Opel Ampera kaufen?

Alles zum Opel Ampera

Re: Opel Ampera kaufen?

Beitragvon tainnok » Di 19. Jan 2016, 10:08

Cyberjack hat geschrieben:
Als Gebrauchter würde für mich nur ein Ampera mit Modelljahr neuer als 2013, Intellilink Navi und vollständiger HV-Garantie machen.

Hallo.
Bin auch am hin-und-her überlegen was mein nächstes Auto werden soll und ein gebrauchter Ampera steht bei mir gerade hoch im Kurs.
An der VIN sollte ich ja das Modelljahr erkennen, oder?
Hab nur noch im Kopf dass das Modelljahr 2013 die Kennung 'DU' in der VIN hat.
Aber wenn ich dich recht verstehe sollte es NEUER als 'DU' sein, richtig?
Also was sollte in der VIN dann stehen, wie ist da die Codierung?
Wird da einfach pro Modelljahr der erste Buchstabe 'Hochgezählt' ???
Also 'EU' == 2014 und 'FU' == 2015 ???
(bin mir sicher das schon irgendwo hier mal gelesen zu haben welchen code die unterschiedlichen Jahre haben, aber ich finds im Moment einfach nicht mehr an :? )

Bzw. kann man das neuere Navi auch noch anders erkennen als ob eine Festplatte eingebaut ist oder nicht (denn das wird man von aussen ja nicht so sehen nehme ich an.).
tainnok
 
Beiträge: 113
Registriert: So 23. Aug 2015, 14:24

Anzeige

Re: Opel Ampera kaufen?

Beitragvon Volt » Di 19. Jan 2016, 13:45

Hallo,

Der Ampera/Volt ist ein schöner Wagen.

Der Verbrauch im Benzinbetrieb liegt ungefähr 20% über dem vom Prius, aber wem interessiert?

Anmerkung: ungewöhnlicher bzw. gewöhnungsbedürftiger Range Extender Betrieb.
Sprich: Der Motor springt beim beschleunigen oder erst danach/später an,
bleibt dann beim bremsen oder nach dem Stillstand noch an um das Batterie Niveau wieder aufzufüllen.

Fazit: Auf Strecke fahren wir den Prius. Weniger Verbrauch, größere Reichweite und schneller.
Anmerkung: Ohne Lademöglichkeit zu Hause oder auf Arbeit macht der Ampera keinen Sinn.

Gruß aus Berlin

Stefan
These:
Beim laden sind alle E-Autos gleich zu behandeln.
Bei Destination Ladesäulen (bis 22KW) wird solange gestanden wie der Fahrer es für Richtig erachtet,
bzw. halt maximal solange wie beschildert. Oh, schon voll? egal. Ladescheibe ist Sinnvoll.
Benutzeravatar
Volt
 
Beiträge: 394
Registriert: Do 11. Jun 2015, 11:56

Re: Opel Ampera kaufen?

Beitragvon vonGestern » Di 19. Jan 2016, 15:10

Poweredbyplants hat geschrieben:
.....
Ich will wissen was der Ampera im reinen Benzinmodus verbraucht. Gerade habe ich einen auf dem Gebrauchtwagenmarkt gefunden: https://www.dbautohaus-cloppenburg.de/g ... d1a7def386
Ampera Erfahrene sind hier jetzt gefragt: Ist der empfehlenswert?
Ich sollte demnächst eine Testfahrt machen um mir einen Eindruck zu verschaffen!


Also, ich kann mit dem Ampera nicht mit "reinem Benzinmodus" fahren, daher enthalte ich mich hier der Stimme. Der Lebensdauer-Gesamtverbrauch dagegen ist ja in meinem Inserat von Tacho+EnergieInfo abzulesen (4,2 l).

Zum Thema Angebot von Cloppenburg: Bose ist ja ganz schön und gut, aber wegen des Navi auf den Fahrassistenten zu verzichten würde ich mir sehr überlegen! (Navi kann man an einem Halter zusätzlich haben, Frontkamera nicht!).
Das Fahrassistenz-Paket hätte (wegen der Frontkamera): Abstandswarner, Aufprallwarner (mit Bremsvorbereitung!), Spurassistent, Verkehrszeichenerkennung (Geschw.begrenzung!).
Wo sind die Original-Radkappen? Sommer + Winterbereifung? Drucksensoren in allen Rädern?
Die Lederpolsterung sieht etwas trübe einfarbig aus (im Vergleich zu meinem :) )
Und das Modelljahr 2012 ist nicht so toll. In meiner Garantie (2013er) steht:
HV-Batterie sowieso - dann, unter "andere Komponenten" auch: "elektrische Antriebseinheit und interne Komponenten, einschließlich Hilfsölpumpe,..." usw.

Daher meine Empfehlung: Probefahrt machen, und danach erst nochmal im Ampera Forum restliche Unklarheiten beseitigen...
und schließlich vom Privaten kaufen :) (möglicherweise zum fast gleichen Preis) ;)

Viel Erfolg und weitere gute Hinweise/Erfahrungsberichte!
Erstauto: Smart ed mit E-Kennzeichen.
Zweitauto für Urlaube ist noch Diesel.
Benutzeravatar
vonGestern
 
Beiträge: 139
Registriert: Di 18. Sep 2012, 15:24
Wohnort: Rosenheim

Re: Opel Ampera kaufen?

Beitragvon ChrisZero » Di 19. Jan 2016, 16:44

was im Hinblick auf Modellversion für mich auch sehr wichtig War, ist die Ladegeschwindigkeitsverstellung am Kabel, da ich meinen Volt hauptsächlich mit PV lade und immer beim Anstecken je nach Wetter die stromstärke verstelle. bei meinem Spät-2012er kann ich das noch, habe aber bereits die Einstellmöglichkeit, dass der Rex im Winter erst bei sehr tiefen Temperaturen zum Heizen startet.

Gruss Chris
C-Zero 2012-2016
Chevy Volt ab 2013
i3rex (schnellAC/DC) ab 2016
..bereits 150k km el. gef. (in der Fam. 350k km)

4,6 kWp PV (seit 2014)........20m2 Therm.Solar und Erd-WP (seit 1999).....5000l Regenw.anl. für Waschm., WCs und Gartenbew. (seit 2000)
Benutzeravatar
ChrisZero
 
Beiträge: 624
Registriert: So 3. Nov 2013, 23:40
Wohnort: Burgenland, Ostösterreich

Re: Opel Ampera kaufen?

Beitragvon xado1 » Di 19. Jan 2016, 17:51

ChrisZero hat geschrieben:
was im Hinblick auf Modellversion für mich auch sehr wichtig War, ist die Ladegeschwindigkeitsverstellung am Kabel, da ich meinen Volt hauptsächlich mit PV lade und immer beim Anstecken je nach Wetter die stromstärke verstelle. bei meinem Spät-2012er kann ich das noch, habe aber bereits die Einstellmöglichkeit, dass der Rex im Winter erst bei sehr tiefen Temperaturen zum Heizen startet.

Gruss Chris

ich hab so ein verstellbares ampera ladegerät von ampi gekauft,ich hoffe ,daß es langlebig ist,2 jahre hält es bereits.
ist auch sinnvoll,wenn man mit schwacher kabeltrommel oder generator lädt.
mein generator nimmt nur das ampera ladekastl mit 10 A,beim original ziegel schaltet er immer ab.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4013
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Opel Ampera kaufen?

Beitragvon vonGestern » Di 19. Jan 2016, 17:54

Volt hat geschrieben:
....
Der Verbrauch im Benzinbetrieb liegt ungefähr 20% über dem vom Prius, aber wem interessiert?

Anmerkung: ungewöhnlicher bzw. gewöhnungsbedürftiger Range Extender Betrieb.
Sprich: Der Motor springt beim beschleunigen oder erst danach/später an,
bleibt dann beim bremsen oder nach dem Stillstand noch an um das Batterie Niveau wieder aufzufüllen.
...
Stefan


Hallo Berlin,
gegen den Prius habe ich gar nichts, der ist auch schön. Allerdings wundere ich mich etwas über Deine Aussagen:
Benzinverbrauch meines Vetters mit Prius ist ca. 5,x l /100 km (aber das ist ein älterer Prius). Mein Ampera hat den Lebensdauer-Verbauch 4,2 l /100km, aber ich weiß natürlich nicht, welches Fahrtenprofil der Vorbesitzer hatte.

Der "gewöhnungsbedürftige Extender-Betrieb" kommt wohl daher, weil Du (vom Prius her) irgend welche Reaktionen beim Verbrennereinsatz erwartest, wenn Du los fährst. Also, ich merke nichts vom Verbrenner (und das ist gut so). Bei meinem Vetter gibt es den "Gummiband-Effekt" (verzögerte Beschleunigung), den kenne ich nicht: der E-Motor hängt direkter am Strompedal als irgend ein Verbrenner am Gaspedal.
Und wenn ich stehen bleibe, läuft auch kein Verbrenner: die Batterie wird leer gefahren! ES SEI DENN, Du hättest Ladungszustand-"Halten" eingestellt. Dann läuft der Verbrenner natürlich ab und zu (immer im optimalen Arbeitspunkt).
Und bei Einstellung "Gebirge" lädt der Verbrenner die Batterie sogar voller als sie vorher war.
Das alles hat mir der Verkäufer bei einer Probefahrt nicht erzählen können (das wäre auch etwas viel auf einmal). Das erfährt man nur im Forum oder beim Studium der Betriebsanleitung.

Also, es kommt darauf an, was man eingestellt hat! Der Antrieb ist aber immer rein elektrisch (Serien-Hybrid)- im Gegensatz zum Prius; aber vielleicht ist dieser deshalb etwas effektiver im Spritverbrauch?? :)
Viele Grüße nach Berlin
Erstauto: Smart ed mit E-Kennzeichen.
Zweitauto für Urlaube ist noch Diesel.
Benutzeravatar
vonGestern
 
Beiträge: 139
Registriert: Di 18. Sep 2012, 15:24
Wohnort: Rosenheim

Re: Opel Ampera kaufen?

Beitragvon hardy/ampera » Di 19. Jan 2016, 17:57

Poweredbyplants hat geschrieben:
Was hast du denn zur Zeit für ein Auto? Würde dieses als Auto für deine Wochenend-Langstrecken genügen?
Wenn ja, würde ich auf jeden Fall ein reines Elektro-Fahrzeug empfehlen.

Welche Strecke(n) fährst du denn unter der Woche? Kannst du diese zu einem Großteil auch mit dem Ampera rein elektrisch zurück legen?


Hallo

ich würde unter der Woche höchstens 10-20 km pro Tag fahren. Wäre also rein elektrisch machbar.
Am Wochenende würde die Strecke insgesamt etwa 400 - 500 km betragen.

Für diese Strecken wäre der Ampera die richtige Wahl :) Ich fahre selbst alle Strecken rein elektrisch, außer alle 4 Wochen, da geht es auch mal mit dem Rex weiter, Strecke dann 560 km. Fahre den Ampi fast seit einem Jahr, EZ 12/14, Baujahr 2012.
Bin total zu frieden :D
hardy/ampera
 
Beiträge: 95
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 17:09
Wohnort: bei Kiel

Re: Opel Ampera kaufen?

Beitragvon Volt » Di 19. Jan 2016, 18:24

Hy,

behauptung:
>- Der Antrieb ist aber immer rein elektrisch -<
das stimmt nicht.

er fährt immer elektrisch solange die batterie voll ist und nicht berg oder halten eingestellt wurde.
aber wenn der akku leer ist, oder halten bzw. berg, so schaltet der verbrenner ab ca' 70 km/h direkt auf den antrieb,
sofern nicht stark beschleunigt wird, etc.

die lebensdaueranzeige sagt ja nicht aus wieviel der wagen im reinen benzinbetrieb verbraucht.
den strom nicht vergessen, dieser wird bei der anzeige unterschlagen.
bei mir steht dort derzeit 1,5 liter/100km tendenz steigend, wegen der kälte.

Der Prius verbraucht weniger weil der wirkungsgrad vom motor höher ist:
https://www.priuswiki.de/index.php?titl ... son-Zyklus
wir sind mit beiden autos in den urlaub gefahren, bei leerem akku wurden beide wagen vollgetankt.
bei der nächsten tankung ohne zwischendurch den akku zu laden gingen beim volt halt 20% mehr in den tank.

Der "gewöhnungsbedürftige Extender-Betrieb" kommt logischerweise erst wenn der akku leer ist.

ich fahre lieber mit dem volt als mit dem prius, schon wegen der straßenlage.

stefan
These:
Beim laden sind alle E-Autos gleich zu behandeln.
Bei Destination Ladesäulen (bis 22KW) wird solange gestanden wie der Fahrer es für Richtig erachtet,
bzw. halt maximal solange wie beschildert. Oh, schon voll? egal. Ladescheibe ist Sinnvoll.
Benutzeravatar
Volt
 
Beiträge: 394
Registriert: Do 11. Jun 2015, 11:56

Re: Opel Ampera kaufen?

Beitragvon ChrisZero » Di 19. Jan 2016, 18:55

interessant, der letzte Bekannte, der den Volt mal mit leerem Akku abgefahren ist, war auch ein Prius Fahrer, war damals natürlich auch zu Testzwecken..:D

da der Prius im Normalbetrieb/Alltagsbetrieb gegen den Volt/Ampera keinerlei Chance hat, fahren die mit leerem Akku los....soll das irgendwie pädagogisch wertvoll sein????

Der Prius ist aufgrund des Babyakkus und der geringeren Ausstattung leichter als der Ampera/Volt -wäre ja traurig, wenn er im Spritbetrieb mehr schlucken würde.

Ich denke, der im Alltag erreichte Gesamtverbrauch sollte hier doch wohl die Referenz sein, oder? Warum sollte ich sonst komplizierte Hybrid Technik rumschleppen, wenn ich da nur ein oder 2 Liter pro 100km einspare????
ich spare gegenüber meinem alten Diesel im Volt nun 5,5l Sprit/100km - in der Praxis.

Gruss Chris
C-Zero 2012-2016
Chevy Volt ab 2013
i3rex (schnellAC/DC) ab 2016
..bereits 150k km el. gef. (in der Fam. 350k km)

4,6 kWp PV (seit 2014)........20m2 Therm.Solar und Erd-WP (seit 1999).....5000l Regenw.anl. für Waschm., WCs und Gartenbew. (seit 2000)
Benutzeravatar
ChrisZero
 
Beiträge: 624
Registriert: So 3. Nov 2013, 23:40
Wohnort: Burgenland, Ostösterreich

Re: Opel Ampera kaufen?

Beitragvon Fluencemobil » Di 19. Jan 2016, 18:57

vonGestern hat geschrieben:
Ich bin einer aus dem Ampera-Forum, der aber auch einen Smart ed hat und einen Urlaubs-Diesel.
Vielleicht hast Du im Ampera-Froum meinen Hinweis schon gelesen, dass ich meinen Ampera verkaufen will (bzw. sollte).
Vielleicht sind meine Anzeigen interessant:
sowohl
http://suchen.mobile.de/auto-inserat/op ... 56140.html
als auch:
http://ww3.autoscout24.de/classified/28 ... asrc=st|as


Hallo,
wenn du bei mobile 120,- € nach unten gehst, bist du auf der 1. Seite (bei Autos bis 50 Tsd.km) und 6 Autos weiter vorn.
Bei Autoscout währst du auch gerade noch auf der 1. Seite.
Frage nicht was Berlin für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst. ;)
goingelectric-crowdfunding/
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1599
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:23
Wohnort: Erfurt

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Opel Ampera

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast