Neuer 43kW Typ2 Ladepunkt direkt am Bremer Kreuz ...

Neuer 43kW Typ2 Ladepunkt direkt am Bremer Kreuz ...

Beitragvon Berndte » Mo 20. Okt 2014, 13:55

EDIT: Hier der Link zum fertigen GoingElectric Eintrag

Hallo allerseits,

wie HIER schon angedroht kommt der Bau meiner 43kW Typ2 Ladesäule jetzt endlich mal in Gang!

Der alte Briefkastenpfahl ist spontan umgesetzt worden und ein wenig Erdreich auch schon bewegt.
Gestern die Schalung zusammengezimmert:
DSCI1952.JPG

DSCI1954.JPG


Jetzt wird betoniert und das Untergestell schon einmal festgesetzt.

Fortsetzung folgt!

Gruß Bernd
Zuletzt geändert von Berndte am So 24. Mai 2015, 21:36, insgesamt 2-mal geändert.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 6101
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

Re: Neuer 43kW Typ2 Ladepunkt direkt am Bremer Kreuz ...

Beitragvon rolandk » Mo 20. Okt 2014, 14:20

Clever gemacht, auf dem eigenen Grundstück....

Da kann auch keiner von der Gemeinde kommen :-)

Da gab's doch hier 'nen User .....

Gruß
Roland
Bild
rolandk
 
Beiträge: 4339
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 22:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Neuer 43kW Typ2 Ladepunkt direkt am Bremer Kreuz ...

Beitragvon kai » Mo 20. Okt 2014, 14:45

Moin,

das ist wieder mal eine der coolsten Aktionen !

Ich lade da bestimmt mal, wenn ich nach Oldenburg muss.
Wie ich Bernd kenne ist diese Lademöglichkeit 100% zuverlässig im Gegensatz zu diversen "professionellen" Säulen.

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2396
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 20:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Neuer 43kW Typ2 Ladepunkt direkt am Bremer Kreuz ...

Beitragvon lautlos-unterwegs » Mo 20. Okt 2014, 14:59

Hallo Bernd,
tolles Projekt!
Mit mir hättest Du schon Deinen ersten Besucher!
Ich fahre zur Zeit regelmäßig die Strecke Minden-Hamburg und zurück, da liegst du genau in der Mitte!

Vielleicht kannst Du - wenn Du mit allem durch bist - mal was zu den Kosten sagen. Das würde bestimmt nicht nur mich interessieren!

Weißt Du schon wie du den Strom abrechnest? Ich hatte für ein ähnliches Projekt mal mit TNM geliebäugelt, musste allerdings dort erfahren, dass 43kw nur in Kombination mit DC als Triple-Lader verkauft wird, was die Investition gleich mal verzehnfacht...

Viele Grüße
Volker
lautlos-unterwegs
 
Beiträge: 205
Registriert: So 3. Aug 2014, 13:39

Re: Neuer 43kW Typ2 Ladepunkt direkt am Bremer Kreuz ...

Beitragvon André » Mo 20. Okt 2014, 17:58

Kompliment! :-) ...das reicht denn nach der feierlichen Einweihung für den Elon Musk-Orden für Innovative Eigeninitiative.
Danke.
http://www.ews-schoenau.de
Atomstromlos. Klimafreundlich. Bürgereigen. Genossenschaft. Bundesweit!
https://3.tesla.com/model3/design?redirekt=no#battery
Benutzeravatar
André
 
Beiträge: 775
Registriert: So 2. Mär 2014, 00:45

Re: Neuer 43kW Typ2 Ladepunkt direkt am Bremer Kreuz ...

Beitragvon Berndte » Mo 20. Okt 2014, 19:04

Sooo, der Betonbauer ist fertig geworden.

Leider mal wieder extrem verschätzt!
2 Sack Trockenbeton, 1 Sack Restputzmörtel, 3/4 Sack Zement und ne Schubkarre Split und Sand, diverse Pflasterbetonsteinreste.... und damit war erst die halbe Schalung voll! :shock:
Also musste der Zoe nochmal los und 2 Säcke Zement holen.
Noch eine Schubkarre Sand von Sohnemanns Sandkasten geklaut.

Ich schätze auf 400kg Fundament!
Naja, kann ich dann in ein paar Jahren auf 100kW DC Lader upgraden :lol:
DSCI1965.JPG

DSCI1973.JPG

DSCI1975.JPG
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 6101
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Neuer 43kW Typ2 Ladepunkt direkt am Bremer Kreuz ...

Beitragvon Berndte » Mo 20. Okt 2014, 19:05

DSCI1976.JPG


Und weil der Spaten noch nach Arbeit rief ging es mit dem Kabelgraben auch gleich weiter:
DSCI1979.JPG

DSCI1978.JPG


*********************************

Strom offiziell abrechnen darf ich ja nicht, bin ja kein konzessionierter Stromdealer.
Aber ich hoffe auf Ehrlichkeit und zufällig befindet sich ja in der Ladesäule auch ein Briefkasten ;)

Wenn mein Softwareentwickler mitspielt, dann kommt eine Anzeige mit geladenen kWh, Ladezeit, Ladeleistung und Kosten bei meinem Stromtarif. Also Displayspielerei vom Feinsten ;) .

Jetzt muss der Beton erst einmal aushärten.... was empfehlen die Profis?
Eine Woche reicht um dann die Schalung zu entfernen?
Naja gibt ja sonst noch genug zu tun... Kabelgraben fertig stellen, Kernbohrung ins Haus, den dicken Tampen und Steuerleitungen verlegen, anklemmen im Hausverteiler....
Ich glaube bis dahin ist der Beton voll ausgehärtet.

Gruß Bernd
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 6101
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Neuer 43kW Typ2 Ladepunkt direkt am Bremer Kreuz ...

Beitragvon Spüli » Mo 20. Okt 2014, 19:30

Berndte hat geschrieben:
Jetzt muss der Beton erst einmal aushärten.... was empfehlen die Profis?
Eine Woche reicht um dann die Schalung zu entfernen?

Das Ausschalen kannst Du schon morgen machen, spätestens aber übermorgen.
Der Beton entwickelt seine Festigkeit recht schnell, nach 10Tagen hast Du etwa 80% der Endfestigkeit erreicht. Diese ist nach 28Tagen vorhanden.

Es sei denn Du hast "Förderbeton" verbaut. Dieser kann quasi jetzt schon nicht mehr verarbeitet werden, da gemäß Kalender Frostgefahr besteht. Hatten die Jungs auf der Leipziger CCS-Strecke letztes Jahr auch ganz schön mit zu kämpfen. Nur der Tesla-Beton kann fast witterungsunabhängig verarbeitet werden. ;)
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2809
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 17:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Neuer 43kW Typ2 Ladepunkt direkt am Bremer Kreuz ...

Beitragvon Elektrolurch » Di 21. Okt 2014, 08:12

Bernd, das ist großartig! Ich fahre einige Male im Jahr von Hannover nach Bremervörde. Lade bisher meist am Dodenhof zwischen, aber werde dann künftig, wenn deine Säule fertig ist, lieber bei dir vorbeikommen, spart dann doch bestimmt 20 Minuten Zeit. :D
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 3070
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 08:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Neuer 43kW Typ2 Ladepunkt direkt am Bremer Kreuz ...

Beitragvon Hamburger Jung » Di 21. Okt 2014, 10:56

Hallo Bernd,

auch von mir Lob, Respekt und Anerkennung.

Wir fahren in drei Wochen von Hamburg nach Bremen zum Dirty Dancing Musical, vielleicht schauen wir uns das Ergebnis danach auch einmal an.

Auch wenn wir es für die Reichweite Hamburg - Bremen nicht benötigen. Aber trotzdem, ganz tolle Sache.

Lg HH Jung
Hamburger Jung
 

Anzeige

Nächste

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste