Audi e-tron quattro

Blick in die Zukunft der Elektroautos

Audi e-tron quattro

Beitragvon 150kW » So 11. Dez 2016, 11:20

Da das vollelektrische Audi SUV ja nun offiziell einfach nur e-tron quattro heißen soll, mach ich mal einen passenden Beitrag auf.

Im Audi Werk Brüssel laufen bereits die Vorbereitungen für die Produktion des SUV. Die bisherige Fertigung des A1 läuft aus. Anschließend wird dort sowohl der Bau des Batteriepaketes, wie auch die Endmontage stattfinden.
Produktionsplanung für den e-tron im Werk Brüssel angelaufen

Die Elektromotoren für den e-tron werden aus dem Motorenwerk in Ungarn kommen. Dort ist bereits eine Fertigung aufgebaut und läuft bereits im Testbetrieb.
Elektromotoren Fertigung im Werk Győr
Wundert mich etwas, war bisher davon ausgegangen das alle E-Motoren des VW Konzerns aus dem Werk in Kassel kommen.


Informationen zum e-tron quattro (Concept) direkt von Audi:
- 95 kWh Akku / 500 km Reichweite
- 150 kW DC Ladeleistung (50 Minuten für Vollladung)
- 11 kW AC Ladeleistung
- Ladebuchsen beidseitig
- Wireless Charging
- Allradlenkung
- Drei Elektromotoren – einer für die Vorder- und zwei für die Hinterachse
- 4,6 s von 0 auf 100 km/h
- 320 kW Dauerleistung, 370 kW Spitzenleistung
- 210 km/h maximal
- Solardach
- CW-Wert 0,25
- Elektrisch bewegliche Aerodynamik-Elemente auf der Frontklappe, an den Flanken und am Heck
- Kameras statt Außenspiegel
- Automatischen Ein- und Ausparken
- Matrix-Laser-Frontlicht
- Platz für vier Personen
- Preis: Günstiger als der Q8

Spekulationen zum e-tron quattro aus anderen Quellen:
- Drei Varianten:
  • Eco-Variante mit 70 kWh und 230 kW Leistung
  • Efficiency-Variante mit 95 kWh und 265 kW Leistung
  • Performance-Ausgabe mit 105 kWh und 320 kW Leistung
- Preis zwischen 60.000 und 100.000€


Bild
Zuletzt geändert von 150kW am Mo 1. Mai 2017, 09:27, insgesamt 7-mal geändert.
150kW
 
Beiträge: 1041
Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36

Anzeige

Re: Audi e-tron

Beitragvon BernhardLeopold » So 11. Dez 2016, 11:52

So folgen den Produkt-Ankündigungen jetzt Montage-Ankündigungen. Ist doch ein Fortschritt...
BernhardLeopold
 
Beiträge: 193
Registriert: So 7. Feb 2016, 22:10
Wohnort: Graz

Re: Audi e-tron

Beitragvon 150kW » Mo 12. Dez 2016, 09:04

Es gibt aber auch Beweisfotos das auch Schaufeln tatsächlich in die Hand genommen wurden ;)
Audi-Brussels wird für E-Tron Quattro erweitert
150kW
 
Beiträge: 1041
Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36

Re: Audi e-tron

Beitragvon 150kW » Do 12. Jan 2017, 09:57

Das Audi Werk in Brüssel feiert über 100.000 gebaute A1 im letztem Jahr.
Diese Stückzahlen werden mit den e-tron in 2018 wohl nicht zu halten sein, aber die Kapazitäten die Audi da mit dem Werk zur Verfügung stellt, scheinen schon recht groß zu sein.

