Anhängerkupplung nachgerüstet

Renault Kangoo Z.E. / Renault Kangoo Maxi Z.E.

Anhängerkupplung nachgerüstet

Beitragvon Michael_Ohl » Mi 18. Mär 2015, 11:06

Hallo,

Hab nach etwas suche mir ein AHK und einen spezifischen E-Satz für meine Maxi beschafft und eingebaut.
Anhänger angesteckt - alles funktioniert wie es soll.
Anhänger rausgezogen und nun meint das Blinkrelais das eine Birne kaputt ist - schnelles Blinken auf beiden Seiten. Kennt jemand dieses Problem - und vielleicht auch die Lösung?

Mein Renault Händler hat es jedenfalls nicht geschafft mir innerhalb eines Monats auch nur Infos über die Beschaffung einer AHK zukommen zu lassen.

MfG

Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 821
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Anzeige

Re: Anhängerkupplung nachgerüstet

Beitragvon kaimaik » Mi 18. Mär 2015, 21:15

Hallo Michael,

das mit dem Blinken hatte ich auch.
Die Dauerplusleitung wird ja lt. Anleitung an der Innenraumleute hinten links angeschlossen.
Wenn das Fahrzeug abgeschlossen wird werden alle Verbraucher abgeschaltet (auch die Innenbeleuchtung hinten)

Dein Steuergerät der Anhängerkupplung benötigt aber ein Dauerplus von 12 V .
Dazu musst du eine neue Leitung von vorn aus dem Sicherungskasten nach hinten zum Steuergerät legen.
Danach sollte alles so sein wie es soll.

Gruß
kaimaik
 
Beiträge: 438
Registriert: So 28. Jul 2013, 10:40
Wohnort: Bremen

Re: Anhängerkupplung nachgerüstet

Beitragvon Michael_Ohl » Mi 18. Mär 2015, 21:40

Hallo Kaimaik,

Leider ist es bei mir nicht so einfach, ich habe keine Dauer plus Ergänzung mit gekauft, da ich den Wohnwagen eh nicht ziehen darf. Ein Steuergerät gibt es einfach nicht bei dem E-Satz. Es gibt eine Nebelschlussleuchten Umschaltung durch einen einfachen Schalter in der Dose sonst nur Kabel und Stecker.
Als das Blinker Relais einmal 3 * 21 Watt gesehen hat als der Anhänger dran war hat es scheinbar den neuen Wert als zukünftigen O.K. Wert abgespeichert und sagt mir jetzt zu wenig Last - also Birne kaputt und schnellblinkern.
Will mir jetzt aber keinen Dummy mit 2 * 20Watt Widerständen in die Dose stecken müssen.

Hat der Kangoo ZE ein Blinkrelais oder ist das in der Zentralelektronik?

mfG
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 821
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Re: Anhängerkupplung nachgerüstet

Beitragvon umberto » Mi 18. Mär 2015, 22:15

Michael_Ohl hat geschrieben:
Hat der Kangoo ZE ein Blinkrelais oder ist das in der Zentralelektronik?


Da sind mehrere Steuergeräte beteilgt, UCH nimmt wohl das Kommando auf und UCP führt es aus, d.h. schaltet das Licht ein.

Blinkerrelais sind sowas von 80er. :-)

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Anhängerkupplung nachgerüstet

Beitragvon kaimaik » Mi 18. Mär 2015, 22:16

Hallo Michael,

ich würde mir einen E-Satz mit Steuergerät holen.Kostet nicht viel.
Am besten sind die von Jäger Elektronik (oder Jager ?)
Gibt es so um die 30 Euro.
An dem Relais vom Fahrzeug würde ich nicht rummachen.

Gruß
kaimaik
 
Beiträge: 438
Registriert: So 28. Jul 2013, 10:40
Wohnort: Bremen

Re: Anhängerkupplung nachgerüstet

Beitragvon imievberlin » Do 19. Mär 2015, 08:53

Ich weis nicht ob es dir hilft aber meine nachgerüstete AHK am Laguna hat ein Kabelsatz von Kupplung.de bekommen. Darin enthalten ist ein Blinkrelais in Jäger ( oder Jager) und ein kleines Steuergerät welches wahrscheinlich die ganze Kommunikation mit dem Fahrzeug erledigt. Ich musste ( da nicht benötigt ) kein Dauerplus ziehen. Ich habe lediglich den Kabelsatz zwischen dem Kabelbaum des Fahrzeugs und der Rückleuchten des Fahrzeugs gesteckt, Massepunkt gesucht und es lief und läuft.

Vielleicht hilft dir der Support von Kupplung.de ? Mit halfen sie damals bei Problemen am Megane da war ein Blinkrelais vom E-Satz defekt.
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1873
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 17:25
Wohnort: Berlin

Re: Anhängerkupplung nachgerüstet

Beitragvon Michael_Ohl » So 22. Mär 2015, 13:55

Hallo,

Vielen Dank für die Anregungen, es war aber doch einfacher als gedacht. In der Dose des Elektrosatzes ist ein Schalter zur Ab- bzw. Umschaltung der Nebelschlussleuchte. Bei gestecktem Stecker wird sie Fahrzeugseitig ausgeschaltet und Anhängerseitig eingeschaltet. Der Schalter blieb "hängen" und kehrte nicht in seine Ausgangsposition zurück. Daraufhin sieht das Steuergerät die "defekte" oder fehlende Nebelschlussleuchte und erhöht die Blinkfrequenz. Ein Tropfen Fließfett und die Sache war geregelt.
Wie man sieht kann man auch beim 17ten Auto noch was dazulernen.

Der Einbau der Anhängerkupplung dauert wirklich nur 2 Stunden - für den E-Satz sollte man sich aber einen Tag freihalten denn unter 5 Stunden ist mit wenig Übung schon recht sportlich. Viel Zeit verschwendet die unterirdische Anleitung.

Kostentechnisch hielt sich das ganze von Thule unter 200 Euro auf.

mfG

Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 821
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Re: Anhängerkupplung nachgerüstet

Beitragvon bm3 » Mo 13. Jul 2015, 10:43

Hallo Michael,

kommt zwar etwas spät meine Frage, aber wieviel Anhängelast "darf" der Maxi-Kangoo denn jetzt eigentlich nach Fahrzeugschein ?
Hast du die Tranporter-Ausführung oder die mit Fenstern hinten ? Und gibt es da bezüglich Anhängelasten Unterschiede ?

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5577
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Anhängerkupplung nachgerüstet

Beitragvon Michael_Ohl » Mo 13. Jul 2015, 11:23

Hallo Klaus,

Meiner ist ein Maxi mit hinten alles Dicht der darf 322Kg las nicht Maxi darf er ein paar Kg mehr ich meine es wahren 355kg o.ä. die 5 Sitzer dürfen wohl keine Anhängelast mehr nach Papieren. Warum das so ist kann wohl nur der Marketingvollpfosten von Renault erklären. Der Kangoo zieht meinen 1500Kg Wohnwagen auf Privatgelände besser als jedes andere Auto und Reichweite geht aber auf 70km runter bei sehr gemäßigter Fahrweise.

mfG
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 821
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Re: Anhängerkupplung nachgerüstet

Beitragvon kaimaik » Mo 13. Jul 2015, 18:45

Na du hast ja ein großes Privatgelände :-)
kaimaik
 
Beiträge: 438
Registriert: So 28. Jul 2013, 10:40
Wohnort: Bremen

Anzeige


Zurück zu Renault Kangoo / Maxi Z.E.

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste