Akku Werte in Fluence ZE Spy

Renault Fluence Z.E. Themen

Re: Akku Werte in Fluence ZE Spy

Beitragvon Andi42 » Do 20. Apr 2017, 19:48

Ein "Springen" des Instrumentes konnte ich noch nicht beobachten. Sehr wohl aber einen Bereich (ca. zwischen 1/2 und 2/3) in dem der Zeiger und die Restreichweite über ca. 10km exakt gleich bleiben.
Ist nicht immer und auch nicht immer an der selben Stelle. Vor allem zu beobachten, wenn die Anzeige nach Volladen schnell runter geht. Teilweise habe ich da 10km Reichweitenverlust auf 3km Strecke. Das gleicht sich dann aber wieder aus.

Gruß
Andreas
Fluence Z.E. seit 12/2015 | Corbin Sparrow seit 09/2011 | Kewet ElJet3 von 10/2005 - 02/2016 | Peugeot Scootelec
Benutzeravatar
Andi42
 
Beiträge: 150
Registriert: Mo 20. Jul 2015, 13:00

Anzeige

Re: Akku Werte in Fluence ZE Spy

Beitragvon Berni230 » Do 20. Apr 2017, 21:16

Hallo Andreas,

Andi42 hat geschrieben:
@Bernie: Dass der Akku nie seine 22kWh liefert klingt logisch, er wird ja auch nie vollgeladen.
Ladeendspannung im Fluence ist bei 4,1V/Zelle. Erst bei 4,2V/Zelle wird er wirklich voll, aber degradiert dann noch schneller.


Jain, der Akku hat Brutto 24kWh Leistungsabgabe, um den Akku zu schonen soll laut Datenblatt nur 22 kWh zur Verfügung gestellt werden. Der Akku kann so nicht zu 100% voll geladen werden.
Wenn die Zellen auf 4,2 Volt geladen werden könnten müsste der Akku die 24 kWh abgeben können. Das BMS verhindert dies.

Was ich meinte ist, dass die in den Akkus verbauten Zellen vermutlich im Neuzustand nie die 24 kWh brutto bzw. die 22 kWh netto abgeben konnten.

Andi42 hat geschrieben:
@Bernie (nochmal): Wie stellst Du Dir die "Reserve" vor? Meinst Du den roten Bereich der Anzeige?
Der Akku hat ansonsten keine Reserve. Wenn das BMS den Akku gut kennt, dann ist 0% SOC auch wirklich leer. Kurz davor setzt die Limitierung der Leistung ein und am Ende kommt man mit ca. 2,5V/Zelle zum Stehen.


Exakt, Reserve ist der rote Bereich.
Die meisten Fahrer trauen sich nicht in den roten Bereich weiter hinein zu fahren, aus Angst stehen zu beleiben.
Ging mir auch so, bevor ich die Fluence Spy App hatte.
Wenn man in den Reservebereich fährt sind meistens noch 20 bis 30 Km Strecke problemlos zurückzulegen.
Die Leistungsreserve muss natürlich zu der Gesamtkapazität des Akkus hinzugezählt werden.
Viele Fahrer die den Akku testen fahren in die Reserve haben dann 14 oder 15 kWh verbraucht und jammern, dass nicht genügend Leistung aus dem Akku zu entnehmen ist, ohne zu bedenken, dass erst wenn die komplette Reserve leer gefahren ist der Akku seine gesamte Leistung abgegeben hat.

Gruß
Berni
Renault Fluence ZE + Toyota Auris II Hybrid

"Diese Kiste fährt elektrisch" - Doc Brown - Back to the Future
Berni230
 
Beiträge: 315
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 19:44
Wohnort: 63517 Rodenbach

Re: Akku Werte in Fluence ZE Spy

Beitragvon Berni230 » Do 20. Apr 2017, 21:52

Hallo,

Andi42 hat geschrieben:
Ein "Springen" des Instrumentes konnte ich noch nicht beobachten. Sehr wohl aber einen Bereich (ca. zwischen 1/2 und 2/3) in dem der Zeiger und die Restreichweite über ca. 10km exakt gleich bleiben.
Ist nicht immer und auch nicht immer an der selben Stelle. Vor allem zu beobachten, wenn die Anzeige nach Volladen schnell runter geht. Teilweise habe ich da 10km Reichweitenverlust auf 3km Strecke. Das gleicht sich dann aber wieder aus.


ich kann beides bestätigen.
Das ruckartige Springen des analogen Zeigers um 2-3 mm kommt vor, allerdings auch unter günstigen Bedingungen wieder in Richtung voll.
Das die Anzeige in bestimmten Bereichen scheinbar stehen bleibt kann ich auch beobachten, genauso wie festgefrorene Restreichweiten Anzeige. Die bleibt auch immer wieder auf einem Wert stehen, obwohl man kontinuierlich Leistung entnimmt. Vermutlich versucht der Bordcomputer die sich ändernden Werte des BMS wieder in vernünftige Prognosen zu wandeln. Längere Bergabfahrten, oder plötzliche Temperaturänderungen bringen ihn da völlig durcheinander.

Gruß
Berni
Renault Fluence ZE + Toyota Auris II Hybrid

"Diese Kiste fährt elektrisch" - Doc Brown - Back to the Future
Berni230
 
Beiträge: 315
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 19:44
Wohnort: 63517 Rodenbach

Re: Akku Werte in Fluence ZE Spy

Beitragvon Fluencemobil » Mo 24. Apr 2017, 08:25

Hab gestern und heute früh noch mal die KWh Anzeige der App mit dem Verbrauch verglichen.
Nach dem Volladen zeigt die App am nächsten morgen stolze 17,3 kwh an (Batterie 9°).
Gestern und heute normaler Stadtverkehr, übernacht hat die Batterie laut App 0,2 kwh verloren (die Batterie ist auch von 11° auf 9° kälter geworden).
Jetzt (laut Bordcomputer) nach verbrauchten 2,73kwh, zeigt die App nur noch 11.8kwh an. Das sind 5,50 kwh weniger. :(
Entweder gaukelt der Bordcomputer etwas vor was nicht stimmt, oder die Batterie hat ein Loch. ;)
Frage nicht was Berlin für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst. ;)
goingelectric-crowdfunding/
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1589
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:23
Wohnort: Erfurt

Re: Akku Werte in Fluence ZE Spy

Beitragvon Berni230 » Mo 24. Apr 2017, 21:48

Moin, moin,

Fluencemobil hat geschrieben:
Hab gestern und heute früh noch mal die KWh Anzeige der App mit dem Verbrauch verglichen.
Nach dem Volladen zeigt die App am nächsten morgen stolze 17,3 kwh an (Batterie 9°).


Hört sich doch gut an, bei der außentemperatur.

Fluencemobil hat geschrieben:
Gestern und heute normaler Stadtverkehr, übernacht hat die Batterie laut App 0,2 kwh verloren (die Batterie ist auch von 11° auf 9° kälter geworden).


Mag sein, hört sich nicht ungewöhnlich an.


Fluencemobil hat geschrieben:
Jetzt (laut Bordcomputer) nach verbrauchten 2,73kwh, zeigt die App nur noch 11.8kwh an. Das sind 5,50 kwh weniger. :(
Entweder gaukelt der Bordcomputer etwas vor was nicht stimmt, oder die Batterie hat ein Loch. ;)


Hmm... 17,3 - 0,2 -2,73 = 14,37 - 11,8 = 2,57 weniger

Schau mal im Fluence App die Spannungszustände der einzelnen Zellen nach, ob da eine Zelle im Verhältnis zu den anderen mehr als 75% weniger Spannung hat.
Entlade den Akku über mehrere Tage, resette vorher den BC und schau mal was der BC an verbrauchter Leistung ausgibt. Wenn Du 17 kWh laut BC entnehmen kannst ist alle ok.
Eine Akkuleistung von 17 Kw nach 5-6 Jahren kalendarischer Alterung ist für diesen Akku ein guter Wert.

Gruß
Berni
Renault Fluence ZE + Toyota Auris II Hybrid

"Diese Kiste fährt elektrisch" - Doc Brown - Back to the Future
Berni230
 
Beiträge: 315
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 19:44
Wohnort: 63517 Rodenbach

Re: Akku Werte in Fluence ZE Spy

Beitragvon Fluencemobil » Do 11. Mai 2017, 16:30

Screenshot_2017-04-30-17-56-20.png
Hier der leere Akku von vor 2 wochen, da war es angenehm warm.
Nach entnommenen 15,2 kwh war der Akku so leer das er nur noch mit reduzierter Leistung gefahren ist. Da sollte es dann keinen richtigen Berg mehr hochgehen.

Vor 2 wochen war der akkutest beendet. Laut Technik sollte das Ergebnis nach 3 Tagen da sein. Schon 5 mal bei Renault angerufen und was ist nach 14 Tagen immer noch geheim, das Ergebnis meines batterietestes. :-(
Frage nicht was Berlin für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst. ;)
goingelectric-crowdfunding/
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1589
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:23
Wohnort: Erfurt

Re: Akku Werte in Fluence ZE Spy

Beitragvon Berni230 » Sa 13. Mai 2017, 12:21

Hallo,

Fluencemobil hat geschrieben:
Screenshot_2017-04-30-17-56-20.png
Hier der leere Akku von vor 2 wochen, da war es angenehm warm.
Nach entnommenen 15,2 kwh war der Akku so leer das er nur noch mit reduzierter Leistung gefahren ist. Da sollte es dann keinen richtigen Berg mehr hochgehen.


Irgendwie passt das alles nicht zusammen, bei Min Zellenspannung von 3,396V sind noch jede Menge Kilometer drin.
Bis 2,7V kannst Du locker weiterfahren, stehen bleibt er erst unterhalb von 2,5V.
Hast Du auch die aktuellen Updates drauf, wurde mal ein deep reset gemacht?

Fluencemobil hat geschrieben:
Vor 2 wochen war der akkutest beendet. Laut Technik sollte das Ergebnis nach 3 Tagen da sein. Schon 5 mal bei Renault angerufen und was ist nach 14 Tagen immer noch geheim, das Ergebnis meines batterietestes. :-(


Na da bin ich ja mal gespannt wie ein Flitzebogen, was dabei herauskommt.
Hat Renault eine Computer überwachte Testfahrt gemacht, oder wie wurde der Akku getestet?

Gruß
Berni
Renault Fluence ZE + Toyota Auris II Hybrid

"Diese Kiste fährt elektrisch" - Doc Brown - Back to the Future
Berni230
 
Beiträge: 315
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 19:44
Wohnort: 63517 Rodenbach

Re: Akku Werte in Fluence ZE Spy

Beitragvon Fluencemobil » Sa 13. Mai 2017, 18:00

Wenn es nur ein softwareproblem ist, wäre es sehr traurig für Renault. Das Auto war im Dezember, Januar und jetzt im April in der Werkstatt zwecks Test, weil nutzbare kapazität unter 16,5 kWh.

Was sie gemacht haben, haben sie mir nicht verraten. Über ZE konnte ich sehen, das sie von 100 auf 25% Gefahren sind. Dann auf 29% geladen und zum schluss den Akku auf 0% leergefahren haben.

Im Januar als ich den Test in Auftrag gegeben habe, wurde er noch 2 mal leergefahren.
Frage nicht was Berlin für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst. ;)
goingelectric-crowdfunding/
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1589
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:23
Wohnort: Erfurt

Re: Akku Werte in Fluence ZE Spy

Beitragvon Berni230 » So 14. Mai 2017, 13:21

Moin,

Fluencemobil hat geschrieben:
Wenn es nur ein softwareproblem ist, wäre es sehr traurig für Renault.


da alles möglich ist würde mich das auch nicht wundern, bei mir haben sie ein Softwareupdate gemacht.
Allerdings gefühlt hat sich da eigentlich nix verbessert.

Je nach Fahrweise, Außentemperatur, Fahrstrecke etc. zeigt die analoge "Tankanzeige" zwischen 115 und 125 gefahrenen Kilometern schon die erste Reserve an. Fahren kann man dann noch locker 25-30 Km.
In der Reserve sind noch 2-3 kWh, durch die später einsetzende eingeschränkte Leistung wird die Reichweite zusätzlich noch erweitert.
Alles in allem eigentlich ganz gut durchdacht, so dass der Fahrer mit dem Fahrzeug nicht auf der Strecke bleibt.

Blöd nur für den Käufer, der ein Auto gekauft hat, welches 185 Km Reichweite haben soll.
Noch blöder wenn dieser beworbene Wert mit intaktem Akku tatsächlich problemlos zu erreichen ist.
Superärgerlich wenn die verbauten Zellen in den Akkus, nie die zu erwartende Leistung abgeben konnten.

Im echten Leben ist das was Renault uns verkauft hat ein gutes Auto mit 100 Km Reichweite. Im Sommer etwas mehr im Winter etwas weniger.
Hätte Renault das so beworben hätte das aber keiner gekauft.

Zum kotzen ist dann auch noch die völlig überzogene Akku Miete.
Im Gespräch mit dem Freundlichen von der Renault Bank teilte mir dieser mit, dass es nicht vorgesehen ist, die Mietverträge an die immer geringer werdende Leistungsabgabe anzupassen, oder neue Mietmodelle wie bei anderen Fahrzeugen anzubieten.

Ich sag mal wie es ist, die wollen die EUR 8000, mit denen der Akku im Buch steht erst einmal wieder hereinholen.
Vorher tut sich da nix.
Der Akku Mietvertrag der Renault Bank ist ziemlich wasserdicht, da ist nix zu machen.
Die haben sich gegen alle Eventualitäten abgesichert.

Irgend eine kulante Reaktion von seitens Renault kommt da auch nicht, es gib halt nur sehr wenige Fluence Besitzer.
Da ist kein Druckmittel da, es ist egal ob die paar Nasen die jetzt einen Fluence fahren, nie wieder einen Renault kaufen werden.

Fluencemobil hat geschrieben:
Das Auto war im Dezember, Januar und jetzt im April in der Werkstatt zwecks Test, weil nutzbare kapazität unter 16,5 kWh.


Du meinst jetzt für Dich ohne Einschränkungen (reduzierter Leistung) nutzbare Kw?
Dein Fluence Spy Screenshot zeigt ja einen SOH von 92% und 17,4 kWh an.
Demnach liegt der Akku noch in dem vertraglich zugesicherten Leistungsbereich.

Fluencemobil hat geschrieben:
Was sie gemacht haben, haben sie mir nicht verraten. Über ZE konnte ich sehen, das sie von 100 auf 25% Gefahren sind. Dann auf 29% geladen und zum schluss den Akku auf 0% leergefahren haben.

Im Januar als ich den Test in Auftrag gegeben habe, wurde er noch 2 mal leergefahren.


Hmm, dreiviertel entladen, dann eine Teilladung um zu schauen wie die Zellen ansprechen und dann eine komplette Entladung.
Das Computerprotokoll würde uns alle hier interessieren.
Vermutlich rücken sie das aber nicht heraus und Du bekommst nur eine Zusammenfassung des Ergebnisses.

Ja es geht halt nix über einen kulanten, kundenfreundlichen Support frei nach dem Motto: "Friss oder stirb" :(

Halte uns mal auf dem Laufenden.

Gruß
Berni
Renault Fluence ZE + Toyota Auris II Hybrid

"Diese Kiste fährt elektrisch" - Doc Brown - Back to the Future
Berni230
 
Beiträge: 315
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 19:44
Wohnort: 63517 Rodenbach

Re: Akku Werte in Fluence ZE Spy

Beitragvon Fluencemobil » So 14. Mai 2017, 20:48

Das Ergebnis ist jetzt bei Renault Deutschland da. Erfahren dürfte ist es noch nicht, es muss noch ein Anschreiben dazu erarbeitet werden.
Ist, denke ich mal ein schlechtes Zeichen. oder?

Bei den temperaturen zeigt er sogar über 18 kWh an. Nach dem ich aber 3,5 kWh dem Akku entnommen hatte, waren es nur noch 11,7kwh. Die prozentanzeige ist dabei von 103% auf 66% gefallen. Einfach 3kwh die laut Bordcomputer verschwunden sind. Die Frage ist ja, waren wirklich da, bzw. wie kommt die Software auf den Wert.
Frage nicht was Berlin für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst. ;)
goingelectric-crowdfunding/
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1589
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:23
Wohnort: Erfurt

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Renault Fluence Z.E.

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste