Selbstaufladen ohne Netz

Blick in die Zukunft der Elektroautos

Selbstaufladen ohne Netz

Beitragvon rolandp » Do 2. Apr 2015, 10:06

Da gehts hin..

http://www.automobil-industrie.vogel.de ... es/484860/

Wenn man bedenkt das man am Tag ca. 60km fährt...würden hoch effiziente Solarzellen reichen...

Mal sehen was aus der Studie wird...

Roland
Ford Connect Electric und Fiat 500e
85% elektrisch unterwegs :-)
Benutzeravatar
rolandp
 
Beiträge: 916
Registriert: So 2. Nov 2014, 19:43
Wohnort: Kärnten

Anzeige

Re: Selbstaufladen ohne Netz

Beitragvon rolandp » Do 2. Apr 2015, 10:07

Wobei ich das Windrad eher für einen April Scherz halte...die Solarzellen gibt es aber schon.

Roland
Ford Connect Electric und Fiat 500e
85% elektrisch unterwegs :-)
Benutzeravatar
rolandp
 
Beiträge: 916
Registriert: So 2. Nov 2014, 19:43
Wohnort: Kärnten

Re: Selbstaufladen ohne Netz

Beitragvon Guy » Do 2. Apr 2015, 10:18

„Wir entwickeln bereits seit mehreren Jahren an diesem Energiesystem und stehen nun kurz vor der Serienreife“, sagt der Münchener Projektleiter Friedrich Münchhausen.

Ist der Baron zurück? ;)
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Selbstaufladen ohne Netz

Beitragvon Heavendenied » Do 2. Apr 2015, 10:45

Man sollte bei solchen Berichten immer sehr genau aufs Datum schauen...

Die Elemente sind ja teilweise keine Fiktion, aber der BEricht an sich ist natürlich ein Aprilscherz. Sollte man spätestens beim Bild des DeLorean EV erkennen...
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 682
Registriert: Do 21. Nov 2013, 12:16

Re: Selbstaufladen ohne Netz

Beitragvon rolandp » Do 2. Apr 2015, 11:28

War sicher ein April Scherz so wie zu Raumschif Enterprise, der Kummunikator alias heute das Handy :-)

Aber so weit weg ist der Scherz nicht...

http://www.wiwo.de/technologie/umwelt/f ... 888-2.html

Ein m² hat ca. bei voller Sonne und rechtem Winkel ca. 1KWh...ein Auto hat ca. 4x2m Grundfläche plus die Seitenflächen...schätze mal in Summe 10m², bei 12h Sonne am Tag und einen Wirkungsgrad von 20% sind das am Tag 24 Kwh oder bei 150Wh/km Verbrauch 160km / Tag.
Bei nur 10% Wirkungsgrad (Verschattung usw.) sind es immer noch 80km/ Tag.
Bei 5% Wirkungsgrad 40Km/ Tag.

Wo ist da nun der April Scherz, außer dem Windrad...

Roland
Ford Connect Electric und Fiat 500e
85% elektrisch unterwegs :-)
Benutzeravatar
rolandp
 
Beiträge: 916
Registriert: So 2. Nov 2014, 19:43
Wohnort: Kärnten

Re: Selbstaufladen ohne Netz

Beitragvon Alex1 » Do 2. Apr 2015, 11:45

Das Auto auf dem Bild hat garantiert keine 10 m2 Solarzellen. Außerdem sind die nicht ganz so leicht in Form zu bringen wie Karosseriebleche. Wenn da 2 m2 rauskommen, kannst Du schon heilfroh sein. Die Seiten musst Du ja dann auch doppelt belegen, was den Preis nochmal erhöht.

Außerdem sind an Karosseriebleche viel höhere Anforderungen zu stellen als an stationäre Flächen. Und was ist mit dem Glas beim Crash mit einem Fußgänger?

Nicht umsonst gibt es heute Solarzellen für Autos nur HINTER der Windschutzscheibe oder als Schiebedach.

Und außerdem, wer fährt und parkt(!) immer in der Sonne?

Das mit den Stoßdämpfern, die Energie erzeugen, hatte ich vor Jahren schon gelesen. Aber doch eher mit einem Linearmotor als mit diesen tausend Zahnrädchen...

Der PiezoPeltierReifen mutet allerdings schon seeeehr futuristisch an :D
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8079
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Selbstaufladen ohne Netz

Beitragvon rolandp » Do 2. Apr 2015, 12:02

Alex1 hat geschrieben:
Das Auto auf dem Bild hat garantiert keine 10 m2 Solarzellen. Außerdem sind die nicht ganz so leicht in Form zu bringen wie Karosseriebleche. Wenn da 2 m2 rauskommen, kannst Du schon heilfroh sein. Die Seiten musst Du ja dann auch doppelt belegen, was den Preis nochmal erhöht.

Außerdem sind an Karosseriebleche viel höhere Anforderungen zu stellen als an stationäre Flächen. Und was ist mit dem Glas beim Crash mit einem Fußgänger?

Nicht umsonst gibt es heute Solarzellen für Autos nur HINTER der Windschutzscheibe oder als Schiebedach.

Und außerdem, wer fährt und parkt(!) immer in der Sonne?

Das mit den Stoßdämpfern, die Energie erzeugen, hatte ich vor Jahren schon gelesen. Aber doch eher mit einem Linearmotor als mit diesen tausend Zahnrädchen...

Der PiezoPeltierReifen mutet allerdings schon seeeehr futuristisch an :D



Bitte einmal den Link lesen...die Solarzellen sind dann so dünn wie ein Lack oder eine Folie, wie Sie schon heute zum Folieren verwendet wird...kein Glas oder sonst was.
Der Wirkungsgrad hab ich ist über 14%...in dem Bericht...es gibt aber schon Zellen mit Doppelschichttechnik und knapp 25%...

Roland
Ford Connect Electric und Fiat 500e
85% elektrisch unterwegs :-)
Benutzeravatar
rolandp
 
Beiträge: 916
Registriert: So 2. Nov 2014, 19:43
Wohnort: Kärnten

Re: Selbstaufladen ohne Netz

Beitragvon Alex1 » Do 2. Apr 2015, 12:51

Wenn die wirklich so gut sind, also gleichzeitig flexibel und robust, wäre das DIE Alternative für die Laternenparker.

Man könnte aber auch einen Anhänger konstruieren, aus dem nan beim Parken ein Solarzelt entfalten kann, ähnlich den Sonnenschutzfolien vor die Scheibe oder den Faltgaragen. Könnte ja auch in einem Dachkoffer Platz finden. Wie ja auch etliche Weltraum-Solarzellen in Oregano-Technik funzen. Oder hieß das Ikebana?

SOWAS wäre was Interessantes für Studienarbeiten, nicht die x-te Umfrage... :roll:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8079
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Selbstaufladen ohne Netz

Beitragvon rolandp » Do 2. Apr 2015, 13:36

Um einen Test zu machen wären ja Motorhaube und Dach vollkommen ausreichen und wegen der relativ ebenen Flächen schnell herzustellen.
Denke das wären dann 6m² mit 10% Wirkungsgrad und echten 8h = 4,8KWh oder 32km täglich.

Roland
Ford Connect Electric und Fiat 500e
85% elektrisch unterwegs :-)
Benutzeravatar
rolandp
 
Beiträge: 916
Registriert: So 2. Nov 2014, 19:43
Wohnort: Kärnten

Re: Selbstaufladen ohne Netz

Beitragvon Alex1 » Do 2. Apr 2015, 13:41

rolandp hat geschrieben:
Um einen Test zu machen wären ja Motorhaube und Dach vollkommen ausreichen und wegen der relativ ebenen Flächen schnell herzustellen.
Denke das wären dann 6m² mit 10% Wirkungsgrad und echten 8h = 4,8KWh oder 32km täglich.

Roland

Wir warten auf Deine Ergebnisse :D :mrgreen:

Im Ernst, mein kleines Conrad-Solarpanel hinterm Rückspiegel hat der Batterie des CDI schon sehr gute Dienste erwiesen.

Und hier gibt es ja viele kundige Bastler, da könnte doch was gehen?
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8079
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

Nächste

Zurück zu Prototypen / Studien

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Astuce und 2 Gäste