Akku lädt nicht voll

Renault Fluence Z.E. Themen

Re: Akku lädt nicht voll

Beitragvon Andi42 » So 14. Jan 2018, 16:22

Theoretisch ja, praktisch muss man's aber auch machen. Ist meines Wissens nicht der Fall.

Wenn ich heizen wollte, würde ich eine Heizmatte nehmen (so wie in den Skandinavien Leafs) und keine Peltier-Luft-Heizung.

Gruß
Andreas
Fluence Z.E. seit 12/2015 | Corbin Sparrow seit 09/2011 | Kewet ElJet3 von 10/2005 - 02/2016 | Peugeot Scootelec
Benutzeravatar
Andi42
 
Beiträge: 195
Registriert: Mo 20. Jul 2015, 13:00

Anzeige

Re: Akku lädt nicht voll

Beitragvon woodburger » So 14. Jan 2018, 18:10

Habe gleiches Problem (Akku lädt nicht 100%voll). Bei der Durchsicht habe ich das angegeben und zur Antwort bekommen, dass es u.U. ein Software-updaten richten soll. Bei Abholung dann der Tipp: Aufladen bei eingeschalteter Zündung (geht natürlich nur auf einem abgeschlossenem Grundstück/Garage). Hat bei mir auch geklappt. Jedenfalls beim ersten Mal.
Renault Fluence seit März 2013, alleiniges Fahrzeug
Benutzeravatar
woodburger
 
Beiträge: 211
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 13:19
Wohnort: Berlin

Re: Akku lädt nicht voll

Beitragvon Fluencemobil » So 14. Jan 2018, 18:24

Ich hab den Akku noch nicht unter 5grad gesehen. Würde der Akku "einfrieren" und kaputt gehen wenn das Auto unter 0grad 1 Woche nicht bewegt wird? Deshalb vermute ich mal das der Akku minimal geheizt wird, um die Zerstörung des Akkus zu verhindern.

Musste gestern über 100km fahren, zum Glück nicht am stück. ;)
Akku hatte nach fahren, Laden wieder fahren (diesmal mit 120km/h) 28,2 grad.
Der Verbrauch der letzten Fahrt war 12,59 kWh. Der (sicher) geeichte Zähler der Ladesäule sagte heute früh 20,7 kWh.
Deshalb wird die Info, das ab 25grad akkutemperatur die akkukuehlung bis zum Ende der Ladung mitläuft korrekt sein.
65% ladeverluste sind natürlich heftig viel.

Dies sollte im Winter aber die Ausnahme sein. Der Mehrverbrauch durch akkukuehlung ist eigentlich ein sommerproblem. Theoretisch sollte mann dann die Ladung unterbrechen, wenn der akku unter 25 grad ist und wieder neu starten. ;)
Zuletzt geändert von Fluencemobil am So 14. Jan 2018, 18:33, insgesamt 1-mal geändert.
10% Rabatt für alle Elektroautofahrer auf Brillen und Kontaktlinsen bei http://www.optikanton.de/
Ich empfehle einen Batteriemietvertrag bei Renault mit einer Rechtsschutzversicherung zu kombinieren.
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 2010
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:23
Wohnort: Erfurt

Re: Akku lädt nicht voll

Beitragvon Fluencemobil » So 14. Jan 2018, 18:28

woodburger hat geschrieben:
Habe gleiches Problem (Akku lädt nicht 100%voll). Bei der Durchsicht habe ich das angegeben und zur Antwort bekommen, dass es u.U. ein Software-updaten richten soll. Bei Abholung dann der Tipp: Aufladen bei eingeschalteter Zündung (geht natürlich nur auf einem abgeschlossenem Grundstück/Garage). Hat bei mir auch geklappt. Jedenfalls beim ersten Mal.


Das letzte Laden mit mehr als 50% SOC, wurde bei 99% ( laut Renault App.) beendet. Sonst sind es immer 100%.
10% Rabatt für alle Elektroautofahrer auf Brillen und Kontaktlinsen bei http://www.optikanton.de/
Ich empfehle einen Batteriemietvertrag bei Renault mit einer Rechtsschutzversicherung zu kombinieren.
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 2010
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:23
Wohnort: Erfurt

Re: Akku lädt nicht voll

Beitragvon Andi42 » So 14. Jan 2018, 21:06

Wenn das Fahrzeug abgestellt ist, ist meines Wissens nach nur noch das BMS am Akku. Alles andere schaltet sich mit dem gut hörbaren "Klack" ab.
Ist auch wichtig, damit der Akku im Stand möglichst keine Kapazität verliert. Eine Heizung wird - wenn ich mich richtig erinnere - erst ab -15° oder -20° erforderlich.

Gruß
Andreas
Fluence Z.E. seit 12/2015 | Corbin Sparrow seit 09/2011 | Kewet ElJet3 von 10/2005 - 02/2016 | Peugeot Scootelec
Benutzeravatar
Andi42
 
Beiträge: 195
Registriert: Mo 20. Jul 2015, 13:00

Re: Akku lädt nicht voll

Beitragvon Mirko12 » Mo 26. Feb 2018, 09:18

Ich war auch beim freundlichen. Das Problem wurde weitergegeben zum technischen Support, als Antwort kam " Das Problem sei bekannt, es ist kein Defekt sondern normal das die Zellen sich justieren" da ist mein Händler natürlich relativ machtlos.
Und ich natürlich auch.
Heute morgen bin ich eingestiegen und der Zeiger von der Ladeanzeige war am ersten Strich. Jetzt darf ich nicht mal mehr was einkaufen fahren nach der Arbeit weil kein Saft mehr da ist.
So hab ich mir das nicht vorgestellt. Aber auf Kulanz gibt es von Renault eine Monatsmiete zurück, und sie hoffen damit ist das Problem erledigt?!?!?!
Naja, selber Schuld. Jetzt kommt er halt wieder weg.

Gruß
Mirko
Mirko12
 
Beiträge: 24
Registriert: Mi 8. Nov 2017, 19:02

Re: Akku lädt nicht voll

Beitragvon Prius » Mi 28. Feb 2018, 20:59

Hallo,

ihr Fluence ZE Besitzer tut mir leid. Wie sich Renault hier verhällt ist schon arg!

o Die reinste Geldvernichtung!
o Den kauf ich nicht mal um 6000€ wie oft im www zu finden.
o Wer kauft eine Flu um 10-12.000€ ?????
o Niemand! Da tun mir die Händler leid ...... reine Geldvernichtung.
o Arg .....

Eine ZOE kauf ich mir eventuell wenn unter 8.000 angelangt. Eventuell .... traue Renault nicht.
Schade ... irgendwie E-Pionier aber irgendwie auch unsoziales Verhalten die bei Renault.

Hoffe ich kann mich beherschen und fahre noch bis 2020 meinen 2004er Prius.
Dann eventuell Model S gebraucht unter 30.000€ oder Model 3.

Echt schade was hier bei der europäischen E-Mobilität abgeht ... lauter E-Schrott zu Wucherpreisen.

Good Luck!
Prius
 
Beiträge: 60
Registriert: So 19. Mär 2017, 14:02

Re: Akku lädt nicht voll

Beitragvon Fluencemobil » Mi 28. Feb 2018, 22:09

Meiner hat zu 99% immer bis 100% geladen.

Reklamieren ( außer die akkugrösse) musste ich nur das verstellrad der Lehne des Fahrersitzes.
Gekostet hat er vor 4 Jahren 16000,-€, das er jetzt weniger als die Hälfte (laut DAT 7000,-€) wert ist, passiert auch anderen Fahrzeugen.
Und so lange der renaulthändler ihn zurückkauft hält sich das Risiko in Grenzen.

Selbst nach 4,5 Tagen im Dauerfrost, ließ er sich heute früh ohne Fehlermeldung der 12V Batterie (die sicher schon 5 Jahre alt ist) starten. Die ZOE meckert schon nach 24h, das die 12V Batterie schwächelt und merkt nicht wann sie wieder ok ist.
10% Rabatt für alle Elektroautofahrer auf Brillen und Kontaktlinsen bei http://www.optikanton.de/
Ich empfehle einen Batteriemietvertrag bei Renault mit einer Rechtsschutzversicherung zu kombinieren.
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 2010
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:23
Wohnort: Erfurt

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Renault Fluence Z.E.

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste