Fluence Kaufberatung..

Renault Fluence Z.E. Themen

Fluence Kaufberatung..

Beitragvon wodnik7 » Mo 14. Sep 2015, 13:24

Hallo,

bin hier ganz neu und eigentlich von E-Autos fasziniert. Nun bräuchte ich eine kleine Beratung.. Gelesen habe ich in dem Forum und in anderen auch, mittlerweile so viel, dass ich doch meine Frau überzeugen will, ein elektrisches Auto anzuschaffen..

Aber mal langsam und nacheinander;)

Wir wohnen in Brandenburg, fahren (meine Frau und ich) täglich nach Berlin zur Arbeit; außerdem relativ viel auch sonst (haben zwei Kids). Haben zzt. zwei Verbrenner, die sparsam sind (Diesel). Der Weg (h+z) ist bei mir ca. 100, bei meiner Frau ca. 90km.
An sich sollte der Fluence es ja schaffen, denke ich. Eine Probefahrt im Zoe haben wir gemacht, allerdings ist hinten doch zu wenig Platz, und das Hartplastik ist irgendwie doch nicht schön. Leaf ist auch nicht so schön, und der Fluence irgendwie doch angenehm. Was natürlich stört, und zwar massiv, ist die lange Ladezeit; würde meine Frau auf Arbeit zuladen können, wäre es perfekt, so bleibt nur das Haus (können egal welche Steckdose anbringen). Außerdem ist ja der Akku ziemlich hoch, daher etwas unschön bei Schnee, wie ich gelesen habe; wohl aber verkraftbar, oder?

Was den Preis angeht, so habe ich ab ca. 8-10T schöne BJ 2012 gesehen, allerdings meist zzgl. Mietakku. Es gibt aber ein paar auf dem Markt (Spanier?), die den Akku mitverkaufen (wie soll das denn aber gehen?). Kaufakku wäre mir auf jeden fall angenehmer.. Mag nicht abstottern..

Denkt ihr, der Kauf wäre sinnvoll? Mehr als 10T wollte ich anfangs nicht ausgeben, da ja das Geld gerade bei Flu doch unwiederbringlich weg scheint.. Und irgendwann mal würden wir gern (da macht meine Frau mit!) den Tesla 3 haben.. Den X am liebsten, aber doch außerhalb der Reichweite, finanziell, meine ich:))

Danke für jegliche Hilfe!
wodnik7
 
Beiträge: 31
Registriert: Fr 11. Sep 2015, 09:56

Anzeige

Re: Fluence Kaufberatung..

Beitragvon Berni230 » Mo 14. Sep 2015, 14:15

Hallo wodnik7,

wodnik7 hat geschrieben:
Wir wohnen in Brandenburg, fahren (meine Frau und ich) täglich nach Berlin zur Arbeit; außerdem relativ viel auch sonst (haben zwei Kids). Haben zzt. zwei Verbrenner, die sparsam sind (Diesel). Der Weg (h+z) ist bei mir ca. 100, bei meiner Frau ca. 90km.


90 oder 100 Km sind kein Problem für den Fluence, allerdings im Winter wenn es bitterkalt ist, kann das schon die Obergrenze der machbaren Reichweite darstellen.
Wenn Du einen Deiner Verbrenner gegen ein Elektrofahrzeug tauschst, seit ihr auf der sicheren Seite.
Notfalls fährt man dann halt nicht elektrisch.
Das haben wir auch so gemacht.
Alles was elektrisch geht fahren wir mit dem Fluence, den Rest mit dem Verbrenner.
Allerdings steht der die meiste Zeit nur noch herum.

wodnik7 hat geschrieben:
An sich sollte der Fluence es ja schaffen, denke ich. Eine Probefahrt im Zoe haben wir gemacht, allerdings ist hinten doch zu wenig Platz, und das Hartplastik ist irgendwie doch nicht schön. Leaf ist auch nicht so schön, und der Fluence irgendwie doch angenehm. Was natürlich stört, und zwar massiv, ist die lange Ladezeit; würde meine Frau auf Arbeit zuladen können, wäre es perfekt, so bleibt nur das Haus (können egal welche Steckdose anbringen). Außerdem ist ja der Akku ziemlich hoch, daher etwas unschön bei Schnee, wie ich gelesen habe; wohl aber verkraftbar, oder?


