Sollte man den Ampera-E jetzt noch kaufen, falls möglich?

Re: Sollte man den Ampera-E jetzt noch kaufen, falls möglich

Beitragvon motion » Mi 29. Nov 2017, 15:24

PSA-Chef verlangt Hälfte des Opel-Kaufpreises zurück - mindestens

http://www.spiegel.de/wirtschaft/untern ... 80924.html

Das dürfte nicht ohne Folgen bleiben... ;)
motion
 
Beiträge: 575
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 04:51

Anzeige

Re: Sollte man den Ampera-E jetzt noch kaufen, falls möglich

Beitragvon Blue shadow » Mi 29. Nov 2017, 15:27

So stelle ich mir rosenkrieg vor...sollen sie doch rückabwickeln, damit wir auch amperas bekommen
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2653
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Sollte man den Ampera-E jetzt noch kaufen, falls möglich

Beitragvon motion » Mi 29. Nov 2017, 15:43

Opel hatte sich mit fremden Federn geschmückt und dies auch noch stolz mit geschwellter Brust.
Plötzlich tat man so, als könnte man sich überhaupt glücklich schätzen eine Reservierung aufgeben zu können.
Hat man sich auch nicht über die Konkurenz lustig gemacht, man wüde wieder mal die Großen ärgern?

Ist nicht schlimmt, dass es jetzt so ist wie es ist. Der Ampera-E ist eh hässlich.
motion
 
Beiträge: 575
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 04:51

Re: Sollte man den Ampera-E jetzt noch kaufen, falls möglich

Beitragvon Blue shadow » Mi 29. Nov 2017, 15:47

Egal...das innere zählt....und das sind hier kwh und Nm

Warum tragen Bräute schleier?
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2653
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Sollte man den Ampera-E jetzt noch kaufen, falls möglich

Beitragvon AbRiNgOi » Mi 29. Nov 2017, 15:55

motion hat geschrieben:
Opel hatte sich mit fremden Federn geschmückt und dies auch noch stolz mit geschwellter Brust.


Wieso fremde Federn? Es ist doch ein offenes Geheimnis, das der Erfolg eines Konzernes von den vielen Gleichteilen abhängt, sonst macht ein Zusammenschluss am Ende des Tages doch gar keinen Sinn. Es ist daher absolut richtig, den Ampera E mit den vorhandenen Teilen aus dem Weltkonzern aus zu rüsten und sich nicht selber mit der Entwicklung zu verzetteln.
Das gleiche wird jetzt wieder passieren: Nur wenn Opel so viel wie möglich Gleichteile mit PSA einsetzt, haben die eine Chance. Das die Opel Motoren laut Berichten veraltet sind, ist schwerwiegende als das E-Mobilitätsproblem. Wenn 2019 der Corsa neu erfunden auf der Strasse fährt und dieser auch in Elektro verfügbar ist, wäre Opel noch früh genug dabei um nicht in die E-Mobilitätsfalle zu laufen. Vorher macht das alles nur Verluste, da sollte ein Konzern schon aufpassen, das dies immer nur ein Teil des Konzernes sich mit einem Innovationsthema beschäftigt. So wie es aussieht darf Opel die Brennzoffzelle entwickeln. Ist für die Ampera-e Fans zwar keine Antwort, aber für Opel eine Chance. Und der Corsa wird elektrisch dann halt ein iOn oder so....
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3076
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Sollte man den Ampera-E jetzt noch kaufen, falls möglich

Beitragvon mainhattan » Mi 29. Nov 2017, 19:17

motion hat geschrieben:
Der Ampera-E ist eh hässlich.


Werter motion,

über Geschmack lässt sich trefflich streiten.
Was aber unstrittig ist, ist dass Deine Worte hässlich sind und der i3 leider nur eine halb so große E.Reichweite hat. Und man muss dazu sagen, dass dieses Carbon-Plastikauto à la Bayerischem Mist Wagen auch nicht gerade einen Preis auf dem Laufsteg erhält :twisted:

Nimm es gelassen und kümmert Dich um Dein Ökosystem.
Btw:
motion hat geschrieben:
man wüde wieder mal die Großen ärgern?


Da hast Du leider nicht richtig aufgepasst. Hat auch nichts mit dem Topic zu tun, deswegen lass es bitte :!:
Die Werbebotschaft war einzig und allein auf den aktuellen Astra bezogen.

Also wenn schon referenzieren und zitieren, dann bitte richtig. Danke!
Gruß
mainhattan
Opel Ampera 08/2014-11/2017
Opel AMPERA-e seit 22.11.2017
http://www.mit-strom-gegen-den-strom.de
http://www.twitter.com/Elektroflitzer
Benutzeravatar
mainhattan
 
Beiträge: 369
Registriert: Sa 3. Mai 2014, 14:20

Re: Sollte man den Ampera-E jetzt noch kaufen, falls möglich

Beitragvon motion » Mi 29. Nov 2017, 19:37

Ja, die Seitenansicht vom i3 is auch nicht gerade toll. :oops: Gerne kannst du auch hässlich sagen. Aber dafür ist der Innenraum viel besser gestaltet, beim Ampera hat's bei dem Preis nur für billiges Hartplastik gereicht.

Warum so gereizt, nur weil man dein Auto nicht schön findet? Es ist doch nur ein Sachgegenstand und kein Mensch.
motion
 
Beiträge: 575
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 04:51

Re: Sollte man den Ampera-E jetzt noch kaufen, falls möglich

Beitragvon mainhattan » Mi 29. Nov 2017, 20:23

motion hat geschrieben:
Ja, die Seitenansicht vom i3 is auch nicht gerade toll. :oops: Gerne kannst du auch hässlich sagen. Aber dafür ist der Innenraum viel besser gestaltet, beim Ampera hat's bei dem Preis nur für billiges Hartplastik gereicht.

Warum so gereizt, nur weil man dein Auto nicht schön findet? Es ist doch nur ein Sachgegenstand und kein Mensch.


Wenn es ein Sachgegenstand ist, verstehe ich Deine verbalen Ausfallschritt nicht.

Was beim AMPERA-e Hartplastik, ist beim i3 billig anmutendes, Recyclingmaterial „nachwachsend“ :lol:

Aber mal ehrlich: die Härte des Kunststoff interessiert nur dort, wo man per,anent Kontaktpunkte hat. Das ist zum Beispiel die Armauflage an Tür und Mittelarmlehne. Und die ist weich gepolstert. Dem harten Armaturenbrett seht man nicht an, ob es hart oder weich ist. Der Reichweitenanzeige sieht man aber ganz deutlich an, dass der BMW keinen Blumentopf gewinnt.

Ender der Durchsage. :lol: 8-)
Gruß
mainhattan
Opel Ampera 08/2014-11/2017
Opel AMPERA-e seit 22.11.2017
http://www.mit-strom-gegen-den-strom.de
http://www.twitter.com/Elektroflitzer
Benutzeravatar
mainhattan
 
Beiträge: 369
Registriert: Sa 3. Mai 2014, 14:20

Re: Sollte man den Ampera-E jetzt noch kaufen, falls möglich

Beitragvon Bennysnaucum » Mi 29. Nov 2017, 21:36

So schnell wie bei der Stornierung habe noch nie, irgendwo mein Geld zurück bekommen.
10:00Uhr gekündigt
10:20Uhr den Code bekommen
10:30Uhr Geld auf PayPal Konto

übrigens ohne Abzug

Gesendet von meinem MotoG3 mit Tapatalk
Freund der Gleichstromladung :twisted:
Benutzeravatar
Bennysnaucum
 
Beiträge: 174
Registriert: Do 10. Sep 2015, 08:07

Re: Sollte man den Ampera-E jetzt noch kaufen, falls möglich

Beitragvon Tho » Mi 29. Nov 2017, 22:04

AbRiNgOi hat geschrieben:
Es ist daher absolut richtig, den Ampera E mit den vorhandenen Teilen aus dem Weltkonzern aus zu rüsten und sich nicht selber mit der Entwicklung zu verzetteln.

Hatte Opel wirklich einen nennenenswerten Entwicklungsanteil am Bolt äh Ampera-e?
Ich hab da meine Zweifel, dass war doch eher ein Verkauf unter dem Label Opel?
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5740
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Opel Ampera-e

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste