Ladesäule 1x22 + 1x43 kW

Ladesäule 1x22 + 1x43 kW

Beitragvon Mittelhesse » Mi 15. Jul 2015, 21:56

Hi,

wir sind momentan am Bau einer Ladesäule für unsere Firma, es soll 1x43kW und 1x22kW TYP2 geben. Um mir die doppelt und dreifachen Strompfade zu sparen, soll es an der 43kW Steckdose nur zwei Strompfade 43/22kW und an der 22 kW Dose nur einen Pfad mit 22kW geben. Ladekabel < 32A sollen abgelehnt werden.

Stoße ich mit sowas den eGolf und i3 Fahrer vor den Kopf, oder ist das ok? Typ2 Kabel mit 63A und 32A werden vor Ort verfügbar sein.
LG Stefan

Renault ZOE Q210 intens schwarz seit Juni 2015. Upgrade auf Z.E. 40 Batterie am 07.03.18 bei 114.019km.

Model 3 reserviert am 02.04.16
Benutzeravatar
Mittelhesse
 
Beiträge: 1101
Registriert: So 21. Jun 2015, 12:14
Wohnort: Biskirchen

Anzeige

Re: Ladesäule 1x22 + 1x43 kW

Beitragvon Maverick78 » Mi 15. Jul 2015, 21:58

Naja vor den Kopf stoßen nciht gerade, aber ein Golf oder i3 Fahrer wird sich nicht extra für die Säule ein 32A Kabel kaufen. Auch ne möglichkeit Schnarchlader fern zu halten.
Maverick78
 

Re: Ladesäule 1x22 + 1x43 kW

Beitragvon Mittelhesse » Mi 15. Jul 2015, 22:00

Maverick78 hat geschrieben:
Naja vor den Kopf stoßen nciht gerade, aber ein Golf oder i3 Fahrer wird sich nicht extra für die Säule ein 32A Kabel kaufen. Auch ne möglichkeit Schnarchlader fern zu halten.


Wie ist das an den öffentlichen 22kw Säulen? Schalten die auf 16A runter, was sie ja eigentlich müssten?
LG Stefan

Renault ZOE Q210 intens schwarz seit Juni 2015. Upgrade auf Z.E. 40 Batterie am 07.03.18 bei 114.019km.

Model 3 reserviert am 02.04.16
Benutzeravatar
Mittelhesse
 
Beiträge: 1101
Registriert: So 21. Jun 2015, 12:14
Wohnort: Biskirchen

Re: Ladesäule 1x22 + 1x43 kW

Beitragvon Maverick78 » Mi 15. Jul 2015, 22:02

Die neueren ja.
Maverick78
 

Re: Ladesäule 1x22 + 1x43 kW

Beitragvon Mittelhesse » Mi 15. Jul 2015, 22:05

dann sollte ich evt. noch einen 16A Pfad für die 22kW Seite planen, wäre ja nur Relais, Sicherung und Schütz, mal sehen ob das noch auf die Hutschiene passt :roll:
LG Stefan

Renault ZOE Q210 intens schwarz seit Juni 2015. Upgrade auf Z.E. 40 Batterie am 07.03.18 bei 114.019km.

Model 3 reserviert am 02.04.16
Benutzeravatar
Mittelhesse
 
Beiträge: 1101
Registriert: So 21. Jun 2015, 12:14
Wohnort: Biskirchen

Re: Ladesäule 1x22 + 1x43 kW

Beitragvon jo911 » Mi 15. Jul 2015, 22:24

Ich dachte immer die Säule sagt dem Auto, was sie maximal abkann.(Genauso wie das Kabel). Das Auto zieht dann maximal diesen Strom, wenn es weniger kann, zieht es eben weniger. Der Säule dürfte doch "weniger" egal sein?
Wie soll denn sonst am Ladeende mit wenig Strom der Akku noch voll werden?
Und was ist ein Pfad?(Sorry, steh ich auf dem Schlauch?)
Das i3 Kabel müßte ja 32A codiert sein, sonst kann der keine 7,4kW laden. Kann das VW Kabel keine 32A vertragen bzw. ist entsprechend codiert?
Zuletzt geändert von jo911 am Mi 15. Jul 2015, 22:29, insgesamt 1-mal geändert.
jo911
 
Beiträge: 1018
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 20:15
Wohnort: München-Nord

Re: Ladesäule 1x22 + 1x43 kW

Beitragvon Mittelhesse » Mi 15. Jul 2015, 22:28

Die Säule muss abhängig vom eingesteckten Kabel, die Vorsicherung passend wählen, für 11kW eine 16A Sicherung, für ein 22kW Kabel eine 32A Sicherung etc, dies muss geschehen, um im Fehlerfall sicher abschalten zu können (Kurzschluss etc.)
LG Stefan

Renault ZOE Q210 intens schwarz seit Juni 2015. Upgrade auf Z.E. 40 Batterie am 07.03.18 bei 114.019km.

Model 3 reserviert am 02.04.16
Benutzeravatar
Mittelhesse
 
Beiträge: 1101
Registriert: So 21. Jun 2015, 12:14
Wohnort: Biskirchen

Re: Ladesäule 1x22 + 1x43 kW

Beitragvon Fluencemobil » Mi 15. Jul 2015, 22:30

Auch wenn es noch neue Autos mit typ1 Anschluss gibt, statt einer 43kw Dose, einfach einen 43kw Stecker nehmen. Die typ1 Lader können ja die 22kw Dose nehmen, wenn erlaubt.
Die Regelung ein 16A Kabel an einem 32A Anschluss abzuweisen, finde ich als nicht Elektriker sowieso übervorsichtig. Wenn mein fluence Ladegerät mehr als 16A ziehen sollte, ist mir das mehr als 2 abgebrannte Kabel wert. Ich lade allerdings immer im Freien.
Wenn ein ladegeraet eine fehlfunktion hat, wird es eher weniger (bzw. gar nicht) statt mehr laden.
10% Rabatt für alle Elektroautofahrer auf Brillen und Kontaktlinsen bei http://www.optikanton.de/
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1948
Registriert: So 16. Mär 2014, 10:23
Wohnort: Erfurt

Re: Ladesäule 1x22 + 1x43 kW

Beitragvon jo911 » Mi 15. Jul 2015, 22:33

Hat sich ein wenig überschnitten.
Verstehe; - klingt aufwändig! Ist das bei öffentlichen Säulen so gelöst? Muß wohl.
Zuletzt geändert von jo911 am Mi 15. Jul 2015, 22:41, insgesamt 2-mal geändert.
jo911
 
Beiträge: 1018
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 20:15
Wohnort: München-Nord

Re: Ladesäule 1x22 + 1x43 kW

Beitragvon barneby » Mi 15. Jul 2015, 22:37

Seit gewiss, es kann nicht lange dauern, dann kommt Hasi 16A Spassbremse um die Ecke und maßregelt Euch dafür 8-)
barneby
 

Anzeige

Nächste

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ngier und 3 Gäste