, geschenkt!

Ich brauche ne manuelle Klimaanlage, E-Fenster vorne, Funk-ZV und Tempomat. Das hat quasi jeder Kleinwagen heute.
Und dass es keine Sitzheizung gibt, ist schon echt armselig. Im Corsa kriegste jetzt auch das Lenkrad beheizt.

eDEVIL hat geschrieben:
Mit den Standardsitzen aus dm Clio hötte ich röno mehr einen gefallen getan. Hätte wahrschein inkl. Pogrill weniger gekostet, als die Designsitze. Hinten noch geteilt klapbar wäre auch nett gewesen.

Die einteilige Rücksitzbank ist auch so ein Ding. Klar hätten es Standardsitze getan. Und warum nicht gleich einfach in schwarz? Und warum anfangs den Life nur mit blauen Sitzen?
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 15145
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

Re: 5.000 Euro "Elektrobonus" für ZOE

Beitragvon Gsxrreiter » Mo 4. Jan 2016, 15:14

Im Corsa gab es beheiztes Lenkrad seit 2006.
Gsxrreiter
 
Beiträge: 110
Registriert: Do 26. Nov 2015, 23:15
Wohnort: Deutschland

Re: 5.000 Euro "Elektrobonus" für ZOE

Beitragvon Aby73 » Mo 4. Jan 2016, 15:53

Also, ich finde es toll, dass Renault den 5,000 Euro Bonus verlängert hat (nochmal). Unsere Regierung schafft es ja nicht die E-Mobilität voranzutreiben. Habe mir mal zum Spass einen i3 und einen e-Golf konfiguriert. Mensch bin ich froh, dass der Renault ZOE auf dem Markt ist. Nicht jeder kann sich ein e-Auto für um die 40,000 Euro - plus/minus leisten.

Ironie-Knopf an
Ich hätte mir fast den ZOE nicht gekauft, weil er keine Sitzheizung hat.
Ironie-Knopf aus

Gruß,
Michael
Think different
Benutzeravatar
Aby73
 
Beiträge: 178
Registriert: Di 11. Aug 2015, 14:17

Re: 5.000 Euro "Elektrobonus" für ZOE

Beitragvon Gsxrreiter » Mo 4. Jan 2016, 16:48

40.000 brauchst du gar nicht bezahlen.
Für 29.900 bekommst du voll ausgestatteten Soul EV mit Sitzheizung vorn, hinten und Lenkradheizung incl. Komfortpaket.
Neben bei erwähnt, natürlich ohne Batteriemiete, besseren Garantiebedingungen und besserer Reichweite als Golf/BMW.
Zuletzt geändert von Gsxrreiter am Mo 4. Jan 2016, 17:30, insgesamt 1-mal geändert.
Gsxrreiter
 
Beiträge: 110
Registriert: Do 26. Nov 2015, 23:15
Wohnort: Deutschland

Re: 5.000 Euro "Elektrobonus" für ZOE

Beitragvon Nordberg » Mo 4. Jan 2016, 17:30

Karlsson, ich steige bei deiner "Berechnung" bereits beim Anschaffungspreis aus, aber diese Rechnung wurde dir ja schon in dem betreffenden Thread auseinandergenommen - was dich nicht sonderlich interessieren wird, weil du a)mit nicht widerlegbaren Aussagen arbeitest(nennt sich Totschlagargument), b)deine Berechnungsgrundlagen weder angibst, noch belegst und c) die Wahrheit eh für dich gepachtet hast... ;) Also lass gut sein.

Fakt ist doch: du lästerst über ein einziges fehlendes Extra bei einem Auto, dass dafür aber über ETLICHE Extras verfügt, die du gar nicht haben willst, obwohl sie eindeutig wertsteigernd sind. Who the f... braucht ne Sitz- oder Lenkradheizung in nem Auto, dass sich problemlos vorklimatisieren lässt??? :lol: Richtig! Leute, die sonst nix zu meckern haben. Dementsprechend hast du schlicht und ergreifend mal das falsche Auto für dich, sorry, für deine Frau gekauft. Das ist irgendwie persönliches Pech, aber deswegen ist weder das Auto noch das Preis-Leistungsverhältnis schlecht bzw. schlechter als bei anderen Autos. Egal was du hier für Dinge behauptest oder "errechnest". Und wenn du Renault so scheiße findest, fahr doch Nissan, Kia oder VW - keiner hat dich gezwungen, nen Zoe zu kaufen.
Für mich ist die Diskussion mit dir dann auch an dieser Stelle beendet, ganz egal was du als nächstes von hier zitierst, erklärst oder behauptest. Erklär also gerne noch einmal allen, wie dumm ich bin und wie schlau du bist, mich interessieren deine "Argumente" ab dieser Stelle nicht mehr, ich werd auch nicht drauf reagieren. Alles Gute! 8-)
Renault Zoe Intense R240 perlmuttweiß 12/2015
Nordberg
 
Beiträge: 19
Registriert: So 20. Dez 2015, 15:16
Wohnort: Hannover

Re: 5.000 Euro "Elektrobonus" für ZOE

Beitragvon eMobFan » Mo 4. Jan 2016, 18:49

Gsxrreiter hat geschrieben:
40.000 brauchst du gar nicht bezahlen.
Für 29.900 bekommst du voll ausgestatteten Soul EV mit Sitzheizung vorn, hinten und Lenkradheizung incl. Komfortpaket.
Neben bei erwähnt, natürlich ohne Batteriemiete, besseren Garantiebedingungen und besserer Reichweite als Golf/BMW.


Hier noch 5000€ Förderung a la Renault runter und dem Soul EV noch ne Typ2 AC Lademöglichkeit mit mind. 22kw spendiert.
Dann wäre das Kriegsbeil ausgegraben und die Französin würde schwer um ihre Verkaufszahlen kämpfen müssen.
Dagegen müssten die ganzen Soul EV nicht in andere Länder weiterverschoben werden sondern würden hierzulande hier Frauchen/Herrchen finden ;-)
Zoe Intens R210 - schwarz - 17"- seit 04/2015
Benutzeravatar
eMobFan
 
Beiträge: 378
Registriert: Di 31. Mär 2015, 17:44
Wohnort: Köln

Re: 5.000 Euro "Elektrobonus" für ZOE

Beitragvon Karlsson » Mo 4. Jan 2016, 19:30

Nordberg hat geschrieben:
Karlsson, ich steige bei deiner "Berechnung" bereits beim Anschaffungspreis aus,

So frage er doch nach - man kann Dir helfen!
In kurz - der Zoe ist teurer, sowohl gebraucht, als auch neu als auch beim Listenpreis.

Nordberg hat geschrieben:
aber diese Rechnung wurde dir ja schon in dem betreffenden Thread auseinandergenommen -

Aha? Da weißt Du aber mehr als ich.

Nordberg hat geschrieben:
c) die Wahrheit eh für dich gepachtet hast... ;) Also lass gut sein.

Weißt Du nicht weiter und wirst deshalb beleidigend?

Schau, fangen wir doch mal mit Deiner Aussage an, dass die man nicht für weniger als die Akkumiete tanken könne:
79€*12/12.500km = 7,584€/100km
Der Verbrauch meines letzten Diesel lag bei 5,28l/100km im Mittel über 166tkm, was beim aktuellen Preis 5,02€/100km entspricht.
Ist ziemlich eindeutig, oder?

Nordberg hat geschrieben:
Dementsprechend hast du schlicht und ergreifend mal das falsche Auto für dich, sorry, für deine Frau gekauft.

Den Zoe fahre zu 99% nur ich und der war gut überlegt und ist nicht falsch.

Nordberg hat geschrieben:
aber deswegen ist weder das Auto noch das Preis-Leistungsverhältnis schlecht bzw. schlechter als bei anderen Autos.

Er ist teurer als ich zuvor mit Diesel gefahren bin und er ist auch teurer als der Verbrenner, den ich stattdessen für denselben Zweck nehmen würde. Und zwar sowohl in der Anschaffung, wie auch im Unterhalt.
Das hat nichts mit schlechtmachen zu tun, das ist nur einfach so.

Nordberg hat geschrieben:
Egal was du hier für Dinge behauptest oder "errechnest".

Das sind keine künstlich frisierten Rechnungen, sondern die echten Zahlen aus dem wirklichen Leben.

Nordberg hat geschrieben:
Für mich ist die Diskussion mit dir dann auch an dieser Stelle beendet, ganz egal was du als nächstes von hier zitierst, erklärst oder behauptest. Erklär also gerne noch einmal allen, wie dumm ich bin und wie schlau du bist, mich interessieren deine "Argumente" ab dieser Stelle nicht mehr, ich werd auch nicht drauf reagieren. Alles Gute! 8-)

Damit kann ich gut leben. Ist auch irgendwie schlau von Dir, Dich hier nicht weiter rein zu reiten, wo Dir nichts mehr bleibt, als beleidigend zu werden.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 15145
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: 5.000 Euro "Elektrobonus" für ZOE

Beitragvon Gsxrreiter » Mo 4. Jan 2016, 20:41

@eMobFan

Wenn Norwegen die Elektromobiltät stark subventioniert und dem entsprechend für künstliche Nachfrage sorgt, dann werden viele Elektro-Pkws nun mal dort verkauft.
So wie ich es mit bekommen habe, ist mittlerweile das staatliche Subventions-Volumen in Norwegen aber aufgebraucht.
Der Elektrohype dürfte jetzt auch dort vorbei sein.
Gsxrreiter
 
Beiträge: 110
Registriert: Do 26. Nov 2015, 23:15
Wohnort: Deutschland

Re: 5.000 Euro "Elektrobonus" für ZOE

Beitragvon PeaG » Mo 4. Jan 2016, 21:17

Nordberg hat geschrieben:
Fakt ist doch: du lästerst über ein einziges fehlendes Extra bei einem Auto, dass dafür aber über ETLICHE Extras verfügt, die du gar nicht haben willst, obwohl sie eindeutig wertsteigernd sind. Who the f... braucht ne Sitz- oder Lenkradheizung in nem Auto, dass sich problemlos vorklimatisieren lässt??? :lol: Richtig! Leute, die sonst nix zu meckern haben.

Sag mal: Hat dir schon mal eine Sitzheizung, Arsch und Kreuz wärmen dürfen?
Sorry für die Wortwahl, pass mich nur an.... :x
Ich halte die SH für extrem effizient.
Eine bessere Heizung kann/könnte man (und insbesondere im EV) gar nicht einbauen.
... Tante Grazie...
--------------------------------------------------------------------------------------
Dieses Posting ist 100% elektronisch abbaubar und verhällt sich bei seiner Vernichtung voellig neutral
Die Bildschirmpixel sind wiederverwendbar.
Benutzeravatar
PeaG
 
Beiträge: 292
Registriert: Di 17. Nov 2015, 01:19
Wohnort: Saarland

Re: 5.000 Euro "Elektrobonus" für ZOE

Beitragvon campr » Mo 4. Jan 2016, 21:29

PeaG hat geschrieben:
Eine bessere Heizung kann/könnte man (und insbesondere im EV) gar nicht einbauen.

Das dachte ich auch. Lenkradheizung würde mir meist schon reichen. Und ein Lenkrad auf 25-30°C zu erwärmen, dürfte weniger Energie kosten als den ganzen Innenraum auf 20°C. Im Winter bräuchte man am Sitz eigentlich nur eine reflektierende Unterlage, die die Körperwärme zurückstrahlt. Im Sommer wäre das allerdings nachteilig.
campr
 
Beiträge: 1220
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 15:47

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste