TV-Beitrag

Re: TV-Beitrag

Beitragvon ecopowerprofi » So 20. Nov 2016, 22:27

Da er während der Bauphase schon Probleme mit dem Wunsch nach einer Steckdose hatte, hätte ich einfach eine für meinen Staubsauger installiert und vom Fahrzeug erst gar nicht mehr gesprochen. Ist die Steckdose erst mal da kann er ja anschließen was ich will. Ist ja Strom den er bezahlt. Einfach machen und nicht an die große Glocke hängen. Viele packen das Thema einfach falsch an.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3043
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Anzeige

Re: TV-Beitrag

Beitragvon Dachakku » So 20. Nov 2016, 22:30

xado1 hat geschrieben:
der ampera fährt auch ohne strom,daher weniger problematisch



Das "Problem" ist die Eigentümergemeinschaft.


@Bauphase
Die Dose ( 3-Phasig CEE ) hätte in den Vertrag mit dem Bauträger gehört !
Wäre dann sicher problemlos gewesen. Aufpreis xxx Euro und gut.

Aber wie ich schon schrieb, die Reihenfolge war falsch ....
Ist aber nicht der Einzige Fehler den "unbedarfte" Naturen beim Bauen/Kaufen machen.

Schon gut wenn die kompletten(!) Wände um einen herum einem selber gehören.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2934
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 12:59

Re: TV-Beitrag

Beitragvon bm3 » So 20. Nov 2016, 22:45

Naja, so wie ich es verstanden habe stand auf der Eigentümerversammlung die Mehrheit der Eigentümer bzw. der Stimmanteile ja hinter ihm. Eben nicht die 2/3 Mehrheit, worüber man sich aber auch streiten kann, ob die notwendig ist. Die Verwaltung war scheinbar dieser Meinung, genau wie die auch hier das eigentliche Problem mit Einflussnahme auf Eigentümer zu sein scheint.
Meine Erfahrungen dazu, bei allem Neuen melden sich gerne die "Bremser". Ist in meiner Gemeinde auch so. Was der "Bremser " nicht kennt das isst er halt nicht. ;)
Eventuell würde da mal kräftig in der Tiefgarage schütteln helfen,das lockert und macht wach, aber das darf man ja nicht. :lol:
Wir sind zwangsläufig auch mit in so einer Wohnungseigentümergemeinschaft und haben da schon so unsere Erfahrungen gemacht. Erstmal ist sich da bei den Abstimmungen jeder selbst der Nächste. Und dann haben einige Eigentümer auch noch nicht verstanden dass sie als Eigentümer der Verwaltung vorgeben können was sie umzusetzen hat und nicht umgekehrt. Ist aber irgendwie typisch deutsch sowas. :lol:
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 7696
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Re: TV-Beitrag

Beitragvon Schneemann » Mo 21. Nov 2016, 11:05

Genau aus diesem Grund sind wir aus einer solchen Gemeinschaft abgehauen. Ist nichts anderes als Vereinsmeierei. Ich halte jetzt regelmäßig Eigentümerversammlungen bei uns in der Kellerbar ab. Entscheidungen werden da schnell getroffen. Dann gibt es die Steckdose wann, wie und wo ich will. Und nach der schweren Entscheidungsfindung erstmal ein Frischgezapftes. :lol:

Es ist sehr schade, dass das hier nicht gleich klappt. Aber hier haben wir wieder so einen Fall, in dem ich gerne als Diktator tituliert werde. Wenn der Mensch zu seinem und Vorallem dem Glück seiner Mitmenschen gezwungen werden muss, dann her mit der Verordnung.
Meine Erfahrungen mit der E-Mobilität auf Kennzeichen E

In the year 5555
Your arms hanging limp at your sides
Your legs got nothing to do
Some machine’s doing that for you
Benutzeravatar
Schneemann
 
Beiträge: 975
Registriert: Di 31. Mai 2016, 18:49
Wohnort: Quickborn-Heide

Re: TV-Beitrag

Beitragvon Barthwo » Mo 21. Nov 2016, 11:09

Da kommt mit der alte Spruch in den Sinn:
"EIne Eigentumswohnung vereint in idealer Weise die Nachteile einer Mietwohnung mit denen eines eigenen Hauses."
2 Personen mit e-Golf + Opel Astra in Garage
e-Golf Verbrauch: Sommer 13,8, Winter 17,3
Benutzeravatar
Barthwo
 
Beiträge: 155
Registriert: Di 5. Mai 2015, 12:25

Re: TV-Beitrag

Beitragvon PowerTower » Mo 21. Nov 2016, 11:28

Habe den Beitrag auch gesehen und fand das schon ganz schön ärgerlich. Aber danke, dass dieser Missstand einfach mal öffentlich gemacht wird. Wie viele 1.000 E-Autos mehr hätten die Chance auf einen Käufer, wenn diese Bürokratiehürde einfach wegfallen würde.

Bei mir ist das ja ganz ähnlich gewesen, bin allerdings nur Mieter in einer WEG. Bereits 2012 war das Auto da und eine provisorische Steckdose, die einfach über 30 Meter Luftlinie mit meinem Balkon verbunden wurde. Weder war das ein schöner Anblick noch aus elektrischer Sicht einwandfrei gelöst, aber es ging. Und die anderen Mieter hat es auch nicht gestört. 2014 kam dann mal eine Rückmeldung von der Hausverwaltung, dass man das gern anders gelöst haben möchte. Im Februar 2015 wurde der entsprechende Antrag auf eine Wallbox gestellt, für die ich sämtliche Kosten übernehme. Und zu meinem Glück wurde dieser Vorschlag einstimmig angenommen und konnte im Juli 2015 umgesetzt werden.

Begründung für die Genehmigung: "Früher oder später werden wir uns ohnehin damit befassen müssen."
Und es stimmt, eine Ablehnung wäre ja keinesfalls die einfachste Lösung, sondern nur ein Aufschub des Themas gewesen. Fakt ist aber auch, dass eine einzelne Umsetzung für einen Eigentümer / Mieter nicht die nachhaltigste Lösung ist. Irgendwann braucht man eine Lösung, um alle Stellplätze zu elektrifizieren und wenn dann jeder Eigentümer mitzieht stehen dafür ganz andere finanzielle Mittel und viel mehr helfende Hände zur Verfügung für eine saubere Umsetzung.

Es hätte sicher auch anders ausgehen können, aber ich denke der Umstand, dass ich das Auto schon einige Jahre hatte, hat bei der Abstimmung geholfen. Leider war es bei Amp3ra kein Vorteil. Wäre die Abstimmung negativ verlaufen hätte ich ein echtes Problem gehabt, weil die Steckdosenlösung eben auch nicht mehr akzeptiert wurde.

Mir wäre es ja am Liebsten, wenn bei neu gebauten Mehrfamilienhäusern die Regelung zur Elektrifizierung der Stellplätze sofort greifen würde. Kommt aber wohl erst 2019. Wer schlau ist, plant es trotzdem schon heute mit ein. Das erspart spätere Anträge und wann ließe sich das einfacher umsetzen als in der Bauphase.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015 || VW e-up! von 08/2016 bis 08/2018
Opel Ampera-e von nextmove ab 09/2018

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 5050
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Re: TV-Beitrag

Beitragvon xado1 » Mo 21. Nov 2016, 11:44

der beitrag kommt mir vor wie die gestellten vormittagsformate ,wie "verklag mich doch" und co.
leider aber realität.
so blöde argumente wie,"da geht im haus der strom aus",so ein schwachsinn,die tusse hat von nichts ne ahnung,aber blöd daherrreden.
das ist leider normal in solchen wohnkäfigen.
der kann den ampera die ganze nacht mit 1000watt nuckeln lassen,da fällt jeder haarfön mehr ins gewicht
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Intelligenz ist, wenn man unlogische Sachverhalte logisch einordnen kann
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4112
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 21:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: TV-Beitrag

Beitragvon p.hase » Mo 21. Nov 2016, 13:35

wie saugen die eigentümer ihre autos aus? mit dem notstromaggregat? oder legen die dann auch ein 30m verlängerungskabel auf die strasse bzw. in die tiefgarage? gibt es dort ein e-bike-ladeloch?

ich habe mich ebenfalls von so einer eigentümergemeinschaft getrennt. vor drei jahren wollte man als erste energetische sanierung seit 1974 die isolierung des flachdaches von 6cm styropor auf 12cm PUR aufbohren. wow! ich hab gesagt, "ey, wir machen das gleich auf passiv, weil wir nur das bischen mehr an material zahlen müssen und bereiten auch das attikablech für die künftige aussendämmung vor". einstimmig abgelehnt. dach wurde gemacht, instandhaltungsrücklagen komplett aufgebraucht.
VERKAUFE Notladekabel original RENAULT ZOE 10+14A, 6m TYP2 Kabel, LEAF2, Smart, i3, IONIQ, Prius. Perfekte WALLBOX!
VERKAUFE LEAF 2.0 Edition 40kWh, 03/18, 7000km; 30500€
VERKAUFE EVALIA 5 Sitze 24kWh, 05/16, 20km; MwSt. - ungefahren!
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 6369
Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: TV-Beitrag

Beitragvon Dachakku » Mo 21. Nov 2016, 13:43

p.hase hat geschrieben:
wie saugen die eigentümer ihre autos aus? .....

ich habe mich ebenfalls von so einer eigentümergemeinschaft getrennt.



1. Wahrscheinlich an den ihnen suggerierten Orten wie Waschstraßen, etc.

In der TG könnte es zu Zeit-Dimensions-Verschiebungen kommen, insbesondere wenn der Saugerunterdruck auf das Vakuum der Eigentümer-Hirne triff. Diese Addition bringt die Erdwubdität durcheinander.


2. Ist dann der BESTE Schritt bei solch einer Bande. Rechtzeitig, bevor sie noch mehr Ausfälle in ihren Oberstübchen haben. Kann man dem Betroffenen nur raten, bevor die noch Möglichkeiten entdecken das Geld der Gemeinschaft zu verbrennen in dem sie das Haus gegen bösen Zauber von EON oder RWE weihen lassen.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2934
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 12:59

Re: TV-Beitrag

Beitragvon Pepe-VR6 » Mo 21. Nov 2016, 16:18

Da war doch mal jemand im IONIQ Forum genau mit dem Problem... :roll:
Ioniq seit 09/2017 - nie wieder Verbrenner :)
Kona Sangl-Nr. 61 reserviert :D
Benutzeravatar
Pepe-VR6
 
Beiträge: 703
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 19:34
Wohnort: Ritterhude

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: AndiH und 2 Gäste