Wozu den Ampera e kaufen?

Wozu den Ampera e kaufen?

Beitragvon ^tom^ » Mi 15. Nov 2017, 19:06

Was gibt es für Gründe den Ampera e zu kaufen?

Nur weil er einen 60kWh Akku hat aber nach xxx Kilometer auch an der 50er Säule nicht schneller laden kann als z.B. ein KIA und dann somit auch nicht mehr schneller von A nach B kommt, ist für solch einen hohen Preis doch ein grosses Fragezeichen vorhanden.
Wenn ich Neueinsteiger bin, mag das alles anders aussehen, doch als Upgrade kommt er für mich nicht in Frage.
30'000 Neutronen nach Eintausch oben drauf legen und dafür den 0 bis 100 Sprint in 7 Sekunden sind es mir nicht Wert.

Da stellt sich nun auch die Frage jedes einzelnen: Wieviele kWh Akku sind genug? Hierbei sollte nicht vergessen werden, dass ein grösserer Akku auch die Umwelt mehr belastet.
Mit der immer besser werdenden Ladeinfrastruktur sehe ich bald keine Probleme mehr auch mal noch kurz einen Tropfen Strom nachzuladen und der eventuell dadurch höhere Strompreis rechtfertigt es kaum dafür eine enorme Summe für die 60kWh auf den Tisch, resp. eigentlich in die Tonne zu befördern.

Ich fahre 15'000km je Jahr und muss ca. einmal monatlich an den DC Lader und ich denke, dass ist doch zumutbar und wenn ich geschickt mache, fällt mir in dieser Zeit noch eine nützliche Beschäftigung ein.
Wie oft man an Schnarchlader muss, ist Nebensache was den Zeitfaktor angeht.
Bisher ca. 60'000km rein elektrisch
BMW i3 94Ah-REx LCI dato 5'000km

38m2 FlachK. (> 160'000kWh)
1.5kWp Solar (> 800kWh)

Juli 15 bis August 18 KIA Soul EV, 42'000km
Sept. 14 bis Juli 15 i-MiEV 13'500km
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1950
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 19:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Anzeige

Re: Wozu den Ampera e kaufen?

Beitragvon acurus » Mi 15. Nov 2017, 19:32

Die Antwort hast du dir ja schon selbst gegeben. Viele kommen sicher mit kleineren Akkus aus, manche (weniger, leider auch ich) brauchen mehr Reichweite.

Für den Einsatz als „Zweitwagen“ reicht z.B. der e-Golf bei uns locker aus, auch längere Fahrten (Urlaub) sind kein Problem. Für meinen Arbeitsweg reicht es allerdings nicht, da ich leider keine Möglichkeit habe am Arbeitsplatz zu laden, und ich auch nicht jeden Tag zusätzlich zur Fahrtzeit noch 20min an einem Schnellader stehen will (den es auch noch nicht gibt, aber von T&R angekündigt ist).

Und da sind wir dann momentan bei Tesla (zu teuer bzw. als Model 3 noch nicht verfügbar), oder bei nem i3 mit Rex. Und da ich den Rex mindestens im Winter regelmässig brauchen würde warte ich dann lieber auf verfügbare und bezahlbare Fahrzeuge mit Akkus >= 50 kWh
Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: https://1.21-gigawatt.net

Immer einen Besuch wert: der Elektrostammtisch OWL, jeden 1. Samstag im Monat: https://www.goingelectric.de/forum/vereine-stammtische/elektro-stammtisch-owl-t30935.html
Benutzeravatar
acurus
 
Beiträge: 1465
Registriert: Do 11. Mai 2017, 08:12
Wohnort: Warburg

Re: Wozu den Ampera e kaufen?

Beitragvon Ilmtalhans » Mi 15. Nov 2017, 20:44

Weil er mir gefällt!
Weil ich nur Zuhause lade!
Weil ich endlich einen bekomme!
Weil es finanziell drin ist!
Weil ich mich drauf freue!
Weil ich mir das Auto nicht schlecht schreiben lasse!
weil ich damit fahren will!
Ilmtalhans
 
Beiträge: 23
Registriert: Do 19. Okt 2017, 18:47

Re: Wozu den Ampera e kaufen?

Beitragvon c-h-b » Mi 15. Nov 2017, 21:23

Ilmtalhans hat geschrieben:
Weil er mir gefällt!
Weil ich nur Zuhause lade!
Weil ich endlich einen bekomme!
Weil es finanziell drin ist!
Weil ich mich drauf freue!
Weil ich mir das Auto nicht schlecht schreiben lasse!
weil ich damit fahren will!


Genau 8-)
Ampera-e seit 10.2017
--
Hinweis für Allergiker: Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie enthalten!
Benutzeravatar
c-h-b
 
Beiträge: 36
Registriert: Mo 28. Nov 2016, 13:48
Wohnort: Zürich, Schweiz

Re: Wozu den Ampera e kaufen?

Beitragvon mainhattan » Mi 15. Nov 2017, 22:03

c-h-b hat geschrieben:
Ilmtalhans hat geschrieben:
Weil er mir gefällt!
Weil ich nur Zuhause lade!
Weil ich endlich einen bekomme!
Weil es finanziell drin ist!
Weil ich mich drauf freue!
Weil ich mir das Auto nicht schlecht schreiben lasse!
weil ich damit fahren will!


Genau 8-)


Ihr beide habt ja sooo recht :lol:
Gruß
mainhattan
Bild
Opel Ampera 2014-2017 (Ampera-erprobt)
Opel AMPERA-e seit 22.11.2017
https://mit-strom-gegen-den-strom.de
https://www.twitter.com/Elektroflitzer
Benutzeravatar
mainhattan
 
Beiträge: 629
Registriert: Sa 3. Mai 2014, 15:20
Wohnort: Bad Soden am Taunus

Re: Wozu den Ampera e kaufen?

Beitragvon ^tom^ » Mi 15. Nov 2017, 22:23

Das sind Argumente....
gut ihr müsst mir kein Auto verkaufen, denn das würde wohl nix.

Was das Aussehen angeht. Immer wieder sah ich ein Ford oder Honda und meinte es ist schon der Ampera e.


@c-h-b:
Weil ich nur Zuhause lade!

Was macht bitte das Foto von Lidl Dübendorf in deinem Profil? Scheinladen oder ist dies dein Zuhause?
Bisher ca. 60'000km rein elektrisch
BMW i3 94Ah-REx LCI dato 5'000km

38m2 FlachK. (> 160'000kWh)
1.5kWp Solar (> 800kWh)

Juli 15 bis August 18 KIA Soul EV, 42'000km
Sept. 14 bis Juli 15 i-MiEV 13'500km
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1950
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 19:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Re: Wozu den Ampera e kaufen?

Beitragvon c-h-b » Mi 15. Nov 2017, 22:35

^tom^ hat geschrieben:
@c-h-b:
Weil ich nur Zuhause lade!

Was macht bitte das Foto von Lidl Dübendorf in deinem Profil? Scheinladen oder ist dies dein Zuhause?


Gut beobachtet und erwischt! :oops: :lol:

Tut aber meinem "Genau" zu den restlichen Punkten keinen Abbruch ;)
Ampera-e seit 10.2017
--
Hinweis für Allergiker: Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie enthalten!
Benutzeravatar
c-h-b
 
Beiträge: 36
Registriert: Mo 28. Nov 2016, 13:48
Wohnort: Zürich, Schweiz

Re: Wozu den Ampera e kaufen?

Beitragvon ^tom^ » Mi 15. Nov 2017, 23:14

acurus hat geschrieben:
..... Für meinen Arbeitsweg reicht es allerdings nicht, da ich leider keine Möglichkeit habe am Arbeitsplatz zu laden, und ich auch nicht jeden Tag zusätzlich zur Fahrtzeit noch 20min an einem Schnellader stehen will (den es auch noch nicht gibt, aber von T&R angekündigt ist).



100% kann ich dir da zustimmen und würde ich für mich kaum anders entscheiden.
Selbst wenn es den Schnelllader gäbe, nach einem Monat drehst du vermutlich am Rad.
Bisher ca. 60'000km rein elektrisch
BMW i3 94Ah-REx LCI dato 5'000km

38m2 FlachK. (> 160'000kWh)
1.5kWp Solar (> 800kWh)

Juli 15 bis August 18 KIA Soul EV, 42'000km
Sept. 14 bis Juli 15 i-MiEV 13'500km
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1950
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 19:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Re: Wozu den Ampera e kaufen?

Beitragvon samuelle » Mi 15. Nov 2017, 23:36

... wenn ich noch ergänzen darf:
1. Ich finde das Auto praktischer als z.B. den i3 - Türen sind "normal", Kofferraum kann auch Koffer aufnehmen.
2. Die 150 KW machen echt Spass...
3. Mir ein (neuer) Tesla doch deutlich zu teuer ist und sonst kein Auto derzeit die 60 kWh hat...
4. Ich jetzt endlich ein BEV haben wollte und Opel mir genau jetzt den Kauf angeboten hat...

Aber wer nicht will, muss ja nicht - entsprechend verstehe ich den Post von Dir ^tom^ nicht so ganz. So wie Du schreibst, willst Du den Ampera-e doch sowieso nicht - sollen wir Dich hier vom Gegenteil überzeugen?

Viele Grüße
Sascha

P.S. Hat jemand Interesse am CoC? Kann ich bei Bedarf gerne hochladen...
Ampera-e am 24.06.2017 reserviert, am 30.10.2017 in Nürnberg gekauft, am 10.11.17 Reservierung storniert (notwendig, da Showroom), am 15.11.17 Fahrzeugbrief abgeholt, am 17.11.17 zugelassen, am 21.11.2017 abgeholt... 08.08.2018: ca. 13.600 KM...
samuelle
 
Beiträge: 105
Registriert: Sa 24. Jun 2017, 13:55

Re: Wozu den Ampera e kaufen?

Beitragvon Schüddi » Mi 15. Nov 2017, 23:47

Ich dachte für Deutschland gibt es nur 88 Stück und die seien unverkäuflich. Was kostet denn so ein Ampera E UND ist der jetzt käuflich? Ich habe nur mal unverschämte Leasingangebote gesehen. Ich meine wir reden von einem Opel da zahle ich keine 700€ Leasingrate wenn ich für 800€ nen BMW i8 geleast bekomme.
Schüddi
 
Beiträge: 2116
Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43

Anzeige

Nächste

Zurück zu Opel Ampera-e

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast