Meine Eindrücke nach 2000 km

Renault Fluence Z.E. Themen

Meine Eindrücke nach 2000 km

Beitragvon axlk69 » Di 23. Okt 2012, 10:09

So, meine Lieben! :P
Insgesamt kann ich eigentlich nur Positives vom Fluence berichten.

Wenn ich Dinge anführen müsste, die mich an ihm stören, sind das weder Reichweite noch Ladedauer, sondern sind es eher kleine Details, die nicht im geringsten etwas mit Elektromobilität zu tun haben.
Hier eine kleine Auswahl an Nachbesserungsvorschlägen: (Könnte ja doch mal ein Renault Mensch lesen) :mrgreen:

1. Gurtschlösser hinten! Die Dinger sind kurz gesagt Sch......, wenn Ihr Kinder habt, Es grenzt an Zirkusakkrobatie einen Kindersitz anzuschnallen, da die Gurtschlösser so tief im Polster sitzen und aufgrunde des Winkels und des genau darüber befindlichen Kindersitzes völlig unzugänglich sind.
2. Motorhaubendämpfer: Bei einem 28.000 Euro Auto hätte man durchaus einen Motorhaubendämpfer verbauen können und nicht nur ein gammliges Stangerl, wie bei einem 1er Golf
3. Handbremse: Abgesehen davon, dass es fast unverständlich ist, warum Renault die sonst üblich Elektrische Parkbremse eingespart hat, ist der Handbremshebel eigentlich stets im Weg. Er stört bei der Bedienung des Navis und drückt in den Schenkel!
Beides im erträglichen Rahmen aber dennoch störend.
4. Zierleisten seitlich. Die an der unteren Türleiste sitzenden Leisten in Wagenfarbe sind drastische Dreckfänger! Diese stehen weit über die Türe hinaus, wohl um das "Fliesend" Design zu unterstützen, sind aber nach jeder Fahrt auf feuchtem Untergrund komplett zugesaut.
5. Die Rundumsicht könnte besser sein, das wird sich wohl aber auch nicht so leicht ändern lassen.

Ansonsten gibt´s aber eigentlich nichts zu mäkeln. Der Wagen geht, wenn man es will, wie der Teufel :twisted: , kann aber auch als Dahingleimeister genutzt werden. In der Richtung bietet der E-Antrieb tolle Spielmöglichkeiten.
Verbrauch pendelt sich laut Bordcomputer so um die 18 KWh ein, Ladeverluste und Vorklimatisierung nicht mitgereechnet.
Die Ladezeit mit Notladekabel kann schon mal bis zu 12 Stunden sein, was mir aber, da auch ich mal schlafe, eigentlich egal ist.
Die Restreichweitenanzeige scheint tatsächlich nur von ca 19 KWH Kapazität auszugehen, da die Formel 19/ durchschnittliche KWH die angezeigte Reichweite ergibt. Zu dem Thema werde ich, denke ich noch ein Thema starten. So als Vergleich zwischen verschiedenen Stromern.
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Anzeige

Re: Meine Eindrücke nach 2000 km

Beitragvon BuzzingDanZei » Di 23. Okt 2012, 13:34

Prima, danke dir!
Erstaunlich, dass du wenig zu sagen hast, was den Antrieb angeht. Das zeigt doch, dass es letztlich ein normales Auto ist. :)

Was ist denn dein Eindruck, auf wieviel du den Verbrauch drücken könntest, wenn es mal auf Reichweite anstatt Fahrspaß ankommt?
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2596
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Re: Meine Eindrücke nach 2000 km

Beitragvon axlk69 » Di 23. Okt 2012, 13:39

BuzzingDanZei hat geschrieben:
Prima, danke dir!
Erstaunlich, dass du wenig zu sagen hast, was den Antrieb angeht. Das zeigt doch, dass es letztlich ein normales Auto ist. :)

Was ist denn dein Eindruck, auf wieviel du den Verbrauch drücken könntest, wenn es mal auf Reichweite anstatt Fahrspaß ankommt?

Das kann ich Dir leider nicht sagen! Das Thema ist gar nicht mehr so sehr Fahrspaß. Die Kreuzungsorgien hab ich mir schon (großteils) abgewöhnt, aber meine Arbeitsstrecke besteht halt aus 62 km Autobahn und 18 km Landstrasse und Stadtmix.
Da ich auf der Autobahn auch nicht gerade Hindernis spielen will fahre ich halt so um die 120 bis 130, da lässt sich im Moment nicht viel was beim Verbrauch machen!
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Meine Eindrücke nach 2000 km

Beitragvon BuzzingDanZei » Di 23. Okt 2012, 13:50

axlk69 hat geschrieben:
Das kann ich Dir leider nicht sagen! Das Thema ist gar nicht mehr so sehr Fahrspaß. Die Kreuzungsorgien hab ich mir schon (großteils) abgewöhnt, aber meine Arbeitsstrecke besteht halt aus 62 km Autobahn und 18 km Landstrasse und Stadtmix.
Da ich auf der Autobahn auch nicht gerade Hindernis spielen will fahre ich halt so um die 120 bis 130, da lässt sich im Moment nicht viel was beim Verbrauch machen!


Ok, verstehe. Hätte ja sein können, dass du es mal versuchst, nur 100 zu fahren und eben besonders auf die Fahrweise zu achten. Vielleicht sogar die Route entsprechend verbrauchsgünstig legst. Damit man mal sieht, was theoretisch möglich wäre, wenn es mal drauf ankommt. :ugeek:
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2596
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Re: Meine Eindrücke nach 2000 km

Beitragvon Robert » Di 23. Okt 2012, 13:53

Ja,ja wenn der Stromfuß juckt... :lol:
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4353
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Meine Eindrücke nach 2000 km

Beitragvon lingley » Di 23. Okt 2012, 13:54

@axlk69
Das deckt sich mit meinem Probefahrerlebnis ganz gut.
Was mich am Anfang erschreckt hat:
Ampel stehend bergauf - Handbremse gezogen - kein Pedal gedrückt
Das ganze Auto wippte ganz leicht vor und zurück :shock:
Mit Duck aufs Bremspedal war es weg !
lingley
 

Re: Meine Eindrücke nach 2000 km

Beitragvon Oeko-Tom » Di 23. Okt 2012, 14:32

Hallo axlk69!

Wie passen eigentlich deine Erfahrungen in punkto Reichweite mit diesem Recihweitenprogramm zusammen?

http://www.jurassictest.ch/GR/

Wäre schön wenn du da was berichten könntest!

Gruß Öko-Tom
ZOE INTENS bis 07/2017 ZOE BOSE seit 07/2017 + Tesla X seit 09/2016
Benutzeravatar
Oeko-Tom
 
Beiträge: 602
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 14:39
Wohnort: Scheifling, Österreich

Re: Meine Eindrücke nach 2000 km

Beitragvon axlk69 » Mi 24. Okt 2012, 08:57

Oeko-Tom hat geschrieben:
Hallo axlk69!

Wie passen eigentlich deine Erfahrungen in punkto Reichweite mit diesem Recihweitenprogramm zusammen?

http://www.jurassictest.ch/GR/

Wäre schön wenn du da was berichten könntest!

Gruß Öko-Tom


Hallo Tom!

Das Programm kann ich leider in keinster Weise empfehlen!
Ich habe es nach dem Kauf, aber vor der Lieferung meines Fluence ausprobiert und war erstmal fürchterlich verängstigt.
Das Programm bezieht zwar Höhenunterschiede ein, lässt aber nur eine konstante Geschwindigkeit zu, Themen wie Temperatur, Winterreifen usw werden gänzlich ignoriert!
Würde ich Verbesserungsvorschläge machen dürfen, würde ich empfehlen, die Geschwindigkeit auf ausgewählten Strecken an die Beschränkungen zu koppeln, und zumindest Heizung und Klima an bzw aus einstellen zu lassen.
Die Reichweite eines Stromers hängt von so vielen Komponenten ab, dass ein solches Programm eher Verwirrung als Aufklärung stiften kann.
Ich hoffe, ich bin damit niemanden zu nahe getreten, ist natürlich nur meine Meinung, ich wäre aber aufgrund dieses Programms am Liebsten vom Kauf zurückgetreten und hab aber in der "Realostromerwelt" keinerlei Reichweitenprobleme!
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Meine Eindrücke nach 2000 km

Beitragvon Oeko-Tom » Do 25. Okt 2012, 22:05

Hallo axlk69!

Dass beim Fahren mit einem Stromer sehr viele Komponenten zusammenspielen ist mir schon klar. Beim angeführten Programm kannst du aber auch unter den Fahrzeugdetails die Nebenverbraucher in kw angeben.
Kann ich deinen Worten entnahmen, dass das Reichweitenprogramm eher auf der sicheren Seite liegt oder passt es überhaupt nicht mit der Realität zusammen.
Irgendwie muß ich ja weitere Routen grob, natürlich mit genügend Reserven, vor dem ersten Mal Fahren planen bis man dann nach einiger Zeit selbst genug Erfahrung mit seinem eigenen Fahrzeug gesammelt hat.


Gruß Öko-Tom
ZOE INTENS bis 07/2017 ZOE BOSE seit 07/2017 + Tesla X seit 09/2016
Benutzeravatar
Oeko-Tom
 
Beiträge: 602
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 14:39
Wohnort: Scheifling, Österreich

Re: Meine Eindrücke nach 2000 km

Beitragvon midimal » Mo 29. Okt 2012, 20:14

axlk69 hat geschrieben:
Oeko-Tom hat geschrieben:
Hallo axlk69!

Wie passen eigentlich deine Erfahrungen in punkto Reichweite mit diesem Recihweitenprogramm zusammen?

http://www.jurassictest.ch/GR/
Wäre schön wenn du da was berichten könntest!
Gruß Öko-Tom


Ich hoffe, ich bin damit niemanden zu nahe getreten, ist natürlich nur meine Meinung, ich wäre aber aufgrund dieses Programms am Liebsten vom Kauf zurückgetreten und hab aber in der "Realostromerwelt" keinerlei Reichweitenprobleme!


Zeigt also das Programm weniger Reichweite an als Du in der Wirklichkeit mit Fluence erreichst?
Mich würde besonders der Reichweiten-Unterschied zwischen Sommer (um 22C) und Herbst(14C) und Herbst und Winter(um 0C) interessieren.

Gruss
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5980
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Anzeige

Nächste

Zurück zu Renault Fluence Z.E.

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: kaimaik, sirprize und 2 Gäste