Fluence mit eigener Batterie kaufen?

Renault Fluence Z.E. Themen

Re: Fluence mit eigener Batterie kaufen?

Beitragvon bm3 » So 24. Dez 2017, 15:42

Ja, Leaf-Akkus gibt es schon ab- und an mal aus Unfall-Fahrzeugen aber die sind trotzdem rar und sehr begehrt. Alle die irgendwie umrüsten nehmen die gerne, beispielsweise ich jetzt beim Vectrix-Roller und werden auch gerne für Heimspeicher genommen. Außerdem haben die Autohersteller selbst jetzt ihre Second Life Speicher-Projekte aufgemacht. Also günstig kommt man eher nicht an die und von einem auch schon ziemlich ausgenudelten Akku hat man im Fahrzeug ja auch nichts mehr.
Allgemein hat sich die Beschaffungssituation bei guten gebrauchten oder neuen Akkus oder Zellen für den Privatanwender eher nicht verbessert in den letzten Jahren obwohl man immer wieder von fallenden Preisen lesen konnte. Die Produktion hält scheinbar nur sehr schwer mit der anziehenden Nachfrage Schritt und es wird immer nur für bestimmte neue Produkte produziert und nichts für außerhalb von diesen Industrie-Projekten.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 6583
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Anzeige

Re: Fluence mit eigener Batterie kaufen?

Beitragvon Sanoll » Mo 25. Dez 2017, 04:41

bm3 hat geschrieben:
Das ist nicht so schwer, der hat die selben AESC-Zellen wie auch der Leaf zu Anfang hatte. Wenn man an einen Leaf-Akku kommt kann man umbauen. Anders wird man aber an die Zellen wohl nicht kommen,es sei denn Renault/Nissan hilft.
Zum Umbau an sich braucht man Renault nicht, das BMS kann auch so bleiben wie es ist.
Renault kann den Kunden helfen wenn so gewollt.
Mich wundert aber immer noch dass die Zellen im Fluence stärker zu leiden scheinen als im Leaf.

DANKE euch allen für die Antworten!
Die 72% hab ich vorerst telefonisch erfahren.
Geht das Zellenumbauen mit ein wenig handwerklichen und elektrischen Geschick ? Oder muss mann voll der Fachmann sein?
Thx
Sanoll
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 21:32

Re: Fluence mit eigener Batterie kaufen?

Beitragvon Berni230 » Mo 25. Dez 2017, 20:36

Hallo,

Sanoll hat geschrieben:
Die 72% hab ich vorerst telefonisch erfahren.


ich vermute mal von der ZE Werkstatt, dann lass den Akku doch austauschen, wo ist das Problem?

Sanoll hat geschrieben:
Geht das Zellenumbauen mit ein wenig handwerklichen und elektrischen Geschick ? Oder muss mann voll der Fachmann sein?
Thx


Da der Akku gemietet ist, brauchst du Dir um den Zellentausch keine Gedanken machen.
An den Akku darf nur Renault heran.
Und die bauen ihn nur aus und einen anderen wieder ein.

Repariert wird der hier in Deutschland nicht, der defekte Akku geht zurück ins Werk.

Bei einem Kaufakku sieht das schon anders aus.
Für einen Mechatroniker kein Problem den Akku auszubauen, zu zerlegen, die defekten Zellen aufzufinden und auszutauschen.

Mit normalem Heimwerker/Autoschrauber Wissen, würde ich die Finger davon lassen.

Gruß
Berni
Renault Fluence ZE + Toyota Auris II Hybrid

"Diese Kiste fährt elektrisch" - Doc Brown - Back to the Future
Berni230
 
Beiträge: 336
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 20:44
Wohnort: 63517 Rodenbach

Re: Fluence mit eigener Batterie kaufen?

Beitragvon webersens » Mi 31. Jan 2018, 18:18

So habe heute mal bis morgen früh den Fluence zum testen mitbekommen.
Betterplace-Modell mit eigenem Akku.
Farbe ist schwarz metallic,Laufleistung etwas über 48 Tkm und einen neuen Motor soll er auch schon haben.
Lt. Vorbesitzer schafft er im Sommer ca 150 Km.
Fahrzeug ist derzeit voll geladen und ich werde mindestens 50 Km fahren..mal sehen was er dann noch als Restreichweite anzeigt.Hier haben wir heute ca .8 Grad Außentemperatur und relativ starken Regen...

Ich selber werde ihn aber definitiv nicht kaufen,da sich privat etwas anderes ergeben hat....

Falls jemand hier Interesse hat,kann ich gerne einen Kontakt vermitteln.

Soll ich sonst noch auf irgendetwas achten?
Benutzeravatar
webersens
 
Beiträge: 382
Registriert: Fr 23. Jan 2015, 13:59
Wohnort: Stade

Re: Fluence mit eigener Batterie kaufen?

Beitragvon ABÖ » Mi 31. Jan 2018, 18:40

webersens hat geschrieben:
So habe heute mal bis morgen früh den Fluence zum testen mitbekommen.
Betterplace-Modell mit eigenem Akku.
Farbe ist schwarz metallic,Laufleistung etwas über 48 Tkm und einen neuen Motor soll er auch schon haben.
Lt. Vorbesitzer schafft er im Sommer ca 150 Km.
Fahrzeug ist derzeit voll geladen und ich werde mindestens 50 Km fahren..mal sehen was er dann noch als Restreichweite anzeigt.Hier haben wir heute ca .8 Grad Außentemperatur und relativ starken Regen...

Ich selber werde ihn aber definitiv nicht kaufen,da sich privat etwas anderes ergeben hat....

Falls jemand hier Interesse hat,kann ich gerne einen Kontakt vermitteln.

Soll ich sonst noch auf irgendetwas achten?
Vielleicht schreibst du uns wie hoch der Kurs ist. Better Place in schwarz ist eher selten. Kannst du uns die Akkukapazität durchgeben. Findest du in der Anzeige. In der Mittelkonsole obere Taste drücken. Dann mit Drehknopf ganz nach rechts und 1xlinks zu Einstellungen. 3xEnter(Knopf drücken) und runterscrollen.
LG Andreas

Gesendet von meinem HUAWEI VNS-L31 mit Tapatalk
VW E-Polo BJ93
2x BP Fluence
Zoe Intens
ABÖ
 
Beiträge: 166
Registriert: So 19. Jan 2014, 21:24
Wohnort: A-Dürnstein

Re: Fluence mit eigener Batterie kaufen?

Beitragvon webersens » Mi 31. Jan 2018, 19:36

Habe da was von 17,4 gelesen...mache nacher mal Fotos.
Bin bei 94 % Ladung losgefahren Restreichweite 95 Km.
Nach 23 Km Fahrt steht die Restreichweite bei 67 km Ladunfg 66 %
Also 1 % Verbrauch pro Kilometer...bei 4 Grad Außentemperatur und Nieselregen.
Heizung auf 18 Grad Eco/Klima aus.

Edit: Rechenfehler ...natürlich nicht 1% pro Kilometer sondern schon etwas mehr... ;) Hab mich täuschen lassen,da die Restkilometer genau gleich der Restkapazität runtergezählt haben...
Reichweite sollte insgesamt aber trotzdem noch über 80 km unter diesen Wetterbedingungen sein.
Benutzeravatar
webersens
 
Beiträge: 382
Registriert: Fr 23. Jan 2015, 13:59
Wohnort: Stade

Re: Fluence mit eigener Batterie kaufen?

Beitragvon webersens » Mi 31. Jan 2018, 23:01

Hier mal alle Fakten die ich auf die schnelle herausbekommen habe:
Fluence Z.E schwarz met. mit eigener Batterie.
Kilometerstand heute 31.01.2018: 48077 Km
Herkunft Betterplace Dänemark,Zulassung 08.2011 als Mitarbeiter- bzw Testfahrzeug.
05.2012 wurde das Fahrzeug scheinbar in einen Pool zurückgegeben (Transportauftrag über mehrere Fahrzeuge liegt im Serviceheft).
EZ.lt Serviceplan(in Deutschland ?) 24.05.2012...
Wartungen lt.deutschem Serviceheft 08.2014 bei 23TKM / 07.2015 bei 36TKM /08.2016 bei 38 TKM und 08.2017 bei 46TKM
alles beim selben Händler in Norderstedt.
Lt. letzter Servicerechnung aus 08.2017 handelt es sich um einen Fluence Z.E. Prime Time Frühbucher Modell
Auf dieser Rechnung wird ebenfalls explizit eine Batterieleistung von 96% ausgewiesen als Hinweistext auf der Rechnung.
Kapazität lt Bordcomputer : 17,4 kWh
Innenausstattung Stoff dunkelgrau mit Teilleder an den Sitzwangen.
Radiosat Classic.
Navigation nur für Dänemark.
Beiliegend 2 Ladekabel (kurz und lang)für Ladestationen +1 Notladekabel mit Schukostecker
Winterräder auf Stahlfelge,Sommerräder auf Alufelge.

Der veranschlagte Preis wird wohl bei knapp unter 8000 Euro liegen.
Preislich dürfte da aber noch etwas gehen.
Der Vorbesitzer wollte 7000,-VB von mir bei Privatkauf haben.
Das Fahrzeug steht jetzt bei einem VW Händler in meiner Nähe ist aber noch nirgendwo inseriert.

Falls ernsthaftes Interesse besteht vermittel ich gerne die Kontaktdaten.
Dateianhänge
20180131_210519.jpg
Benutzeravatar
webersens
 
Beiträge: 382
Registriert: Fr 23. Jan 2015, 13:59
Wohnort: Stade

Re: Fluence mit eigener Batterie kaufen?

Beitragvon webersens » Mi 7. Feb 2018, 18:12

Bitte keine weiteren Anfragen...das Fahrzeug ist mittlerweile verkauft,

Gruß
Christian
Benutzeravatar
webersens
 
Beiträge: 382
Registriert: Fr 23. Jan 2015, 13:59
Wohnort: Stade

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Renault Fluence Z.E.

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast