Sinnvolle Leistung Range Extender

Re: Sinnvolle Leistung Range Extender

Beitragvon eDEVIL » Mi 29. Jul 2015, 09:36

Falsch. 20 kw sind elektrisch gemeint. Unterschied mech. / el. Ist auch nicht so extrem gross
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11325
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

Re: Sinnvolle Leistung Range Extender

Beitragvon axlk69 » Mi 29. Jul 2015, 10:16

eDEVIL hat geschrieben:
Falsch. 20 kw sind elektrisch gemeint. Unterschied mech. / el. Ist auch nicht so extrem gross

Und welcher mechanischer Leistung des Verbrenners würde das Deiner Meinung nach entsprechen?
Ich gebe nochmal zu denken, dass wir bei den Anforderungen an unsere Autos nicht von der sanften Gleitfahrt mit 70 kmh ausgehen dürfen sondern durchaus auch eine Strasse mit 14% Steigung anstehen kann.
Selbst wenn der REX 20KW elektrische Leistung zur Verfügung stellt, wird es bei den heute aktuellen Fahrzeuggewichten recht eng!
Einem eingesottenen E-Saxo Fahrer die Leistung auf 20KW zu beschränken, wird schon funktionieren, eine gute Werbung für künftige Fahrer ist es allerdings nicht!
Was soll den im Prospekt stehen?
Haben Sie Spass, so lange der Akku voll ist, danach können Sie mit Ihrem 40.000 Euro Auto nur noch dahinkriechen!

Das funktioniert nicht. Der Ampera hat übrigens sogar eine Gebirgsstellung, welche ca 15 min vor der Bergfahrt benutzt werden soll um den Akku für den Berg vorzubereiten. Er wird hier auf ca 40% mittels REX aufgeladen weil selbst der REX des Ampera am Berg hart an seine Grenzen stößt.
Bei leerem Akku nimmt der Ampera am Berg de facto kein Gas mehr an. Ein fürchterliches Fahrgefühl. Habs erlebt! Wills nie mehr erleben! :roll:
Gibt's hier schon Erfahrungen, wie sich der I3 im REx Modus auf Gebirgsstrassen verhält?
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Sinnvolle Leistung Range Extender

Beitragvon Karlsson » Mi 29. Jul 2015, 12:17

axlk69 hat geschrieben:
1. Wirkunsgrad: Ich lese hier von 10 und 20 KW Rexen: Leute bei 30% Wirkungsgrad bleiben hier 3 bis 6 KW Leistung, die entweder im Akku oder am Antrieb landet.

Wie kommst Du denn auf die Idee?
Beim Verbrenner wird die mechanisch verfügbare Leistung angegeben. Dann darfst Du noch 90% Generatorwirkungsgrad rechnen, das ist es dann aber auch.
Bzw wenn von 20-30kW elektrisch die rede ist, dann stehen die auch zur Verfügung.

axlk69 hat geschrieben:
Wie schon mehrfachst diskutiert: Falsch. Antriebsleistung des REX gelangt nie direkt auf die Räder.

Du solltest als Amperafahrer aber wissen, dass er auch einen Modus hat, wo der Motor mechanisch mit den Rädern verbunden ist.

axlk69 hat geschrieben:
Selbst wenn der REX 20KW elektrische Leistung zur Verfügung stellt, wird es bei den heute aktuellen Fahrzeuggewichten recht eng!

Völlig falscher Denkansatz. Der RE soll nicht bocksteif den Akkustand einfrieren, sondern nur die mittlere benötigte Energie erzeugen. Er ist eben nicht dafür gemacht, Spitzenlasten abzudecken.

axlk69 hat geschrieben:
Haben Sie Spass, so lange der Akku voll ist, danach können Sie mit Ihrem 40.000 Euro Auto nur noch dahinkriechen!

Nein, da steht dann, dass der Akkustand für Langstrecken auf einem mittleren Niveau gehalten wird - bei einem i3 entspricht einfrieren bei 50% ja ca einem komplett vollen Ampera Akku.
Die Leistung des Generators reicht dann im Mittel aus, um den nötigen Strom zu erzeugen, den man für Langstrecken mit 120km/h braucht.
Am Berg reicht die Leistung des RE natürlich nicht, dort wird etwas entnommen. Aber wenn nicht gerade der Großglockner im Ralleytempo erklommen werden soll, reicht das bis zum erreichen des Gipfels. Wenn es danach bergab geht, steht genug Leistung zur Verfügung, um den Akku wieder auf 50% zu laden. Bzw auf einen sinnvollen Stand. Da muss man dann schon ein bisschen mitdenken.

axlk69 hat geschrieben:
Der Ampera hat übrigens sogar eine Gebirgsstellung, welche ca 15 min vor der Bergfahrt benutzt werden soll um den Akku für den Berg vorzubereiten. Er wird hier auf ca 40% mittels REX aufgeladen weil selbst der REX des Ampera am Berg hart an seine Grenzen stößt.

Du kannst auch einfach schon bei 80% auf "Hold" schalten, wenn Du so viel Reserve benötigst. Der Ampera hat ja nicht gerade viel Akku zur Verfügung.
Gleiches kann man beim i3 machen.

axlk69 hat geschrieben:
Bei leerem Akku nimmt der Ampera am Berg de facto kein Gas mehr an

Falsche Benutzung, wäre vermeidbar gewesen. Der Akku ist ja auch nicht mal eben plötzlich leer, da kann man auch mal vorher drosseln.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12801
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Sinnvolle Leistung Range Extender

Beitragvon Tho » Mi 29. Jul 2015, 12:55

Bricht das so massiv ein, dass man in den Alpen am Pass stehen bleibt? Oder kann man immernoch langsam fahren?
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5717
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Sinnvolle Leistung Range Extender

Beitragvon axlk69 » Mi 29. Jul 2015, 13:37

Tho hat geschrieben:
Bricht das so massiv ein, dass man in den Alpen am Pass stehen bleibt? Oder kann man immernoch langsam fahren?

Stehen bleiben tut man nicht. Er quält sich dann halt jaulend den Berg rauf.
Nichts, was man mehrmals testen will! Ist ein fürchterliches Gefühl!
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Sinnvolle Leistung Range Extender

Beitragvon Karlsson » Mi 29. Jul 2015, 13:43

Ist vor allem falsche Benutzung!
Akkustand hinreichend hoch halten und alles läuft.
Der ist doch nicht von jetzt auf sofort leer. Ggf rechtzeitig das Tempo reduzieren.
Auch Tesla oder E-Up reduzieren die Leistung. Das weiß man dann aber und kann sich darauf einstellen.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12801
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Sinnvolle Leistung Range Extender

Beitragvon axlk69 » Mi 29. Jul 2015, 13:59

Karlsson hat geschrieben:
1. ...Du solltest als Amperafahrer aber wissen, dass er auch einen Modus hat, wo der Motor mechanisch mit den Rädern verbunden ist....
2. ....Völlig falscher Denkansatz. Der RE soll nicht bocksteif den Akkustand einfrieren, sondern nur die mittlere benötigte Energie erzeugen. Er ist eben nicht dafür gemacht, Spitzenlasten abzudecken.
3. ....Nein, da steht dann, dass der Akkustand für Langstrecken auf einem mittleren Niveau gehalten wird - bei einem i3 entspricht einfrieren bei 50% ja ca einem komplett vollen Ampera Akku....
Die Leistung des Generators reicht dann im Mittel aus, um den nötigen Strom zu erzeugen, den man für Langstrecken mit 120km/h braucht.
Am Berg reicht die Leistung des RE natürlich nicht, dort wird etwas entnommen. Aber wenn nicht gerade der Großglockner im Ralleytempo erklommen werden soll, reicht das bis zum erreichen des Gipfels. Wenn es danach bergab geht, steht genug Leistung zur Verfügung, um den Akku wieder auf 50% zu laden. Bzw auf einen sinnvollen Stand. Da muss man dann schon ein bisschen mitdenken.

4.
axlk69 hat geschrieben:
Der Ampera hat übrigens sogar eine Gebirgsstellung.....

Du kannst auch einfach schon bei 80% auf "Hold" schalten, wenn Du so viel Reserve benötigst. Der Ampera hat ja nicht gerade viel Akku zur Verfügung.
Gleiches kann man beim i3 machen.

5.
axlk69 hat geschrieben:
Bei leerem Akku nimmt der Ampera am Berg de facto kein Gas mehr an

Falsche Benutzung, wäre vermeidbar gewesen. Der Akku ist ja auch nicht mal eben plötzlich leer, da kann man auch mal vorher drosseln.


Da ich das mit dem Zitieren nicht so gut wie Du beherrsche hab ich mir so geholfen:

ad 1. Hab dir mal was von Mickys Seite herauskopiert! Glauns endlich: Keine mechanische Verbindung auch im Mode 4!
Analog wie im Modus 2 beschrieben, wird bei geringem Leistungsbedarf (wenig Drehmoment an den Antriebsrädern) zur Herabsetzung der Drehzahl des elektrischen Hauptmotors “B” auch im Modus 4 (RVM-4) wieder die Verbindung zum Hohlrad geschlossen (Kupplung C1 geöffnet) so das Generator “A” gekoppelt mit dem Verbrennungsmotors an das Planetengetriebe über das Hohlrad etwas Leistung liefert. So bald aber wieder eine höhere Leistung (z.B. durch Beschleunigen) gebraucht wird, erfolgt sofort wieder eine Umschaltung auf den seriellen Betrieb (Modus 3). Erst ab einer Geschwindigkeit von etwa 140km/h wird fast nur mehr im Modus 4 gearbeitet.

ad 2..: Das würde klappen, wenn es ein Hybrid wäre bei dem man den Verbrenner täglich braucht. Ich und die meisten Ampi Fahrer versuchen ohne Rex auszukommen, so oft es geht. Also kann es durchaus auch am Bergpass passieren, dass man eben nicht mehr elektrisch über die Kuppe kommt. Fiasko beim reinen EV, denn der steht! Kleineres Fiasko beim Ampera, der jault aber kriecht den Berg fertig rauf!

ad 3. Und das erklärst Du einem kaufinteressierten Kunden, ohne 10.000 Stunden GE Erfahrung?? Du weist schon, warum Du kein Autoverkäufer bist?? :lol:
Übrigens wusste ich nicht, das der i3 32 KWH Brutto und 20,8 KWH netto hat!

ad 4. Danke für die Info! Hab mich schon gefragt, wofür ich denn diese Wahl habe! Aber, dass wir vom Gebirgsmodus reden, wäre dir schon aufgefallen??

ad. 5 Quark! Siehe ad 2. Man versucht ja ohne REX über den Berg zu kommen und wenn Du auch bei 20km Rest auf Hold schaltest, ist es das gleiche Gehäule. Der Wagen versucht den Ladestand plus Minus 2% zu Halten, wodurch der REX hübsch auf Touren geht!

Lieber Karlsson: Auch wenn Du mittlerweile ein echter EVler bist, redest Du bei vielen Dingen noch immer mehr, als es Dir Dein Wissensstand bzw. Deine Erfahrung zugestehen würde. Nur weil Du vielleicht 2 mal in einem Ampera gesessen bist macht Dich das weder zum Fachmann für das Fahrzeug, noch für die Amperafahrer.
Und erklär mal einem Amperafahrer, er soll doch bitte seinen REX einschalten, wenn er auch ohne REX ans Ziel kommen könnte?!?!?! :wand:
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Sinnvolle Leistung Range Extender

Beitragvon umberto » Mi 29. Jul 2015, 17:37

axlk69 hat geschrieben:
ad 1. Hab dir mal was von Mickys Seite herauskopiert! Glauns endlich: Keine mechanische Verbindung auch im Mode 4!


Überarbeitest Du dann bitte noch den Wikipedia-Artikel zum Ampera, da steht es auch drin.
https://de.wikipedia.org/wiki/Opel_Ampera#Betriebsmodi

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Sinnvolle Leistung Range Extender

Beitragvon eDEVIL » Mi 29. Jul 2015, 17:48

axlk69 hat geschrieben:
Übrigens wusste ich nicht, das der i3 32 KWH Brutto und 20,8 KWH netto hat!

:?: :?: :?:
Und erklär mal einem Amperafahrer, er soll doch bitte seinen REX einschalten, wenn er auch ohne REX ans Ziel kommen könnte?!?!?! :wand:

:?: :?: :?:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11325
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Sinnvolle Leistung Range Extender

Beitragvon axlk69 » Mi 29. Jul 2015, 18:59

umberto hat geschrieben:
axlk69 hat geschrieben:
ad 1. Hab dir mal was von Mickys Seite herauskopiert! Glauns endlich: Keine mechanische Verbindung auch im Mode 4!


Überarbeitest Du dann bitte noch den Wikipedia-Artikel zum Ampera, da steht es auch drin.
https://de.wikipedia.org/wiki/Opel_Ampera#Betriebsmodi

Gruss
Umbi


Ist halt die Frage, was man unter "direkt" eingebunden versteht.
Für Technik interessierte und versierte schaut Euch die genaue Beschreibung an:

https://myampera.wordpress.com/voltec-2/

Wenn ich es richtig verstanden habe, ist der Verbrenner im Mode 4 direkt mit dem Generator 2 verbunden, welcher aber auch für den Antrieb genutzt wird. zwischen Antriebswelle und dem Verbenner liege aber auch in diesem Fall noch 2 Kupplungen und ein Generator.
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines zu Plug-In Hybriden

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron