Elektroauto aus dem Hörsaal - Kleinwagen Visio.M

Blick in die Zukunft der Elektroautos

Re: Elektroauto aus dem Hörsaal - Kleinwagen Visio.M

Beitragvon TeeKay » Mi 22. Okt 2014, 15:24

Spürmeise hat geschrieben:
ein cW-Wert von 0,24 und einer Stirnfläche von 1,69 m² bei nur 535 Kilogramm Leergewicht hätte schon was zukunftsweisendes.

Die Frage ist, was man aus den Daten macht. Das Ding ist länger und breiter als ein i-Miev, hat aber nur Platz für 2 statt 4. Die Reichweite ist genauso groß wie beim i-Miev, der das doppelte wiegt. Die Batterie sitzt hinter den Sitzen statt darunter, wie beim i-Miev. Der i-Miev wurde 2003 als Mitsubishi i präsentiert, also vor 11 Jahren. Den i-Miev kannst du heute kaufen - bis das Uni-Ding in Produktion gehen könnte, haben wir 2016, eher 2017 - also 14 Jahre nach Vorstellung des Mitsubishi i.

Die Uni-Kiste ist ein wandelndes Verkehrshindernis mit 15kW Motorleistung. Die beste Aerodynamik ist sinnlos, wenn der Motor gar nicht die Leistung hat, um auf Geschwindigkeiten zu kommen, bei der die Aerodynamik wichtig werden könnte. Zudem geht man schon wieder den seit 20 Jahren gescheiterten Ansatz, Elektroautos über das Kleinwagensegment einzuführen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10831
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Re: Elektroauto aus dem Hörsaal - Kleinwagen Visio.M

Beitragvon E-Fan » Mi 22. Okt 2014, 16:22

TeeKay hat geschrieben:
Uni-Ding

Ganz oben auf der "Partner"-Liste steht BMW, dehalb schmeckt das Wägelchen auch nach BMW (Designerknick in der Fensterkante vor der B-Säule, Carbon), aber darf natürlich nie annähernd das können, was der i3 kann....

Versuchsträger halt. Da sehe ich keinerlei kommerzielle Absichten, nur Professoren-ABM.
E-Fan
 
Beiträge: 246
Registriert: Fr 2. Aug 2013, 13:59

Re: Elektroauto aus dem Hörsaal - Kleinwagen Visio.M

Beitragvon Adrian » Mi 22. Okt 2014, 18:06

Den Preis finde ich zu hoch weil Zoe und Co in den nächsten Jahren immer billiger werden, bis der von einem Autobauer umgesetzt wird ist es zu spät.
Der I-Miev kostet kaum mehr als 20 Tausend € ist schnellladefähig, Smart Grid Ready und vier Sitzplätze. Der VisioM wäre vom Verbrauch und Ressourceneinsatz besser, aber deswegen würde er vermutlich keine Käufer finden.

Die Istanbul Uni hat nun ein ähnliches Fahrzeugkonzept vorgestellt:
- 2 Sitzer + 1 Kind
- 500 kg, 30 kWh Akku
- 436 km haben sie mit einer Ladung geschafft

http://insideevs.com/turkish-electric-c ... le-charge/

Tages- und Wochenmieten (Tesla S, Roadster, Twizy, Zero, Jetflyer) bei bluemove-mobility in München Neu: Model X,Hyundai Ioniq Style, e-Golf 300, Ampera-E
Benutzeravatar
Adrian
 
Beiträge: 1258
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 12:10
Wohnort: Nähe München

Re: AW: Elektroauto aus dem Hörsaal - Kleinwagen Visio.M

Beitragvon smart_ninja » Fr 24. Okt 2014, 16:50

So sehen die Batterie Module des Visiom Leichtbaukonzepts aus, war zu sehen auf der eCarTec2014

1.296 Zellen Typ 18650 in 18 Modulen, 13,5kWh, 390Volt

Das Fahrzeug machte einen pfiffigen Eindruck.

http://www.visiom-automobile.de/presseartikel/
Dateianhänge
uploadfromtaptalk1414165826512.jpg
uploadfromtaptalk1414165709096.jpg
smart-ed EZ 04/2013
Benutzeravatar
smart_ninja
 
Beiträge: 537
Registriert: Fr 4. Apr 2014, 05:59
Wohnort: Stuttgart

Vorherige

Zurück zu Prototypen / Studien

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste