Wallbox mit Kostenkontrolle

Wallbox mit Kostenkontrolle

Beitragvon Hellkeeper » So 12. Feb 2017, 16:07

Da Elektroautos in Österreich mittlerweile vorsteuerabzugsberechtigt sind und es interessante Modelle gibt, wird unser Firmenfahrzeug bald mit Strom befüllt. Da es vorwiegend auf privatem Gelände geladen werden soll, stellt sich jetzt die Frage nach der Kostenkontrolle für das Finanzamt. Beim Benziner wird die Rechnung von der Tankstelle vorgelegt und gut is'. Ein paar Modelle mit einem Kostenüberblick habe ich schon gefunden, aber reicht das auch? Die "Zapfsäule" würde an einem eigenen Zähler hängen, wo allerdings ebenfalls der Keller dran geschlossen ist und somit auch anderer Strom fließt. Nicht viel, aber doch und das macht die Auswertung der Stromrechnung schwieriger. Am besten wäre eine Wallbox mit integriertem Typ-2-Kabel, einer Säule, 22 kW und einer automatischer Rechnungserstellung. Wenn das nicht möglich ist, andere Vorschläge?
Hellkeeper
 
Beiträge: 410
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 11:25
Wohnort: AT

Anzeige

Re: Wallbox mit Kostenkontrolle

Beitragvon rolandp » So 12. Feb 2017, 16:21

Hallo,

mach noch einen Subzähler vor die Wallbox...z.B. von B&G kosten ca. 80,-€.

Dann ein Foto vor der Inbetriebnahme mit Datum, damit machst Du Dir dann einen Eigenbeleg fürs Finanzamt.
Stromrechnung dazu und die Abrechnung mit eigener Unterschrift, dazu dann den Km Stand des Fahrzeugs mit Fahrgestellnummer. Abrechnungszeitraum aus Steuerjahr, fertig.

Das sollte das Finazamt akzeptieren, denn damit wir die Plausibilität mit den KM Stand / Verbrauch und dem Stromverbrauch hergestellt.

Roland
Ford Connect Electric und Fiat 500e
85% elektrisch unterwegs :-)
Benutzeravatar
rolandp
 
Beiträge: 920
Registriert: So 2. Nov 2014, 19:43
Wohnort: Kärnten

Re: Wallbox mit Kostenkontrolle

Beitragvon Hellkeeper » So 12. Feb 2017, 16:29

Danke, das klingt schon mal gut. :)
Hellkeeper
 
Beiträge: 410
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 11:25
Wohnort: AT

Re: Wallbox mit Kostenkontrolle

Beitragvon barneby » So 12. Feb 2017, 16:38

https://www.eon.de/pk/de/strom/emobil/l ... ungen.html
Beispiel: In diesen Boxen ist schon ein MID Zähler integriert
barneby
 

Re: Wallbox mit Kostenkontrolle

Beitragvon Karlsson » So 12. Feb 2017, 16:58

Oder New Motion und man kriegt von denen eine Rechnung, die man dann dem FA vorlegen kann.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 15176
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Wallbox mit Kostenkontrolle

Beitragvon Hellkeeper » So 12. Feb 2017, 17:34

Bei New Motion blick ich da nicht ganz durch. Wenn ich mir jetzt deren Wallbox besorge und bei einem Stromlieferant, welcher dort als Partner angegeben ist, z.B. Wien Energie, Kunde bin, dann übernimmt New Motion die Rechnung für die Stromkosten der Box und nicht Wien Energie?
Hellkeeper
 
Beiträge: 410
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 11:25
Wohnort: AT

Re: Wallbox mit Kostenkontrolle

Beitragvon Fluencemobil » So 12. Feb 2017, 17:56

Nein du bezahlst an Wien Energie was der Zähler von Wien Energie anzeigt.
Die Lolo von TNM ( jetzt New Motion) meldet, wer wieviel Strom bei dir geladen hat, schickt dir das Geld für den geladenen Strom auf dein Konto. Der der bei dir geladen hat, bekommt eine Rechnung vom New motion.
Das ganze gibt's natürlich nicht gratis.

Wenn man aber sowieso eine Wallbox kaufen will und auch evt. Andere gegen Entgelt laden lassen will, eine günstige Variante.

https://newmotion.com/de_DE
10% Rabatt für alle Elektroautofahrer auf Brillen und Kontaktlinsen bei http://www.optikanton.de/
Ich empfehle einen Batteriemietvertrag bei Renault mit einer Rechtsschutzversicherung zu kombinieren.
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 2053
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:23
Wohnort: Erfurt

Re: Wallbox mit Kostenkontrolle

Beitragvon tainnok » So 12. Feb 2017, 18:13

Der Ablauf wie von rolandp beschrieben hört sich gut an.

Wenn ich es richtig lese gibts Fahrzeug und Wallbox noch nicht, richtig?

Ich würde dann evt. gleich eine Keba P30 c-series Wallbox empfehlen, vorrausgesetzt sie hat dann zu dem Zeitpunkt wo du sie brauchst auch wirklich schon den MID-Zähler (wird noch als "verfügbar ab 2017" gelistet).
http://www.keba.com/de/emobility/products/product-overview/produktubersicht
http://www.keba.com/web/downloads/e-mobility/KeContact_P30_Datenblatt_DE.pdf

Diese Box gibts mit allem was du brauchst:
22kW (was aber falls notwendig - Zuleitung - einfach reduziert werden kann).
Gibts mit fixem Kabel.
Schlüsselschalter/RFID möglich, falls gewünscht (um die Ladung freizugeben).
Zähler für den Stromverbrauch (hoffentlich recht bald auch MID-Zertifiziert).
DC-Fehlerstromüberwachung bereits integriert.
... und kommt noch dazu aus Österreich :D

Falls du mal eine zweite Wallbox brauchst (Frau/Kinder/sonstige Mitbewohner bekommen auch ein e-Mobil) besorgst du dir eine zweite P30 x-series dazu und die Boxen machen Lastmanagement direkt out-of-the-box ohne das du was basteln musst.

Mir gefällt die Wallbox noch weil man sie so schön von extern steuern kann, aber das ist für dich im Moment glaub ich kein Kriterium, aber falls später mal erforderlich sicher gut dass es möglich ist (falls du mal basteln willst :mrgreen: )

(Ich hab nix mit Keba zu tun, mir gefallen die Dinger nur 8-) )
tainnok
 
Beiträge: 114
Registriert: So 23. Aug 2015, 14:24

Re: Wallbox mit Kostenkontrolle

Beitragvon Hellkeeper » So 12. Feb 2017, 21:49

Super, KEBA hatte ich zwar auf dem Schirm, aber die MID-Zertifizierung und WLAN-Kompatibilität habe ich überlesen. Dass die Wallbox noch nicht auf dem Markt ist, ist nicht schlimm, da der Autokauf wahrscheinlich ohnehin noch ein paar Monate in Anspruch nimmt.
Hellkeeper
 
Beiträge: 410
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 11:25
Wohnort: AT

Re: Wallbox mit Kostenkontrolle

Beitragvon ABÖ » So 12. Feb 2017, 21:59

Hallo, wir haben mehrere Keba P30c im Einsatz. Nach dem Ladevorgang (nach dem Abstecken) wird dir die geladene Energiemenge angezeigt. Wenn du das wie eine normale Spritbetankung aufzeichnest sollte das doch passen. Die P30 ist echt zu empfehlen. LG Andreas
Dateianhänge
Keba P30 kWh.JPG
Keba P30 3,6.JPG
VW E-Polo BJ93
2x BP Fluence
Zoe Intens
ABÖ
 
Beiträge: 169
Registriert: So 19. Jan 2014, 20:24
Wohnort: A-Dürnstein

Anzeige

Nächste

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Beau Riese und 2 Gäste