Dethleffs elektrisches Wohnmobil

Blick in die Zukunft der Elektroautos

Dethleffs elektrisches Wohnmobil

Beitragvon Naheris » Do 12. Okt 2017, 18:34

Für alle, die auch gerne ein elektrisches Wohnmobil hätten, hat Dethleffs nun wohl eines vorgestellt. Leider ist es vorerst wohl nicht zu kaufen, außer vielleicht genügend Leute melden sich interessiert...
https://www.dethleffs.de/reiseziel-zukunft/ <-- Mit Registrierung für Infos sowie Bodenplänen.
https://www.dethleffs.de/aktuelles/meldung/reiseziel-zukunft-aufbruch-in-eine-e-mobile-welt/ <-- Ausführliche Beschreibung.
https://electrek.co/2017/09/18/electric-motorhomes-rv-solar-battery/

Daten:
- Batterie: 91 kWh
- PV-System mit 3 kWp
Ladeleistung und Übersicht derzeit gängiger EVs (Link im Forum)

Passat GTE Bild
e-Golf 300 (voraussichtlich ab Dezember 2017)
... and I paced (#22).
Naheris
 
Beiträge: 735
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 19:42

Anzeige

Re: Dethleffs elektrisches Wohnmobil

Beitragvon Monkeyhead » Do 12. Okt 2017, 21:02

So erstrebenswert wie ich die Elektromobilität finde, aber ein elektrisches Wohnmobil ist meiner Meinung nach leider eines der am wenigsten dafür geeigneten Verkehrsmittel. Es fährt nur 2-3 mal im Jahr und steht den Rest der Zeit herum. Es ist schwer und nicht windschnittig, daher braucht es riesige Batterien. Die 90 kWh werden da vielleicht für 300 km reichen. Aber man verreist damit ja sicherlich eine weite Strecke. Das sind genau die gegenteiligen Werte eines idealen Elektroauto-Szenarios (kompaktes Fahrzeug, tägliche Benutzung, überschaubare und gleichbleibende Streckenlänge).

Genau für solche Fälle würden sich nach meinem Dafürhalten Brennstoffzellen (plus kleinem (!) Pufferakku) besser eignen und auch insgesamt ökologisch sinnvoller sein.

PS:
Es ist nichtsdestotrotz ein spannender Gedanke.
Vielen Dank für's Teilen!
Benutzeravatar
Monkeyhead
 
Beiträge: 85
Registriert: So 15. Jan 2017, 15:35

Re: Dethleffs elektrisches Wohnmobil

Beitragvon SinaSina » Fr 13. Okt 2017, 04:30

Monkeyhead hat geschrieben:
Vielen Dank für's Teilen!

Von mir auch ein herzliches Dankeschön für's Teilen!
Und gerne auch weiterhin Infos.
Herzliche Grüße von Sina
SinaSina
 
Beiträge: 79
Registriert: Di 25. Jul 2017, 09:26

Re: Dethleffs elektrisches Wohnmobil

Beitragvon Michael_Ohl » Fr 13. Okt 2017, 06:09

Ganz so pessimistisch würde ich das nicht sehen. Es gibt durchaus auch Wohnmobile die nicht nur als luxus Stehzeug benutzt werden um die Nachbarn zu beeindrucken, sondern fast jedes Wochenende auf Achse sind.
Dafür finde ich einen E-Antrieb schon sexy. Da viele Wohnmobile sehr lange genutzt werden, kommen da oft Laufleistungen von 200-300000km zusammen.

mfg
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 821
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Re: Dethleffs elektrisches Wohnmobil

Beitragvon MasterOD » Fr 13. Okt 2017, 08:11

Besonders Pensionisten fahren evtl. lange Strecken, aber niemand treibt sie weshalb 200km pro Tag reichen, da ist man in 10 Tagen auch im S-Spanien.
Prius 2 2 2 2004 :o
Ioniq PHEV silber; Pre/SD/Interieur hell: seit 1.9.2017
Benutzeravatar
MasterOD
 
Beiträge: 315
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:44

Re: Dethleffs elektrisches Wohnmobil

Beitragvon Fire » Fr 13. Okt 2017, 08:42

Auch wenn Form und Gewicht nicht so ideal sind, gibt es sicher Leute für die ein elektrisches Wohnmobil sehr praktisch ist.
Meist hat man es mit dem Wohnmobil ja wirklich nicht ganz so eilig und kann z.B. auch mal ein Schläfchen machen während der Akku nachlädt.

Der Vorteil des grossen Akkus ist dann dafür auch dass man massenhaft Strom hat um auch mal länger abseits von Steckdosen zu campen. Mit den 3kWp von der Photovoltakik kann man sich auch längerfristig selbst versorgen, zumindest ohne gross rumzufahren. Dafür muss dann wohl doch mal Strom von aussen kommen.
Fire
 
Beiträge: 132
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 13:39


Zurück zu Prototypen / Studien

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: TomEk und 4 Gäste