BildMitarbeiter im Werk Brüssel mit dem e-tron quattro concept im Vordergrund

Quelle:
http://www.lavenir.net/cnt/dmf20170105_ ... es-en-2016
150kW
 
Beiträge: 1041
Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36

Re: Audi e-tron

Beitragvon AbRiNgOi » Do 12. Jan 2017, 10:06

Das Konzept finde ich gut, nur der Satz stößt mir ein wenig auf:
Eine der Neuerungen beim Elektro-SUV ist die vollständige Integration der Batterie in die tragende Struktur des Fahrzeugbodens

Das erinnert mich ein wenig an die Swatch Uhren, die man wegwerfen musste wenn die Batterie leer war. Nur die Uhr war etrwas billiger als dieses Monster wohl sein wird.
Generell aber wohl eh nix für meine Brieftasche :)
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 2983
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Audi e-tron

Beitragvon Helfried » Do 12. Jan 2017, 10:16

Naja, Autos mit Platz für billige Ersatzbatterien aus dem Supermarkt in Standard-Größen wird es sowieso nie mehr geben, leider!
Smartphones haben ja auch meist keine Wechselakkus mehr.
Helfried
 
Beiträge: 5032
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Audi e-tron

Beitragvon 150kW » Do 12. Jan 2017, 10:36

Ich denke nicht das man an die Batterie nicht mehr ran kommt. Vmtl. heißt das nur das das Konzept dann so ist wie bei quasi allen reinen E-Autoentwicklungen, das die Batterie flach unten integriert ist. Bzw. so wie beim R8 e-tron, wo die Struktur des Rahmens durch den Batterie-Kasten auch verstärkt wurde.
Bedeutet somit nur das man das Auto ohne Batterie nicht mehr mit hoher Geschwindigkeit über eine Buckelpiste schieben sollte ;)
150kW
 
Beiträge: 1041
Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36

Re: Audi e-tron

Beitragvon harlem24 » Do 12. Jan 2017, 11:31

Ist aber bei Tesla und den geplanten I.D. Modellen doch nicht anders.
Dort ist die Batterie auch ein rolling chassis.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2857
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Audi e-tron

Beitragvon eDEVIL » Do 12. Jan 2017, 12:20

150kW hat geschrieben:
Bedeutet somit nur das man das Auto ohne Batterie nicht mehr mit hoher Geschwindigkeit über eine Buckelpiste schieben sollte ;)

Ziemlich gravierende Einschränkung :lol:

Smartphones haben ja auch meist keine Wechselakkus mehr.

zum Glück gibt es da genügend Modell mit wechselsbarem Akku. Andere modelle ignoriere ich konsequent.
Selbst wenn man das Smartphone nicht verkaufen möchte, ist ein funktionierender Akku für eine "Second Life" als Mp3 zuspieler o.ä. der Akku schon wichtig.

eAutos mit nicht wechselbarem Akku dürfte es wohl nicht geben, da man ja ein eAuto längere als 2-3 jahre fahren möchte...
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11241
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Audi e-tron

Beitragvon 150kW » Do 12. Jan 2017, 14:05

harlem24 hat geschrieben:
Ist aber bei Tesla und den geplanten I.D. Modellen doch nicht anders.
Die Aussage wird sich nur auf Audi beziehen und steht auch im Kontext zur Montage-Planung, so weit ist der ID ja noch nicht.

Das gesamte Zitat:
Dr. Christian Allmann, Batterie-Spezialist in Günters Team, erklärt: „Eine der Neuerungen beim Elektro-SUV ist die vollständige Integration der Batterie in die tragende Struktur des Fahrzeugbodens. Das bedeutet in der Konstruktion hohen Sicherheitsaufwand und in der Batteriemontage eine Präzision, mit der wir neue Maßstäbe setzen.“ Sein Kollege Markus Flucke ergänzt: „Wir mussten eine Reihe neuer Produktionstechnologien entwickeln, bis hin zum automatisierten Setzen der Zellmodule in ihre Aufnahmen.“



Bei meinem Handy hab ich auch auf wechselbaren Akku geachtet. Da gibt's schon noch welche.
150kW
 
Beiträge: 1041
Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36

Anzeige

Nächste

Zurück zu Prototypen / Studien

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: michi_k und 3 Gäste