Der Fluence ist das schönere Auto, das stimmt, in der Dynamic Vollausstattung, sogar etwas luxuriös.
Da das Fahrzeug Frontantrieb hat und der schwere Akku im Heck verbaut ist, ist das Fahren bei rutschigem Untergrund vorausschauen zu gestalten, Probleme sollte es aber keine geben.
Zwischenladen auf der Arbeit ist ideal und sollte, auch wenn nur als Notlösung, immer möglich sein.
Die Ladezeiten sind leider länger als bei der Zoe, allerdings mit einem 16A Lader ist das gar nicht so dramatisch.

wodnik7 hat geschrieben:
Was den Preis angeht, so habe ich ab ca. 8-10T schöne BJ 2012 gesehen, allerdings meist zzgl. Mietakku. Es gibt aber ein paar auf dem Markt (Spanier?), die den Akku mitverkaufen (wie soll das denn aber gehen?). Kaufakku wäre mir auf jeden fall angenehmer.. Mag nicht abstottern..


Mietakku hört sich erstmal mies an, allerdings ist der Akku im Fluence mit EUR 8000.- recht teuer und gehört nicht zur neuesten Akkuzellengeneration.
Wenn der Kaufakku (ja, die gibt es in einigen wenigen Fällen aus Restbeständen des untergegangenen Better Place Projektes) 10 Jahre durchhält ist ja alles in Butter.
Falls das Teil nach einem Jahr abraucht, hast du ein Problem.
Die Mietlösung ist nicht die schlechteste, andere Hersteller bieten dies ja inzwischen auch an.

Und ja, man kann den Akku reparieren, eine Zelle kostet ca. 100 EUR, das Ein- und Ausbauen in der Werkstatt mit 3 Mechatronikern inkl. Zerlegen des Akkus und Austausch der defekten Zellen einen Arbeitstag.

Problem ist eine Werkstatt zu finden die das kann und auch macht.
Profibastler hier im Forum haben sowas schon an anderen E-Fahrzeugen in Eigenregie durchgeführt.

Wer das selber machen kann spart immer beim Kaufakku.
Der normale nur Fahrer der immer auf eine Werkstatt angewiesen ist fährt mit der Mietlösung besser.

wodnik7 hat geschrieben:
Denkt ihr, der Kauf wäre sinnvoll? Mehr als 10T wollte ich anfangs nicht ausgeben, da ja das Geld gerade bei Flu doch unwiederbringlich weg scheint.. Und irgendwann mal würden wir gern (da macht meine Frau mit!) den Tesla 3 haben.. Den X am liebsten, aber doch außerhalb der Reichweite, finanziell, meine ich:))


Suche Dir in aller Ruhe einen Fluence der noch Garantie hat, am besten einen bei dem die erweiterte Renault Garantie abgeschlossen wurde.
Mit etwas Glück erwischst Du einen der noch 2 Jahre Vollgarantie hat. Da bist du auf der sicheren Seite.

Die Preise haben sich je nach Ausstattung und Zustand hier in Deutschland so um die 10K eingependelt.
Hier im Forum wurde vor ein paar Wochen mal einer für wesentlich weniger angeboten, aber solche Schnäppchen sind nicht die Regel.

Zum Kauf kann ich generell nur zustimmen, insbesondere wenn noch ein Verbrenner als Backup zur Verfügung steht.

Ich bin heute mal wieder unseren Verbrenner gefahren und muss ohne Übertreibung sagen, das ich es überhaupt nicht verstehen kann, wie sich diese Art von Antrieb überhaupt durchsetzen konnte.
Die Kiste hat 145 PS und kommt nicht vom Fleck.
Im Fluence dagegen ist das Fahren wie ein dahingleiten angetrieben von der Kraft eines nicht enden wollenden Gummizuges.
Ich will es nicht mehr missen.

Gruß
Berni
Renault Fluence ZE + Toyota Auris II Hybrid

"Diese Kiste fährt elektrisch" - Doc Brown - Back to the Future
Berni230
 
Beiträge: 319
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 19:44
Wohnort: 63517 Rodenbach

Re: Fluence Kaufberatung..

Beitragvon Rolle » Mo 14. Sep 2015, 15:10

@Berni230

"Ich bin heute mal wieder unseren Verbrenner gefahren und muss ohne Übertreibung sagen, das ich es überhaupt nicht verstehen kann, wie sich diese Art von Antrieb überhaupt durchsetzen konnte."

:prost: Bin ganz bei Dir - Rolle :lol:
Rolle
 
Beiträge: 169
Registriert: Sa 14. Jun 2014, 00:12
Wohnort: 4515 Oberdorf

Re: Fluence Kaufberatung..

Beitragvon eDEVIL » Mo 14. Sep 2015, 16:46

Wie hoch ist der Autobahnanteil vom Arbeitsweg? Wie wollte ihr das aufteilen? Also wer fährt das eMobil? :twisted:

Flunse dürfte im Winter eng werden. Man muss ja auch mit einrechnen, das der Akku nochd eutlich anchlassen kann.
Kaufakku kann da ein Desaster sein.

Was paßt am leaf nicht?

Falls sich doch irgendwie eine ALdemöglichkeit auf Arbeit organisieren läßt, könnte ein Amperaauch passen.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11221
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Fluence Kaufberatung..

Beitragvon woodburger » Mo 14. Sep 2015, 17:46

Hallo,
ich fahre mit "Tante Flu" seit reichlich anderthalb Jahren. Habe die Zusatzgarantie.
Auch bei hohem Schnee und Eisglätte hatte ich noch nie Probleme. Nicht nur die Wertigkeit und der relativ niedrige Gebrauchtwagenpreis sprechen für den Flu, sondern auch die Stille beim Dahingleiten.

Meine Frau schätzt vor allem die Vorheizfunktion, ich das nicht-mehr kratzen-müssen.
Wenn deine Frau oder du sogar noch auf Arbeit eine Schuko-Steckdose nutzen können ist alles in trockenen Tüchern.

Im Sommer komme ich auf 130-150km und im Winter auf 85-100km Reichweite.

Mit elektrisierenden Grüßen

woodburger
Renault Fluence seit März 2013
Benutzeravatar
woodburger
 
Beiträge: 192
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 13:19
Wohnort: Berlin

Re: Fluence Kaufberatung..

Beitragvon wodnik7 » Mo 14. Sep 2015, 20:11

Danke für die vielen und schnellen Antworten!

Wir fahren mit meiner Frau nicht gemeinsam, dh. es müssten vorerst beide Verbrenner wohl bleiben (der Winter kommt..) Der Weg ist ähnlich: ich fahre erst 10km Landstraße, dann 35 Autobahn, dann 10 Schnellstraße in der Stadt. Meine Frau 10 Landstraße, dann 30 Autobahn+Schnellstraße, dann 5 in der Stadt (in etwa). Alles gemütlich.

Wenn ich es richtig verstehe, so ist es ja so, dass manchen Flus eine Erweiterung der Garantie auf 5 Jahre haben, manche nur 2 J, aber immer 5 auf den Motor oder?

@eDevil: Was mir am Leaf so nicht passt, ist natürlich der Preis.. Ca. 15T, soweit ich gesehen habe, der Flu 10. Also 50% mehr.. und kleiner ist er auch; die Dongle beim Starten brauche ich irgendwie ja nicht:)

Achso, was kostet die Batteriemiete denn so bei sagen wir mal 10-15Tkm/Jahr? Denke, das werden wir in etwa fahren..

Danke nochmals!
wodnik7
 
Beiträge: 31
Registriert: Fr 11. Sep 2015, 09:56

Re: Fluence Kaufberatung..

Beitragvon Heckes » Mo 14. Sep 2015, 20:57

wodnik7 hat geschrieben:

Achso, was kostet die Batteriemiete denn so bei sagen wir mal 10-15Tkm/Jahr? Denke, das werden wir in etwa fahren..



Tach auch.

Ich zahle bei vier Jahren Miete und 12. oder 15.000 km pro Jahr neunzig Euro an die RenaultBank.
Da ist die Miete beim Zoe wohl etwas preiswerter.

Bis dahin,
der Jürgen
Wer nicht denken will, fliegt raus.
[Joseph Beuys]

Renault Fluence - EZ 01/2012 in weiß
Benutzeravatar
Heckes
 
Beiträge: 158
Registriert: So 27. Jul 2014, 08:06
Wohnort: Erkrath

Re: Fluence Kaufberatung..

Beitragvon woodburger » Di 15. Sep 2015, 11:32

Ich zahle im Monat 83€ und kann 10.000 Jahreskilometer zurücklegen. Die Liste steht hier :
Dateianhänge
20150915_121652.jpg
Renault Fluence seit März 2013
Benutzeravatar
woodburger
 
Beiträge: 192
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 13:19
Wohnort: Berlin

Re: Fluence Kaufberatung..

Beitragvon eDEVIL » Di 15. Sep 2015, 12:06

Bei dem arbeitsweg sind das bei 5 Tagen/w. Schnell 25k km/a wenn man noch weitere Fahrten unternimmt, was zwangslaufig passieren wird.
D.h 6k eur akkumiete in 4 jahren.
Kommt drauf an, wo in b., aber ein kurzer abstecher zur chademo kann im winter helfern.
In pdm. Wird ah wegener ne chademo aufstellen.

Imho st ein leaf fur den anwendungsfall stark zu bevorzugen
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11221
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Fluence Kaufberatung..

Beitragvon wodnik7 » Di 15. Sep 2015, 15:22

eDEVIL hat geschrieben:
Kommt drauf an, wo in b., aber ein kurzer abstecher zur chademo kann im winter helfern.
In pdm. Wird ah wegener ne chademo aufstellen.

Imho st ein leaf fur den anwendungsfall stark zu bevorzugen


huh, Fluence an Chademo? geht das denn? Naja, ich werde wohl eher 150-180 AT haben, und nicht alle mit dem E-Auto, daher denke ich, 15000 sind schon realistisch, also laut liste 97€. Apropos, diese habe ich hier gefunden:

http://www.renault-preislisten.de/fileadmin/user_upload/Preisliste_Fluence_ZE.pdf

Nun suche ich schon zwischendurch immer, aber etwas zu finden ist doch schwer. Aus Luxemburg für 10T, aber ohne Garantie, aus D auch ohne Garantie 10000.. Naja, ich suche mal fleißig weiter:) Die Vollgarantie, die ja bei Neuvertrag nur ca, 500€ gekostet hat, kann man wohl nicht nachkaufen, oder? :)

Danke für die Kommentare!

Und @eDevil: irgendwie mag ich den Leaf ja nicht.. und Ampera mit Zusatzverbrenner ist auch ab 15T zu haben, das ist mir allerdings etwas zu viel. Habe bislang immer gebrauchte Autos für 7-8T gekauft, und paar Jahre gefahren..:)
wodnik7
 
Beiträge: 31
Registriert: Fr 11. Sep 2015, 09:56

Anzeige

Nächste

Zurück zu Renault Fluence Z.E.

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste