Audi bringt Elektroauto mit 700km Reichweite?

Blick in die Zukunft der Elektroautos

Re: Audi bringt Elektroauto mit 700km Reichweite?

Beitragvon Robert » Fr 17. Jan 2014, 08:39

Schlimm ist ja, dass es den gemeinen Audi Arbeiter trifft und nicht den abgekoppelten Rest der Gesellschaft aka Manager welche in guten wie in schlechten Zeiten mit Geld und Jobs versorgt werden.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4329
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Anzeige

auto show vienna 2014

Beitragvon xado1 » Fr 17. Jan 2014, 10:31

auf der automesse hat der vw konzern eine ganze halle,dagegen wirken alle andere hersteller klein.
ich stand am eingang zur halle,und beim überblicken wurde mir bewußt,wie traurig das eigentlich ist,daß so ein riesen konzern nicht in der lage ist,ein vernünftiges,führendes elektrofahrzeug auf den markt zu bringen.
ich habe und hatte schon immer eine abneigung gegen vw(kann es nicht begründen),aber in der vw halle waren doppelt so viele leute wie bei den anderen autos,jede oma und jeder opa will nur vw,und wenn das enkerl ein auto bekommt,ist es auch wieder ein VW,weil der meister franzi,hansi,walter ,herbert....so ein netter ist,und im gleichen ort wohnt.bei uns ist es auch üblich,das der vw mitarbeiter im ort das auto am morgen mitnimmt,und am abend nach dem service wieder vor die tür stellt,so spart er teibstoff,und der autobeitzer hat keine wartezeit und ärger in der werkstatt.

traurig ist das schon,aber ich denke die wissen,das das verbrennerprinzip die nächsten 20 jahre nicht angreifbar sein wird,und das elektroauto weiter ein umsatzschwaches nischenprodukt sein wird.
leider befürchte ich das auch,es werden sich hypride mit 30-60km elektrischer reichweite durchsetzen,und das wirds dann gewesen sein.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4012
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Audi bringt Elektroauto mit 700km Reichweite?

Beitragvon Twizyflu » Fr 17. Jan 2014, 12:03

Abwarten xado.
Die Welt dreht sich nicht um VW
andere werden kommen und sich versuchen.
Schon allein Tesla hat vieles bewegt.

Gehe heute auch auf die Messe :D
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18543
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Audi bringt Elektroauto mit 700km Reichweite?

Beitragvon Super-E » Fr 17. Jan 2014, 17:20

Twizyflu hat geschrieben:
Schon allein Tesla hat vieles bewegt.


Absolut. Ich war im Studium schon immer eine Ausnahme, da mich die Elektroantriebe fasziniert haben, während die angehenden Fahrzeugtechnikingenieure meistens Hubraumgeil waren. Der Prof hat zwar durchaus das Drehmoment des Elektromotors gelobt, aber nur die Mildhybride im Auge gehabt, die damals noch in Entwicklung waren. Ziel: Anfahrleistung steigern und etwas Kraftstoff sparen...

Die Autokonzerne sind dominiert von älteren Herrschaften, die Ihre Verbrenner lieben. Für die waren EVs Verzichtfahrzeuge und Ökofeigenblätter. Ich denke jeder Manager in jedem deutschen Autokonzern ist inzwischen aber bereits einen TESLA S gefahren. Und ich denke dies wird zu einem Meinungswechsel gegenüber EVs geführt haben.

VW hat ihr berüchtigtes Baukastensystem. Das erlaubt keine Eigenentwicklung eines EVs. Wenn Sie allerdings in Ihren Baukasten einen elektrischen Antriebsstrang eingführt haben, kann man den praktisch in jedem VW erwarten. Und das hat VW angekündigt. Ich fand das lange nicht überzeugend, aber ich glaube die haben sich damit blendend aufgestellt. Beispiel up: Da werden alle Varianten an einem Band hergestellt. Verkauft sich das E-Mobil nur schleppend stürzt das niemanden in die Krise, da sie dann einfach mehr Verbrenner (oder Gasvarianten) verkaufen. Verkauft sich der i3 schleppend, hat BMW ein Problem.

Aus Sicht von uns E-Enthusiasten ist das natürlich irgendwie feige und wenig überzeugend. Wenn man aber betriebswirtschaftlich sicher ein Unternehmen führen will, dann ist der Ansatz nicht so verkehrt.

Und Xado, was bitte ist an einem E-up so viel schlechter als an den anderen EVs? Das VW kein 100k€ EV a la TESLA auf den Markt bringt ist klar. Dafür ist Audi zuständig und daran arbeiten sie ja jetzt...
Ich denke aber, dass Du mit einer Einschätzung recht hast. Irgend eine Zeitung hat mal geschrieben, dass wenn der Deutsche ein EV kaufen möchte, dann doch bitte einen E-Golf.
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1229
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Re: Audi bringt Elektroauto mit 700km Reichweite?

Beitragvon EIZO11 » Mo 20. Jan 2014, 18:54

@Super-E

Da gebe ich dir absolut recht. Ergänzend möchte ich noch hinzufügen: Warum soll Audi, die ja massiv Kohle mit ihren Verbrennern verdienen, ein EV bringen. Solange der Kunde bezahlt!!! und nichts anderes verlangt. Ausserdem wären wir dann ja wieder ein Stück unabhängiger vom Erdöl :lol:


lg. EIZO11
Benutzeravatar
EIZO11
 
Beiträge: 32
Registriert: Fr 29. Nov 2013, 09:00
Wohnort: Wolfsbuch, BY

Re: Audi bringt Elektroauto mit 700km Reichweite?

Beitragvon eDEVIL » Mo 20. Jan 2014, 20:21

Super-E hat geschrieben:
Und Xado, was bitte ist an einem E-up so viel schlechter als an den anderen EVs? Das VW kein 100k€ EV a la TESLA auf den Markt bringt ist klar. Dafür ist Audi zuständig und daran arbeiten sie ja jetzt...

Der Eup ist nicht schlecht, aber der hätte max. soviel kosten sollen, für wieviel er anfangs auch angepriesen wurde: 22000,- EUR. Für den aktuellen Preis würde ich 22KW AC-Ladung, CCS, Tempomat, Keyless go und unbegrenztes Car net erwarten.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11183
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Audi bringt Elektroauto mit 700km Reichweite?

Beitragvon Karlsson » Mo 20. Jan 2014, 20:38

eDEVIL hat geschrieben:
Super-E hat geschrieben:
Und Xado, was bitte ist an einem E-up so viel schlechter als an den anderen EVs? Das VW kein 100k€ EV a la TESLA auf den Markt bringt ist klar. Dafür ist Audi zuständig und daran arbeiten sie ja jetzt...

Der Eup ist nicht schlecht, aber der hätte max. soviel kosten sollen, für wieviel er anfangs auch angepriesen wurde: 22000,- EUR. Für den aktuellen Preis würde ich 22KW AC-Ladung, CCS, Tempomat, Keyless go und unbegrenztes Car net erwarten.

22.000 wären immer noch zu viel. Als Erdgasvariante kann man ihn für 11.570€ neu kaufen.
Der Listenpreis für das Erdgasmodell mit Klimaanlage und Radio ist ist 13.855€ (Take Up!).
Da sollte der E-Up (ohne Akku) eher drunter liegen, da drastisch einfacher. Am Leaf Akkupreis/kwh gemessen, sollte VW den Akku zum Kauf für unter 5.000 anbieten können.
Also mit reellem Rabatt 16.600€ inkl Akku, bzw 19.000 Listenpreis - das fände ich vermittelbar.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12577
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Prototypen / Studien

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste