Vorrüstung für Wallbox

Vorrüstung für Wallbox

Beitragvon wilds156 » Mi 5. Apr 2017, 15:47

Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei den Keller von meinem Bungalow zu renovieren sowie eine Doppelgarage zu bauen. Jetzt möchte ich direkt für die Zukunft vorsorgen und eine ausreichende Stromversorgung zur neuen Garage legen.

Ich bekomme Ende des Jahres einen Smart ED ohne Schnelllader. Aber man weiß ja nicht was noch kommt.

Was wäre die sinnvollste Installation? Ich habe an 3-Phasig 22kw gedacht.

Die ganze Verlegung würde ich selber machen. Zum Anschließen kommt dann der Fachmann. Welche Kabeldicke bräuchte ich dafür am besten? Und was muss ich sonst noch besorgen?

Gruß Dominic
wilds156
 
Beiträge: 48
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 10:45

Anzeige

Re: Vorrüstung für Wallbox

Beitragvon SL4E » Mi 5. Apr 2017, 15:51

5x6mm² je nach Kabellänge
Ich habe das Forum verlassen
SL4E
 
Beiträge: 2239
Registriert: Do 3. Mär 2016, 13:51

Re: Vorrüstung für Wallbox

Beitragvon andi_hb » Mi 5. Apr 2017, 15:53

Wenn du für die Zukunft gerüstet sein willst zieh 5x16mm□.
Dazu noch ein Netzwerkkabel mit reinwerfen damit die Wallbox auch kommunizieren kann.
andi_hb
 
Beiträge: 150
Registriert: Mo 6. Feb 2017, 17:01

Re: Vorrüstung für Wallbox

Beitragvon wilds156 » Mi 5. Apr 2017, 15:57

Kabellänge wären ca. 15 Meter vom Sicherungskasten zur Garage.

5x16mm? Ich wollte das Kabel eigentlich unter Putz verlegen. Da muss ich ja die halbe Wand wegstemmen...
wilds156
 
Beiträge: 48
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 10:45

Re: Vorrüstung für Wallbox

Beitragvon SL4E » Mi 5. Apr 2017, 16:03

5x16mm :o Das ist ja mein Hausanschluß grad mal :lol:

Leg doch einfach erst mal ein Leerrohr und dann Kabel nach Bedarf einziehen. Bei 15m reichen 5x6mm für 22kW Dicke, vorallem Unterputz. Es würden auch 5x4mm reichen, dann wäre der Spannungsfall bei 22kW immer noch <1%. Mit 5x6mm² bist du auf der sicheren Seite.

Datenkabel ist allerdings auch ein guter Hinweis.
Ich habe das Forum verlassen
SL4E
 
Beiträge: 2239
Registriert: Do 3. Mär 2016, 13:51

Re: Vorrüstung für Wallbox

Beitragvon Dachakku » Mi 5. Apr 2017, 16:17

SL4E hat geschrieben:
5x6mm² je nach Kabellänge


Nicht gleich mit Kannonen auf Spatzen schießen.

Je nach Länge 2,5mm bis 4mm.

Ein 6mm2 ist wirklich nur was für deutlich über 30 Meter. Bauernhof .....

Ich habe bei mir für meine WB 25 Meter 2,5mm2 verlegt und keinen nennenswerten Spannungsabfall bei 16A. Wenn man also 4mm2 bei 25 Metern nimmt, ist man 100% safe.

4mm2 bei 15 Metern ist 110%ig.

Bei 15 Metern nimmt man normal ein 5x2,5mm2, das ist ausreichend. Plus 1x Cat7 Kabel.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2934
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 12:59

Re: Vorrüstung für Wallbox

Beitragvon andi_hb » Mi 5. Apr 2017, 17:56

Ihr habt schon alle registriert das es eine Doppelgarage wird oder?
Da die Installation für die Zukunft gerüstet sein sollte bin ich davon ausgegangen, dass zunächst nur eine Wallbox mit 22KW montiert werden könnte.
Jedoch kann es sein das in 10 Jahren E-Autos deutlich stärker vertreten sind. Und dann könnte man bei einer 16mm□ Zuleitung sorgenfrei eine zweite 22KW Wallbox daneben bauen.
Natürlich kann man zum jetzigen Zeitpunkt auch mit 4mm□ , 6mm□ oder 10mm□ Zuleitung auskommen.
Wer allerdings hier 2,5 mm□ empfiehlt sollte sich mal Gedanken machen welches zukünftige E-Auto man damit vernünftig laden kann.
andi_hb
 
Beiträge: 150
Registriert: Mo 6. Feb 2017, 17:01

Re: Vorrüstung für Wallbox

Beitragvon wilds156 » Mi 5. Apr 2017, 18:10

Eine Wallbox wird ausreichen. Auf der anderen Seite vom Haus habe ich noch eine Einzelgarage. Dort ist bereits eine rote 32er Dose.
wilds156
 
Beiträge: 48
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 10:45

Re: Vorrüstung für Wallbox

Beitragvon Dachakku » Mi 5. Apr 2017, 18:18

andi_hb hat geschrieben:
Wer allerdings hier 2,5 mm□ empfiehlt sollte sich mal Gedanken machen welches zukünftige E-Auto man damit vernünftig laden kann.


Wir reden aktuell über 22KW. Das sollte zum Laden für die nächsten 10 Jahre reichen - oder auch später. Es erscheint mir des weiteren unwahrscheinlich dass auch die Netzbetreiber bei ~50KW oder mehr an einen normalen Hausanschluss mit spielen. Natürlich könnte man den ggf. für eine 5-stellige Summe aufrüsten lassen.

Ich bleibe dabei, wenn der TE 4mm2 bei 15 Metern verlegt, dann ist das aus meiner Sicht 110% perfekt.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2934
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 12:59

Re: Vorrüstung für Wallbox

Beitragvon andi_hb » Mi 5. Apr 2017, 18:23

Wenn nur eine 22KW Wallbox montiert werden soll bist du mit 6mm□ auf der sicheren Seite.
4mm□ ist mit einem Spannungsfall von 3% ganz leicht unterdimensioniert - wird in der Praxis aber auch keine Probleme machen (errechneter Wert 4,1 mm□).
2,5 ist somit selbst bei nur einer 22KW Wallbox bereits unterdimensioniert.
andi_hb
 
Beiträge: 150
Registriert: Mo 6. Feb 2017, 17:01

Anzeige

Nächste

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste