Projekt 10kW-Ladung

Renault Fluence Z.E. Themen

Re: Projekt 10kW-Ladung

Beitragvon Thansau » So 16. Jul 2017, 14:41

Im Leaf Thread heißt es:
"Solange sich der Bordlader unterhalb der Einschaltschwelle von 16A befindet regelt er ganz normal. Darüber schalten sich die Zusatzlader mit voller Leistung zu. Um das für den Betrieb an einer PV-Anlage zu umgehen müssen nur die Phasen L2 u. L3 Wallboxseitig getrennt werden."
Ob der Boardlader 16A bezieht oder nicht ,wird dort gemessen durch einen Lastmonitor http://cdn.goingelectric.de/forum/resources/image/7172
Das kann doch nicht funktionieren, wenn die Fluence auf 300 Watt / ca. 1,5A runterregelt, sich die Bursa Lader aber erst ab 16A zuschalten? Man könnte den Lastmonitor natürlich so wählen, dass sich die Bursa Lader schon bei 1,5A zuschalten, aber dann würden sie doch auch noch laden, wenn der Boardloader alleine eigentlich die letzten paar Prozent laden soll.
Thansau
 
Beiträge: 23
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 17:27

Anzeige

Re: Projekt 10kW-Ladung

Beitragvon MineCooky » So 16. Jul 2017, 14:55

Kim hat geschrieben:
Am Mitlesen.


schon zu zweit
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, leider ohne 22kW-Lader.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 2957
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: Projekt 10kW-Ladung

Beitragvon kaimaik » So 16. Jul 2017, 14:59

Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt:
Der Bordlader beginnt die Ladung mit 3,7 kW
Die Brusa werden ca. 10 Sekunden später dazu geschaltet.
Und das mit voller Leistung.
Der Bordlader "merkt" mehr Strom also regelt er auf ca. 300 Watt runter.
Die Brusa übernehmen dann das laden mit zusammen ca. 7,2 kW.
Wenn der Akku dann ca. 394 Volt erreicht hat habe die Brusa entsprechend der Kennlinie
die Leistung reduziert und der Bordlader macht den Rest voll.
Bordlader = Lastmonitor
kaimaik
 
Beiträge: 438
Registriert: So 28. Jul 2013, 10:40
Wohnort: Bremen

Re: Projekt 10kW-Ladung

Beitragvon Andi42 » So 16. Jul 2017, 21:10

Hallo Kaimaik,

woher kommt Dein Wissen über den Bordlader? Hast Du das ausprobiert?
Wenn ja, wo hast Du die DC-Leitung der Zusatz-Lader angeklemmt? Ist es irgendwo dokumentiert?

Gruß
Andreas
Fluence Z.E. seit 12/2015 | Corbin Sparrow seit 09/2011 | Kewet ElJet3 von 10/2005 - 02/2016 | Peugeot Scootelec
Benutzeravatar
Andi42
 
Beiträge: 150
Registriert: Mo 20. Jul 2015, 13:00

Re: Projekt 10kW-Ladung

Beitragvon Andi42 » So 16. Jul 2017, 21:25

Test der Brusa-Zusatz-Lader

Heute war ein fauler Tag. Ich habe nur die Brusa Lader getestet. Es sind die schwarzen NLG513 mit Booster-Funktion.

Sie waren auf CAN-Bus Betrieb verkabelt und konfiguriert. Ich musste im Stecker die CAN-Leitungen auf die RS232-Leitungen umbestücken, damit ich den PC-anschließen konnte. Dann ging jedoch auch nur der "Monitor", der die aktuellen Daten ausliest. Die Konfigurationssoftware hat die Lader nicht erkannt.

Also: readme.txt lesen und da steht, dass der Lader nicht aktiv sein darf (Pin 3 nicht auf +12V), damit er konfiguriert werden kann. Gelesen, getan und schon konnte ich die Lader auf "Booster" umkonfigurieren.
Im Booster-Betrieb kann man die Stromschwellen einstellen, für die Ladestromkennlinie der Booster in Abhängigkeit des Master-Ladegeräts. Außerdem kann man eine Notabschalt-Spannung einstellen. Wird diese überschritten, geht der Booster aus.

Jenchdem, was der Bordlader nun tatsächlich tut, kann ich also im Booster Betrieb dem Master folgen oder die Schwellen so niedrig einstellen, dass die Zusatzlader immer angehen und dann notabschalten. Den Stromsensor aus dem Leaf-Thread kann ich mir wahrscheinlich sparen.

Im Fluence habe ich noch rechts unterm Rücksitz die Wartungsöffung für die Benzinpumpe freigelegt. Leider sind mir beim Ausbau von drei Haken zwei abgebrochen, da diese aus recht dünnem Plastik sind. Wie dieser Deckel zerstörungsfrei von oben rausgeht kann ich nicht erkennen.

Durch diesen Wartungsdeckel geht aktuell nur das Kabel, das signalisiert, ob alle vier Akkuverriegelungen zu sind. Ich möchte dort die RS232-Stecker einbauen und zwei Schalter, um die Lader an- und abschalten zu können (siehe oben: Konfiguration geht nur mit abgeschaltetem Lader). Platz ist genug und das Plastik lässt sich leicht entsprechend bearbeiten.

Gruß
Andreas
Fluence Z.E. seit 12/2015 | Corbin Sparrow seit 09/2011 | Kewet ElJet3 von 10/2005 - 02/2016 | Peugeot Scootelec
Benutzeravatar
Andi42
 
Beiträge: 150
Registriert: Mo 20. Jul 2015, 13:00

Re: Projekt 10kW-Ladung

Beitragvon klwinkel » Mo 17. Jul 2017, 13:46

MineCooky hat geschrieben:
Kim hat geschrieben:
Am Mitlesen.


schon zu zweit


und drei...
klwinkel
 
Beiträge: 37
Registriert: Do 14. Apr 2016, 08:49

Re: Projekt 10kW-Ladung

Beitragvon ABÖ » Mo 17. Jul 2017, 19:34

Hallo Andreas, zuerst möchte ich mich bei dir bedanken dass du die Sache anpackst und uns teilhaben lässt.
Du hast geschrieben, dass die Batterie dir gehört - handelt es sich bei deiner Fluence um ein Better Place Modell?
Bei meinem gibt es im Oskar Menü den Punkt Priority Ladung - ich habe mich immer gefragt für was das gut ist zumal wir nur einen 3,7kW Lader haben. Eventuell kannst du das Rätsel lösen.

Hast du die Brusa neu gekauft oder günstig erhalten?

LG aus Österreich, eventuell rüste ich meinen auch auf - im August ist Grantieende
Andreas
VW E-Polo BJ93
2x BP Fluence
Zoe Intens
ABÖ
 
Beiträge: 161
Registriert: So 19. Jan 2014, 20:24
Wohnort: A-Dürnstein

Re: Projekt 10kW-Ladung

Beitragvon Andi42 » Mi 19. Jul 2017, 07:32

Hallo Andreas,

der Fluence ist original Renault (aus Italien). Kein Better Place Modell. Daher kenne ich Deine Einstellung auch nicht.
Bei mir kann man nur im Navi zwischen Schuko, Typ1 und Akkuwechselstation umschalten.

Die Brusas habe ich gebraucht beim Engländer gekauft. https://evpartssale.co.uk/ev_brusa_nlg513_chargers.html. Es sind die luftgekühlten Modelle. Wasser wäre mit lieber gewesen, aber den Neupreis für den Lader zahlen wollte ich auch nicht.

Gruß
Andreas
Fluence Z.E. seit 12/2015 | Corbin Sparrow seit 09/2011 | Kewet ElJet3 von 10/2005 - 02/2016 | Peugeot Scootelec
Benutzeravatar
Andi42
 
Beiträge: 150
Registriert: Mo 20. Jul 2015, 13:00

Re: Projekt 10kW-Ladung

Beitragvon ABÖ » Fr 21. Jul 2017, 12:20

Hi, hier das Bild zur Priority Einstellung. Vlt gibt es jemand der das Aufklären kann?

mlg
Andreas

Priority Charge.jpg
VW E-Polo BJ93
2x BP Fluence
Zoe Intens
ABÖ
 
Beiträge: 161
Registriert: So 19. Jan 2014, 20:24
Wohnort: A-Dürnstein

Re: Projekt 10kW-Ladung

Beitragvon Berni230 » Fr 21. Jul 2017, 17:32

Hallo,

[quote="ABÖ"]Hi, hier das Bild zur Priority Einstellung. Vlt gibt es jemand der das Aufklären kann?

das ist noch aus den Zeiten des Better Place Projektes. Das Auto ist ja vernetzt und mit den Einstellungen konnte man bestimmen wo und wie man den Akku wieder lädt, bzw. austauscht.

Hier ist ein interessantes PDF:

http://archive.northsearegion.eu/files/repository/20130716113831_Acitivty_5.2_report_FDT.pdf

Schau auf Seite 33.

Gruß
Berni
Renault Fluence ZE + Toyota Auris II Hybrid

"Diese Kiste fährt elektrisch" - Doc Brown - Back to the Future
Berni230
 
Beiträge: 322
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 19:44
Wohnort: 63517 Rodenbach

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Renault Fluence Z.E.

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste