kein Anspruch auf Ladestation in Tiefgarage

Re: kein Anspruch auf Ladestation in Tiefgarage

Beitragvon Langsam aber stetig » Mi 12. Apr 2017, 10:12

Sewi hat geschrieben:
Die in den Unterlagen angegebenen € 1.800/St. beinhalten so wie ich das verstanden habe die komplette Installation.
Nein, zumindest auf der Webseite, die ich gesehen habe, war klar angegeben, dass Montage und Typ 2-Kabel nicht dabei waren, und nur die Box, die Halterung und der FI-Schalter enthalten sind.
Benutzeravatar
Langsam aber stetig
 
Beiträge: 1029
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 15:30

Anzeige

Re: kein Anspruch auf Ladestation in Tiefgarage

Beitragvon ecopowerprofi » Mi 12. Apr 2017, 19:29

Langsam aber stetig hat geschrieben:
dass Montage und Typ 2-Kabel nicht dabei waren

Montage kann ich noch nachvollziehen. Aber kein Ladekabel ???
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3101
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: kein Anspruch auf Ladestation in Tiefgarage

Beitragvon Sewi » Do 13. Apr 2017, 18:13

ecopowerprofi hat geschrieben:
Langsam aber stetig hat geschrieben:
dass Montage und Typ 2-Kabel nicht dabei waren

Montage kann ich noch nachvollziehen. Aber kein Ladekabel ???

Es soll Hersteller geben, die das dem Auto beilegen. Eigentlich fast jeder ;)
Ein festes Typ 2 Kabel ist so lange schlecht, wie es noch Typ 1 Autos in DE gibt. Oder Schuko-Twizzys. Oder...
Sewi
 
Beiträge: 333
Registriert: Do 5. Jan 2017, 18:31

Re: kein Anspruch auf Ladestation in Tiefgarage

Beitragvon Taxi-Stromer » Do 13. Apr 2017, 19:32

Aber eine zusätzliche Typ2/CEE/Schuko-Dose an einer Ladesäule mit Typ2 Kabel sollte doch nicht die Welt kosten! :?

Da Typ 2 in Europa ja Standard ist/wird, sollten alle zukünftig aufgestellten Ladesäulen/Boxen ein fixes Typ 2 Kabel haben und für die jetzt noch vorhandenen Typ1/Schukolader noch mindestens einen alternativen Anschluß!
Seit 11.11.2015 Leaf Tekna 24 kWh (EZ 03/2015), bisher 81.000 gefahrene Kilometer, und
seit 14.08.2018 Leaf Acenta 30 kWh (EZ 07/2016), bisher 4.700 gefahrene Kilometer
In der Pipeline: Sono Sion.... 8-)
Benutzeravatar
Taxi-Stromer
 
Beiträge: 1392
Registriert: So 25. Okt 2015, 20:16
Wohnort: Gloggnitz/südl. NÖ

Re: kein Anspruch auf Ladestation in Tiefgarage

Beitragvon ecopowerprofi » Do 13. Apr 2017, 19:59

Taxi-Stromer hat geschrieben:
für die jetzt noch vorhandenen Typ1/Schukolader noch mindestens einen alternativen Anschluß!

Ein Adapter Typ2/Typ1 sollte jeder mit ein Typ1-Inlett mit führen.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3101
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: kein Anspruch auf Ladestation in Tiefgarage

Beitragvon DocDan » Mo 5. Jun 2017, 12:09

DocDan hat geschrieben:
Meine Hausverwaltung und der Eigentümerbeirat haben auch entschieden, dass die Installation einer Steckdose (CEErot16) in unserer TG keine bauliche Veränderung ist und daher die Eigentümerversammlung nicht gehört werden muss. Ich sollte die Steckdose nur durch einen Fachbetrieb installieren lassen, was ich dann natürlich auch getan habe. Bisher hat scheinbar auch noch niemand ein Problem mit der Steckdose gehabt.

Vergangene Woche war die ordentliche Eigentümerversamllung nach meiner Steckdoseninstallation.
Unter "sonstiges" wurde lediglich die Nachfrage von einem Eigentümer gestellt, wie der Strom abgerechnet wird. Dem älteren Herrn wurde dies mehrfach geduldig erklärt: Eigener Zähler am Gemeinschaftsstrom, wird am Jahresende abgelesen und mit meiner Hausgeldabrechung verrechnet.
Die anderen Anwesenden hatten eher ein Problem mit dem pedantischen Fragesteller, als mit mit meiner Steckdose. Von denen kam eher sowas: "Ach Sie haben ein Elektroauto? Super! Mein Sohn sagt, die sind echt toll."
Mein "blaues Wunder". Ich erlebe es jeden Tag...
Ioniq Style, Marina Blue, abgeholt am 14.12.16 beim Händler des Vertrauens in Landsberg.
Benutzeravatar
DocDan
 
Beiträge: 243
Registriert: Mi 9. Nov 2016, 18:12
Wohnort: D-86899

Re: kein Anspruch auf Ladestation in Tiefgarage

Beitragvon Hamburger » Di 29. Aug 2017, 18:40

Es tut sich mal wieder etwas in Richtung der Bundesratsinitiative:
Elektromobilität: Kritik an Bundesregierung wegen fehlendem Gesetz für private Ladestationen
"Report Mainz", 29. August 2017, 21:45 Uhr im Ersten

http://www.presseportal.de/pm/75892/3721395
09.16-09.18: i3 94Ah BEV
09.18- ? : Leaf 2018 von nextmove
10.18 : i3S 120Ah ordered
https://twitter.com/alphadelta44
Hamburger
 
Beiträge: 660
Registriert: So 27. Jul 2014, 11:02
Wohnort: Hamburg

Re: kein Anspruch auf Ladestation in Tiefgarage

Beitragvon eDEVIL » Mi 30. Aug 2017, 09:30

Gnaz gut emachter Beitrag. Für mich war nix neues dabei, aber meine Freundin fand es ganz interessant.

Das mit der seltenen krankheit war sehr passend... :geek: :roll: :ugeek:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12107
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: kein Anspruch auf Ladestation in Tiefgarage

Beitragvon Themse » Mo 18. Dez 2017, 10:14

Jetzt startet der Bundesrat wieder einen Versuch dieses leidige Thema vom Tisch zu bekommen:

https://www.electrive.net/2017/12/15/bu ... hterungen/

Vielleicht klappts ja mit dem neuen Bundestag :-)
Sion reserviert am10.9.2017
Themse
 
Beiträge: 424
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 12:34
Wohnort: Balingen

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: baunhaus, joopy66 und 5 Gäste