Ladestation für TG mit Energiezähler

Ladestation für TG mit Energiezähler

Beitragvon pbda » Mo 1. Mai 2017, 20:59

Hallo.

Habe mir gerade alle Themen in diesem Bereich durchgesehen und konnte zumindest augenscheinlich nichts passendes finden. Falls es dazu doch einen Thread gab, dann wäre es super, wenn mir jemand den Weg weisen könnte. ;)

Nun zum Thema. Folgende Situation:

Ich habe mir gerade einen i3 geleast (i3 94Ah mit so ziemlich allem Zipp und zapp) und bin nun am Thema der Ladestation dran.
Mit meinem Vermieter hatte ich schon gesprochen, der ist relativ unkompliziert und stand dem Thema von Anfang an offen gegenüber. Wir haben eine (gemeinsam genutzte) TG, mit einer Menge vorhandener Elektroleitungen (allerlei Schuko und sogar einer 32A CEE dose). Natürlich möchte ich da nun eine Ladebox anbringen. Elektrobetrieb ist auf dem Hof und demnächst sowieso zu Gange...

Die Frage ist nun: Was ist die unkomplizierteste Lösung für uns alle? Kosten übernehme eh ich, aber wir wollen natürlich keinen riesigen Aufwand betreiben. Es soll aber eine fest installierte Box sein (keine mobile Lösung).

Wir hatten uns jetzt erst einmal Grundsätzlich auf die aus unserer Sicht unkomplizierteste Lösung verständigt: einen Zwischenzähler vom Allgemeinstrom und dann rechnet er das einfach mit mir ab.

Jetzt stellt sich nur die Frage, welche Box/Lösung dafür am meisten Sinn macht?

Folgende Optionen habe ich aktuell auf dem Schirm:

1) The New Motion. Vorteil: günstig und die KWh werden direkt abgerechnet. Nachteil: monatliche Gebühren, abhängigkeit von TNM und ich müsste ihm das erst alles erklären (denke ich..)
2) Box mit integriertem Zähler, z.B. Keba P30 c-series. Vorteil: Einmalige Kosten Nachteil: Abrechnung (v.A. falls es irgendwann mal mehr Leute nutzen wollten? Aktuell bin ich es nur, aber who knows?)
3) Zwischenzähler (der Elektriker ist da demnächst eh zugange um einen neuen Verteiler zu setzen, da kann man das mit machen) und dann eine einfachere Box.

Ach ja.. BMW wollte mir wohl nix verkaufen und ist daher raus ;)

Was denkt ihr? Mit welcher Option habt ihr Erfahrungen? Was habe ich ggf vergessen?
BMW i3 94Ah since 2017-06-21
pbda
 
Beiträge: 88
Registriert: Sa 14. Jan 2017, 22:09

Anzeige

Re: Ladestation für TG mit Energiezähler

Beitragvon SaschaG » Mo 1. Mai 2017, 21:42

Nimm doch new motion und einen extra Zähler. So habe ich das gemacht. Dann ist der Stromverbrauch einfach ablesbar und auch andere können (wenn du es einrichtest) die Säule mit benutzen.
SaschaG
 
Beiträge: 494
Registriert: Di 19. Jul 2016, 07:52

Re: Ladestation für TG mit Energiezähler

Beitragvon Fidel » Mo 1. Mai 2017, 22:15

Die Frage ist nur ob die NM-Box in der Tiefgarage überhaupt funktioniert, d.h. Mobilfunkempfang hat.


Gesendet von iPad mit Tapatalk Pro
Fidel
 
Beiträge: 370
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 19:18

Re: Ladestation für TG mit Energiezähler

Beitragvon pbda » Mo 1. Mai 2017, 22:30

Fidel hat geschrieben:
Die Frage ist nur ob die NM-Box in der Tiefgarage überhaupt funktioniert, d.h. Mobilfunkempfang hat.


Soweit ich das testen konnte würde das gehen. Man kann ja beim iPhone leider nicht mehr auf GPRS runter schalten, daher konnte ich das nur begrenzt testen. Allerdings habe ich LTE und 3G Empfang mit entsprechenden Datenraten. Die TG ist nicht vollständig unter der Erde (eher nur 50%) und es ist auch kein großes Gebäude oben drauf.
BMW i3 94Ah since 2017-06-21
pbda
 
Beiträge: 88
Registriert: Sa 14. Jan 2017, 22:09

Re: Ladestation für TG mit Energiezähler

Beitragvon enabler » Mo 1. Mai 2017, 23:38

pbda hat geschrieben:
1) The New Motion. Vorteil: günstig und die KWh werden direkt abgerechnet. Nachteil: monatliche Gebühren, abhängigkeit von TNM und ich müsste ihm das erst alles erklären (denke ich..)
2) Box mit integriertem Zähler, z.B. Keba P30 c-series. Vorteil: Einmalige Kosten Nachteil: Abrechnung (v.A. falls es irgendwann mal mehr Leute nutzen wollten? Aktuell bin ich es nur, aber who knows?)
3) Zwischenzähler (der Elektriker ist da demnächst eh zugange um einen neuen Verteiler zu setzen, da kann man das mit machen) und dann eine einfachere Box.

Nimm die dritte Variante. Variante 1 wäre mir perspektivisch zu unsicher, Variante 2 zeigt den Summenverbrauch nur bei Neustarts an und Variante 3 bekommst Du bereits um sehr günstiges Geld, da Du ja keinen geeichten Zähler brauchst und dies in der Handhabung am freundlichsten ist.
enabler
 
Beiträge: 370
Registriert: Sa 19. Mär 2016, 22:49

Re: Ladestation für TG mit Energiezähler

Beitragvon ecopowerprofi » Di 2. Mai 2017, 22:17

Ich würde nur eine einfache Wallbox nehmen und um Ladespende in angemessener Höhe bitten. Funktioniert bei uns an der Firma hervorragend. Es kommen sowieso immer die gleichen und deren Anzahl ist überschaubar. Alles zusätzliche sind nur Kosten, die man nie wieder rein holt.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3203
Registriert: So 6. Dez 2015, 07:16
Wohnort: 46562 Voerde


Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste