SelfPV - Wie geht das? In D legal?

Solarenergie - Photovoltaik

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

Beitragvon ^tom^ » Mi 25. Apr 2018, 23:39

Danke für eure Hilfe.

Es wird wohl ohne Förderbeiträge gehen (müssen) weil eventuell nicht gefördert und dann braucht es auch gleich einen offiziellen Elektriker und eine Bescheinigung vom Netzbetriber..das wird es nicht besser machen.
Ich tendiere auf 3 mal Doppelpanele auf 3 Phasen. So wird eine Phase nicht durch eine zu grossen Unterschied zum Leistungsschalter beaufschlagt. Allerdings bei direkten Verdrahtung könnte ich schon auf eine Phase da 4mm2 hinter dem Tablau.

Was der Titel angeht.....was ist schon legal resp. ilegal?
Ich denke es ist selbst in der Schweiz ein Grauzone....resp. nur legal wenn man sich 100% drann hält. Doch welche 100% sind da massgeblich.
Bisher ca. 60'000km rein elektrisch
BMW i3 94Ah-REx LCI dato 5'000km

38m2 FlachK. (> 160'000kWh)
1.5kWp Solar (> 800kWh)

Juli 15 bis August 18 KIA Soul EV, 42'000km
Sept. 14 bis Juli 15 i-MiEV 13'500km
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1978
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 19:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Anzeige

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

Beitragvon kub0815 » Do 26. Apr 2018, 00:12

So wie ich gelesen habe darfst du maximal 600W pro Steckdose einspeisen in der Schweiz :-) Wenn du das zusammenhängend auf einem Dach montierst würde ich eher einen WR nehmen der im Trockenen ist. Ist effektiver und die EVT500 sollen schon auch die eine oder andere macke haben.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Benutzeravatar
kub0815
 
Beiträge: 3874
Registriert: Do 30. Mär 2017, 14:35

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

Beitragvon E-lmo » Do 26. Apr 2018, 06:17

So wie ich das gelesen habe, gilt die 600W-Grenze lediglich für eine Einspeisung in bestehende Steckdosenkreise. Bei größeren PV-Leistung benötigt er eine separate Zuleitung und Absicherung in der Verteilung. Beides befreit nicht von der Anmeldepflicht.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
Benutzeravatar
E-lmo
 
Beiträge: 1013
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

Beitragvon kub0815 » Fr 27. Apr 2018, 10:17

E-lmo hat geschrieben:
Ich habe mir PVgis nur kurz angeschaut. Das Eingabe-Feld "Horizon-File" lässt mich vermuten, hier die Verschattung durch das Umfeld einfließen zu lassen.


Das wurde gemacht für Schatten von Objekten die Weit weg liegen. z.b. Berge. Die ist leider für meine Schatten durch das Haus bedingt zu gebrauchen.
Zuletzt geändert von kub0815 am Fr 27. Apr 2018, 14:45, insgesamt 1-mal geändert.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Benutzeravatar
kub0815
 
Beiträge: 3874
Registriert: Do 30. Mär 2017, 14:35

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

Beitragvon mbrod » Fr 27. Apr 2018, 12:52

Eventuell kann https://www.sonnenverlauf.de bei einer Abschätzung helfen.
Zoe Life R240
mbrod
 
Beiträge: 109
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 14:05
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

Beitragvon kub0815 » So 29. Apr 2018, 23:50

Hi Mbrod,
ja das tool ist super zur Schattenanalyse.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Benutzeravatar
kub0815
 
Beiträge: 3874
Registriert: Do 30. Mär 2017, 14:35

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

Beitragvon ^tom^ » Mo 30. Apr 2018, 00:39

kub0815 hat geschrieben:
So wie ich gelesen habe darfst du maximal 600W pro Steckdose einspeisen in der Schweiz :-) Wenn du das zusammenhängend auf einem Dach montierst würde ich eher einen WR nehmen der im Trockenen ist. Ist effektiver und die EVT500 sollen schon auch die eine oder andere macke haben.


Leider finde ich aus welchen Gründen kaum ein PV Forum.....echt jetzt.
So mal die kurze Zwischenfrage: Wäre der AEconversion INV500-90 der besser Wechselrichter für unters Dach?
Bisher ca. 60'000km rein elektrisch
BMW i3 94Ah-REx LCI dato 5'000km

38m2 FlachK. (> 160'000kWh)
1.5kWp Solar (> 800kWh)

Juli 15 bis August 18 KIA Soul EV, 42'000km
Sept. 14 bis Juli 15 i-MiEV 13'500km
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1978
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 19:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

Beitragvon Fluencemobil » Mo 30. Apr 2018, 07:14

10% Rabatt für alle Elektroautofahrer auf Brillen und Kontaktlinsen bei http://www.optikanton.de/
Ich empfehle einen Batteriemietvertrag bei Renault mit einer Rechtsschutzversicherung zu kombinieren.
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1991
Registriert: So 16. Mär 2014, 10:23
Wohnort: Erfurt

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

Beitragvon kub0815 » Mo 30. Apr 2018, 12:12

Schon 17kwh erzeugt in einer woche trotz der blöden Schatten welche aber jetzt immer weniger werden. Ich glaub ich hau nochmal 600wp dauf für 650 Euro...dann habe ich alle Dächer voll.
Zuletzt geändert von kub0815 am Mo 30. Apr 2018, 12:13, insgesamt 1-mal geändert.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Benutzeravatar
kub0815
 
Beiträge: 3874
Registriert: Do 30. Mär 2017, 14:35

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

Beitragvon ^tom^ » Mo 30. Apr 2018, 12:13

Fluencemobil hat geschrieben:
https://www.photovoltaikforum.com/

Danke
Bisher ca. 60'000km rein elektrisch
BMW i3 94Ah-REx LCI dato 5'000km

38m2 FlachK. (> 160'000kWh)
1.5kWp Solar (> 800kWh)

Juli 15 bis August 18 KIA Soul EV, 42'000km
Sept. 14 bis Juli 15 i-MiEV 13'500km
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1978
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 19:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Photovoltaik

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste