Nutzt jemand Nachtstrom bzw. hat Erfahrungen damit?

Re: Nutzt jemand Nachtstrom bzw. hat Erfahrungen damit?

Beitragvon Lokverführer » Do 11. Aug 2016, 21:32

JoDa hat geschrieben:
1.) Bei den meisten Nachtstromtarifen wird unter Tags der Strom eine Zeit lang abgeschaltet.


Das wäre in D kein HT/NT-Tarif sondern ein Spezialtarif für Heizung/Wärmepumpen.
Bei HT/NT hat man nur einen Zähler mit zwei Zählwerken von denen jeweils eines zählt (je nach Tageszeit), Energie fließt immer, man hat im Haushalt dann auch nur diesen Zähler.

Nur bei Wärmestrom ist es üblich einen weiteren Zähler zu haben, da bei diesen Tarifen der Energiebezug bei hoher Netzlast unterbrochen werden kann.
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1513
Registriert: So 11. Mai 2014, 19:50
Wohnort: Oberpfalz

Anzeige

Re: Nutzt jemand Nachtstrom bzw. hat Erfahrungen damit?

Beitragvon JoDa » Do 11. Aug 2016, 21:55

@Lokverführer
Da hast du natürlich Recht.

Es gibt sogar noch mehr Tarifvarianten in Ö:
*) Bei Bestandskunden gibt es noch reine Nachtstromtarife mit alten analogen Rundsteuergeräten.
*) Bei Neukunden ist das üblich was du als "Wärmestrom" bezeichnest.
*) Einige wenige EVUs (bzw. Standard Netzbetreiber wie es seit der EU-Stromliberalisierung richtig heißt ;) ) bieten das an was du als "HT/NT" bezeichnest.
*) Oberösterreich ist das einzige Bundesland wo schon fleißig auf Smartmeter umgestellt wird. Mittlerweile gibt es auch schon den ersten Anbieter für sich stündlich ändernde Tarife private-ladeinfrastruktur/smart-grid-kommt-t14577-10.html#p292718
Zuletzt geändert von JoDa am Fr 12. Aug 2016, 10:02, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
JoDa
 
Beiträge: 707
Registriert: So 6. Jul 2014, 23:16
Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich

Re: Nutzt jemand Nachtstrom bzw. hat Erfahrungen damit?

Beitragvon MAlfare » Do 11. Aug 2016, 22:09

WOW!
Ein 6 Megawatt Hausanschluss

nodojo hat geschrieben:
Grundgebühr Stromvertrag knapp 11 Euro, 25.3 Cent Haupttarif, 23,7 Nachttarif (täglich 22 bis 6 Uhr) bei Abnahme von 6000 KW.
MAlfare
 
Beiträge: 229
Registriert: Di 17. Mär 2015, 01:21
Wohnort: Lustenau

Re: Nutzt jemand Nachtstrom bzw. hat Erfahrungen damit?

Beitragvon feif » Do 13. Okt 2016, 23:27

Hi , ich habe bereits einen Wärmepumpenzaehler fuer meine Eisspeicher WP . Mein EVU sagt, ich koennte meine LOLO an diesen Anschluss anschliessen, dann kann ich aber tagsueber keinen PV Strom mehr laden. CEE16 erlaubt er nicht. Welche Typ2 Wallbox Loesung ist die preiswerteste inkl FI Typ B?
Gruss und Dank
Feif
--------------
Tesla's Spule
feif
 
Beiträge: 57
Registriert: Di 10. Mär 2015, 02:39
Wohnort: Pastetten

Re: Nutzt jemand Nachtstrom bzw. hat Erfahrungen damit?

Beitragvon SL4E » Do 13. Okt 2016, 23:33

Wäre es nicht einfacher einfach per Schütz o.ä. umzuschalten? Gibt es halt eine kurze Unterbrechung.
Ich habe das Forum verlassen
SL4E
 
Beiträge: 2239
Registriert: Do 3. Mär 2016, 13:51

Re: Nutzt jemand Nachtstrom bzw. hat Erfahrungen damit?

Beitragvon feif » Fr 14. Okt 2016, 00:21

SL4E hat geschrieben:
Wäre es nicht einfacher einfach per Schütz o.ä. umzuschalten? Gibt es halt eine kurze Unterbrechung.

Hi , meinst Du damit zwei Zuleitungen zur Wallbox quasi mit Gleichzeitigkeitsfaktor von 0 ?
Waere pfiffig , wenn die das erlauben. Ich habe aber noch ein 2 tes Auto vorbestellt ....
Gruss
Feif
--------------
Tesla's Spule
feif
 
Beiträge: 57
Registriert: Di 10. Mär 2015, 02:39
Wohnort: Pastetten

Re: Nutzt jemand Nachtstrom bzw. hat Erfahrungen damit?

Beitragvon Dachakku » Fr 14. Okt 2016, 06:26

HT/NT kann sich rechnen wenn man nachts sehr viel zieht. Allerdings ist der Zähler teurer UND bei vielen Stromanbietern ist die Attraktivität des Preisunterschiedes nicht gegeben. Bei EInigen schon noch. Und dann hat man das Pech dass die nur örtlich begrenzt liefern.
Ich hatte vor 20 Jahren mal HT/NT Tarif, der war deutlich akktraktiver, da ging die Schere zwischen den KW-Preisen deutlicher auseinander. Damals ließen wir Waschmaschine, Spülmaschine, Trockner nur nachts laufen.
Wer das auch so machen will UND dann noch den Wagen konsequent nachts auf NT auflädt , der dürfte problemlos auf 30/70 HT/NT kommen, ggf. sogar auf 20/80 und dann wird es wirklich interessant .

Heute scheint es mir, aufgrund der Preisgestaltung, dass die Netzbetreiber nicht mehr an einer Grundlast interessiert sind.

Es muss sich jeder durchrechnen wie viel KW er nachts ( in der Regel 21.00-07.00 Uhr ) zieht.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2934
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 12:59

Re: Nutzt jemand Nachtstrom bzw. hat Erfahrungen damit?

Beitragvon mara13 » Do 24. Nov 2016, 12:43

Sich ein anderes Heizungssystem nur für Nachstrom zuzulegen halte ich nicht für profitabel. Falls man zuhause Photovoltaik hat, könnte man von Nachtstrom aber wirklich profitieren.
Da ich aber weder das eine noch das andere besitze, suche ich mir einfach den günstigsten bzw. für mich passendsten Stromanbieter. Es gibt ja genügend Portale zum Vergleichen.
Ab und an ein Wechsel beispielsweise macht sich durchaus bezahlt, und Wechseln des Anbieters geht ja heutzutage einfach und bequem per Internet, so zum Beispiel auch bei https://www.pullstrom.at/ - mein aktueller Stromlieferant. Billig, guter Service, und Ökostrom - für mich ein KO-Kriterium.
LG Mara
Benutzeravatar
mara13
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:37

Re: Nutzt jemand Nachtstrom bzw. hat Erfahrungen damit?

Beitragvon Toumal » Do 24. Nov 2016, 13:06

Ich hatte vor ein paar Monaten nochmal angefragt und die EVN hat mir ausdruecklich untersagt dass ich irgendetwas anderes als die Waermepumpe an den Nachtstrom haenge....
Bild
Benutzeravatar
Toumal
 
Beiträge: 1947
Registriert: Di 5. Mai 2015, 12:11

Re: Nutzt jemand Nachtstrom bzw. hat Erfahrungen damit?

Beitragvon ecopowerprofi » Fr 25. Nov 2016, 06:46

Mit welchem Recht ? Hast Du einen Vertrag unterschrieben, in dem Du Dich verpflichtest diesen Tarif nur für deine Wärmepumpe zu nutzen. Bei diesen Tarifen verpflichtet man sich nur, dass der Versorger die Versorgung zu bestimmten Zeiten z.B. zur Netzentlastung unterbrechen darf.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3041
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste