Elektriker die Angst vor der Drehstromdose nehmen...

Re: Elektriker die Angst vor der Drehstromdose nehmen...

Beitragvon Taxi-Stromer » Mo 6. Feb 2017, 15:47

Da stand deinerseits bestimmt die "Nicht-Besuchs-Keule" im Raum.... :lol:
Seit 11.11.2015 Leaf Tekna 24 kWh (EZ 03/2015), bisher 80.000 gefahrene Kilometer, und
seit 14.08.2018 Leaf Acenta 30 kWh (EZ 07/2016), bisher 2.900 gefahrene Kilometer
In der Pipeline: Sono Sion.... 8-)
Benutzeravatar
Taxi-Stromer
 
Beiträge: 1364
Registriert: So 25. Okt 2015, 20:16
Wohnort: Gloggnitz/südl. NÖ

Anzeige

Re: Elektriker die Angst vor der Drehstromdose nehmen...

Beitragvon ecopowerprofi » Mo 6. Feb 2017, 19:35

MineCooky hat geschrieben:
nun kam aber von meinem Opa die Meldung, das morgen der Elektriker kommt und nicht nur 16A verlegt sondern gleich 32A.

Da hat Opa aber nicht nachgedacht. Bei 32A brauchst Du nur halb so lange zum Laden und bist somit doppelt so schnell wieder weg wenn Akku voll. :old:
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3038
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Elektriker die Angst vor der Drehstromdose nehmen...

Beitragvon mlie » Mo 6. Feb 2017, 19:43

Na unter dem Aspekt wäre doch eine Schweizer 6A-Steckdose ideal, dann hat der Enkel 20 Stunden Zeit für seinen Besuch. :mrgreen:
150 Mm elektrisch ab 11/2012.
Nichts ist so dringend, als dass es morgen nicht noch dringender wäre.
Ein Eckpfeiler kann durchaus rund sein.
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3341
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
Wohnort: 50 km vom nächsten Trippellader entfernt

Re: Elektriker die Angst vor der Drehstromdose nehmen...

Beitragvon HubertB » Mo 6. Feb 2017, 20:19

Irgendwann wird halt der Grenzwert erreicht wo der Enkel dann doch wegbleibt :mrgreen:
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq seit 12/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2587
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 23:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Elektriker die Angst vor der Drehstromdose nehmen...

Beitragvon Jogi » Mo 6. Feb 2017, 20:50

ecopowerprofi hat geschrieben:
Da hat Opa aber nicht nachgedacht. Bei 32A brauchst Du nur halb so lange zum Laden und bist somit doppelt so schnell wieder weg

Vielleicht ist ja genau das die Intention dahinter... :twisted:
Hinterher findet sich immer Einer,
der es schon vorher gewusst hat.
Jogi
 
Beiträge: 3453
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:22

Re: Elektriker die Angst vor der Drehstromdose nehmen...

Beitragvon MineCooky » Sa 18. Feb 2017, 17:17

Ladeparty bei meiner Oma und meinem Opa:

32A Dose ist eingeweiht, mein Opa hat noch nen Schalter für die Dose eingerichtet und beschriftet :D

Bild
Meine Vom hat direkt mal die Dose zur Einweihung verschönert :lol:

Direkt mal die Zoe dran gehängt für den Anfang:

Bild

Nachher kommt noch der Langzeittest mit dem Tesla, dann kucken wir mal ob es die 32A auch über Stunden bringt 8-)
Früher 451er ED (Schnarchlader, >166.666km), nun ein 453er ED(EQ) mit 22kW-Lader.
Electrify-BW e.V. Mitglied

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 4143
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 14:11
Wohnort: Pforzheimer Raum

Re: Elektriker die Angst vor der Drehstromdose nehmen...

Beitragvon ecopowerprofi » Sa 18. Feb 2017, 17:23

MineCooky hat geschrieben:
Meine Vom hat direkt mal die Dose zur Einweihung verschönert

Ende gut, alles gut. :hurra:
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3038
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Elektriker die Angst vor der Drehstromdose nehmen...

Beitragvon bertel » Sa 18. Feb 2017, 18:01

Kann es sein, dass der Schalter falsch beschriftet ist? Steht auf "Aus" und die LED vom NRGKick ist an? :)
bertel
 
Beiträge: 94
Registriert: So 20. Sep 2015, 16:30
Wohnort: Rostock

Re: Elektriker die Angst vor der Drehstromdose nehmen...

Beitragvon Elektro-Bob » Sa 18. Feb 2017, 18:10

CEE-Dose mit Blumenkranz :mrgreen:
1+
Ich bin ja jetzt kein Elektriker, aber ist der Schalter für diese Aufgabe geeignet oder schaltet der nur 1Phase ? :roll: Dann könnte das die Erklärung sein, daß der Energie-Kick trotzdem noch Spannung hat, obwohl Schalter auf Aus.
Renault ZOE intens R210, EZ 05/15, ZE40 Akku
Benutzeravatar
Elektro-Bob
 
Beiträge: 419
Registriert: Do 19. Nov 2015, 21:32
Wohnort: Winsen / Luhe

Re: Elektriker die Angst vor der Drehstromdose nehmen...

Beitragvon MineCooky » Sa 18. Feb 2017, 18:25

bertel hat geschrieben:
Kann es sein, dass der Schalter falsch beschriftet ist? Steht auf "Aus" und die LED vom NRGKick ist an? :)


Stell nicht den Elektriker in frage, da geht mein Opa schon seit 100 Jahren hin :D
Früher 451er ED (Schnarchlader, >166.666km), nun ein 453er ED(EQ) mit 22kW-Lader.
Electrify-BW e.V. Mitglied

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 4143
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 14:11
Wohnort: Pforzheimer Raum

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste