Der Schukostecker bietet für mich die wichtigste Ladeinfrast

Re: Der Schukostecker bietet für mich die wichtigste Ladeinf

Beitragvon Zoelibat » So 3. Mai 2015, 13:20

Berndte hat geschrieben:
Es würde kein Anreiz mehr da sein einen eigenen neuen Drehstromhalt anzubieten und manch alter Hase im "Verein" wird seine CEE Steckdose schnell wieder abbauen, weil er mit Namen und Adresse nicht öffentlich erscheinen möchte.

Das sehe ich genauso. Aber es ist so einfach in dem "Geheimverein" aufgenommen zu werden.
Es gibt nur eine Anforderung, die man erfüllen muss: Eine rote CEE-Steckdose rund um die Uhr zugänglich.

Ich denke die anderen Geheimvereine (NSA und BND und wie sie alle heißen) haben hier strengere Aufnahmekriterien. ;)
120-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-160.html#p817052
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3691
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 23:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Anzeige

Re: Der Schukostecker bietet für mich die wichtigste Ladeinf

Beitragvon TeeKay » So 3. Mai 2015, 13:30

Berndte hat geschrieben:
Stell dir mal vor, wenn die Drehstromliste ab sofort allen zugänglich gemacht wird.
Es würde kein Anreiz mehr da sein einen eigenen neuen Drehstromhalt anzubieten

Stell ich mir grad vor. Nennt sich Crowdfunding Ladepunkt und wurde bei Going Electric von einem Mitglied namens Berndte initiiert. Vielleicht kennt ihr euch? :) Für den Standortpaten ist die Wallbox ja mitunter auch mit erheblichen Kosten verbunden.

Außerdem ging es ihm doch nicht darum, dass die Liste unzugänglich ist, sondern darum, dass der Ladepunktanbieter in Aachen nicht auf seine Anfragen reagiert und stur darauf besteht, dass man nur mit dem DSN-Schlüssel bei ihm laden kommt. Das finde ich auch ein seltsames Gebaren.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12533
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Der Schukostecker bietet für mich die wichtigste Ladeinf

Beitragvon Hinundher » So 3. Mai 2015, 13:50

Geht es noch um den Schukostecker :?:

20150502_120048.jpg
Oder nun um DSK !


Diese hab ich gestern gefunden :twisted:

Lg.
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn 100% electric .Kein Verbrenner mehr für die Strasse !
Benutzeravatar
Hinundher
 
Beiträge: 4118
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 10:43
Wohnort: In Kärnten

Re: Der Schukostecker bietet für mich die wichtigste Ladeinf

Beitragvon Zoelibat » So 3. Mai 2015, 14:52

Hinundher hat geschrieben:
Geht es noch um den Schukostecker :?:

20150502_120048.jpg


Diese hab ich gestern gefunden :twisted:
.

Hast du eine DSK oder einen Schukostecker gefunden? ;)

Aber du hast Recht. :back to topic:
120-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-160.html#p817052
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3691
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 23:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Der Schukostecker bietet für mich die wichtigste Ladeinf

Beitragvon bernd schlueter » So 3. Mai 2015, 20:47

Berndte: Sobald ich darf, werde ich auch einen Drehstromladehalt anbieten. Lemnet, für alle.
Auch für Geheimlistenkrämer.
Das Verhalten weniger meiner Aachener Freunde könnte mich allenfalls davon abhalten.

Ich war total begeistert von der Offenheit der Pioniere im Lemnet und habe sogleich einen Ladehalt angeboten. Drehstrom wurde mir vom Hauswirt nicht erlaubt.

Holgers DSL-Idee finde ich trotzdem super, auch, wenn ich die DSL nicht in Anspruch nehmen konnte. Nur Schukostecker.


Meine Bitte: ich suche noch nach Schukosteckern, die die Kontaktwärme besonders zuverlässig an die Luft abgeben.
Schaut Euch doch einmal um! 16 Ampere sind dann gefahrlos möglich. Selbst der Vollgummi-Marechal-Schuko war übrigens nicht geeignet, schmorte und ich ersetzte ihn durch CEE. Mit Schukoadapterkabel natürlich.
Ich bastele übrigens an einer einstellbaren bidirektionalen Primärstrombegrenzung . Wichtig für das smart grid, über Schuko.
bernd schlueter
 
Beiträge: 33
Registriert: Mi 12. Dez 2012, 12:15
Wohnort: Krefeld

Re: Der Schukostecker bietet für mich die wichtigste Ladeinf

Beitragvon eW4tler » So 3. Mai 2015, 21:11

Falls es doch noch um den Schuko-Stecker geht, darf ich auf meinen eigenen und den Beitrag von ATLAN verweisen:

ladesaeulen-status/energiekrise-ella-brunn-gebirge-t10002-10.html?hilit=Energiekriese%20Energiekrise#p188783

ladesaeulen-status/energiekrise-ella-brunn-gebirge-t10002-10.html?hilit=Energiekriese%20Energiekrise#p188949

Schuko war mal....jetzt haben wir Typ2 und das macht auch SInn!

ZOE Life in AzurBlau + 3D Sound + ZE@Interactive
Ladestrategie: an öffentlichen Ladesäulen mit Typ2 und zur Not, mit 22kW-NRGkick überall sonst!
Benutzeravatar
eW4tler
 
Beiträge: 776
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 22:33
Wohnort: Krems an der Donau (NÖ)

Re: Der Schukostecker bietet für mich die wichtigste Ladeinf

Beitragvon EVplus » So 3. Mai 2015, 21:16

bernd schlueter hat geschrieben:
Meine Bitte: ich suche noch nach Schukosteckern, die die Kontaktwärme besonders zuverlässig an die Luft abgeben.
Schaut Euch doch einmal um!


Schukostecker verriegelbar von Kopp

Mit Schraubanschlüssen im Stecker/Kupplung bis zu 2,5mm² Kabelquerschnitt. Ein "dickes Kupferkabel" leitet die Wärme auch gut ab ! Gibt es für ca 10 Euro bei diversen Versendern , wie z.B. Reichelt siehe hier

Grüsse EVplus
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1956
Registriert: Do 19. Apr 2012, 01:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: Der Schukostecker bietet für mich die wichtigste Ladeinf

Beitragvon eW4tler » So 3. Mai 2015, 21:43

Für 230V und 16A muss man nicht den Schuko vergewaltigen und etwas neues erfinden. Das gibt es schon längst! :roll:
CEE - blau nach der IEC 60309

Und wer aber trotzdem an Schuko anstecken will oder muss kann dafür ein zugelassen Teil verwenden und DANN mit etwas sinnvollem (=CEE-blau) weitergehen.
z.B. http://www.conrad.at/ce/de/product/6125 ... 0?ref=list
612538_LB_00_FB.EPS_1000.jpg

ZOE Life in AzurBlau + 3D Sound + ZE@Interactive
Ladestrategie: an öffentlichen Ladesäulen mit Typ2 und zur Not, mit 22kW-NRGkick überall sonst!
Benutzeravatar
eW4tler
 
Beiträge: 776
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 22:33
Wohnort: Krems an der Donau (NÖ)

Re: Der Schukostecker bietet für mich die wichtigste Ladeinf

Beitragvon bernd schlueter » Mo 4. Mai 2015, 01:58

So mache ich es auch. Ein möglichst gut wärmeableitender Schukostecker gleich auf den blauen CEE. Also per Adapter.
Das Conrad-Teil sieht gut aus, ich vermute mal, dass die Verbindung bei diesem Winkelstecker aus massiven Kupferschienen besteht, die über massiven Kunststoff die Kontaktwärme gut ableiten? Fragezeichen. Es sieht ja fast so aus, als wenn da Durchbrüche vorgesehen sind, die Kühlluft Zutritt gewähren? Etwas Bedenken hätte ich wegen der Hebelwirkung bei mechanischer Beanspruchung. Interessante Teile, werde ich mir ansehen!
http://www.conrad.at/ce/de/product/612538/PCE-9434100is-Schutzkontakt-Stecker-auf-CEE-Cara-Kupplung-Blau-Grau-16-A-IP20?ref=list
Das Teil hat den Euro-Schuko, erkenntlich an der zusätzlichen Erdungsbuchse! Das könnte die Lösung sein! Der Preis ist auch erschwinglich.

2,5mm² habe ich auch als Kabel. Aber das alleine reicht vermutlich nicht zur sicheren Wärmeableitung bei korrodierten Steckdosen. Die Verriegelung benötige ich an dieser Stelle nicht

Ich denke, es wird noch eine lange Zeit vergehen, bis alle meine Bekannten teuren TYP2-Dosen für den seltenen elektrischen Besuch installiert haben.
Noch fährt keiner bis auf mich elektrisch. Gemeindemitglieder nicht mitgezählt.

Meine weiteste Fahrt war bis auf die Dreiländerfahrt der Aaachener VERA(Brüssel) 150km weit. Das wird sich jetzt ändern dank New Motion plus Typ2 plus Zusatzlader. Ein gekühlter Euroschuko kommt trotzdem immer mit. Sehr stabil sind übrigens die englischen Stecker, die niederländischen sind ähnlich oder gleich. Vorsicht geboten ist bei französischen, schweizerischen und italienischen Dünnstiftdosen . Da passt zwar ein "Eurostecker" (kein Schuko) aber ist teilweise nur für 6 Ampere zugelassen.
bernd schlueter
 
Beiträge: 33
Registriert: Mi 12. Dez 2012, 12:15
Wohnort: Krefeld

Berndte:

Beitragvon bernd schlueter » So 10. Mai 2015, 08:07

Niemand will "geheime" Ladeplätze "verraten". Ist die Station 24 Stunden geöffnet, ist die Gefahr, dass jemand die Situation ausnutzt, zu groß. Ich wohne in der Stadt, in relativ günstiger Lage und muss mich auch vor zu großer Beschädigung meiner finanziellen Lage schützen. Die Steckdose ist bei mir frei zugänglich, schalte ich aber bei Nichtbenutzung ab, weil auch spielende Kinder Zutritt haben. Ich kann deshalb die Drehstromlistenvorschriften nicht erfüllen, gebe aber bisher meinen Strom kostenlos ab, mein Vertrauen in die Gemeinschaft der Lemnet-Nutzer wurde bisher nicht enttäuscht und selbstverständlich darf jeder bei mir anfragen. Wenn ich bei anderen Elektroautofahrern tanke, achte ich darauf, dass ich mindestens die wirklichen Stromkosten bezahle. Aber 24 Stunden die Ladestation mit 11kW Anschlussleistung offen halten, darf ich vom Vermieter aus nicht und würde Missbrauch provozieren. Krefeld liegt in der Nähe der Industrieregion und es gibt leider zu viele Zeitgenossen, denen man nicht zu viel Vertrauen entgegenbringen kann. Ich bin weitaus die meiste Zeit erreichbar und kann dann jedem aus der Not helfen und weiß auch, wie man an Drehstrom kommt...
Krefeld ist eine elektroautofahrerunfreundliche Stadt, die Stadtwerke sind nicht gewillt, normalen Bürgern ihre mit unseren Steuergeldern geförderten Elektrotankstellen zur Verfügung zu stellen.
Für mich gibt es in der weiteren Umgebung zwei große "weiße Flecken", in denen ich Werbung mache, Ladehalte anzubieten, damit hatte ich bisher keinen Erfolg, obwohl ich Installation und Kosten übernehmen wollte. So habe ich gestern wieder privat per Schukostecker in Kevelaer geladen und dabei das wichtigste Utensil, den luftgekühlten Schukostecker, erklärt. Auch, dass man die Kabeltrommel ganz abwickeln muss...
Bernd
bernd schlueter
 
Beiträge: 33
Registriert: Mi 12. Dez 2012, 12:15
Wohnort: Krefeld

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste