E-Phaeton

Blick in die Zukunft der Elektroautos

E-Phaeton

Beitragvon soho » Sa 10. Okt 2015, 00:15

Man höre und staune.

Beim Thema Phaeton ist dem Bericht zufolge nur noch eine Version mit Elektroantrieb in der Diskussion.


"Uns als Betriebsrat geht es darum, dass wir ein innovatives Produkt nach Dresden bekommen, damit wir nicht in zwei bis drei Jahren wieder dasselbe Problem haben, wie mit dem aktuellen Phaeton", sagte Osterloh


http://www.n-tv.de/wirtschaft/VW-muss-w ... 11246.html

Wenn man das ganze mal weiter spinnt. Der Phaeton stellt bisher die Plattform für die Bentley Continental Serie. Dort werden nur V8 und W12 Motoren verbaut, wegen der Laufruhe. Ein E-Motor könnte dies bezüglich nochmal das Geräuschniveau drücken.

Ein anderer Meldung handelt davon, dass der kommende Porsche Panamera sich mit dem Bentley Continental eine Plattform teilen wird. Den Modularen Standardantrieb-Baukasten (MSB).

http://www.wiwo.de/unternehmen/auto/por ... 01026.html
Und da war ja was mit Vision-E... der Porsche mit 500km Reichweite. ;)

Ich könnte mir vorstellen, dass man dieses Projekt umsetzen wird. Aber noch wartet, bis die Energiedichte der Akkus spürbar besser ist. Ob man so einen großen Akku wie bei Tesla verbauen möchte? Was Nachteie bezüglich Preis und Gewicht mit sich bringt.
Zuletzt geändert von soho am Sa 10. Okt 2015, 16:11, insgesamt 1-mal geändert.
soho
 
Beiträge: 344
Registriert: Do 27. Aug 2015, 13:25

Anzeige

Re: E-Phaeton

Beitragvon E_souli » Sa 10. Okt 2015, 05:56

Selbst wenn

Keine Ladestruktur wo zügig in ner halben Std paar hundert Kilometer ins Akku bringt die nützt dem besten Akku nix und wenn man sieht wie lange jetzt schon die Infrastruktur dauert, dann wird das in den nächsten Jahren nix.
Einer der Säulen erst suchen muss, warten muss, Angst haben muss, kauft sich das nicht.
In den Köpfen ist doch: "Geht nicht"
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Re: E-Phaeton

Beitragvon Wackelstein » Sa 10. Okt 2015, 10:28

Der Phaeton hat sich eh schon sehr schlecht verkauft; angesichts der extrem hohen Kosten, die jetzt auf VW zukommen, wärs nur vernünftig den überhaupt einzustellen.

Aber sonst wärs eine gute Idee gewesen, den tatsächlich schon als eine Art Tesla-Fighter komplett mit E-Antrieb und fetter Batterie zu entwickeln. Der Phaeton ist groß- und teuer genug, da sollte es problemlos möglich sein sowohl zwei E-Motoren, als auch eine Batterie mit mehr als 70kW unterzubringen.

Aber dazu ist man bei VW wohl nicht imstande. Solange dort nicht sämtliche Benzin- und Diesel-Köpfe raus sind, wird das mit konsequenten E-Autos nix werden.

Bei BMW haben die mit i3 und i8 immerhin wirklich etwas ganz Neues gebaut, auch wenn die Ergebnisse noch bei Weitem nicht perfekt sind. Aber BMW ist immerhin bereit ein paar hundert Mille in solche neuen Produkte zu investieren.
Meine Liebe zu Benzin/Diesel steigt mit dem Quadrat der Entfernung
Wackelstein
 
Beiträge: 503
Registriert: Do 30. Mai 2013, 12:24

Re: E-Phaeton

Beitragvon PowerTower » Sa 10. Okt 2015, 11:45

Und was machen die dann mit unserer schönen Gläsernen Manufaktur, wenn dort kein Phaeton mehr produziert wird? Klar war das schon immer ein Zuschussgeschäft, eben ein absolutes Prestigeobjekt. Ich sehe im E-Phaeton aber eine andere Chance, nicht als Tesla Fighter.

Die Bundesregierung möchte gern eine Million Elektrofahrzeuge bis 2020 auf den Straßen haben. Und wir sollen ja noch die CO2 Emissionen senken. Warum muss immer der kleine Bürger für die Wünsche der Politiker aufkommen? Sollen sie sich doch im E-Phaeton zum nächsten Gipfel kutschieren lassen, anstatt im dicken V8. Dann würden sie wenigstens mal etwas glaubwürdig erscheinen. Und sie könnten gleich mal selbst den Zustand der Ladeinfrastruktur feststellen. "Brüssel ich komme erst morgen, bin noch auf der Suche nach einem 800 V DC Lader, der Alex hat nur solche 500 V Dinger aufgestellt." :lol:

Fußball ist für VW auch nur ein Zuschussgeschäft. Allein der VfL Wolfsburg erhält jährlich 100 Millionen Euro von VW. Da geht es nach eigenen Aussagen um eine soziale Verpflichtung für die Region. Verdienen tut man damit nichts. Das ist bei der Gläsernen Manufaktur nicht anders, egal welches Auto da vom Band laufen würde. Der Phaeton als Basis hätte noch den Vorteil, dass es dort auf die Kosten nicht ankommt. Wenn das Auto 5.000 Euro teurer wird, ist das vollkommen egal.

Wenn man jetzt vor lauter blankem Aktionismus und Geldangst anfängt, den Vfl in die Regionalliga zu schicken und die Gläserne Manufaktur zu schließen, dann setzt das die völlig falschen Signale. So ein Konzern wie VW muss auch in solchen Situationen Stärke beweisen können und nicht der Angst verfallen.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4172
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: E-Phaeton

Beitragvon soho » Sa 10. Okt 2015, 12:07

In Dresden werden auch Bentley gefertigt.
soho
 
Beiträge: 344
Registriert: Do 27. Aug 2015, 13:25

Re: E-Phaeton

Beitragvon Alex1 » Sa 10. Okt 2015, 12:46

@PowerTower: Genau so. Mercedes geht ja in die Formel 1 auch nur aus Werbegründen.

Hab mich eh gewundert, dass BMW und Daimler mit Mittelklasse(?) angefangen haben. Alle anderen Innovationen (Gurte, Fahrgastzelle, ABS, Airbag...) fingen immer in der Oberklasse an, wo Geld nicht so viel Bedeutung hat. Tesla hat das ja prächtig vorgemacht. Aber was weiß ich schon... :lol:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8079
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: E-Phaeton

Beitragvon TeeKay » So 11. Okt 2015, 10:24

soho hat geschrieben:
Wenn man das ganze mal weiter spinnt. Der Phaeton stellt bisher die Plattform für die Bentley Continental Serie. Dort werden nur V8 und W12 Motoren verbaut, wegen der Laufruhe. Ein E-Motor könnte dies bezüglich nochmal das Geräuschniveau drücken.

Laufruhe ist nicht das Geräuschniveau, sondern die Vibrationen.

soho hat geschrieben:
Ich könnte mir vorstellen, dass man dieses Projekt umsetzen wird. Aber noch wartet, bis die Energiedichte der Akkus spürbar besser ist. Ob man so einen großen Akku wie bei Tesla verbauen möchte? Was Nachteie bezüglich Preis und Gewicht mit sich bringt.

Denkst du, der Preis von ein bisschen Batterie interessiert in einem Auto, das auch mit Verpenner im sechsstelligen Bereich gehandelt wird? Oder dass das Gewicht in einem 2,5-Tonnen-Bentley oder 2,6-Tonnen-Phaeton bislang irgendwen störte?
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: E-Phaeton

Beitragvon Greenhorn » So 11. Okt 2015, 10:53

Der Phaeton hatte bei der damaligen Vorstellung nur einen Fehler um erfolgreich zu sein;
Er hat keinen Kühlergrill als Bugatti bekommen.
Die hätten sich bei der Qualität nicht über mangelnde Verkaufszahlen beklagen können und das ganze noch locker für 10-20 K€ mehr.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 65.000 km Erfahrung :-)
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4137
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: E-Phaeton

Beitragvon Klingon77 » So 11. Okt 2015, 11:34

PowerTower hat geschrieben:

...
Allein der VfL Wolfsburg erhält jährlich 100 Millionen Euro von VW. Da geht es nach eigenen Aussagen um eine soziale Verpflichtung für die Region.
...




hi,

für eine einmalige Jahresförderung in dieser Höhe könnte man so ca. 2.000 Triplelader aufstellen.
Alternativ dazu könnte man aber auch jährlich bis zu 2.000 Lehrerstellen finanzieren. Jedes Jahr auf Dauer, wohl bemerkt.
Habe ich einen Denk- oder Rechenfehler?

Das ist nun nur eine Firma in Deutschland :roll:



Ich bin da wirklich mal gespannt ob sich bezüglich der E-Mobilität bei VW was ändert. Glauben werde ich es erst wenn es neue kaufbare Produkte gibt.


nachdenkliche Grüße,

Ralf
www.ad-kunst.de Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln :-)
Klingon77
 
Beiträge: 292
Registriert: So 30. Jun 2013, 14:58

Re: E-Phaeton

Beitragvon soho » Di 13. Okt 2015, 11:27

Er kommt, wurde beschlossen.
soho
 
Beiträge: 344
Registriert: Do 27. Aug 2015, 13:25

Anzeige

Nächste

Zurück zu Prototypen / Studien

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ederl65 und 6 Gäste