Spannungslage während der 43kW Ladung

Re: Spannungslage während der 43kW Ladung

Beitragvon rolandk » Mo 12. Okt 2015, 16:46

Tho hat geschrieben:
Ich werde es am nächsten Samstag weiter untersuchen, das Logging mit dem Raspberry läuft ja jetzt.


Kommt vor dem Samstag mal jemand dort vorbei? Das Logging für die Spannung funktioniert zwar, ich weiß aber nicht sicher, ob auch die Ladeverläufe richtig geloggt werden. Deswegen wäre es gut, wenn das vor dem Samstag noch mal jemand prüfen könnte.

Noch besser wäre es, wenn ich vorher darüber informiert wäre, damit ich im Falle des Falles online live dabei sein kann, um es im Fehlerfall korrekt anzupassen.

Roland
Bild
rolandk
 
Beiträge: 4268
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 22:10
Wohnort: Dötlingen

Anzeige

Re: Spannungslage während der 43kW Ladung

Beitragvon rolandk » So 18. Okt 2015, 15:54

Sehr interessant. Gestern wurde hauptsächlich mit 32A bzw. einmal kurz mit 40A geladen.... Ergebnis: Die allgemeine Spannungslage an sich ist zwar schon sehr ungewöhnlich, aber sie hat sich im Rahmen bewegt.

Heute der absolute Irrsinn:

z1h.png


Soweit die Spannungslage, und hier die passende Ladung dazu (Achtung, die X-Achse ist verschieden skaliert):

Ladung-63A-1510181441.png


Und noch einmal beide Grafiken übereinander... (da sollte die Skalierung dann auch passen):

z1hladung.jpg



Gruss
Roland
Bild
rolandk
 
Beiträge: 4268
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 22:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Spannungslage während der 43kW Ladung

Beitragvon lamouette » So 18. Okt 2015, 17:00

... sieht ungesund aus, als wäre die Zuleitung zur Ladebox lang und schwach.
Schätzungsweise 5x10mm² und über 30m Länge zum Hausanschluß. Stimmts?
Vielleicht ist die Ursache aber auch netzseitig. Immerhin keine Unsymmetrie mehr.
lamouette
 
Beiträge: 160
Registriert: Sa 10. Mai 2014, 12:58
Wohnort: Bensheim

Re: Spannungslage während der 43kW Ladung

Beitragvon Tho » So 18. Okt 2015, 17:19

Nein, die Ladebox hängt quasi gegenüber des Zählerkastens an der Wand wo sie angeschlossen ist.
5-6m Kabel. Das lieg am Netz, das Grundstück ist gut 500m außerhalb der Siedlung.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6790
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Spannungslage während der 43kW Ladung

Beitragvon Berndte » So 18. Okt 2015, 18:18

Hui... das ist aber ein ordentlicher Einbruch.
Wenn das öfter zu Problemen führt (Batterieladung unmöglich) kann ich die Box auch gern noch einmal umbauen, damit man die Wahl hat 43 oder 22kW zu laden. So wie das jetzt bei den neuen, aktuellen Boxen gehandhabt wird.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5982
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Spannungslage während der 43kW Ladung

Beitragvon mlie » So 18. Okt 2015, 18:20

"Ausserhalb der Siedlung" ist aber sehr vornehm. Gibt es da schon fliessend Wasser und Telefon? :mrgreen:

Krass, wie die Spannung so abfallen kann. Da sehen die Fieberkurven meines Anschlusses doch ein wenig bessser aus, aber ich bin ja auch IN der Siedlung...

Da müsste ein 50kWh Batteriespeicher zur Stützung hin. 8-)
150 Mm elektrisch ab 11/2012.
Nichts ist so dringend, als dass es morgen nicht noch dringender wäre.
Ein Eckpfeiler kann durchaus rund sein.
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3328
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
Wohnort: 50 km vom nächsten Trippellader entfernt

Re: Spannungslage während der 43kW Ladung

Beitragvon michaell » So 18. Okt 2015, 18:29

Das ist aber sehr knapp an der +/- 10% Toleranz :(
ZOE intens seit 11/2014, IONIQ Style Orange seit 11/2017
KONA bestellt.
Info (at) Solar-lamprecht.de
michaell
 
Beiträge: 1411
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 17:26
Wohnort: 90765 Fürth

Re: Spannungslage während der 43kW Ladung

Beitragvon rolandk » So 18. Okt 2015, 18:38

Berndte hat geschrieben:
Hui... das ist aber ein ordentlicher Einbruch.
Wenn das öfter zu Problemen führt (Batterieladung unmöglich) kann ich die Box auch gern noch einmal umbauen, damit man die Wahl hat 43 oder 22kW zu laden. So wie das jetzt bei den neuen, aktuellen Boxen gehandhabt wird.


So wie es da aussieht, bringt das nichts, denn der Einbruch findet ja ständig bei 43kW statt. Aber sinnvoll wäre dort wahrscheinlich eine Reduzierung auf ca. 50A. Das erhöht die Sicherheit, das immer geladen werden kann, andererseits muß sich niemand Gedanken darum machen, warum es im Zoe rot leuchtet und evtl. einen Reset am Fahrzeug durchführen.

Und ob jemand mit 50A oder 63A lädt macht den Kohl auch nicht fett. Auf jeden Fall ist es signifikant schneller als mit 32A.

Roland
Bild
rolandk
 
Beiträge: 4268
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 22:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Spannungslage während der 43kW Ladung

Beitragvon Tho » So 18. Okt 2015, 19:19

Wie stellt man die OpenEVSE auf auf 50A runter?
Da brauchen wir das kleine "Programmiergerät", oder muss da auch der Widerstand verändert werden ?

Wenn die 30kWp PV produziert dann sind die 63A aber kein Problem.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6790
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Spannungslage während der 43kW Ladung

Beitragvon Berndte » So 18. Okt 2015, 19:23

Ob das runter stellen auf 50A wirklich was bringt?
Dann doch eher die Variante selber zwischen 43 und 22kW zu wechseln.
Wenn man mitten in der Nacht oder bei bestem Sonnenschein am Tage (PV-Anlage) am laden ist, dann ist das mit den 63A ja kein Problem.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5982
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste