Opel Ampera kaufen?

Alles zum Opel Ampera

Re: Opel Ampera kaufen?

Beitragvon Jan » Sa 3. Jun 2017, 15:34

Er lädt mit nur 42 KWh am CCS Lader??
https://www.youtube.com/watch?v=IV4HhdEizIk
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Der Ioniq wartet schon auf die ersten Sonnenstrahlen. :)
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 2022
Registriert: Di 3. Jun 2014, 06:56

Anzeige

Re: Opel Ampera kaufen?

Beitragvon Karlsson » Sa 3. Jun 2017, 16:33

Du bist im falschen Tröt, das hier gehört zum Ampera (PHEV), nicht Ampera E (BEV).

Der Ampera E hat eine zu niedrige Spannung, die 50kW Säulen liefern oft nur 125A und dann werden 50kW eben nicht erreicht.
Siehe dazu hier:
https://www.goingelectric.de/forum/opel-ampera-e/umfrage-dc-ladeleistung-ampera-e-t19493-30.html
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 13154
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Opel Ampera kaufen?

Beitragvon Jan » Sa 3. Jun 2017, 16:48

Ah, ok, danke für die Info.
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Der Ioniq wartet schon auf die ersten Sonnenstrahlen. :)
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 2022
Registriert: Di 3. Jun 2014, 06:56

Re: Opel Ampera kaufen?

Beitragvon Horst J. » Do 2. Nov 2017, 10:54

Moin,
im Forum habe ich bisher nur zu Informationszwecken mitgelesen. Hintergrund: Ich beschäftige mich aus beruflichen Gründen mit eMobilität, da ich in der Firma zu einer Arbeitsgruppe gehöre, die die Umstellung unseres Fuhrparks auf ePKWs vorbereitet bzw. dafür eine Roadmap erstellt. Mir haben die Planung abgeschlossen, nun muss der Plan die internen Hürden nehmen :P .
Natürlich habe ich in diesem Zuge auch selbst mehrere BEVs und PHEVs Probe gefahren, eigentlich nur, damit ich weiß, was ich den Kolleginnen und Kollegen so einbrocken soll :) . Ungeahnter Nebeneffekt: Ich komme von der Droge 'Elektrisch Fahren' nicht mehr los :roll: . Mein eigener Firmenwagen (Verbrenner) läuft im Leasing leider noch bis 05/2019, erst dann wird es etwas elektrisches. Jetzt habe ich überlegt, ob ich als Übergang für nicht allzuviel Geld schon mal etwas elektrisches gebraucht erwerbe - dann könnte ich auch schon gleich den Anschluß außen am Haus legen etc.
Dilemma: Die ePKWs, die es gebraucht voll-elektrisch günstig gibt (z.B. alte ZOE) hat für unser Familien-Profil eine zu geringe Reichweite (auch wenn weiterhin der Verbrenner noch bis 2019 vor der Tür steht), wir haben Fahrleistung ca. 50.000 km p.a..
Also bin ich auf den Ampera gestoßen. Die Optik finde ich klasse. Die Details ebenfalls. Jetzt würde ich ihn gern Probe fahren.
Wir wohnen in Hamburg. Ich habe auf diversen Gebrauchtwagen-Marktplätzen (mobile.de etc.) gesucht, scheint aktuell keinen in Hamburg im Angebot zu geben, den ich mal fahren könnte, um mich dann zu entscheiden.
Frage: Gibt es hier im Forum einen Ampera-Besitzer aus dem Hamburger Raum, bei dem ich mit Familie und Hund mal vorbeischauen könnte, um mir den Wagen anzuschauen? Gerne gegen eine Einladung zum Grünkohl essen (Italiener geht auch ;) . Auch mal gucken, ob der Hund sich hinten wohl fühlt und eine Runde mit dem Besitzer drehen, wenn das ok ist?
Falls die Möglichkeit besteht, gern eine Nachricht hier im Forum oder SMS / WhatsApp an die 0171/3634369.
Lieben Dank
Horst J.
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 26. Jun 2017, 13:30
Wohnort: Hamburg

Re: Opel Ampera kaufen?

Beitragvon Horst J. » Do 2. Nov 2017, 10:56

P.S. Also nicht der Besitzer soll eine Runde mit dem Hund drehen, sondern wir gern mit dem Besitzer mit dem Ampera ...
Horst J.
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 26. Jun 2017, 13:30
Wohnort: Hamburg

Re: Opel Ampera kaufen?

Beitragvon Horst J. » Mo 6. Nov 2017, 17:24

Update: Besten Dank an einen sympahtischen Ampera-Fahrer aus diesem Forum. Der mich heute ganz unkompliziert seinen Ampera hat Probe fahren lassen. Zwei Stunden war ich (mit Terminen) unterwegs und (außer dem Ärger über zweimal von Verbrennern zugeparkte Ladesäulen in der Hamburger City :-( und dem Hamburger Schiet-Wedder) war es richtig klasse. Was soll ich als Fazit sagen: Mein schon vorher durch YouTube-Videos und hier mitlesen sehr guter Eindruck vom Ampera hat sich durch die Probefahrt bestätigt. Klasse PKW, der eben auch ein ernster ePKW ist (anders als mancher PHEV Hybrid, der zur Zeit angeboten wird). Wir müssen uns jetzt mal daheim die Karten legen und dann schauen
Horst J.
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 26. Jun 2017, 13:30
Wohnort: Hamburg

Re: Opel Ampera kaufen?

Beitragvon Hamburger Jung2 » Mo 6. Nov 2017, 17:47

Moin,

es freut mich das es Dir gefallen hat. Das Forum hier ist schon immer sehr hilfsbereit gewesen. Von daher habe ich Dir gerne den Ampera zur Verfügung gestellt, Du hättest gerne auch noch länger fahren können.

Viel Glück bei der Suche.

Lg HH Jung
Hamburger Jung2
 
Beiträge: 36
Registriert: Di 29. Nov 2016, 17:44

Re: Opel Ampera kaufen?

Beitragvon felix52 » Mi 29. Nov 2017, 22:41

Als nicht vollkommener Neuling ( Renault Zoé R240 ZEN seit 12/2015) möchte ich mich gerne hier einklinken.
Wir bräuchten ein weiteres, grösseres Fahrzeug, um die tägliche Fahrstrecke von ca. 60 km zurücklegen zu können.
Lademöglichkeit ist am Haus vorhanden. Am Wochenende müssen wir ab und zu von der Nordsee nach Berlin. Bislang mit einem
Verbrenner, der ansonsten eigentlich überflüssig ist und den wir deshalb abschaffen möchten.
Eine weitere Zoé ist in absehbarer Zeit nicht lieferbar. Und ein Batterie Upgrade auf ca. 300 km Reichweite auch nicht.
Also ausgeschieden!
Ausgerechnet nahe HH gibts das "Autohus" mit einigen Ampera Angeboten. Allerdings auch mit hohen km-Leistungen.
Nicht weiter schlimm bei den Corsa Motoren. Das weiss ich aus eigener Erfahrung.
Werde mich hier schlaulesen. Bin aber auch für jeden Tipp von Euch dankbar. ;)
Jeder Zweck muß den Zweck haben, etwas zu bezwecken. Bezweckt der Zweck nichts Bezwecktes, so hat der ganze Zweck keinen Zweck und ist somit zwecklos.
Benutzeravatar
felix52
 
Beiträge: 348
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 23:57

Re: Opel Ampera kaufen?

Beitragvon Fire » Do 30. Nov 2017, 09:53

Ich fahr den Ampera jetzt seit 3/4 Jahr und kann ihn sehr empfehlen. Aus meiner Sicht immer noch der beste Plugin Hybrid wenn man ihn in der Kategorie sehen will.
Im Sommer sind etwa 80km gut drin, im Winter könnte es etwas knapp werden mit deinen 60km. Aktuell bei Temperaturen um den Gefrierpunkt komme ich auf etwa 55km wenn ich es mit der Heizung nicht übertreibe und die Reifen mit etwas mehr Druck fahre. Im Extremfall kann die Reichweite aber auch mal bis auf 40km sinken. Aber für den Notfall hat man ja immer noch den Motor.

Die Kilometer Leistungen sind im allgemeinen wohl kein Problem, weder für den Motor noch für den Akku. Allerdings hat man halt ab 160'000 km keine Garantie mehr.

Was mir persönlich nicht so gefällt ist die langsame Ladeleistung aber das Problem haben fast alle Autos in der Kategorie.
Wenn man sich damit abfindet ab und zu mit Rex zu fahren ist das kein Problem, wenn man aber möglichst elektrisch unterwegs sein will, ist es aber schon etwas unpraktisch 4-6 Stunden zu warten bis der Akku wieder für 50-80 km geladen ist.
Dann hat er noch ein paar Kleinere Macken wie z.B. dass er nach einer Bluetooth Verbindung immer den Radiosender verliert oder dass er die personalisierten Einstellungen der zwei Schlüssel ab und zu etwas durcheinander bringt.
Insgesamt bin ich aber wirklich sehr zufrieden damit.
Die ersten 10000km konnte ich mit einem Durchschnittsverbrauch von 0.9l/100km fahren. Wenn mir nicht ein paar längere Urlaubsfahrten den Schnitt versaut hätten, wäre ich wohl etwa bei 0.2l/100km.
Fire
 
Beiträge: 160
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 13:39

Re: Opel Ampera kaufen?

Beitragvon IONIQ-E » Do 30. Nov 2017, 10:49

Hallo,
Habe heute den Opel Ampera E zum Testen und frage mich wie ich ihn zum Segeln bekomme,oder kann er das nicht?
Benutzeravatar
IONIQ-E
 
Beiträge: 27
Registriert: Mo 26. Dez 2016, 12:08
Wohnort: Kaiserslautern

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Opel Ampera

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste