Petition Wien: E-Auto aufladen über Kabelkanal am Gehsteig

Re: Petition Wien: E-Auto aufladen über Kabelkanal am Gehste

Beitragvon mweisEl » Sa 30. Dez 2017, 15:29

DiLeGreen hat geschrieben:
In DE? Unglaublich, dass es derartigen Pragmatismus tatsächlich gibt

In Nürnberg ist das "nicht zulässig" bis "definitiv nicht zulässig".
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1,8 kWh-Akku) und seit 1991 an keiner Sprit-Zapfsäule mehr.
Benutzeravatar
mweisEl
 
Beiträge: 1774
Registriert: Di 5. Apr 2016, 21:00

Anzeige

Re: Petition Wien: E-Auto aufladen über Kabelkanal am Gehste

Beitragvon Ranzoni » Mo 1. Jan 2018, 16:46

Alex1 hat geschrieben:
@kommen: Wie meldet man sich als Deutscher an?

Was meinen die mit "Signaturpasswort" bei der Handy-Anmeldung?


Um die Petition zu unterzeichnen muß man sich ausweisen. Dazu gibt es in Österreich die Bürgerkarte oder die Handysignatur. Mir beiden kann man rechtswirksam Dokumente unterschreiben. Damit wird sichergestellt, dass jeder nur einmal unterzeichnet und dass es keine "Fake"-Unterstützer gibt.

Für Deutsche dürfte die Teilnahme an dieser Petition vermutlich unmöglich sein.

Ranzoni
Ranzoni
 
Beiträge: 76
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 08:14

Re: Petition Wien: E-Auto aufladen über Kabelkanal am Gehste

Beitragvon Alex1 » Mo 1. Jan 2018, 17:55

Ranzoni hat geschrieben:
Für Deutsche dürfte die Teilnahme an dieser Petition vermutlich unmöglich sein.

Ranzoni
Ok, der Piefke ist raus... :lol:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10116
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Petition Wien: E-Auto aufladen über Kabelkanal am Gehste

Beitragvon RasiK22 » Sa 17. Mär 2018, 09:50

kommen hat geschrieben:
Diese Petition in Wien sucht noch Unterstützer: https://www.wien.gv.at/petition/online/PetitionDetail.aspx?PetID=b37c6e9a59504ef09f3e6f1a346fd7b8

Disclosure: ich bin kein Initiator der Petition, aber ein Unterzeichner.

Es geht darum, dass ein E-Auto auf einem öffentlichen Parkplatz vom Haus/Keller aus mit Strom versorgen zu dürfen und dabei mit einem Kabel gut gesichert auch einen Gehsteig queren zu dürfen.

Dem bin ich gerne nachgekommen, allerdings bin ich erst der 34. Unterzeichner. Leute kommt, wenn euch die E-Mobilität speziell in Wien, im allgemeinem am Herzen liegt, tut auch was für die Allgemeinheit.
Unterzeichnen geht dank Handysignatur aus, ganz leicht von zu Hause aus.
:idea: ...wir benötigen viel mehr öffentliche Ladepunkte, aber ohne Zeittarif, sondern mit kWh genauer Abrechnung. Für mich ginge bei ca. 80% SOC ein zusätzlicher Zeittarif aber OK, dass wäre fair und kundenfreundlich und keine Abzocke.
Benutzeravatar
RasiK22
 
Beiträge: 116
Registriert: Mi 2. Aug 2017, 08:29
Wohnort: Wien, Riemenschneidergasse

Re: Petition Wien: E-Auto aufladen über Kabelkanal am Gehste

Beitragvon 0x00 » Sa 17. Mär 2018, 10:09

wollte gerade unterzeichnen, aber "da ihr hauptwohnsitz nicht wien bla" kann das ansuchen nicht eingebracht werden
Nissan Leaf 2.ZERO Edition 40kWh seit 17.3.2018!
Blog: Erfahrungsbericht neuer Nissan Leaf 2018 40kWh 2.Zero - https://e-klar.xyz/2018/03/16/der-umsti ... -ein-ende/
0x00
 
Beiträge: 727
Registriert: Do 18. Aug 2016, 14:15
Wohnort: Niederösterreich

Re: Petition Wien: E-Auto aufladen über Kabelkanal am Gehste

Beitragvon RasiK22 » Sa 17. Mär 2018, 13:30

0x00 hat geschrieben:
wollte gerade unterzeichnen, aber "da ihr hauptwohnsitz nicht wien bla" kann das ansuchen nicht eingebracht werden

Ja das ist ja auch eine Petition für Wien.
:idea: ...wir benötigen viel mehr öffentliche Ladepunkte, aber ohne Zeittarif, sondern mit kWh genauer Abrechnung. Für mich ginge bei ca. 80% SOC ein zusätzlicher Zeittarif aber OK, dass wäre fair und kundenfreundlich und keine Abzocke.
Benutzeravatar
RasiK22
 
Beiträge: 116
Registriert: Mi 2. Aug 2017, 08:29
Wohnort: Wien, Riemenschneidergasse

Re: Petition Wien: E-Auto aufladen über Kabelkanal am Gehste

Beitragvon RasiK22 » Sa 17. Mär 2018, 14:35

0x00 hat geschrieben:
wollte gerade unterzeichnen, aber "da ihr hauptwohnsitz nicht wien bla" kann das ansuchen nicht eingebracht werden

Nun, dass ist auch eine Petition für Wien an die Zuständige Magistratsabteilung in Wien. ;)
:idea: ...wir benötigen viel mehr öffentliche Ladepunkte, aber ohne Zeittarif, sondern mit kWh genauer Abrechnung. Für mich ginge bei ca. 80% SOC ein zusätzlicher Zeittarif aber OK, dass wäre fair und kundenfreundlich und keine Abzocke.
Benutzeravatar
RasiK22
 
Beiträge: 116
Registriert: Mi 2. Aug 2017, 08:29
Wohnort: Wien, Riemenschneidergasse

Re: Petition Wien: E-Auto aufladen über Kabelkanal am Gehste

Beitragvon spark-ed » Mi 28. Mär 2018, 18:37

Habe zum Thema Lademöglichkeit am Gehweg zufällig ein interessantes Video entdeckt:

Zugegebenermaßen ist das hier sehr improvisiert ausgeführt und würde bei einer offiziellen behördlichen Anfrage wohl grundsätzlich kaum genehmigungungswürdig sein.
Aber Dreistheit siegt bekanntlich und wo kein Kläger... ;)

Als Verbesserung würde ich von unten in den Schachtdeckel ein Typ2 Halter einbauen, den Kabelstau in den Schacht aufrollen und das Ladesteuergerät/ Schütz im angeschlossenen Gebäude unterbringen. Hat den Vorteil, dass der Stecker normalerweise spannungsfrei ist und immer abgedeckt oben im trockenen Bereich hängt.

Das gezeigte Gehwegplattenformat ist bei uns wohl eher unüblich, so dass der Aufwand ungleich größer wäre.
SmartED - einfach, wie für mich gemacht
Benutzeravatar
spark-ed
 
Beiträge: 1342
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 09:39
Wohnort: Sehnde

Re: Petition Wien: E-Auto aufladen über Kabelkanal am Gehste

Beitragvon TobsCA! » Mi 28. Mär 2018, 21:14

Ich kenne diese Teile, gibt es bei uns als Sinkkästen mit nem Rost drauf.
Die sind von der Firma Hauraton.
Sowas gibts dann auch in 40x40cm .
Das einzige was mir sorgen bereiten würde wäre Wasser.
Es gibt auch Deckel die Auspflasterbar sind, eventuell könnte man da noch etwas basteln.
Das ganze geht halt nur solange gut bis es mal ein "offizieller" sieht.

MfG
Twizy Sport Black 06/15 - 03/17 20961km
Q210 Zen in Perlmutt seit 03/17 aktuell 67 000km, 12 000 von mir
SXT Light Eco seit 05/17
Benutzeravatar
TobsCA!
 
Beiträge: 438
Registriert: Do 25. Jun 2015, 20:22
Wohnort: Leonberg

Re: Petition Wien: E-Auto aufladen über Kabelkanal am Gehste

Beitragvon spark-ed » Mi 28. Mär 2018, 21:47

Wenn da drunter eine gut drainierende Kiesschicht ist, reichen ein paar Ablaufbohrungen in der Sohle des Kastens gegen eindringendes Regenwasser aus. Ist natürlich nasse Umgebung, also sollte der Stecker/ Kontakte schon Korrosionsfest sein
TobsCA! hat geschrieben:
Das ganze geht halt nur solange gut bis es mal ein "offizieller" sieht.

Je besser gemacht umso weniger kommt jemand auf die Idee, das gehöre da nicht hin. Am besten noch mit einer fiktiven Inventarplakette versehen o.ä. um den offiziellen Anschein glaubhafter zu machen
:D
Jede Wette, das wird bei der nächsten Fusswegsanierung in 10Jahren im Zweifelsfalle ohne Rückfrage wieder sauber mit angepflastert.

Unsicher wäre ich mir nur hinsichtlich der zulässigen Verkehrslast des Schachtdeckels.
Nicht dass der Winterdienst mit seinem Schmalspurkommunalgerät einbricht :?
SmartED - einfach, wie für mich gemacht
Benutzeravatar
spark-ed
 
Beiträge: 1342
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 09:39
Wohnort: Sehnde

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Andrés und 2 Gäste