Ladepunkt am Straßenrand

Ladepunkt am Straßenrand

Beitragvon Grottenolm » Fr 25. Nov 2016, 21:02

Moin moin,

wir überlegen grad ein 2. E-Auto anzuschaffen und grübeln jetzt wo wir eine 2. Ladesäule aufstellen.
Die Situation schaut so aus:
Ladepunkt.gif

Ich sehe 3 Punkte für eine Ladesäule.
Am Haus, am Gehweg, oder auf dem Parkplatz direkt am Bordstein.
Problem am Haus oder am Gehweg ist, dass das Ladekabel dann quer über den Gehweg liegt. Ist jetzt nicht der meistgenutzte Gehweg schlechthin, aber insbesondere morgens laufen ein zwei Duzend Leute vorbei.
Auf dem Parkplatz wäre eleganter, aber wie bekommt man das Kabel unter dem Gehweg durch ohne diesen aufbuddeln (Wofür es dann wiederum eine genehmigung der Stadt bräuchte.

Wenn man eh aus dem Keller nach draußen bohrt, könnte man dann nicht einfach weiter bis unter Parkplatz bohren(Loch für das Fundament der Ladesäule muss man ja eh graben)? Womit macht man dass? Weiß jemand was so was kostet?
Grottenolm
 
Beiträge: 266
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 21:56

Anzeige

Re: Ladepunkt am Straßenrand

Beitragvon rolandk » Fr 25. Nov 2016, 21:44

Der Parkplatz ist Dein privater Grund?

Wenn Du da einen Ladepunkt aufstellen möchtest, benötigst Du genauso wie für die Querung des Gehwegs ein Sondernutzungsrecht von der Stadt (ist wohl nicht ganz einfach), wenn er Dir NICHT gehört.

In jedem Fall wirst Du nicht umhin mit der Stadt zu sprechen. Nicht das Du sonst investierst und darfst am Ende alles wieder weg reissen.... also vorsicht bei Betonarbeiten.

Gruß
Roland
Bild
rolandk
 
Beiträge: 4313
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 22:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Ladepunkt am Straßenrand

Beitragvon spark-ed » Fr 25. Nov 2016, 22:07

Anspruchsvolle Aufgabe, der Bedarf dürfte in Zukunft aber häufiger für so einen Anwendungsfall auftreten.

Auch wenn es architektonisch Haarsträubend erscheinen mag, aber wie wäre es mit einem Wandschwenkarm?
Dieser wird bei Nichtbenutzung plan an die Hauswand in eine arretierbare Parkposition geschwenkt. Bei Bedarf wird der Arm herausgeschwenkt.
Damit lassen sich je nach Auslegung mit Linearführungen auch 4-5m überbrücken.
Mit einem arretierbaren Last-Balancer könnte man das Ladekabel dann lotrecht über dem Ladeanschluss herabführen.

Man kommt da zwar in das Licht-Raumprofil vom öffentlichen Gehweg, aber solange Radfahrer und Fußgänger nicht beeinträchtigt sind...

Die kuriose Optik darf einen halt nicht stören. Aber als ausgewiesener E-Auto Sonderling hat man bei den Nachbarn ja meistens keinen Ruf mehr zu verlieren :lol:
SmartED - einfach, wie für mich gemacht
Benutzeravatar
spark-ed
 
Beiträge: 1387
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 09:39
Wohnort: Sehnde

Re: Ladepunkt am Straßenrand

Beitragvon Grottenolm » Fr 25. Nov 2016, 22:19

Der Parkplatz und der Vorgarten sind Privatgrund. Der Gehweg dazwischen gehört der Stadt. Nachdem ja auch alle anderen Anschlüsse des Hauses unter dem Gehweg durch gehen, sollte unterirdisch kein Problem sein, was die Genehmigung angeht. Ich will aber ungern den ganzen Gehweg inkl. Randstein aufgraben müssen.
Schwenkarm hatte ich auch mal überlegt, aber ich bezweifle, dass die WEG die Fassadenänderung durchgehen lässt. Auf unserem Parkplatz haben die kein Mitspracherecht.
Grottenolm
 
Beiträge: 266
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 21:56

Re: Ladepunkt am Straßenrand

Beitragvon E-Pinger » Sa 26. Nov 2016, 00:06

Das mit dem zweiten E-Auto finde ich Superklasse :clap:

Nur mal blöd gefragt, brauchst du dafür auch unbedingt eine zweite Ladesäule?
Müssen beide Autos immer gleichzeitig geladen werden? Jeden Tag?

Wenn das so ist, wirst Du um's auf graben nicht herum kommen.
Zoe Intens 2014 / 22kW Ladebox B3200 incl. Doepke FI-TypA/EV
E-Pinger
 
Beiträge: 192
Registriert: Do 19. Feb 2015, 23:32
Wohnort: Eppingen

Re: Ladepunkt am Straßenrand

Beitragvon Grottenolm » Sa 26. Nov 2016, 00:23

Das 1. E-Auto steht in der tiefgarage. Ich bin wenig geneigt jeden Tag erst das eine Auto zu laden, dann das 2. in TG fahren. Das erste auf den Parkplatz außen und dann das 2. auf den Ladeplatz...
Der Parkplatz neben uns in der TG ist zwar frei, aber unsere Nachbarin braucht 1,5 plätze zum parken :shock:
Grottenolm
 
Beiträge: 266
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 21:56

Re: Ladepunkt am Straßenrand

Beitragvon joschka » Sa 26. Nov 2016, 07:37

bevor ich mir da nen riesen Kopf machen wuerde ... zuallererst mal mit der Gemeinde reden ... ;)

ich hatte ne aehnliche Situation mit dem Gasanschluss ... so schnell wie die sich mit nem "Torpedo" unter der gesamten Strasse durchgefummelt hatten konnt ich kaum schauen..... ich glaube also nicht, dass die Unterquerung des Gehwegs das Problem ist .... eher dort schon liegende Leitungen und Rohre...
gruesse aus dem sueden 8-)
joschka

zoe ze40 seit 03/2017
smart 451 ed seit 07/2018
Benutzeravatar
joschka
 
Beiträge: 433
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 07:19
Wohnort: Göppingen

Re: Ladepunkt am Straßenrand

Beitragvon redvienna » Sa 26. Nov 2016, 07:50

Möglicherweise kann man Leitung nachziehen bzw. Leerrohr ergänzen. Dann ist das ein Kinderspiel.

Aufgraben darf vermutlich nur die Gemeinde wie vermutlich auch die anderen Arbeiten nur durch Firmen der Gemeinde gemacht werden dürfen.

Einfach fragen.

Mein Tipp: Eher demütig und unwissend dann klappt es meistens. Taktik.
Tesla S 100 D 7/2018 + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... ash2/1710/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 6420
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 13:22
Wohnort: Vienna

Re: Ladepunkt am Straßenrand

Beitragvon Rita » Sa 26. Nov 2016, 12:36

Grottenolm hat geschrieben:
Das 1. E-Auto steht in der tiefgarage. Ich bin wenig geneigt jeden Tag erst das eine Auto zu laden, dann das 2. in TG fahren. Das erste auf den Parkplatz außen und dann das 2. auf den Ladeplatz...
Der Parkplatz neben uns in der TG ist zwar frei, aber unsere Nachbarin braucht 1,5 plätze zum parken :shock:


dann überrede doch die Nachbarin, den TG Platz gegen den vor der Haustür zu tauschen....
evtl mit nem kleinen finanziellen anreiz

Rita
Rita
 
Beiträge: 348
Registriert: Do 22. Sep 2016, 13:42

Re: Ladepunkt am Straßenrand

Beitragvon TeeKay » Mo 28. Nov 2016, 09:32

Müssen denn beide Autos überhaupt täglich geladen werden?
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12510
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Nächste

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast