Öffentliche Ladestelle auf privatem Grundstück bauen

Öffentliche Ladestelle auf privatem Grundstück bauen

Beitragvon newmod » Fr 13. Jul 2018, 18:33

Hallo zusammen - ich suche Informationen um eine öffentliche Ladestelle auf privatem Grundstück zu bauen (Bundesland BW). Habe Platz auf meinem Grundstück direkt befahrbar von der Strasse (Wohngebiet). Geht das grundsätzlich ? Und wenn ja wie muss vorgegangen werden ?
Gruss, newmod
newmod
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 18:27

Anzeige

Re: Öffentliche Ladestelle auf privatem Grundstück bauen

Beitragvon ecopowerprofi » Fr 13. Jul 2018, 22:01

Grundsätzlich kein Problem. Vergiss aber alles was mit einem Abrechnungssystem zu hat. Die Nutzung durch fremde Dritte wird nur sporadisch stattfinden. Wir bitten um eine Ladespende in angemessener Höhe. Die wird dann im Briefkasten hinterlegt. Funktioniert sehr gut und meistens ist die Spende höher als notwendig.

Also Ladebox mit z.B. 22 kW und Steckdose Typ2 in einfacher Ausführung an dem Stellplatz aufstellen. Ggf. noch einen Briefkasten als Spendenbox hinzufügen. Fertig. Ach ja und natürlich im GE-Verzeichnis "Stromtankstellen" eintragen.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2961
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Öffentliche Ladestelle auf privatem Grundstück bauen

Beitragvon winwou » Fr 13. Jul 2018, 23:01

ecopowerprofi hat geschrieben:
Also Ladebox mit z.B. 22 kW und Steckdose Typ2 in einfacher Ausführung an dem Stellplatz aufstellen. Ggf. noch einen Briefkasten als Spendenbox hinzufügen. Fertig. Ach ja und natürlich im GE-Verzeichnis "Stromtankstellen" eintragen.

Ist auch meine Empfehlung. Der ganze Aufwand mit den Abrechnungssysteme lohnt für eine Ladestation im Wohngebiet nicht.
winwou
 
Beiträge: 119
Registriert: So 8. Apr 2018, 19:32

Re: Öffentliche Ladestelle auf privatem Grundstück bauen

Beitragvon Anmar » So 15. Jul 2018, 11:43

Sofern der Parkplatz auch auf privatem Grund ist, kein Problem.
Benutzeravatar
Anmar
 
Beiträge: 134
Registriert: Sa 14. Apr 2018, 10:42

Re: Öffentliche Ladestelle auf privatem Grundstück bauen

Beitragvon ecopowerprofi » So 15. Jul 2018, 21:43

Der Parkplatz kann ruhig öffentlich sein. Hauptsache die Wallbox befindet sich auf privatem Grund.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2961
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Öffentliche Ladestelle auf privatem Grundstück bauen

Beitragvon winwou » So 15. Jul 2018, 22:23

Bei uns gibt es viele öffentliche Parkplätze, die direkt am privaten Grund grenzen.
winwou
 
Beiträge: 119
Registriert: So 8. Apr 2018, 19:32

Re: Öffentliche Ladestelle auf privatem Grundstück bauen

Beitragvon Anmar » Di 17. Jul 2018, 20:19

ecopowerprofi hat geschrieben:
Der Parkplatz kann ruhig öffentlich sein. Hauptsache die Wallbox befindet sich auf privatem Grund.

Was meinst Du mit
Der Parkplatz kann ruhig öffentlich sein.
?
Benutzeravatar
Anmar
 
Beiträge: 134
Registriert: Sa 14. Apr 2018, 10:42

Re: Öffentliche Ladestelle auf privatem Grundstück bauen

Beitragvon Anmar » Di 17. Jul 2018, 20:30

winwou hat geschrieben:
Bei uns gibt es viele öffentliche Parkplätze, die direkt am privaten Grund grenzen.

Das kann tatsächlich funktionieren. Käme auf ein Versuch an. Schön wäre es noch, wenn es einer macht, der bereit ist durch die Instanzen zu gehen.
Benutzeravatar
Anmar
 
Beiträge: 134
Registriert: Sa 14. Apr 2018, 10:42

Re: Öffentliche Ladestelle auf privatem Grundstück bauen

Beitragvon ecopowerprofi » Di 17. Jul 2018, 22:24

Anmar hat geschrieben:
Schön wäre es noch, wenn es einer macht, der bereit ist durch die Instanzen zu gehen.

Wenn mein Grundstück direkt an einem öffentlichen Parkplatz grenzt, dann kann ich doch trotzdem auf meinem Grundstück eine Ladestation bauen. Das kann mir keiner verbieten. Wenn dann jemand auf dem Parkplatz parkt, kann der doch meine Ladestation nutzen. Wieso und weswegen soll das durch alle Intanzen gehen??
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2961
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Öffentliche Ladestelle auf privatem Grundstück bauen

Beitragvon Anmar » Mi 18. Jul 2018, 17:12

Wegen dem 'Gemeingebrauch nach bürgerlichem Recht' (Sondernutzung).

Allerdings hat das Bayrische Verwaltungsgerichtshof am Montag ein Urteil gefällt, welches um die öffentlichen Ladesäulen ging.
http://www.vgh.bayern.de/media/bayvgh/p ... saulen.pdf
Darin steht:
Bei den E-Ladesäulen handle es sich um Verkehrsanlagen, die relativ leicht errichtet werden könnten und die der Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs dienten; damit stellten sie Straßenbestandteile dar. Denn der ungehinderte
Verkehrsfluss mit Elektromobilen setze eine ausreichende innerstädtische Ladeinfrastruktur voraus, wodurch auch Beeinträchtigungen des übrigen Verkehrs verhindert würden.

Diese Begründung könnte helfen, dass man auch über den Gehweg (mit Kabelbrücke) ein E-Auto aufladen kann.
Benutzeravatar
Anmar
 
Beiträge: 134
Registriert: Sa 14. Apr 2018, 10:42

Anzeige

Nächste

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste