el. 18 Tonner wirtschaftlicher als Diesel

Blick in die Zukunft der Elektroautos

Re: el. 18 Tonner wirtschaftlicher als Diesel

Beitragvon Super-E » Do 12. Feb 2015, 19:35

TeeKay hat geschrieben:
Mit 240kWh und einem Durchschnittsverbrauch über ein Jahr von 83kWh/100km fährt der LKW fast 300km ohne Nachladung. Dann lädt er allerdings 6h mit 63A... Selbst am Supercharger wären es noch 2h, wenn er mit voller Last durchladen könnte.


Nachdem ich mich durch die ganzen Dokumente gelesen habe ein paar Aufklärungen:

Es gibt inzwischen 8 Kunden. Zwei davon (COOP und die Feldschlösschenbrauerei) wurden näher untersucht. Eine Uni hat bei mehreren Fahrten (unterschiedliche Höhenprofile, Stadt/Land/Autobahn) jeweils mit dem gleichen Fahrer sowohl das EV als auch ein Dieselequivalent über die gleiche Teststrecke (mit voller Beladung!) geschickt bei trockenem Wetter und ohne Heizung/Klima den Verbrauch ermittelt. Daher kommen die Verbrauchszahlen (also kein Jahresmittel). Das Modell von COOP hat im Normalbetrieb auch eine Kühlanlage und PV auf dem Dach. Das Fahrzeug wird vom Coop Zentrallager eingesetzt. Die Flotte hat normalerweise Fahrprofile zwischen 200 und 400km. Der Elektrolaster wird (bei COOP) nur in den Pausen des Fahrers nachgeladen. Sonst wohl nicht. Ab jetzt sollen die LKWs im Regelbetrieb eingesetzt werden, was deutlich höhere Jahreskilometer bringen wird. Der COOP Manager rechnet, dass bei 50.000km/a nach 6 Jahren das Fahrezeug amortisiert ist. (Geringere Energiekosten, aber auch Befreiung von der umweltbezogenen Transportabgabe) Die Lebensdauer des Akkus wird mit 500.000km geschätzt. Ein Akkupack (a120kWh) lässt sich übrigens in 5min tauschen. Die LKWs haben Typ 2 Stecker und zwei 22kW-Lader. Des Weiteren ca. 400kW (oder waren es PS?) Antriebsleistung. Der zunächst skeptische Fahrer war hocherfreut, dass er seine Kollegen an der Ampel stehen lassen kann ;-). Besonders erfreulich ist auch der geringere Geräuschpegel. Man muss jedoch aufpassen keine Radfahrer und Fussgänger zu überfahren...

Wenn man bedenkt, dass es sich hier um die erste Generation handgeschmiedeter LKWs handelt und diese schon zur Zufriedenheit ein Spektrum erfüllen, dass für viele Anwender reicht - und das auch noch wirtschaftlich - dann kann man sich die Zukunft vorstellen.

Ich kann mir jedoch nicht vorstellen, dass man beim Kunden zwischenlädt, aber ggf. im Depot, wenn man öfters ausrückt. In einigen Jahren sollte ein doppelt so großer Akku bei gleichem Gewicht und Preis möglich sein. Damit kann man wirklich alle Fahrten eines Tages abdecken. (Man rechne den worst case: 8h x 80km/h sind gerade mal 640km). Alternativ natürlich ein leichterer Akku bei gleicher Reichweite...

Bei einem großen Fuhrpark sind vielleicht auch verschiedene Akkugrößen verfügbar und man kann die Fahrzeuge für den jeweiligen Einsatzzweck anpassen. In diesem Geschäft ist die Wegstrecke ja meist sehr gut planbar...
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1229
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Anzeige

Re: el. 18 Tonner wirtschaftlicher als Diesel

Beitragvon imievberlin » Do 12. Feb 2015, 19:47

Hinundher hat geschrieben:
Ein neuer Anlauf diesmal ein Discounter

LIDL

Könntet ihr Berliner diese Reportage bestätigen :?:

lg.
520


Ich werd die Augen mal offen halten.
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1873
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 17:25
Wohnort: Berlin

Re: el. 18 Tonner wirtschaftlicher als Diesel

Beitragvon Hinundher » Do 12. Feb 2015, 19:57

imievberlin hat geschrieben:

Ich werd die Augen mal offen halten.


Danke ,das Interesse an dieser Reportage ist auch in anderen Medien groß 8-)

lg.
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn 100% electric .Kein Verbrenner mehr für die Strasse !
Benutzeravatar
Hinundher
 
Beiträge: 3854
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 09:43
Wohnort: In Kärnten

Re: el. 18 Tonner wirtschaftlicher als Diesel

Beitragvon Wackelstein » Fr 13. Feb 2015, 08:01

Und jetzt fangen Flottenmanager an zu rechnen...

Einen LKW kauft eine Firma nicht ob er gut beschleunigt oder nett zu fahren ist, sondern weil er sich rechnet. Wenn also manche Firmen E-LKWs anschaffen, dann weil die einfach auf Dauer günstiger sind.
Wenn das der Fall ist, dann wird's für die LKW-Stinker wirklich schön langsam eng....
Meine Liebe zu Benzin/Diesel steigt mit dem Quadrat der Entfernung
Wackelstein
 
Beiträge: 502
Registriert: Do 30. Mai 2013, 12:24

Re: el. 18 Tonner wirtschaftlicher als Diesel

Beitragvon e-lectrified » Fr 13. Feb 2015, 22:13

... und das wird für die meisten kommerziellen Fahrzeuge schon nächstes Jahr der Fall (Stichwort: Tipping Point).
e-lectrified
 

Re: el. 18 Tonner wirtschaftlicher als Diesel

Beitragvon Snuups » Sa 14. Feb 2015, 19:54

eDEVIL hat geschrieben:
@Elektromote Wieviel Tage hat Dein Jahr denn? :lol:


zwischen 200 und 225 Arbeitstage
Liebe Grüsse
Snuups

Auf der Suche nach dem passenden EV
Benutzeravatar
Snuups
 
Beiträge: 341
Registriert: Sa 14. Feb 2015, 12:12
Wohnort: CH Welschenrohr

Re: el. 18 Tonner wirtschaftlicher als Diesel

Beitragvon Karlsson » Sa 14. Feb 2015, 20:01

Der Lkw wird ja sicherlich von mehreren Personen gefahren werden und nicht an den 30 Urlaubstagen + 10 Krankheitstagen von Fahrer 1 ungenutzt stehen.

Für Fernstrecken taugt es halt eher noch nicht. Aber Auslieferverkehr- da sollte Potential sein.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12595
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: el. 18 Tonner wirtschaftlicher als Diesel

Beitragvon Snuups » Sa 14. Feb 2015, 20:05

Gerade in Städten ist es Sinnvoll. Über Land ist das mit den Emissionen eh so ne Sache. Der Strom für die Fahrzeuge wird ja zum Teil aus Fossilen Brennstoffen gewonnen. Das ist weder effizient noch Umweltfreundlich.

Derzeit machen Elektroautos umwelttechnisch keinen Sinn, eher das Gegenteil.

Der Dreck entsteht halt woanders. Zum Teil gut so, da sich Großanlagen besser reinigen lassen. Aber die Ökobilanz dürfte dennoch mau aus sehen.
Liebe Grüsse
Snuups

Auf der Suche nach dem passenden EV
Benutzeravatar
Snuups
 
Beiträge: 341
Registriert: Sa 14. Feb 2015, 12:12
Wohnort: CH Welschenrohr

Re: el. 18 Tonner wirtschaftlicher als Diesel

Beitragvon Zoelibat » Sa 14. Feb 2015, 20:14

Snuups hat geschrieben:
Derzeit machen Elektroautos umwelttechnisch keinen Sinn, eher das Gegenteil.

Das lass ich nicht so stehen, weil es in meinen Augen falsch ist. Wir in Österreich (in D ist es anders) haben von Haus aus viel regenerative Energie (Wasserkraft), also schon mal mit konventionellem Strom fährt man schon halbwegs umweltfreundlich.

Hat man einen Ökostromanbieter, dann ist die CO2-Bilanz sehr niedrig. Hat man eigenen PV-Strom, dann ebenfalls. CO2 produziert dann “nur“ mehr die Herstellung der PV-Anlage, Windkraftanlage, usw...

Weiters blasen eAutos auch keinen zusätzlichen Dreck in die Luft neben CO2.

Also alles in allem eine sehr gute Ökobilanz würde ich meinen.
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3355
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: el. 18 Tonner wirtschaftlicher als Diesel

Beitragvon Karlsson » Sa 14. Feb 2015, 20:32

Manche zweifeln auch an der Existenz des Klimawandels.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12595
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Prototypen / Studien

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste