OPEL verbietet Kauf von AMPERA-E

Re: OPEL verbietet Kauf von AMPERA-E

Beitragvon c-h-b » So 29. Okt 2017, 13:38

Amperolé hat geschrieben:
Bei meinem Ampera-e gibt es angeblich nur einen Typ2 Kabel ab Werk dazu. Schön und gut, aber den mit Schukostecker müsste man zusätzlich bestellen, weiss nicht mehr wieviel der Preis war. War aber ein bisschen überrascht als der Verkäufer das sagte. Gibt es hier im Forum auch jemand, der in der Schweiz ein Ampera-e bestellt hat und ist das bei euch auch so gewesen?


Am Donnerstag habe ich meinen Ampera-e in Kloten abgeholt. Beigelegt war ein Ladekabel mit CEE16/3-Stecker. Den Adapter von CEE16 auf T12 habe ich nachträglich für 60 CHF bei http://www.schnellladen.ch bestellt.
Ampera-e seit 10.2017
--
Hinweis für Allergiker: Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie enthalten!
Benutzeravatar
c-h-b
 
Beiträge: 24
Registriert: Mo 28. Nov 2016, 12:48
Wohnort: Zürich, Schweiz

Anzeige

Re: OPEL verbietet Kauf von AMPERA-E

Beitragvon Amperolé » So 29. Okt 2017, 16:27

c-h-b hat geschrieben:
Amperolé hat geschrieben:
Bei meinem Ampera-e gibt es angeblich nur einen Typ2 Kabel ab Werk dazu. Schön und gut, aber den mit Schukostecker müsste man zusätzlich bestellen, weiss nicht mehr wieviel der Preis war. War aber ein bisschen überrascht als der Verkäufer das sagte. Gibt es hier im Forum auch jemand, der in der Schweiz ein Ampera-e bestellt hat und ist das bei euch auch so gewesen?


Am Donnerstag habe ich meinen Ampera-e in Kloten abgeholt. Beigelegt war ein Ladekabel mit CEE16/3-Stecker. Den Adapter von CEE16 auf T12 habe ich nachträglich für 60 CHF bei http://www.schnellladen.ch bestellt.


Hallo
Gratulieren zu deiner Errungenschaft ;) :thumb:
So wie es aussieht ist das original Notladekabel mit Schuko nicht immer dabei. Ist auch nicht schlimm, da ich zuhause sowieso nicht an einer 10A Stromleitung laden möchte. Wird ja angeblich nicht empfohlen, da 10A Leitung nicht für solche Dauerleistung ausgelegt ist. Muss aber noch einen Stromer organisieren der eine 2,5mm2 dicke Leitung (wahrscheinlich nur einphasig) ziehen wird und dann Wallbox oder mobile Ladestation.
Amperolé
 
Beiträge: 17
Registriert: So 1. Okt 2017, 10:01

Re: OPEL verbietet Kauf von AMPERA-E

Beitragvon Amperolé » So 29. Okt 2017, 16:32

mainhattan hat geschrieben:
Amperolé hat geschrieben:
Bei meinem Ampera-e gibt es angeblich nur einen Typ2 Kabel ab Werk dazu. Schön und gut, aber den mit Schukostecker müsste man zusätzlich bestellen, weiss nicht mehr wieviel der Preis war. War aber ein bisschen überrascht als der Verkäufer das sagte. Gibt es hier im Forum auch jemand, der in der Schweiz ein Ampera-e bestellt hat und ist das bei euch auch so gewesen?



Es ist genau anders rum.

Das Bordladekabel Mode 2 Schuko auf Typ 2 ist inkludiert.
Das Mode 3 Kabel ist gegen Aufpreis 230,00 sowohl beim First Edition als auch Standard erwerbbar.

Edit
Zumindest in Deutschland ist es so. Da ist der feste Kofferraumdeckel auch aufpreispflichtig, ebenso wie der Zwischenboden (Accesoires)


In der Schweiz sind feste Kofferaumdeckel und zwischenboden auch aufpreispflichtig. Ich habe es mit dem Zwischenboden bestellt 8-)
Amperolé
 
Beiträge: 17
Registriert: So 1. Okt 2017, 10:01

Re: OPEL verbietet Kauf von AMPERA-E

Beitragvon mainhattan » Mo 30. Okt 2017, 08:47

Amperolé hat geschrieben:
mainhattan hat geschrieben:
Amperolé hat geschrieben:
Bei meinem Ampera-e gibt es angeblich nur einen Typ2 Kabel ab Werk dazu. Schön und gut, aber den mit Schukostecker müsste man zusätzlich bestellen, weiss nicht mehr wieviel der Preis war. War aber ein bisschen überrascht als der Verkäufer das sagte. Gibt es hier im Forum auch jemand, der in der Schweiz ein Ampera-e bestellt hat und ist das bei euch auch so gewesen?



Es ist genau anders rum.

Das Bordladekabel Mode 2 Schuko auf Typ 2 ist inkludiert.
Das Mode 3 Kabel ist gegen Aufpreis 230,00 sowohl beim First Edition als auch Standard erwerbbar.

Edit
Zumindest in Deutschland ist es so. Da ist der feste Kofferraumdeckel auch aufpreispflichtig, ebenso wie der Zwischenboden (Accesoires)


In der Schweiz sind feste Kofferaumdeckel und zwischenboden auch aufpreispflichtig. Ich habe es mit dem Zwischenboden bestellt 8-)


Das ist eine gute Idee. Ich habe noch in Erinnerung von 03/2017, wie dieser feste Zwischenboden hilfreich ist. Zwar etwas weniger höhe, dafür aber Stauruam geschaffen für "Unsichtbares" sowie eine ebene Ladefläche bei umgeklappten Rücksitzlehnen!
Gruß
mainhattan
Opel Ampera 08/2014-11/2017
Opel AMPERA-e seit 22.11.2017
http://www.mit-strom-gegen-den-strom.de
http://www.twitter.com/Elektroflitzer
Benutzeravatar
mainhattan
 
Beiträge: 368
Registriert: Sa 3. Mai 2014, 14:20

Re: OPEL verbietet Kauf von AMPERA-E

Beitragvon Mr.Glint » Mo 30. Okt 2017, 11:21

Hallo zusammen,

Sagt mal, ist das folgende normal?

Mein Opel-Agent hat mir gerade erzählt, dass der Ampera-e (in der einzig verfügbaren "First Edition") 39.525 kostet - da sind die 2.300 "Händlerbeitrag" schon abgezogen. Dann kämen da die 1000 Eruo Anzahlung noch weg, ABER es kommen Fracht- und Überstellungskosten, sowie verpflichtend (!) zu kaufende Winterreifen dazu, was dann einen Gesamtpreis von etwa 42.000,- ausmacht...

Wie gesagt: Ist das normal? Warum soll ich die Frachtkosten übernehmen? - ich zahl ja auch nicht bei VW die Überstellung des Golf´s aus der Slowakei oder bei den Transfer des Seat´s aus Spanien...
Kann mich ein (deutscher) Autohänlder zu einem Winterreifenkauf "verpflichten"?

Nebenbei: Laut diesem Händler wäre bei dem Ampera-e "nur" ein Kabel für 220V und Starkstrom dabei.

Ist die Kaufabwicklung sonst noch bei jemand in der Form angekündigt worden...?
Mr.Glint
 
Beiträge: 3
Registriert: Di 23. Aug 2016, 20:28

Re: OPEL verbietet Kauf von AMPERA-E

Beitragvon samuelle » Mo 30. Okt 2017, 13:48

Hallo zusammen,

so, habe jetzt meine Absage noch rückgängig machen können - nach zwei weiteren Nächten schlechten Schlafs.
Vertrag ist unterschrieben - ich hoffe ich bereue es nicht...

@Blue shadow & @mainhattan:
Vielen Dank für Eure Meinungen, hat geholfen die Rahmenbedingungen doch etwas positiver zu sehen!

@Mr. Glint:
Also der Preis ist deutlich besser als der Listenpreis, den ich bekomme habe. Ich habe auch EUR 730 Frachtkosten dabei, Kabel & "feste" Kofferraumabdeckung, aber keine(!) Winterräder. In Summe kam ich auf EUR 41.800.- (EUR 2380.- BAFA bereits abgezogen, Reservierungsgebühr auch). Zugaben gab es sonst gar nicht... Ich denke Du hast da einen deutlich besseren Deal als ich...

Viele Grüße
Sascha
Ampera-e am 24.06.2017 reserviert, am 30.10.2017 in Nürnberg gekauft, am 10.11.17 Reservierung storniert (notwendig, da Showroom), am 15.11.17 Fahrzeugbrief abgeholt, am 17.11.17 zugelassen, am 21.11.2017 abgeholt...
samuelle
 
Beiträge: 83
Registriert: Sa 24. Jun 2017, 12:55

Re: OPEL verbietet Kauf von AMPERA-E

Beitragvon TomTomZoe » Mo 30. Okt 2017, 14:18

Bei Neuwagen muß man in D bei normalen Händlern leider immer Überführungskosten zahlen, auch wenn das Auto schon im Showroom steht :(. Bei Importeuren können die Überführungskosten wegfallen oder deutlich geringer ausfallen.

@samuelle
Gratuliere zum Kauf des blauen Ampera-E :)
44060€ Listenpreis
+230€ 230V Ladekabel ;)
+160€ gescheite Kofferraumabdeckung
+730€ Überführungskosten
-2380€ Bafa Händleranteil
-1000€ Reservierungsgebühr
=41800€
Dein Händler rechnet korrekt und gibt keinerlei Rabatt.

Mein Händler darf/kann auch keinen Nachlass geben, und rechnet mir einen Endpreis von 42929€ vor ohne einzeln aufzuschlüsseln :?. Bei mir war von den beiden Extras (230V Ladekabel und Kofferraumabdeckung) nicht die Rede, umso mehr bin ich verwundert woher die 1129€ Differenz herkommen :x. Muß da wohl nochmal nachhaken ;)

Er hat mir aus einem internen Memo vorgelesen, dass Opel sich dazu entschlossen hat die Ampera-E nun auch bar zu verkaufen, auch die Showroomwagen dürfen verkauft werden, da die Nachfrage so groß ist. Ach ne ;)

Von Winterreifen und gar noch Kaufzwang derer keine Spur :D

Hat einer der Ampera-E Käufer Verlängerungsgarantie (Komfort-, Premium- oder Premium-Plus-Paket?) abgeschlossen?

Update: Die Reservierungsgebühr war nicht abgezogen und die Überführungskosten sind 869€ (sind also regional unterschiedlich ;)). Der Ampera-E wird somit auch durch meinen Händler zum Listenpreis verkauft.
Zuletzt geändert von TomTomZoe am Mo 30. Okt 2017, 21:39, insgesamt 2-mal geändert.
Gut eingefahrene Zoe Q210 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853).
Seit 08/2016 schon 47t ekm (Diesel 07/2017 verkauft).
Ab 09.02.2018 AMP+-ERA-e 8-)
Bild (ab Ladeanschluß), laut BC 14,8-16,9kWh/100km (Sommer-Winter)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 1318
Registriert: Do 25. Aug 2016, 12:22

Re: OPEL verbietet Kauf von AMPERA-E

Beitragvon samuelle » Mo 30. Okt 2017, 14:35

Hallo TomTomZoe,

erst mal: Danke!
Dass mein Händler richtig rechnet war mir klar, leider halt nur der Listenpreis, aber ich bin schon heilfroh, dass er so viel Geduld mit mir hatte... Trotzdem scheint mir Mr. Glints Händler preislich attraktiver zu sein... Überführung: Ja, ein leidiges Thema bei Vorführwagen, aber wohl nicht zu vermeiden...

Bei Deinem Händler würde ich auch mal nachfragen: Zu wenig für die Winterräder aus der Liste und zu viel für eines der Service-Pakete...

Apropos Winterräder: Die in der Preisliste wurden mir auch nicht angeboten, aber was wäre eigentlich die Alternative? Man braucht ja wohl eine Felge mit Druckmessung, so wie ich das verstanden hatte.

Apropos "feste" Kofferraumabdeckung: Die wurde mir berechnet, aber ich bin mir sicher, dass es keineswegs die "harte Laderaumschale" von der Opel-Webseite ist - ich bin da noch in Klärung...

Viele Grüße
Sascha
Ampera-e am 24.06.2017 reserviert, am 30.10.2017 in Nürnberg gekauft, am 10.11.17 Reservierung storniert (notwendig, da Showroom), am 15.11.17 Fahrzeugbrief abgeholt, am 17.11.17 zugelassen, am 21.11.2017 abgeholt...
samuelle
 
Beiträge: 83
Registriert: Sa 24. Jun 2017, 12:55

Re: OPEL verbietet Kauf von AMPERA-E

Beitragvon TomTomZoe » Mo 30. Okt 2017, 14:41

Ach ja, wenn jemand die Kfz-Versicherung für sich berechnen will, der Ampera-E hat HSN 1844 und TSN AGT, hat mein Händler so bestätigt. Für mich wären das bei 45t km 499€ Vollkasko, da kann man nix sagen :)
Gut eingefahrene Zoe Q210 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853).
Seit 08/2016 schon 47t ekm (Diesel 07/2017 verkauft).
Ab 09.02.2018 AMP+-ERA-e 8-)
Bild (ab Ladeanschluß), laut BC 14,8-16,9kWh/100km (Sommer-Winter)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 1318
Registriert: Do 25. Aug 2016, 12:22

Re: OPEL verbietet Kauf von AMPERA-E

Beitragvon Blue shadow » Mo 30. Okt 2017, 15:14

Es freut mich, das opel dich (euch) glücklich macht...

Das kostet ne probefahrt, aber nur wenn ihr immernoch zufrieden seid...

Ich muss auf weitere angebote mit 50 + kwh sicher noch 2 jahre warten
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2618
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Opel Ampera-e

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast