Borgward Revival - Doch nicht als Verbrenner?

Blick in die Zukunft der Elektroautos

Borgward Revival - Doch nicht als Verbrenner?

Beitragvon ZoePionierin » So 1. Mär 2015, 16:01

Der Borgward-Enkel will die alte Kultmarke wiederbeleben. Das ganze geschieht mit Hilfe eines Inverstors aus China. Es wird also wohl Borgward so gehen wie bei DUAL oder Grundig. Ausländische Technik mit deutschem Traditonsnamen.
Spiegel-Online

In Genf wird nur das Logo präsentiert, auf der IAA im Herbst will Borgward ein erstes Fahrzeug präsentieren. Das Auto als Verbrenner anzubieten, dürfte wenig Sinn machen - von wegen alleinstellungmerkmal und so. Gibt es vielleicht bald einen neunen Player auf dem Elektoautomarkt?

Auf die Plätze, fertig, losspekulieren ;)
Renault ZOE Juni 2013 bis April 2016: 65.000 Kilometer
Fahre: Seit April 2016: Tesla Model S 70D Obsidian Black
Benutzeravatar
ZoePionierin
 
Beiträge: 1419
Registriert: Fr 5. Apr 2013, 17:17
Wohnort: Stuttgart

Anzeige

Re: Borgward Revival - Doch nicht als Verbrenner?

Beitragvon tango » So 1. Mär 2015, 16:17

Nachdem der Daimler da wohl auch die Finger drin hat und ich gerade frisch abgekühlt vom Daimlers Produktenthusiasmus komme, nehme ich an: leider doch!!! Es wird aus meiner Sicht eine alte sinkende Verbrennerkutsche.

Die Marke Borgwart könnte für Innovation stehen, schließlich hatten sie auch das erste Serien-Luxus-Fahrzeug mit Luftfederung und sind heute noch unter Liebhabern für ihr damals innovatives, frisches Design beliebt. Aber meine Hoffnung ist da tatsächlich nur sehr knapp über dem Gefrierpunkt.
Gruß

tango

________________________________________________________________________________
4/2014 - 12/2014 10.000 km Twizy
12/2014 - ? ZOE Intens black
Der Tag wird kommen mit 100% elektrischem Fuhrpark und es wird nicht mehr lange dauern.
Benutzeravatar
tango
 
Beiträge: 514
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 16:37
Wohnort: Oberriexingen

Re: Borgward Revival - Doch nicht als Verbrenner?

Beitragvon Snuups » Mo 2. Mär 2015, 00:37

Die Luftfederung ist ein Patent von William W. Humphreys aus dem Jahr 1901 und erstmals von Citroën in Serie eingebaut worden. 1954 im Traction Avant 15 Hydraulique als Option und ein Jahr später im Citroën DS serienmässig. Der Borgward P 100 wurde erst 1959 gebaut.
Liebe Grüsse
Snuups

Auf der Suche nach dem passenden EV
Benutzeravatar
Snuups
 
Beiträge: 341
Registriert: Sa 14. Feb 2015, 12:12
Wohnort: CH Welschenrohr

Re: Borgward Revival - Doch nicht als Verbrenner?

Beitragvon E-Fan » Mo 2. Mär 2015, 16:36

Chinesen versuchen gerade jede denkbare alte Marke aufzukaufen, ob nun Spülmittel, Kameras, oder eben die über 50 Jahre tote Borgward-Plakette.
Dann wird in China eine Legende aufgebaut und erzählt, und irgendwas unter "made in Germany" verhökert, weil das eigene Image katastrophal wäre für die Verkäufe.
Alles unter und hinter der Blechmarke wird NICHTS mit Borgward zu tun haben, wie es nur die Ältesten unter uns überhaupt noch kennen und hoffen.
Und ob ein Enkel noch ein paar geniale Patente aus Opas Küchenschublade gekramt hat, bzw. eigene technische Durchbrüche liefert, na ja.
E-Fan
 
Beiträge: 246
Registriert: Fr 2. Aug 2013, 13:59


Zurück zu Prototypen / Studien

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ZoeDoktor und 6 Gäste