Infos zum Uniti?

Blick in die Zukunft der Elektroautos

Infos zum Uniti?

Beitragvon zottel » Do 26. Okt 2017, 13:07

Ich weiß, soll Anfang Dezember vorgestellt und ab Anfang 2019 ausgeliefert werden, in einer voll ausgestatteten Version um die € 20.000,– inkl. Batterie kosten und echte 300 km weit kommen.

Das alles findet man zumindest nach etwas Suche auf der Unity-Homepage. Und große Mengen hipper Buzzwords.

Absolut grundlegende Informationen fehlen aber. Zum Beispiel, über wie viele Sitze der Unity verfügen wird. Und nein, ich werde mir keine Videos ansehen, um an solche Infos zu kommen! Textform, bitte, oder notfalls ein Bild! So dass man Informationen auch wiederfindet. Auch überfliegen, scrollen und suchen kann.

Dieses blödsinnige Video-Gedöns ist eigentlich schon ein dicker Minuspunkt für den Unity. Ein Unternehmen, das denkt, Information könne auf diese Weise sinnvoll an Interessenten weitergegeben werden, wirkt auf mich alles andere als vertrauenerweckend. Zusätzlich hätte ich ja nichts dagegen. Aber grundlegendste Informationen ausschließlich in Videos vorzuhalten ist meiner Meinung nach absolut indiskutabel.

Von dem her, was ich bisher herausgefunden habe, könnte der Unity 2019 durchaus eine Alternative sein. Wenn ich nur wüsste, ob ich mindestens drei, besser vier Sitze haben kann.
Zuletzt geändert von zottel am Fr 10. Nov 2017, 11:31, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
zottel
 
Beiträge: 237
Registriert: Fr 5. Jul 2013, 08:55

Anzeige

Re: Infos zum Unity?

Beitragvon zitic » Do 26. Okt 2017, 14:58

Wenn man sich einfach nur mal das Bild des Fahrzeugs ansieht, kann man von einem bis maximal zwei Sitzen ausgehen. Seitliche Bilder zeigen es auch an: Einsitzer. L7e-Klasse bis 400 kg zeigt ja auch schon auf, dass das keine Familienkutsche ist.

Heißt übrigens Uniti.
zitic
 
Beiträge: 1209
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Re: Infos zum Unity?

Beitragvon zottel » Do 26. Okt 2017, 15:27

Ja, ich fürchte auch, dass es maximal zwei sind. Für mich dann leider uninteressant.

Stimmt, Uniti. Und ich habe noch darüber gelächelt, das Guy in dem Blog-Artikel erst Unit stehen hatte. :D
Benutzeravatar
zottel
 
Beiträge: 237
Registriert: Fr 5. Jul 2013, 08:55

Re: Infos zum Unity?

Beitragvon Helfried » Do 26. Okt 2017, 21:34

Was ist eigentlich der Sinn gar so kleiner Autos?
Energie und Geld zu sparen offensichtlich nicht, wenn man sich die Rahmendaten dieses Projekts ansieht.

Wenn langfristig Parkgebühren für Microautos billiger würden, hätte man ja schon ein Argument.
Auf Fähren und Campingplätzen habe ich schon Rabatte gesehen für solche Autos.
Helfried
 
Beiträge: 5031
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Infos zum Unity?

Beitragvon Mike » Fr 27. Okt 2017, 08:07

Laut neusten Meldungen beginnt Unity im Dezember mit dem Bau des Werkes in Schweden. Das soll bis März 2018 fertig gestellt sein.
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2107
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Infos zum Unity?

Beitragvon kriton » Fr 27. Okt 2017, 09:44

Das Marktpotenzial für solche Kleinstwagen halte ich für sehr übersichtlich. Ein Preis von ab 20k ist dann auch wieder ein ShowStopper.
warte auf den Sion
kriton
 
Beiträge: 247
Registriert: So 6. Aug 2017, 21:10

Re: Infos zum Unity?

Beitragvon LordNelson » Fr 27. Okt 2017, 17:06

Helfried hat geschrieben:
Was ist eigentlich der Sinn gar so kleiner Autos?
Energie und Geld zu sparen offensichtlich nicht, wenn man sich die Rahmendaten dieses Projekts ansieht.

Was ist eigentlich der Sinn gar so fetter Autos, die meistens nur von einer Person gefahren werden? :?:

Es liegt doch auf der Hand, dass kleine Fahrzeuge sowohl für die Umwelt (Materialmenge, Verbrauch) als auch für die Städte mit chronischem Platzmangel, engen Parkhäusern usw. ein klarer Vorteil sind. Welche Rahmendaten sollen das denn sein, die dir zeigen, dass der Uniti keine Energie spart?
Die Gründer von Uniti scheinen hochmotivierte, vernünftige und verantworlich denkende Menschen zu sein, die einen Beitrag zur Verbesserung des derzeit in ökologischen Gesichtspunkten traurigen Zustands der Mobilitätsindustrie leisten wollen. Ich bin mir sicher, dass die nicht einfach Geld oder Energie verschwenden. Bitte belege derartige Aussagen genauer.

kriton hat geschrieben:
Ein Preis von ab 20k ist dann auch wieder ein ShowStopper.

20k Euro sind für einen Kleinstwagen zwar nicht billig, aber man muss das im Kontext sehen, was man dafür bekommt. Der Uniti wird einige technische Features haben, die weltweit vermutlich einzigartig sein dürften. Hier zahlt man nicht nur für ein E-Mobil (wobei 20k für ein E-Mobil mit 300km Reichweite auch nicht gerade teuer sind!), sondern für einen ganz neuen Typ von Auto.
Benutzeravatar
LordNelson
 
Beiträge: 23
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:44

Re: Infos zum Unity?

Beitragvon Helfried » Fr 27. Okt 2017, 18:06

LordNelson hat geschrieben:
Welche Rahmendaten sollen das denn sein, die dir zeigen, dass der Uniti keine Energie spart?


Naja, der Hyundai Ioniq fährt sich beispielsweise normal mit 11 kWh/100km. Was soll ich da noch viel sparen (können)?
Fahre ich nur 50, braucht er 7 kWh/100km.

Ich bezweifle, dass ein Smart oder ein Uniti oder sowas diese Werte wesentlich unterbieten können. Und das mit der Tiefgarage, seids mir nicht bös, jedes Auto kratzt die Kurve.

Natürlich könnte man konservativ gestylte Autos wie Tesla oder Ioniq gewaltig kürzer bauen bei gleichem Raumkomfort, aber man kann es auch übertreiben mit der Kürze, wenn die Autos dann trotzdem nicht sparsamer sind.

Sparsam, aber nicht spaßarm!
Helfried
 
Beiträge: 5031
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Infos zum Unity?

Beitragvon LordNelson » Sa 28. Okt 2017, 20:46

Helfried hat geschrieben:
Naja, der Hyundai Ioniq fährt sich beispielsweise normal mit 11 kWh/100km. Was soll ich da noch viel sparen (können)?
Fahre ich nur 50, braucht er 7 kWh/100km. Ich bezweifle, dass ein Smart oder ein Uniti oder sowas diese Werte wesentlich unterbieten können.

Da es, wie der Threadersteller ja schon bemängelte, noch keine klaren technischen Detailinfos gibt, kann ich jetzt auch keine genaue Rechnung aufstellen. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass Uniti deine Werte klar unterbieten wird.
Das Ding wiegt mit etwa 500 kg nur ein Drittel eines großen Elektroautos und sollte wegen seiner kleinen Stirnfläche (und anderer Details wie z.B. aerodynamischer Radkappen) auch einen geringeren Luftwiderstand besitzen. Da müsste man beim Antrieb schon richtig viel absichtlich falsch machen, um damit nicht deutlich effizienter zu sein als ein "üblicher" Stromer.
Schon allein die Angabe der 300 km Reichweite deutet auf hohe Effizienz hin, denn für massige Akkus ist bei dieser Fahrzeuggröße und -gewicht ja gar kein Platz.
Benutzeravatar
LordNelson
 
Beiträge: 23
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:44

Re: Infos zum Uniti

Beitragvon m.baumgaertner » Mo 30. Okt 2017, 20:06

Auf einem Video sieht man 4 Personen Probesitzen...man kann gespannt sein auf die Veröffentlichungs-Show im Dezember.
Ich glaube auch dass es mehr Markterfolg hat, wenn es ein 4-Sitzer wird.
Benutzeravatar
m.baumgaertner
 
Beiträge: 230
Registriert: So 2. Jul 2017, 13:15
Wohnort: Raum Stuttgart

Anzeige

Nächste

Zurück zu Prototypen / Studien

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste