Bedarf an Lademöglichkeit bei Landshut?

Bedarf an Lademöglichkeit bei Landshut?

Beitragvon kassiopeia » Mi 24. Aug 2016, 19:30

In Vorbereitung auf mein erstes reines EV wurde bei mir eine CEE-16 Dose installiert. Allerdings dauert es noch einige Zeit, bis das gute Stück hier ankommen wird.
So dachte ich mir stelle ich die Lademöglichkeit denen zu Verfügung, die sie brauchen können.

Da ich aber 5 km vom Zentrum Landshuts in einem reinen Wohngebiet wohne bin ich mir nicht sicher ob es überhaupt eine Nachfrage geben wird. Sollte es sich herausstellen dass es so ist würde ich eine 22 kW Wallbox installieren. Falls nicht, bleibt es vorerst bei der 11 kW CEE...

Ich habe mich zunächst einmal nur hier ins Verzeichnis eingetragen, falls jemand laden möchte sollte er sich kurz bei mir melden. Wenn alles klappt wie gewünscht werde ich sie in die einschlägigen Verzeichnisse eintragen, so dass auch ohne Anmeldung geladen werden kann.

Ich bin gespannt ob es jemand nutzen wird... wie ist eure Einschätzung dazu?

p.s.: auf Wunsch gibts nen guten Cappu, und vorerst wird es auf Spendenbasis laufen
lg kassi

Prius 2 seit 2005, wird vorr. Anfang 2019 durch ein Model 3 ersetzt werden
Ioniq electric seit Mai 2017
Benutzeravatar
kassiopeia
 
Beiträge: 624
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 01:21

Anzeige

Re: Bedarf an Lademöglichkeit bei Landshut?

Beitragvon TobsCA! » Sa 24. Sep 2016, 11:00

Also ich behaupte akltuell sind wir "freaks" noch für jede Steckdose dankbar.
22kw Wallbox ist zwar schön, aber ich würde nichts vorschnell kaufen.
Vielleicht lässt sich die kleine CEE erstmal auf eine größere Updaten.

Ich bin aktuell noch der Meinung das eine mobile Lösung die geschickteste ist.
Ich würde mir vermutlich nen NRG Kick holen und den dann Fix hängen lassen.
Und bei bedarf kann ich ihn dann trotzdem mitnehmen und bin flexibel.
Im Geschäft wird dann das Serienmäßige Notladekabel wohnen mit der 14A Dose welche ich zum Pendeln immer nehmen würde.

Bei Bedarf dann zuhause schneller und auch unterwegs.

MfG
Twizy Sport Black 06/15 - 03/17 20961km
Q210 Zen in Perlmutt seit 03/17 aktuell 82 800 67 000km, 27 800 von mir
SXT Light Eco seit 05/17
Benutzeravatar
TobsCA!
 
Beiträge: 457
Registriert: Do 25. Jun 2015, 20:22
Wohnort: Leonberg

Re: Bedarf an Lademöglichkeit bei Landshut?

Beitragvon Spüli » Sa 24. Sep 2016, 11:14

Moin!
Mit CEE kann kaum noch jemand etwas anfangen. Ich würde für zu Hause gleich Typ2 mit festem Kabel installieren.

Diejenigen die mit CEE Adapter nachts in Wohngebieten nach Strom suchen werden recht schnell aussterben. Bin seit 3 Jahren unterwegs, aktuell gerade in Holland im Urlaub. Aber noch nie hatte ich auf der Reise eine CEE als Zwischenziel.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2803
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 17:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Bedarf an Lademöglichkeit bei Landshut?

Beitragvon marxx » Sa 24. Sep 2016, 14:18

Eine CEE Dose in einem Wohngebiet öffentlich zugänglich zu machen ist meines erachtens schwierig. Das Problem ist, dass sie, wenn öffentlch, auch immer stromführend ist. Falls spielende Kinder damit dann "Jugend forscht" spielen, dann kann das problematisch werden ...

Es gibt bei Ebay England immer wieder Wallboxen, einphasig, 16A, Typ2 Dose für unter 200 Pfund ink.Versand nach Deutschland zu kaufen. Die haben einen eingebauten Piloten, richtigen FI und führen halt nur Strom, wenn ein Fahrzeug angeschlossen ist. Ist meines Erachtens die sinnvollste Lösung. Einfach mal bei Ebay UK z.B "Chargemaster" oder "Podpoint" eingeben.

Ansonsten ist es für mich fraglich, ob Deine Wallbox wirklich so intensiv genutzt werden würde. Maximal 3,7 kW ist für Durchreisende nur im äußersten Notfall eine Option und Landshut hat ja eine vergleichsweise gute Schnellladeinfrastruktur. Natürlich zählt jede öffentliche Lademöglichkeit und die Initiative ist toll, aber ich denke die Nutzung wäre nicht so häufig.

marxx
Ladestation mit Raspberry Pi, Software Open Source http://www.arachnon.de/charge.html
OVMS Leaf, Anhängerkupplung Leaf, GE Android App http://www.arachnon.de/wb

Nissan Leaf Tekna 11/2013, Renault Twizy Life (mit Kaufakku) 06/2016.
Benutzeravatar
marxx
 
Beiträge: 536
Registriert: Do 12. Jun 2014, 21:59
Wohnort: 85395 Thalham / Attenkirchen

Re: Bedarf an Lademöglichkeit bei Landshut?

Beitragvon Lokverführer » Sa 24. Sep 2016, 18:27

Es ging ja um eine CEE (rot) 16 A und nicht um irgendwelche einphasigen "Chargemaster". CEE16 würde ich gegen so ein einphasiges Typ-2-Dings auf alle Fälle vorziehen.

Nicht zuletzt kann kassiopeia damit auch dem Drehstromnetz beitreten (was mir nur Typ 2 nicht geht).
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1513
Registriert: So 11. Mai 2014, 19:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: Bedarf an Lademöglichkeit bei Landshut?

Beitragvon BiEmDablju » Sa 24. Sep 2016, 18:41

Ich komm zwar selten nach Landshut, aber jeder Lademöglichkeit ist ein Schritt in die richtige Richting (e-Zukunft)!
Q90 complete intens schwarz
Benutzeravatar
BiEmDablju
 
Beiträge: 338
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 10:23
Wohnort: Salzburg

Re: Bedarf an Lademöglichkeit bei Landshut?

Beitragvon marxx » Sa 24. Sep 2016, 18:52

Es ging ja um eine CEE (rot) 16 A


Hmmm, ich habe nix von Rot gelesen ...

Falls nicht, bleibt es vorerst bei der 11 kW CEE.


Ah, da steht es :)

Ich hatte es als CEE Blau interpretiert und das wäre dann einphasig gewesen.

Never mind. Hauptsache wir können mit Infos dienlich sein :lol:

marxx
Ladestation mit Raspberry Pi, Software Open Source http://www.arachnon.de/charge.html
OVMS Leaf, Anhängerkupplung Leaf, GE Android App http://www.arachnon.de/wb

Nissan Leaf Tekna 11/2013, Renault Twizy Life (mit Kaufakku) 06/2016.
Benutzeravatar
marxx
 
Beiträge: 536
Registriert: Do 12. Jun 2014, 21:59
Wohnort: 85395 Thalham / Attenkirchen

Re: Bedarf an Lademöglichkeit bei Landshut?

Beitragvon kassiopeia » Mo 26. Sep 2016, 02:48

Dank Euch für die Rückmeldungen,

die cee rot :) steht seit einigen Tagen im Verzeichnis und hat mittlerweile auch seine Feuertaufe bestanden...
lg kassi

Prius 2 seit 2005, wird vorr. Anfang 2019 durch ein Model 3 ersetzt werden
Ioniq electric seit Mai 2017
Benutzeravatar
kassiopeia
 
Beiträge: 624
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 01:21

Anzeige


Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast