OPEL verbietet Kauf von AMPERA-E

Re: OPEL VERBIETET KAUF VON AMPERA-E

Beitragvon Jogobo » Fr 15. Sep 2017, 07:55

Schon interessant. Da stellt ein Hersteller ein Fahrzeug vor, dass es noch nicht gibt. Dann präsentiert er ein Vorserienmodell, um das ein großer Hype entsteht und alle wollen es haben. Dann bietet der Hersteller die Möglichkeit, das Fahrzeug gegen eine Reservierungsgebühr von 1.000 € vorzubestellen und sofort wedeln viele potenzielle Kunden mit dem Geld. Dann stellt sich heraus, dass das Fahrzeug voraussichtlich erst 2019 in Stückzahlen und für die Masse in Deutschland verfügbar sein wird.

Wie hieß der Hersteller nochmal? Ach ja.... Tesla :lol:

Wenn sowas bei einem Hersteller, der z.B. Opel heißt, vorkommt, dann ist das natürlich Vaporware und unmöglich und überhaupt...
Hyundai Ioniq Style in Marina Blue bestellt am 21.04.2017, Abholung: 15.11.2017
Opel Ampera-e (keine First Edition) voraussichtlich Ende Oktober 2017 November 2017 Februar 2018
Jogobo
 
Beiträge: 141
Registriert: Mi 12. Apr 2017, 09:31

Anzeige

Re: OPEL VERBIETET KAUF VON AMPERA-E

Beitragvon harlem24 » Fr 15. Sep 2017, 08:36

Tesla hat aber schon bewiesen, dass sie Elektroautos in Deutschland verkaufen können und wollen.
Opel/GM leider noch nicht.
Und sie haben auf Grund des Verkaufs auch kein Interesse und erfüllen nur noch die schon eingereichten Anträge.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2892
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: OPEL VERBIETET KAUF VON AMPERA-E

Beitragvon ClarkKent » Fr 15. Sep 2017, 08:54

Der Ampera e e ist doch baugleich mit dem Bolt - und der wird schon seit fast einem Jahr in den USA regulär VERKAUFt - somit gibt es keine Ausrede mit Vorserienmodell oder Nur-Leasing zu horrenden Preisen ohne Kaufoption. Das ist einfach nur schäbig.
ClarkKent
 
Beiträge: 398
Registriert: So 26. Apr 2015, 14:36

Re: OPEL VERBIETET KAUF VON AMPERA-E

Beitragvon bm3 » Fr 15. Sep 2017, 08:58

@Jogobo
Netter Versuch ;)

Leider gabs aber bereits im Jahr 2016 entsprechende Verlautbahrungen aus dem Konzern mit solchen Meldungen hier:

https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 19358.html
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5726
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: OPEL VERBIETET KAUF VON AMPERA-E

Beitragvon Jogobo » Fr 15. Sep 2017, 10:11

@bm3
Du meinst solche Ankündigungen?

Wir alle wissen doch, dass Tesla ausschließlich E-Fahrzeuge herstellt. Bei Opel ist der Ampera-e das bislang einzige BEV. Und obwohl Tesla nur E-Autos baut, wie war das noch mit dem angekündigten und tatsächlichen Produktionsstart des Model 3? Und wie viele Model 3 sind in den USA bereits ausgeliefert und wie viele in Deutschland? Und wie lautete nochmal die Mitteilung von Tesla, wann die ersten Model 3 in Deutschland ausgeliefert werden und wann voraussichtlich die letzten Vorbestellungen ausgeliefert sein werden (wer's glaubt...)?

Ich kann ja verstehen, dass Markenbashing immer gut für den Populismus ist. Aber jetzt lasst doch die Kirche mal im Dorf. Die Verfügbarkeit von massentauglichen BEV in Deutschland ist generell unter aller Kanone, nicht nur bei Opel.
Hyundai Ioniq Style in Marina Blue bestellt am 21.04.2017, Abholung: 15.11.2017
Opel Ampera-e (keine First Edition) voraussichtlich Ende Oktober 2017 November 2017 Februar 2018
Jogobo
 
Beiträge: 141
Registriert: Mi 12. Apr 2017, 09:31

Re: OPEL VERBIETET KAUF VON AMPERA-E

Beitragvon harlem24 » Fr 15. Sep 2017, 10:16

Naja, wenn ich zu Nissan, BMW oder VW gehe, bekomme ich ein BEV innerhalb weniger Wochen.
Und dass das M3 erst in 2018 in Europa aufschlagen würde, hat glaube ich, mit Ausnahme von Dir, jeder mit gerechnet.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2892
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: OPEL VERBIETET KAUF VON AMPERA-E

Beitragvon Jogobo » Fr 15. Sep 2017, 10:28

harlem24 hat geschrieben:
Naja, wenn ich zu Nissan, BMW oder VW gehe, bekomme ich ein BEV innerhalb weniger Wochen.

Was für den neuen Leaf noch zu beweisen wäre. Und dass bei letzteren beiden der Heimatmarkt besser bedient wird als es bei importierten Fahrzeugen der Fall ist, das hat vermutlich nicht zuletzt wegen der Skandälchen und Skandale der letzten Monate mit dem schon angekratzten Image zu tun, dass man mit allen Mitteln wieder aufpolieren möchte.


harlem24 hat geschrieben:
Und dass das M3 erst in 2018 in Europa aufschlagen würde, hat glaube ich, mit Ausnahme von Dir, jeder mit gerechnet.

Mir ist es, ehrlich gesagt, völlig egal, wann das M3 in Europa aufschlägt. Deshalb ist Deine Einschätzung, was meine Rechenkünste angeht, auch eher nebensächlich. Genauso egal ist mir, dass man ein M3 in akzeptabler Ausstattung nicht für unter 40.000 € bekommen wird.

Womit ich allerdings gerechnet habe, ist, dass die Tesla-Jünger tausende von Argumenten finden würden, warum dieselbe Sachlage bei Tesla eine ganz andere ist als die bei Opel.

Mir geht es erfreulicherweise mit Opel so, wie es Tesla Mitarbeitern mit dem M3 geht. Ich bekomme einen vor allen anderen. Aber auch das ist natürlich ganz böse von Opel und ganz super von Tesla.
Hyundai Ioniq Style in Marina Blue bestellt am 21.04.2017, Abholung: 15.11.2017
Opel Ampera-e (keine First Edition) voraussichtlich Ende Oktober 2017 November 2017 Februar 2018
Jogobo
 
Beiträge: 141
Registriert: Mi 12. Apr 2017, 09:31

Re: OPEL VERBIETET KAUF VON AMPERA-E

Beitragvon bm3 » Fr 15. Sep 2017, 11:16

Nun, ich gehe mal davon aus dass Tesla das M3 in ausreichenden Stückzahlen liefern will und wird. Das ist für Tesla eine existenzielle Aufgabe. Beim Ampera-e gehe ich heute nicht mehr davon aus. Das ist der Unterschied.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5726
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: OPEL VERBIETET KAUF VON AMPERA-E

Beitragvon phonehoppy » Fr 15. Sep 2017, 11:59

Das mit dem Leasingmodell war ja schon länger bekannt. Was aber die Empörung noch verstärkt: Es werden innerhalb eines Jahres nur 80 Stück mit diesem frechen Leasing in Deutschland zu haben sein!

GM macht nicht den gleichen "Fehler" wie beim EV 1, sondern fährt die gleiche Strategie: Vorne herum bringt man ein gutes Elektroauto auf den Markt, hintenrum bietet man es aber nicht wirklich an, sondern sorgt nur für eine Marktverzerrung. Der Ampera-E soll in Vergleichslisten und Testberichten vorkommen, um ein gutes Image für den Konzern zu verbreiten, wirklich verkaufen will man ihn aber nicht - zumindest in Deutschland, wo man ja erklärtermaßen auch von Seiten der Politik noch an die Zukunft des Verbrennungsmotors glaubt und alle störenden Einflüsse von ihm fern halten will.
BMW i3 94Ah seit 10/2016. Powered by Lichtblick.
Stoppt Kohle jetzt!
Benutzeravatar
phonehoppy
 
Beiträge: 525
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 20:07

Re: OPEL VERBIETET KAUF VON AMPERA-E

Beitragvon Jogobo » Fr 15. Sep 2017, 12:31

bm3 hat geschrieben:
Nun, ich gehe mal davon aus dass Tesla das M3 in ausreichenden Stückzahlen liefern will und wird. Das ist für Tesla eine existenzielle Aufgabe. Beim Ampera-e gehe ich heute nicht mehr davon aus. Das ist der Unterschied.

Ich gehe auch davon aus, dass Tesla liefern will und auch irgendwann wird. Genauso gehe ich aber auch davon aus, dass Opel ab 2019 (so die offizielle Aussage) liefern wird (in D).

phonehoppy hat geschrieben:
Das mit dem Leasingmodell war ja schon länger bekannt. Was aber die Empörung noch verstärkt: Es werden innerhalb eines Jahres nur 80 Stück mit diesem frechen Leasing in Deutschland zu haben sein!

Was hat Tesla nochmal über das Model S und das Model X gesagt? Sinngemäß hieß es, wir verkaufen ein überteuertes Fahrzeug, um irgendwann ein erschwingliches Auto zu bauen, dass über die hohen Preise der anderen Modelle quer subventioniert wird.

Wie Du schon richtig festgestellt hast, ist die Politik in D (gegängelt u.a. von der Automobilindustrie) der größte Hemmschuh für den Mobilitätswandel. Das ist aber nicht die Schuld von Opel. Und dass man als Hersteller in einem Land, wo die Verkehrspolitik von den größten Konkurrenten gelenkt wird, vorsichtig agiert, kann man nicht zum Vorwurf machen.
Soweit ich weiß, gibt es den Ampera-e in Europa außerhalb der EU. Ich glaube nicht, dass es der fehlende Wille ist, das Fahrzeug zu verkaufen. Auch die entsprechende Nachfrage wäre da, davon bin ich überzeugt. Die alles entscheidende Frage ist, was da hinter den Kulissen abgesprochen und geschoben wird.
Wenn es ein Fahrzeug für um die 40.000 € mit einer 60 kWh Batterie in großen Stückzahlen zu kaufen gäbe, wo blieben dann Gölfe mit 38 kWh zum selben oder höheren Preis? Wer würde einen BMW i3 als Alternative in Betracht ziehen? Natürlich gäbe es weiterhin markentreue Kunden, aber wer rechnen kann und/oder muss...
Hyundai Ioniq Style in Marina Blue bestellt am 21.04.2017, Abholung: 15.11.2017
Opel Ampera-e (keine First Edition) voraussichtlich Ende Oktober 2017 November 2017 Februar 2018
Jogobo
 
Beiträge: 141
Registriert: Mi 12. Apr 2017, 09:31

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Opel Ampera-e

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bigsonic1, Tigger und 4 Gäste