Lade Ideen gesucht...

Re: Lade Ideen gesucht...

Beitragvon ufty » So 24. Jul 2016, 03:04

So hat man bei Dampfloks Wasser nachgefüllt: Bild

Lässt sich bei die eine ähnliche -stolperfreie- Lösung verwirklichen?

Irgendwo hier im Forum gab es ein entsprechendes Bild mit Ladekabel.
-+-Elektroroller JONWAY 3000 W( zu Verkaufen)
-+-Super Soco
-+-ZERO S ZF13.0 42.000KM Bild
-+-mia L 1284 12kWh Bild
-+-Seit 2012 Verbrennerfrei
-+-Naturstromkunde
Benutzeravatar
ufty
 
Beiträge: 315
Registriert: Sa 21. Mai 2016, 17:26
Wohnort: Weserbergland

Anzeige

Re: Lade Ideen gesucht...

Beitragvon Fluencemobil » So 24. Jul 2016, 07:12

ecopowerprofi hat geschrieben:
PS: Das Kabel über den während des Ladens Gehweg legen kannst Du vergessen. Da der Gehweg öffentlich ist hat das Ordnungsamt Weisungsbefugnis und kann Dir das verbieten.

das ist sicher auslegungssache des Ordnungsamtes, bei mir (verkehrsberuhigte Zone ohne Parkplätze) gab es dieses Jahr schon 2x ein Ticket für das ladende Auto, über den kabelkanal den ich auf den gehweg gelegt hatte hat sich keiner von Ordnungsamt beschwert.

PS Mein Antrag auf einen ausgeschilderten elektroparkplatz wurde abgelehnt.
10% Rabatt für alle Elektroautofahrer auf Brillen und Kontaktlinsen bei http://www.optikanton.de/
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1946
Registriert: So 16. Mär 2014, 10:23
Wohnort: Erfurt

Re: Lade Ideen gesucht...

Beitragvon Solarstromer » So 24. Jul 2016, 09:30

ufty hat geschrieben:
So hat man bei Dampfloks Wasser nachgefüllt:


Also drehbar gelagert, damit man bei Nichtgebrauch das Teil wieder aufs Hausgrundstück drehen kann . Finde ich eine gute Idee. Die Mechanik würde ich beim Antennenbau (Mastfuß, Mastoberlager, ...) suchen.
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1940
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 19:25

Re: Lade Ideen gesucht...

Beitragvon ecopowerprofi » So 24. Jul 2016, 20:36

Fluencemobil hat geschrieben:
bei mir (verkehrsberuhigte Zone ohne Parkplätze) gab es dieses Jahr schon 2x ein Ticket für das ladende Auto, über den kabelkanal den ich auf den gehweg gelegt hatte hat sich keiner von Ordnungsamt beschwert.

Wenn zwei Ordnungswidrigkeiten gleichzeitig (Amtsdeutsch Tateinheit) begangen werden, dann wird nur das höher "dotierte" Vergehen geahndet.

Fluencemobil hat geschrieben:
PS Mein Antrag auf einen ausgeschilderten elektroparkplatz wurde abgelehnt.

Wenn man einen offiziellen Ablehnungsbescheid bekommen hat, kann man beim Verwaltungsgericht klagen. In der ersten Instanz besteht kein Anwaltszwang, sodass die Kosten gering bleiben. Vielleicht kann man sich vorher bei einem Planungsbüro für Tiefbau einen fachkundigen Rat holen. Anwälte sind für so was eher ungeeignet außer man bekommt einen, der an einer Fachhochschule für Verwaltungsrecht lehrt (dort werden die zukünftige Amtsinspektoren der Verwaltung ausgebildet).
Alternativ kann man auch über die Politik nach dem Motto "In Berlin wird die E-Mobilität gefördert und hier im Ort blockiert" gehen. Durch das Fördergesetz für die E-Mobilität haben die Gemeinden weitreichende Befugnisse für Ausnahmeregelungen insbesondere für die Kennzeichnung von Parkplätze.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3037
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Lade Ideen gesucht...

Beitragvon JoDa » So 24. Jul 2016, 22:01

Hallo Anja,

laut deinem Bild ist das Laden bei dir zu Hause ziemlich einfach zu realisieren.

Jedes mal ein Kabel über den Gehweg zu verlegen und Sicherheitshalber mit z.B. einer Kabelmatte abzusichern, wäre mir zu mühsam.
Mit Hilfe von zwei stabilen "Ständern" (z.B. Straßenlaterne, Baum, verlängerte Zaunlatte, stabiler Schirmständer, ...) kannst du das Kabel auch dauerhaft über den Gehweg (Mindesthöhe 2,50m!) spannen. Oder du verwendest einen Schwenkarm.

Ich würde dir empfehlen mit einem ansässigen Elektriker zu sprechen. Der kann dir sagen welche Genehmigungen du brauchst um unter dem Gehweg einen Kabelkanal zu verlegen, und kann dir auch gleich einen Kostenvoranschlag machen.
(Wenn es dir zu teuer ist, kannst du dann immer noch eine der obigen Lösungen realisieren.)
Würde dann auch gleich eine Wallbox mit fix angeschlagenem Ladekabel z.B. wallb-e eco montieren lassen. (Ist komfortabler und kostet dabei nicht mehr als eine NRGkick. Als mobile Ladelösung reicht das mit der ZOE mitgelieferte Typ2-Kabel.)
Zuletzt geändert von JoDa am Di 26. Jul 2016, 08:57, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
JoDa
 
Beiträge: 707
Registriert: So 6. Jul 2014, 23:16
Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich

Re: Lade Ideen gesucht...

Beitragvon Bernd_1967 » So 24. Jul 2016, 22:25

JoDa hat geschrieben:
Hallo Anja,

laut deinem Bild ist das Laden bei dir zu Hause ziemlich einfach zu realisieren.

Jedes mal ein Kabel über den Gehweg zu verlegen und Sicherheitshalber mit z.B. einer Kabelmatte abzusichern, wäre mir zu mühsam.
Mit Hilfe von zwei stabilen "Ständern" (z.B. Straßenlaterne, Baum, stabiler Schirmständer, ...) kannst du das Kabel auch dauerhaft über den Gehweg spannen.

Ich würde dir aber empfehlen mit einem ansässigen Elektriker zu sprechen. Der kann dir sagen welche Genehmigungen du brauchst um unter dem Gehweg einen Kabelkanal zu verlegen, und kann dir auch gleich einen Kostenvoranschlag machen.
Würde dann auch gleich eine Wallbox mit fix angeschlagenem Ladekabel z.B. wallb-e eco montieren lassen. (Ist komfortabler und kostet dabei nicht mehr als eine NRGkick. Als mobile Ladelösung reicht das mit der ZOE mitgelieferte Typ2-Kabel.)


...oder einfach induktiv über'n Bürgersteig. Dann können die Leute zwischendurch laufen :lol:
Wenn ich an Deiner Stelle wäre:
Kabel und Matte drüber. Oder irgendwie die Abdeckung als feste Konstruktion bauen, die man dann später hochklappen oder zurückschieben kann, so dass man mit der Abdeckung nicht so viel Mühe hat.
Würde also das Kabel einfach übern Bürgersteig legen und mir Gedanken über die Konstruktion der Abdeckung machen!
e-Golf seit 08.06.2017 (15.000km/Jahr=Erstwagen)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 2196
Registriert: So 28. Feb 2016, 12:05
Wohnort: Neuerkirch

Re: Lade Ideen gesucht...

Beitragvon mlie » So 24. Jul 2016, 23:25

Das steht und fällt mit der Häufigkeit des Ladens. Einmal die Woche könnte man einfach das Kabel übern Bürgersteig legen und Überfahrrampen raufpacken, bei täglicher Ladung - mit heutigen Akkugrößen eher die Regel - müsste man idealerweise ein Stück Garten als Parkplatz nutzen oder eben eine dauerhafte Lösung unterm Bürgersteig lang finden.

Alternativ, aber das käme nur in Betracht, wenn man dauerhaft dort bleiben möchte, wäre beim Stromanbieter anzufragen, ob vor/neben dem Parkplatz nicht eine Zähleranschlussäule gesetzt werden könnte, neben der man dann eine Wallbox montiert. Dann zahlt man aber für zwei Stromanschlüsse und es kostet ne Stange Geld.

Ich würde erstmal einen Elektriker vor Ort heranziehen und den überlegen lassen. Wenn es ein etwas älterer Meister ist, kennt der vielleicht auch die richtigen Leute beim Netzbetreiber für kleine Dienstwege.
150 Mm elektrisch ab 11/2012.
Nichts ist so dringend, als dass es morgen nicht noch dringender wäre.
Ein Eckpfeiler kann durchaus rund sein.
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3341
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
Wohnort: 50 km vom nächsten Trippellader entfernt

Re: Lade Ideen gesucht...

Beitragvon ecopowerprofi » So 24. Jul 2016, 23:31

Bernd_1967 hat geschrieben:
Würde also das Kabel einfach übern Bürgersteig legen und mir Gedanken über die Konstruktion der Abdeckung machen!

Dafür braucht man in D eine Genehmigung des Ordnungsamtes. Da es sogar eine bauliche Maßnahme ist wird auch das Tiefbauamt eingeschaltet. Sollte man vergessen, wenn man keinen Ärger haben will. Da kämme eher die Lösung mit dem Schwenkarm in Frage. Aber da muss man die Durchgangshöhe von 2,5 m beachten. Aber auch dafür braucht man in D eine Baugenehmigung mit statischem Nachweis (jedes popelige Verkehrsschild besitzt eine genehmigte Statik !!!).

Aber wie ich schon geschrieben habe, als erstes muss mal die Eigentumsverhältnisse für den Gehweg auf den Tisch und dann kann man über Lösungsmöglichkeiten diskutieren. Also folgende Frage mal beantworten: "Wer ist als Eigentümer des Gehweges im Grundbuch und welche Lasten (auch persönliche Dienstbarkeiten genannt) sind eingetragen ??"

Vergesse erst mal den Elektriker. Ich baue beim Haus auch nicht erst das Dach und dann das Fundament.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3037
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Lade Ideen gesucht...

Beitragvon flow2702 » Di 26. Jul 2016, 00:52

Seid ihr nicht zu pessimistisch?
Da unterstellt ihr dem Ordnungsamt ja ganz schöne Korinthenkackerei. Da läge ab und an mal ein Kabel auf dem Gehweg, meine Güte. Matte drüber und gut. Sonst dürfte man ja nicht mal mit ner elektrischen Heckenschere die Hecke von außen bearbeiten.

Ich würde es drauf ankommen lassen, muss sich ja immerhin auch erst mal jemand beschweren.
flow2702
 
Beiträge: 654
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 21:39

Re: Lade Ideen gesucht...

Beitragvon Berndte » Di 26. Jul 2016, 13:20

Das Problem ist hier sicher nichts das Ordnungsamt, sondern irgendwelche beknackten und gelangweilten Nachbarn, die meinen dich dann anschei*** zu müssen.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 6068
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: rgoetz und 1 Gast