Ladesäule 1x22 + 1x43 kW

Re: Ladesäule 1x22 + 1x43 kW

Beitragvon Mittelhesse » Mi 22. Jul 2015, 21:58

Berndte hat geschrieben:
Nix komische Kommentare!
Sieht doch gut und kompakt aus.

Ich gehe mal stark davon aus, dass die Station auch öffentlich nutzbar sein wird?
Dann bitte hier im Verzeichnis eintragen.


sobald die Station Ordnungsgemäß installiert ist, werde ich dies nachholen, evt. mit Schlüsselschalter? Über welches "Netz" müsste ich das dann machen, bin noch etwas zu neu im Thema :D


bei der 43kW Station in Biedenkopf, muss dies mein Chef entscheiden :mrgreen:
LG Stefan

Renault ZOE Q210 intens schwarz seit Juni 2015. Upgrade auf Z.E. 40 Batterie am 07.03.18 bei 114.019km.

Model 3 reserviert am 02.04.16
Benutzeravatar
Mittelhesse
 
Beiträge: 1104
Registriert: So 21. Jun 2015, 12:14
Wohnort: Biskirchen

Anzeige

Re: Ladesäule 1x22 + 1x43 kW

Beitragvon Berndte » Mi 22. Jul 2015, 22:06

Wieso Schlüsselschalter?
Automatischer Ladestart, wenn man das Fahrzeug ansteckt.
Vielleicht noch einen normalen Schalter wie bei den Crowdfunding-Boxen.
24h barrierefreier Zugang ist das Zauberwort, alles andere bringt der Allgemeinheit nicht wirklich was.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 6077
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Ladesäule 1x22 + 1x43 kW

Beitragvon Mittelhesse » Mi 22. Jul 2015, 22:08

Berndte hat geschrieben:
Wieso Schlüsselschalter?
Automatischer Ladestart, wenn man das Fahrzeug ansteckt.
Vielleicht noch einen normalen Schalter wie bei den Crowdfunding-Boxen.
24h barrierefreier Zugang ist das Zauberwort, alles andere bringt der Allgemeinheit nicht wirklich was.


stimmt auch wieder, automatischer Ladestart ist programmiert. Wenn das Ding hängt trage ich es ein :D btw. sind 22kW Typ2
LG Stefan

Renault ZOE Q210 intens schwarz seit Juni 2015. Upgrade auf Z.E. 40 Batterie am 07.03.18 bei 114.019km.

Model 3 reserviert am 02.04.16
Benutzeravatar
Mittelhesse
 
Beiträge: 1104
Registriert: So 21. Jun 2015, 12:14
Wohnort: Biskirchen

Re: Ladesäule 1x22 + 1x43 kW

Beitragvon Mittelhesse » Di 28. Jul 2015, 19:05

Nachdem jetzt endlich die richtigen RCDs da sind, und auch ein reklamierter 63A Automat seinen weg zurück in die Firma gefunden hat, habe ich alles mal zusammen gesteckt. Die Hutschiene verschwindet hinterher in einem Edelstahl 4-kant Rohr 200x100mm ca. 1,3-1,5 hoch, die endgültige höhe muss ich mir mal live ansehen, wenn ich den Sockel fertig habe :mrgreen:
Dateianhänge
Elektrik Ladestation.jpg
Elektronik der Säule
LG Stefan

Renault ZOE Q210 intens schwarz seit Juni 2015. Upgrade auf Z.E. 40 Batterie am 07.03.18 bei 114.019km.

Model 3 reserviert am 02.04.16
Benutzeravatar
Mittelhesse
 
Beiträge: 1104
Registriert: So 21. Jun 2015, 12:14
Wohnort: Biskirchen

Re: Ladesäule 1x22 + 1x43 kW

Beitragvon Berndte » Di 28. Jul 2015, 19:24

Das sieht schon einmal richtig gut aus!
Hast du genügend Anschlussleistung, damit die beides gleichzeitig betreiben kannst?

Ich hatte auch schon einmal die Idee so etwas in ein Edelstahlrohr einzubauen, mit 4 Typ2 Dosen rundum.
Sehr dezent und man sieht im Nachhinein nur die Dosen.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 6077
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Ladesäule 1x22 + 1x43 kW

Beitragvon Mittelhesse » Di 28. Jul 2015, 19:27

Berndte hat geschrieben:
Das sieht schon einmal richtig gut aus!
Hast du genügend Anschlussleistung, damit die beides gleichzeitig betreiben kannst?


ja 400kVA vom Trafo + 200kVA vom Dach, wenn die Sonne scheint :D

Berndte hat geschrieben:
Ich hatte auch schon einmal die Idee so etwas in ein Edelstahlrohr einzubauen, mit 4 Typ2 Dosen rundum.
Sehr dezent und man sieht im Nachhinein nur die Dosen.

So sollte es werden, halt nur an 2 Seiten, die 43kW werden jetzt aber mit festem Kabel ausgeführt, mal sehen wie ich das löse, damit es hübsch aus sieht. Als Zuleitung habe ich 5x25qmm vorgesehen, sind nur 10m bis in die Hauptverteilung.

Gruß Stefan
LG Stefan

Renault ZOE Q210 intens schwarz seit Juni 2015. Upgrade auf Z.E. 40 Batterie am 07.03.18 bei 114.019km.

Model 3 reserviert am 02.04.16
Benutzeravatar
Mittelhesse
 
Beiträge: 1104
Registriert: So 21. Jun 2015, 12:14
Wohnort: Biskirchen

Re: Ladesäule 1x22 + 1x43 kW

Beitragvon Mittelhesse » Di 28. Jul 2015, 19:57

Für zuhause habe ich mal die TAB von der EAM bemüht, Geräte größer 7kVA müssen genehmigt werden.

Habe heute dort angerufen, habt ihr ein Problem mit einer 22kW Wallbox an meinem Wohnort.
Problem haben die keins damit, aber sie bestehen auf einen Antrag über einen Elektromeister eingereicht,
die spinnen die "Römer"
Ich habe dem Herren auseinandergesetzt das ich gelernter Elektroniker bin und Elektrotechnik Studiert habe,
er soll mir den Antrag senden, 3 Kreuze und eine Unterschrift schaffe ich selbst.
Aber nein, dies muss von einem Meister kommen der bei denen in der Rolle steht. Die sind doch nicht ganz sauber :twisted:
LG Stefan

Renault ZOE Q210 intens schwarz seit Juni 2015. Upgrade auf Z.E. 40 Batterie am 07.03.18 bei 114.019km.

Model 3 reserviert am 02.04.16
Benutzeravatar
Mittelhesse
 
Beiträge: 1104
Registriert: So 21. Jun 2015, 12:14
Wohnort: Biskirchen

Re: Ladesäule 1x22 + 1x43 kW

Beitragvon eDEVIL » Di 28. Jul 2015, 20:32

Das "GErät" verbraucht ja selbst nicht über 7 KVA :twisted:
Ist ja nur ne intelligente Steckdose :geek:
Ggf. noch CEE steckdose und Stecke dazwischen. :lol:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12098
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: Ladesäule 1x22 + 1x43 kW

Beitragvon Berndte » Di 28. Jul 2015, 20:34

Viel Spass beim Ausfüllen des Antrages... was willst denn da als Gerät reinschreiben?
Das ist totaler Quatsch... ignorieren und gut ist.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 6077
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Ladesäule 1x22 + 1x43 kW

Beitragvon Mittelhesse » Di 28. Jul 2015, 20:35

eDEVIL hat geschrieben:
Das "GErät" verbraucht ja selbst nicht über 7 KVA :twisted:
Ist ja nur ne intelligente Steckdose :geek:
Ggf. noch CEE steckdose und Stecke dazwischen. :lol:


CEE32 habe ich ja, deshalb finde ich das ja so blödsinnig :D
LG Stefan

Renault ZOE Q210 intens schwarz seit Juni 2015. Upgrade auf Z.E. 40 Batterie am 07.03.18 bei 114.019km.

Model 3 reserviert am 02.04.16
Benutzeravatar
Mittelhesse
 
Beiträge: 1104
Registriert: So 21. Jun 2015, 12:14
Wohnort: Biskirchen

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste