Kunde droht mit Abschluss!!!

Kunde droht mit Abschluss!!!

Beitragvon elektriktom » Sa 27. Mai 2017, 20:47

Hallo liebe e-Gemeinde,

derzeit bin ich Besitzer eines Golf VII Variant und einer Renault ZOE! Ich habe, weil uns künftig ein Auto reicht, bei Opel nach einem Ampera-e gefragt! Wenn das Angebot passt, und ich spreche von einem Leasingbeitrag mtl. von ca. € 500,-- dann würde ich sofort unterschreiben!!! Man müsste nur die beiden Wagen hereinnehmen! Die Preise stimmen auch weitgehend! Es geht um ein Gewerbeleasing!

Die Anfrage läuft seit 09.05.2017!!! Bisheriger Rückruf vom zuständigen Mitarbeiter (Verkaufsleiter Opel Häusler) KEINER!!!

Offenbar ist man so satt oder nicht interessiert einen Wagen zu verkaufen!!! Wie gesagt, ich unterschreibe sofort wenn die Rate passt und ich meine Autos loswerde!!! Die Bonität stimmt auch!! (Nur zur Beruhigung)

Geht es euch ähnlich???

Liebe Grüße
Tom
Zoe Intens R240. Glücklich seit 28.10.2015
elektriktom
 
Beiträge: 68
Registriert: Fr 22. Mai 2015, 14:14

Anzeige

Re: Kunde droht mit Abschluss!!!

Beitragvon Jm Plugin » Sa 27. Mai 2017, 20:51

Ampera wird nicht verkauft. Es werden nur ein paar zu Marketingzwecken ausgegeben.
Jm Plugin
 
Beiträge: 199
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 23:35

Re: Kunde droht mit Abschluss!!!

Beitragvon achtung71 » Sa 27. Mai 2017, 21:05

…warte auch schon länger auf ein Gewerbeleasingangebot.
achtung71
 
Beiträge: 177
Registriert: Di 17. Jun 2014, 12:31

Re: Kunde droht mit Abschluss!!!

Beitragvon midimal » Sa 27. Mai 2017, 21:26

Es hilft nur sich als Wikinger zu verkleiden :lol: :lol: :lol: Bild
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5980
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Kunde droht mit Abschluss!!!

Beitragvon bm3 » Sa 27. Mai 2017, 21:29

Ihr müsstet doch inzwischen mitbekommen haben dass Opel/GM es nicht ernst meinen mit dem Ampera-e ? Bei noch keinen 90 Autos in 2017 für ganz Deutschland ? Ihr könnt es ja gerne mal probieren, aber wir ahnen doch hier alle schon was dabei rauskommen wird ?

VG:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5749
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Kunde droht mit Abschluss!!!

Beitragvon georgij » Sa 27. Mai 2017, 22:03

Und der Trump beschwert sich wir kaufen kaum amerikanische Autos.
Zoe R240 | Willst du günstig Laden? Dann trage deinen Wagen auf den Berg und fahr da runter. :D
Benutzeravatar
georgij
 
Beiträge: 62
Registriert: Sa 8. Aug 2015, 22:22
Wohnort: Berlin

Re: Kunde droht mit Abschluss!!!

Beitragvon elektriktom » Mo 29. Mai 2017, 10:20

Hab gerade mit meinem Freundlichen gesprochen,

die First Edition ist bereits vergriffen. Man hat sich die Kunden für die First Edition herausgesucht. (Also offenbar wer bekannt ist oder wer mehr zahlt oder????) Die Anderen können jetzt sich auf einer Plattform eintragen, 1.000,-- Euro anzahlen und hoffen, irgendwann ein Auto zu bekommen.

Hab nun meinem Freundlichen freundlich klar gemacht dass ich keine Bank bin und Opel eben sowenig wie Tesla einen Kredit gewähre. Jedoch eher mein Geld nach Paloalto überweisen werde!

Also ich finde das wirklich ziemlich arrogant und werde nun von dem Kauf eines Opels absehen!!! Hoffe, dass diese Ausführungen von vielen gelesen wird. Wir "normalen" Kunden sind nämlich keine Kunden zweiter Klasse!!!


Herzliche Grüße
Tom
Zoe Intens R240. Glücklich seit 28.10.2015
elektriktom
 
Beiträge: 68
Registriert: Fr 22. Mai 2015, 14:14

Re: Kunde droht mit Abschluss!!!

Beitragvon Kim » Mo 29. Mai 2017, 21:12

elektriktom hat geschrieben:
-Man hat sich die Kunden für die First Edition herausgesucht.
- Die Anderen können jetzt sich auf einer Plattform eintragen, 1.000,-- Euro anzahlen und hoffen, irgendwann ein Auto zu bekommen.
- werde nun von dem Kauf eines Opels absehen!
- Wir "normalen" Kunden sind nämlich keine Kunden zweiter Klasse!!!

I feel you.
Das ständige Gewerbekundenbevorziehen geht mir allgemein gewaltig auf den Knopf.
Beispiel:
Ich gebe meine Leasingfahrzeuge extrem besser gepflegt zurück als so ziemlich jeder Gewerbler und soll trotzdem 30% höhere Leasingraten zahlen.?!
Mach ich nicht mehr mit.
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017
Outlander PHEV von 02.2015 bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1708
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Kunde droht mit Abschluss!!!

Beitragvon lightrider » Di 30. Mai 2017, 06:50

elektriktom hat geschrieben:
...die First Edition ist bereits vergriffen. Man hat sich die Kunden für die First Edition herausgesucht. (Also offenbar wer bekannt ist oder wer mehr zahlt oder????) Die Anderen können jetzt sich auf einer Plattform eintragen, 1.000,-- Euro anzahlen und hoffen, irgendwann ein Auto zu bekommen.


Früher wollte ich keinen Opel kaufen, heute kann ich es nicht. Passt von dem her eigentlich gut zusammen.

elektriktom hat geschrieben:
Hab nun meinem Freundlichen freundlich klar gemacht dass ich keine Bank bin und Opel eben sowenig wie Tesla einen Kredit gewähre.


Ich finde das eigentlich ziemlich innovativ. Die ernsthaften Interessenten unterstreichen ihre Kaufabsicht mit einer anrechenbaren Anzahlung und der Autobauer kriegt gratis Fremdkapital, um die nötigen Investitionen mitzutragen.

elektriktom hat geschrieben:
Also ich finde das wirklich ziemlich arrogant und werde nun von dem Kauf eines Opels absehen!!! Hoffe, dass diese Ausführungen von vielen gelesen wird. Wir "normalen" Kunden sind nämlich keine Kunden zweiter Klasse!!!


Es ist nicht die Schuld von Opel, dass GM sie an PSA verhöckert hat. Und zu diesem Zeitpunkt waren die lauten Ankündigungen alle schon gemacht.

Dass der "Otto-Normalverbraucher" (zu denen ich mich auch zähle) nicht eines der ersten wenigen verfügbaren Fahrzeuge erhält, ist aber eigentlich klar.
- Model 3 vorbestellt -
Benutzeravatar
lightrider
 
Beiträge: 58
Registriert: Do 20. Apr 2017, 06:28
Wohnort: St. Gallen

Re: Kunde droht mit Abschluss!!!

Beitragvon bm3 » Di 30. Mai 2017, 10:00

lightrider hat geschrieben:
... Es ist nicht die Schuld von Opel, dass GM sie an PSA verhöckert hat. Und zu diesem Zeitpunkt waren die lauten Ankündigungen alle schon gemacht. ...


Hat aber auch nichts mit der gegenwärtigen Liefermisere bei dem Auto zu tun. Da sollte man die Ursachen schon in der Produktionsplanung bei GM suchen. Ich behaupte, die wollten noch nicht in 2017 und die wollen auch noch nicht in 2018. Das ist nur wieder ein Vorzeige(Alibi-)Projekt von GM. Unter Obama wurde da vielleicht noch kritisch geschaut was GM tut, unter Trump bestimmt nicht mehr.
LG wird denen auch rechtzeitig schon gesagt haben wieviel Stück Antriebstechnik die zuliefern können und GM wieviel Stück sie abnehmen/haben wollen. In der Industrie ist immer die Planung für Stückzahlen vorab bekannt und abgestimmt, alles Andere läuft unter "Unfähigkeit des Managements".
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5749
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Anzeige

Nächste

Zurück zu Opel Ampera-e

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: mainhattan und 6 Gäste