Hilfe! Bitte fahrt Euren Fluence einmal bis zum Turtle Mode

Renault Fluence Z.E. Themen

Re: Hilfe! Bitte fahrt Euren Fluence einmal bis zum Turtle M

Beitragvon axlk69 » Fr 4. Okt 2013, 17:12

Kim hat geschrieben:
Hier mein kurzer Bericht über meine beiden Turtle-Erfahrungen der letzten 4 Tage:

Zum Einen scheint sich meine Befürchtung zu erhärten, dass sich der Akkupack in seiner Kapazität tatsächlich unterhalb 80% aber leider oberhalb 75% zu stabilisieren scheint. Der magische 75% Wert ist also sehr bewusst von Renault gewählt worden.

Weitere Beobachtungen:
Die Motorleistung ist bereits kurz vor Erreichen der zweiten Warnstufe auf 60kW, was am Spannungsabfall im Akkupack liegen wird.
Und bei Erreichen der Schildkrötenstufe können bereits nur noch 40kW abgerufen werden. Und ab da gehts massiv bergab; 35, 30, 25kW

Vom ersten Warnsignal bis zum Stillstand konnte ich nur noch 12 -13 km zurücklegen, anfangs waren noch ca. 25 km machbar.

Wenn ich die Kapzität bis Stillstand messe, dann komme ich nun in der etwas kälteren Jahreszeit auf etwa 17.3kWh nutzbar (meine Batterie mag wohl Temperaturen unter 16*). :cry:
Hatte ehrich gesagt auf weniger gehofft.
Denn wenn das dass Verhalten ist mit dem ich mich die restliche Leasingzeit arrangieren muss, dann wird es nach Ablauf des Vertrages ganz sicher kein Renault mehr...

Danke für Deinen Bericht!
Hast Du zufällig irgendwo Deinen Batteriemietvertrag zur Hand und kannst mal die genaue Definition der 75% posten?
Ich bin noch immer nicht so sicher ob von der Nenn- oder Gesamtkapazität auszugehen ist!
Außerdem weiss man ja auch nicht, inwieweit sich Renault gegenüber LG abgesichert hat!
Vielleicht sind die ja gegen derart straken Batterieverfall in den ersten 2 Jahren abgesichert und selbst daran interessiert, die Akkus bei LG zu reklamieren.
Immerhin wird das schlechte Karma ja wieder auf Renault fallen, obwohl die eigentlich nichts dafür können?!?!
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Anzeige

Re: Hilfe! Bitte fahrt Euren Fluence einmal bis zum Turtle M

Beitragvon lophiomys » Sa 5. Okt 2013, 07:35

R kann sehr wohl etwas dafür. Sie hätten das schon aus der Welt schaffen können, indem sie Dein Auto repariert, bzw. den Akku ausgetauscht hätten.
lophiomys
 
Beiträge: 133
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 10:59
Wohnort: Steiermark

Re: AW: Hilfe! Bitte fahrt Euren Fluence einmal bis zum Turt

Beitragvon molab » Sa 5. Okt 2013, 08:43

Die Garantien gehen gegen die nutzbare Kapazität, nicht gegen die verbaute Kapazität.
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Re: Hilfe! Bitte fahrt Euren Fluence einmal bis zum Turtle M

Beitragvon Daniel » So 13. Okt 2013, 12:31

Also ich weiß nicht, ob Euch das bei der Lösung des Problems hilft, aber in der Preisliste des Zoe steht Folgendes:

"Es wird ein Grenzwert für die Leistungsfähigkeit der Batterie von 75% der zu Beginn vorhandenen Kapazität garantiert"

Für mein Verständnis geht es also um die Kapazität und nicht um intakte Zellen und diese dürfte bei einer Gesamtkapazität von 16,5 kwh bei vollem Akku erreicht sein, wenn man von 22 kwh bei intaktem Akku nach Auslieferung ausgeht.
Sangl-Nr. 157, Hyundai IONIQ Elektro Premium in Polar White - bestellt am 24.02.2017 angekündigt für Mai 2017 storniert am 12.06.2017 und Mercedes B250e Vorführer gekauft
Benutzeravatar
Daniel
 
Beiträge: 200
Registriert: Mi 18. Sep 2013, 20:07
Wohnort: Groß-Gerau

Re: Hilfe! Bitte fahrt Euren Fluence einmal bis zum Turtle M

Beitragvon Fernando M » Sa 26. Okt 2013, 22:52

May 2013, 0 km, total 19,8 kWh
September 2013, 8.500 km, total 18 kWh
October 2013, 10.500 km, total 16,5 kWh
Fernando M
 
Beiträge: 46
Registriert: Di 17. Jul 2012, 18:54

Re: Hilfe! Bitte fahrt Euren Fluence einmal bis zum Turtle M

Beitragvon fritsches » Sa 30. Nov 2013, 17:04

Hallo zusammen,
also mein Fluence hat 3320 km auf der Uhr und ich hab ihn heut mal leergefahren:
ca 4 Grad Aussentemp. Heizung auf 20 Grad ECO und SitzHeizung (eingestöpselt) an . Nicht vorgeheizt.
erste Warnung bei 17 kw geschätzte 17,8 weil ging ganz kurz danach auf 18. dann gefahren bis eingeschränkte leistung, dann noch kurz nachgeheizt blieb aber bei 18 kw... gefühlte 18,5...
aber alles in allem nicht wirklich viel.
Ich hab Ihn am 24.9.2013 gekauft...(mit 300 km ohne Zulassung) da zeigte er noch Reichweiten von >130km an.
Ok mittlerweile hat er Michelin Winterreifen drauf und ich fahr halt mit Heizung.
Am Mittwoch ist er bei Renault wegen den Rückrufaktionen und zum messen des Akkus...
Wobei ich ziemlich sicher bin dass er 100% gemessen kriegt nach allem was ich bisher gelesen und gehört habe... :roll:

https://www.dropbox.com/s/xe6xzs4zdguvt ... .59.00.jpg
https://www.dropbox.com/s/emun5ge3matvrs7/2013-11-30%2012.59.11.jpg
https://www.dropbox.com/s/kz82c403ak9cuqv/2013-11-30%2012.59.18.jpg
https://www.dropbox.com/s/8mvyfgq8z5guaej/2013-11-30%2012.59.23.jpg
https://www.dropbox.com/s/t4iyc1ykk4udii0/2013-11-30%2012.59.27.jpg
https://www.dropbox.com/s/vd8lxj1bcffmssx/2013-11-30%2012.59.32.jpg
https://www.dropbox.com/s/js5qxw8ip50ircs/2013-11-30%2012.59.41.jpg
fritsches
 
Beiträge: 24
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 20:01

Re: Hilfe! Bitte fahrt Euren Fluence einmal bis zum Turtle M

Beitragvon axlk69 » Sa 30. Nov 2013, 19:39

Ich hatte vor kurzen einen Leihwagen. Ähnliches Ergebnis. Bei knapp 18KWH war Schluss!
Der Leihwagen hatte sage und schreibe 300km oben.
Mein Wagen ist dzt. auch gerade bei Renault und es wird mit Frankreich nach Lösungen gesucht.
Ich traue mich langsam schon kaum mehr zu spekulieren, aber für mich gibt es dzt nur wenige mögliche Denkansätze und Spekulationen:

1. Die Akkus altern auch ohne Ladezyklen viel zu schnell. Ich denke auch Fritsches Akku wird von der ersten Baureihe sein, ähnlich dem Akku aus dem Leihfluence!
2. Die nutzbare Kapazität wäre, aus welchen Gründen auch immer, per Software herabgesetzt worden.
3.Irgendwo geht Energie verloren und wird nicht vom Energieverbrauchszähler erfasst.
4. Mein Leihwagen und auch Fritsches Jungwagen hätten gebrauchte Akkus verbaut gehabt:

Sofern die Akkus wirklich nur durch die Lagerung derart schnell Kapazität verlieren, würde Renault gut daran tun, mal mit dem Erzeuger der Akkus ein paar Takte zu reden. Keine Ahnung ob es auch da Gewährleistungen gibt, dass Renault die Kröte schlucken muss, würde ich aber unfair finden. Auch Zulieferer sollten in der Verantwortung stehen.

Würde ich die Fotos von Fluences nicht kennen, die mit 19KWH gerade in der Reserve ankommen (das sind glaube ich 15% Rest) und würde ich nicht noch gut wissen, wie viel stärker meine Akkus noch vor einem Jahr waren, könnte man glauben, die hätten in unseren Autos die falschen Akkus verbaut!

Erreicht eigentlich noch irgendein Fluence im Forum mehr als 20KWH?
Falls Ja, bitte posten!
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Hilfe! Bitte fahrt Euren Fluence einmal bis zum Turtle M

Beitragvon EVplus » Sa 30. Nov 2013, 22:58

axlk69 hat geschrieben:
1. Die Akkus altern auch ohne Ladezyklen viel zu schnell.....
Sofern die Akkus wirklich nur durch die Lagerung derart schnell Kapazität verlieren, würde Renault gut daran tun, mal mit dem Erzeuger der Akkus ein paar Takte zu reden.....

Erreicht eigentlich noch irgendein Fluence im Forum mehr als 20KWH?


Hallo axlk69 ,

ich hatte diese Woche einen Fluence ZE als Leihwagen. Dort ist mir jetzt aufgefallen, dass die Rekuperation auch bei eiskaltem Akku sehr hoch ist. Ich glaube bis 43kW gesehen zu haben.
Im Gegensatz zum ZOE wird also der kalte Akku durch die Reku recht stark belastet !! Das könnte einen Einfluss bei allen Fluence ZE haben !

Die Gesamtkapazität des Akkus des von mir gefahrenen Leihwagens/Vorführfahrzeuges war erstaunlich gut. Ich hatte 21kWh auf dem Zähler bis zum Aufleuchten der Reserve. Also bis zum Abschalten sicherlich 22 kWh.

Es war mal wieder richtig schön einen Fluence zu fahren. Die Heizung läuft so leise... keine Vibrationen und kein Lärm der Wärmepumpe.
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: Hilfe! Bitte fahrt Euren Fluence einmal bis zum Turtle M

Beitragvon axlk69 » So 1. Dez 2013, 07:59

EVplus hat geschrieben:
axlk69 hat geschrieben:
1. Die Akkus altern auch ohne Ladezyklen viel zu schnell.....
Sofern die Akkus wirklich nur durch die Lagerung derart schnell Kapazität verlieren, würde Renault gut daran tun, mal mit dem Erzeuger der Akkus ein paar Takte zu reden.....

Erreicht eigentlich noch irgendein Fluence im Forum mehr als 20KWH?


Hallo axlk69 ,

ich hatte diese Woche einen Fluence ZE als Leihwagen. Dort ist mir jetzt aufgefallen, dass die Rekuperation auch bei eiskaltem Akku sehr hoch ist. Ich glaube bis 43kW gesehen zu haben.
Im Gegensatz zum ZOE wird also der kalte Akku durch die Reku recht stark belastet !! Das könnte einen Einfluss bei allen Fluence ZE haben !

Die Gesamtkapazität des Akkus des von mir gefahrenen Leihwagens/Vorführfahrzeuges war erstaunlich gut. Ich hatte 21kWh auf dem Zähler bis zum Aufleuchten der Reserve. Also bis zum Abschalten sicherlich 22 kWh.

Es war mal wieder richtig schön einen Fluence zu fahren. Die Heizung läuft so leise... keine Vibrationen und kein Lärm der Wärmepumpe.


Hallo EVplus!

Das ist sehr interessant. Du hast nicht zufällig ein paar Fotos davon. Es wird zusehend nötig werden Renault zu beweisen, dass 18KWH nicht "normal" sind.

21 KWH bis zur ersten Reserve ist übrigens extrem gut.
Die erste Reserve sollte ca bei 15% kommen. Der von Dir getestete Wagen sollte somit über ca 24KWH verfügen, was der errechneten Gesamtkapazität entsprechen würde. Die nutzbare Gesamtkapazität sollte auf 22 KWH beschränkt sein!

Dein Händler würde Dir den Fluence nicht zufällig noch einmal für ein kleines Fotoshooting leihen?!?!
Du würdest uns anderen Fluence Fahrern damit einen großen Dienst erweisen, da ich auch schon die letzten Fotos mit 19KWH an meinen Werkstattleiter übergeben, habe, der sie an Frankreich weitergeschickt hat!
Erst seit diesem Nachweis ist ein wenig mehr Bewegung in das "Spiel" geraten.

Ein weiterer Nachweis, in Deinem Fall sogar einer noch höheren Kapazität, würde die 75% Grenze deutlich verschieben.
Ich denke fast, dass Dein Leihfluence sogar schon die "neue Generation" an Akkus verbaut haben dürfte!
LG
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Renault Fluence Z.E.

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste