Empfehlung oder Test Ladebox?

Re: Empfehlung oder Test Ladebox?

Beitragvon Eiswein » Sa 12. Nov 2016, 23:01

Hallo Gunnar!

Super! Die nächste Woche ist voll mit Arbeit, bin auch selbstständig...... Bevor ich irgendwas kaufe werde ich Dich kontakten und komme mal vorbei.

Beste Grüsse!

Guido
Eiswein
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 24. Okt 2016, 21:25
Wohnort: Celle

Anzeige

Re: Empfehlung oder Test Ladebox?

Beitragvon mlie » Sa 12. Nov 2016, 23:06

Schau dir von The New Motion mal die Ladeboxen an, die gibt es auch mit Abrechnung, wenn das in deinem Interesse ist. Es gibt mittlerweile praktisch keinen Elektroautofahrer, der keine TNM-Karte (oder wenigstens Roamingkarte dafür) dabei hat, insofern heutzutage das sinnvollste.

Ach ich lese gerade, Abrechnung ist für dich nicht so interessant - dann gibt es eigentlich recht große Auswahl, von unterster Qualitätsstufe (Keba) bis hin zum Premiumprodukt (Mennekes) hast du wirklich sehr viel Auswahl.

Da du soviel PV hast, wäre der Standort vielleicht für 43kW Crowdfunding interessant. Oder du hängst den Leaf einfach an eine zweite Box mit einem festen Typ1-Kabel und hast daneben die Typ2-Buchsenbox für Leute, die Typ2 haben. Es ist nämlich wirklich sehr bequem, einfach das Kabel zu greifen und Abends reinzustecken. Insofern könnte die investition in ein festes Typ1-Kabel, wenn auch technisch veraltet, immer noch lohnen, Du musst wissen, was dir der Komfort wert ist.
150 Mm elektrisch ab 11/2012.
Nichts ist so dringend, als dass es morgen nicht noch dringender wäre.
Ein Eckpfeiler kann durchaus rund sein.
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3327
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
Wohnort: 50 km vom nächsten Trippellader entfernt

Re: Empfehlung oder Test Ladebox?

Beitragvon Eiswein » Sa 12. Nov 2016, 23:11

Guten Abend Bernd!

Den Komfort des festen Kabels sehe ich auch. Da mein Leaf aber Stecker 1 braucht und ich das Teil für andere Fahrer zugänglich machen will, wären die ja alle dann auf diesen Stecker festgelegt. Auch möchte ich für die Zukunft gerüstet sein, das glaube ich eher mit der Stecker 2 Dose zu erreichen. Wenn ich da was übersehe bitte ich um Hilfe.
Das ganze Thema E Auto ist noch sehr neu. Unser alter Golf hätte diesen Monat zum Tüv gemußt und da war einiges zu machen, ich kann das selber nicht. Da wir eine recht große Solarstromanlage auf dem Dach haben habe ich schon seit einiger Zeit auf elektrisches Fahren geschielt. Ich bin eigendlich nur um es wenigstens mal gesehen zu haben zum Nissan Händler gefahren. Der hat mir dann einen Leaf für ein Wochenende gegeben. Und dann stand da eine Tageszulassung und es gab eine 0% Finanzierung. Nun habe ich ein Elektroauto und bin hin und weg. Eigendlich bin ich eher Antiauto, die ganzen überdimensionierten schwarzen Schüsseln finde ich zum K....
Mit dem Leaf macht mir Autofahren plötzlich wieder Freude, umso mehr als wir das Ding mit Sonnenstrom laden können. Na ja, zur Zeit nicht so wirklich.

Und die schwarzen Schüsseln haben an der Ampel keine Chance........ Oh Mann!

Beste Grüsse!

Guido
Eiswein
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 24. Okt 2016, 21:25
Wohnort: Celle

Vorherige

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste